Arbeitplatte Quarzstein Lechner Materialfehler?

Beiträge
3
Liebe Nutzer,

ich hoffe, vorhandene Fachleute können mir weiterhelfen.
Vor vier Wochen wurde unsere neue Quarzstein Arbeitsplatte von Lechner(Legranto, design Nura, teuer) der Kücheninsel eingebaut inkl. Bora Kochfeld.
Nach 24 Stunden Wartezeit habe ich diese dann gründlich geputzt (Tuch + Glasreiniger) und leider diverse
merkwürdige nicht zu reinigende Stellen entdeckt. So befinden sich rund um die Arbeitsplatte an der Oberseite direkt vor der Kante viele Abdrücke die wie Klebereste aussehen aber nicht fühlbar sind/oder wie Abdrücke von Fettfingern (beim Putzen dachte ich zuerst dies wären Silikonreste und habe das auch so bemängelt). Darüber hinaus sind viele undefinierbare Schlieren vorhanden .

Wir haben noch ein 2 Meter langes Stück der Arbeitsplatte, wo die Spüle eingebaut wurde, dort besteht dieses Problem nicht.

Auf meine Reklamation hin, kam der Kundendienst von Lechner und hat sich 2 Stunden lang bemüht diese Flecken zu beseitigen, leider ohne Erfolg. Lediglich einige Silikonreste rund ums Kochfeld konnten entfernt werden. Der Techniker hat viele Bilder gemacht und mir im Gespräch mitgeteilt, dass er sich die Flecken nicht erklären kann, da sein schweizer Wunderspray normalerweise in Verbindung mit einem Schmutzradierer immer hilft. Seiner Meinung nach wäre dies ein Fehler des Zulieferers (?) und hätte bereits bei der Qualitätskontrolle auffallen müssen. Der freundliche Herr verabschiedete sich und wollte noch einen Bericht schreiben.

So, nun nach 2 Wochen meldet sich unser Küchenstudio mit dem Hinweis sie hätten nun den Bericht vorliegen. Lechner möchte wissen, ob wir wegen der entstandenen Unannehmlichkeiten mit 500 Euro Nachlass einverstanden wären.

Daraufhin habe ich das Küchenstudio gebeten, mir den Bericht zukommen zu lassen, darauf hat man nicht reagiert sondern lediglich auf das Angebot hingewiesen. Wie sollen wir damit umgehen? Wir möchten eine Arbeitsplatte ohne Mängel und keinen Preisnachlass. Darüber hinaus empfinde ich das Verhalten eines solchen Premiumherstellers als unverschämt. Lechner wirbt mit höchster Qualität und mit dem Spruch "für unsere Kunden soll alles perfekt sein."

Wer hat Erfahrung mit solchen Arbeitsplatten bzw. Reklamationsbearbeitung, kann dies ein Materialfehler sein? Können wir einen Austausch verlangen?
Ich möchte die Platte nicht behalten, sonst ärgere ich mich die nächsten 20 Jahre täglich.
Neben der Arbeitsplatte haben wir noch einige kleinere Dinge die seit 2 1/2 Monaten wegen Lieferzeit noch nicht gemacht werden konnten. Den Rechnungsbetrag haben wir ärgerlicherweise bereits komplett bezahlt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Michael

Admin
Beiträge
18.397
Deine Einstellung ist nachvollziehbar und wenn du mit der Platte so nicht einverstanden bist lass sie austauschen. Würde ich auch machen.
Am Besten schriftlich mit angemessener Fristsetzung (6 Wochen).
 

Wolfgang 01

Spezialist
Beiträge
5.191
Wohnort
Lipperland
Immer schriftlich mit Zustellnachweis.
6 Wochen Frist würde ich nicht machen. Max. 4 Wochen, besser nur 2.
 

mozart

Spezialist
Beiträge
5.186
Wohnort
Wiesbaden
Hi,
ist Nura nicht dieses grau-grüne, leicht marmorierte, matte Dekor?
Das ist bei Lechner nämlich ein Auslauf-Dekor. Als Silestone ist es aber weiterhin verfügbar.
Möglicherweise ist das für die Entscheidung von Bedeutung.
VG,
Jens
 

SabineSuperküche

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
3
Hallo,

danke für die bisherigen Antworten. Bei dem Dekor handelt es sich um genau dieses grau/matte mit leichten Marmorierungen, wann ist es denn nicht mehr verfügbar?
Kann evtl. jemand dazu Stellung beziehen, ob ich das Recht auf Einsicht in den Bericht des Monteurs habe. Geht Lechner allgemein mit Reklamtionen so um?
Muss ich mich nochmal auf einen Termin zur Nachbesserung einlassen, da der Monteur ja 2 Stunden lang kein hinreichendes Ergebnis erzielt hat oder kann ich sofort den Austausch fordern?
 

mozart

Spezialist
Beiträge
5.186
Wohnort
Wiesbaden
Hi,
soweit ich weiß, ist das Dekor ab Sommer 2017 bei Lechner nicht mehr zu bekommen-aber wie bereits geschrieben bekommst Du auch Ersatz über einen Steinmetz, denn das Dekor ist eines von Silestone . Da heißt es Cygnus 15.
Die Berichte der Kundendienstmitarbeiter sind nicht für Endkunden bestimmt-das hat auch nachvollziehbare Gründe. Der Kundendienst nimmt den Mangel auf/versucht ihn zu beheben, die abschließende Bewertung durch den Hersteller nimmt er aber nicht vor.
Grundsätzlich hat der Hersteller/Lieferant sogar das Recht auf 3 Nachbesserungen.
Unsere Erfahrungen bei "Problemfällen" mit Lechner sind insgesamt gut. Im Einzelfall sind wir nicht immer einer Meinung, der Hersteller ist aber seriös und bemüht um zufriedenstellende Lösungen. Daß Lechner nicht bei jeder Rekla sofort von sich aus die komplette Plattenanlage tauscht, ist klar.
Grüße,
Jens
 
Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie Weibel - Intelligente Küchenlüftung

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Weibel Abluft-Tuning

Weibel Abluft-Tuning
Oben