Aquastop

Sousou

Mitglied
Beiträge
86
Hallo,

der Aquastop unserer hochgebauten Spülmaschine liegt wegen der Schlauchverlängerung in der "toten Ecke" am Boden. Spülmaschinenhersteller ist Bosch. In der Montageanleitung lässt sich nicht erkennen, ob das in Ordnung ist. Im Netz habe ich widersprüchliche Aussagen gefunden. ?????? Falls nötig, könnten wir die Position noch ändern, bevor die Arbeitsplatte montiert wird. Danach wird es schwierig.

Viele Grüße
Sabine
 
Beiträge
13.746
Wohnort
Lindhorst
AW: Aquastop

Hallo Sabine,

bei den neuen Ausführungen der Aqua-Stops dürfen diese durchaus liegen. Früher war das mal anders und sie mussten immer vertikal positioniert werden.
Er sollte aber nicht schräg stehen - also entweder liegen oder vertikal.
 

Sousou

Mitglied
Beiträge
86
AW: Aquastop

Hallo Michael,

noch eine Nachfrage: dass die Spülmaschine hochgebaut ist, spielt keine Rolle? Ich habe irgendwo gelesen, dass der Aquastop höher als die Bodenwanne angebracht sein sollte.

Wenn am Boden liegend geht, wäre es für uns natürlich optimal.

Grüßle
Sabine
 
Beiträge
13.746
Wohnort
Lindhorst
AW: Aquastop

Mit dem original Anschlussverlängerungs-Set ist es fast nicht möglich den Aqua-Stop oberhalb der Bodenwanne zu montieren. Der müsste dann schon an der Wand mit Halterungen verdübelt werden.
Ich halte das für nicht zutreffend. Bei mir liegt er immer am Boden und hat noch nie gemuckt.
 
Beiträge
8.696
Wohnort
3....
AW: Aquastop

....zumal es auch egal ist, wo er liegt. Wenn der Schlauch vor dem Aqua-Stop platzt oder am Hahn undicht ist, bewirkt er eh nichts.

Richtig macht es nur Miele und liefert einen komplett durchgehenden und längeren Schlauch. Der Aqua-Stop sitzt -wie es sein muss- am Eckventil. Dies lassen sie sich natürlich auch richtig bezahlen.
 
Beiträge
13.746
Wohnort
Lindhorst
AW: Aquastop

Stimmt nicht ganz, da der Aqua-Stop auch die Durchflussmenge überwacht. Fliesst mehr durch als die maximale Maschinenaufnahme vorgibt, dann macht er ebenfalls zu.
 
Beiträge
13.746
Wohnort
Lindhorst
AW: Aquastop

Wenn der Schlauch platzt läuft das Wasser in Mengen aus dem Gerät, die der Aqua-Stop nicht zulässt und dicht macht. Hier ist es egal an welcher Stelle der Schlauch platzt.
Bei einem Miele GSA mit integriertem Zulaufschlauch läuft das Wasser zurück ins Gerät und wenn das "voll" ist schaltet der Magnetschalter ab.

Du hast insofern Recht, dass bei der BSH -Lösung Wasser ausläuft und bei Miele nicht. Allerdings sind es maximal 5-6 Liter.
 

Gatto1

Spezialist
Beiträge
2.000
Wohnort
Naumburg
AW: Aquastop

..da muss ich Cooki aber Recht geben.
Der Aquastop verhindert nur einen Wasseraustritt im Bereich zwischen Aquastop und Gerät.
Eine ungesicherte Verlängerung zwischen Wasserhahn und Aquastop ist daher immer ein Risiko. Wenn dort eine Undichtigkeit/Schaden auftritt dann hilft da der Aquastop kein bisschen(worauf Cooki zu Recht mehrfach hingewiesen hat).
Übrigens haftet in Fall eines Wasserschadens im ungesicherten Bereich auch die Hausratversicherung allenfalls teilweise, da bei einer solchen Verbindung die Wasserzuleitung AUSSCHLIESSLICH während der Nutzung des GSI geöffnet sein darf.
 
Beiträge
4.881
Wohnort
Münster
AW: Aquastop

so meine ich das auch zu kennen...

damit gehört der Aquastop immer direkt an das Eckventil geschraubt, damit der komplette Weg zwischen Eckventil und Gerät "überwacht" ist..

damit hat sich ebenfalls geklärt, in welcher Position der AquaStop montiert werden sollte...

nur, früher war es in der Tat so, da der Auslauf nicht niedriger liegen sollte, als die Bodenwanne des Gerätes. Daher wurde beim Auslauf meistens ein Bogen so mit eingebaut, dass es einen Niveauausgleich gab.. ist das heute so nicht mehr von nöten ???

mfg

Racer
 
Beiträge
13.746
Wohnort
Lindhorst
AW: Aquastop

Ok, wenn ihr die Verlängerung vom Eckventil zum Aqua-Stop meint ist das richtig. Allerdings kann die nicht platzen, weswegen hier zwingend der Original-Schlauch verwendet werden muss.
Ein Leck an der Verschraubung der Komponenten fällt unter die Kategorie "Montagefehler".
 

Gatto1

Spezialist
Beiträge
2.000
Wohnort
Naumburg
AW: Aquastop

@ Michael:
Es muss ja nicht immer gleich der Schlauch platzen (was bei der Stärke des Material tatsächlich eher unwahrscheinlich ist) - eine einfach Undichtigkeit reicht ja schon für einen satten Wasserschaden.

Was ich aber noch nicht ganz verstanden habe...
Oben schreibst Du zur Erklärung des Aquastop "Wenn der Schlauch platzt läuft das Wasser in Mengen aus dem Gerät, die der Aqua-Stop nicht zulässt und dicht macht. Hier ist es egal an welcher Stelle der Schlauch platzt"
Soweit ich das aber bisher gesehen habe, ist eine normale Verlängerung VOR dem Aquastop(unabhängig ob Original oder Universal) aus exakt demselben Material wie der Schlauch NACH dem Aquastop.
Warum besteht dann die Möglichkeit das der Schlauch NACH dem Aquastop platzen kann, während Du zur Verlängerung DAVOR schreibst "Allerdings kann die nicht platzen". Gibt es da doch irgendwelche bauartbedingten Unterschiede die mir bislang entgangen sind ?
 
Beiträge
13.746
Wohnort
Lindhorst
AW: Aquastop

Die Schlauchplatzer sind sowieso Theorie und ich hab nicht damit angefangen. Die gibt es beim Originalschlauch und der Originalverlängerung nicht. Insofern ist es auch wenig spannend darüber zu philosophieren.
Du kannst natürlich bei der Anbringung der Verlängerung eine undichte Verbindung haben, die zum Allmähligkeitsschaden führt. Das ist dann ein Montagefehler, der dir auch beim Anbringen des Aqua-Stop an das Eckventil passieren kann. Der löst dann auch nicht aus.
 

MoArt

Spezialist
Beiträge
198
Wohnort
Meerane
AW: Aquastop

@ Gatto1
Die Zulaufverlängerungen von BSH sind keine Schläuche, sondern flexible PE Rohre mit aufgeschrumften Verschraubungen.
LG Bernd
 

bibbi

Spezialist
Beiträge
3.550
Wohnort
Ruhrgebiet
AW: Aquastop

@cooki

Miele liefert mittlerweile auch eine Wasserzu-und Ablaufverlängerung 150cm:
# WZAVS 1.5

Sieht für mich wie der normaler Panzerschlauch aus,den wir öfter einsetzen.

Diese Austauschgeschichte mit dem 4,5 m Schlauch steht in meiner Liste nicht mehr drin.

LG Bibbi
 

Sousou

Mitglied
Beiträge
86
AW: Aquastop

Schade, dass Bosch nur Schlauchverlängerungen mit 2,5 m anbietet. Unser Küchenmonteur hat mit dem doch nicht so flexiblen Rohr ganz schön gekämpft. Mir war das Aquastop-Problem gar nicht bewusst, sonst hätten wir evtl. noch einen Wasseranschluss ins tote Eck neben der Spülmaschine gelegt.

Generell würde ich mal in die Runde werfen, wie die Erfahrungen mit Wasserschäden sind. Ich selbst kennen niemanden, bei dem es Probleme mit Wasseraustritt im Bereich der Spülmaschine/des Schlauches gab. Meine Mutter hatte schon in den 70er Jahren eine Spülmaschine, aber Schäden gab es - toi toi toi - in all den Jahren nie.

Allerdings kenne ich zwei Fälle, in denen ein Brand durch die Spülmaschine ausgelöst wurde. Bei Freunden stand die Küche in Flammen und bei mir im Geschäft ging es nur relativ glimpflich aus, weil der technische Defekt während der normalen Arbeitszeit auftrat und somit schnell bemerkt wurde.

Viele Grüße
Sabine
 

Snow

Spezialist
Beiträge
3.630
Wohnort
78655 Dunningen
AW: Aquastop

....ich aus der Realität.

Zwischen Aquastop und Ventil wurde ein Verlängerungsschlauch "hingebastelt"

Gewinde der Verlängerung zum Eckventil hat dem Wasserdruck irgendwann nicht mehr standgehalten.

Resultat: Feuerwehr mit Wassersauger im Einsatz!
 
Beiträge
7
Kann es sein, dass es Probleme gibt, wenn man nicht eine vom Hersteller gelieferte Verlängerung benutzt, es gibt ja genug Anbieter von Waschmaschinenverlängerungen? Gruß Gisi*dance*
 

Ähnliche Beiträge

Oben