APL quillt an Eckverbindung zur Spüle auf

Dieses Thema im Forum "Mängel und Lösungen" wurde erstellt von frau-d, 9. Apr. 2015.

  1. frau-d

    frau-d Mitglied

    Seit:
    9. Apr. 2015
    Beiträge:
    9

    Hallo zusammen,

    in meiner Küche quillt nach 22 Monaten die APL an der Eckverbindung zur Eckspüle auf. die Stoßkanten sind nur wenige Zentimeter von der Spüle entfernt. Direkt im Anschluss an den Spülenuntersschrank befindet sich links daneben die Spülmaschine. Ein Gutachter der Firma war bereits da und meinte es sei meine Schuld.
    Wie ich nun zufällig erfahren habe, fehlt unter der Spüle das Hitzeschutzblech. Das Küchengeschäft will sich davon nichts annehmen, und meint die Oberfläche sei zu nass gewesen und das fehlende Hitzeschutzblech sei nicht der Grund für den Schaden.
    Die APL wird immer abgetrocknet. Zudem wird die Spüle, im Gegensatz zur der Spülmaschine kaum genutzt. Nun schlägt die Firma vo, nochmal einen eigenen! Gutachter zu schicken, den ich bezahlen soll.
    Bereits bei der Planung ist so einiges schief gelaufen. Nach dem Aufmaß wurde kein neuer Besprechungstermin vereinbart, obwohl fast nichts gepasst hat, so dass teilweise Schränke und die APL nach der Montage ausgetauscht werden mussten (Planungsfehler). Viermal musste nachgebessert werden.
    Das fehlende Hitzschutzblech hätte laut des Geschäftes innerhalb von 6 Monaten gemeldet werden müssen. Zu dem Zeitpunkt habe ich aber nicht gewusst, dass dort eins hin gehört.
    Wir kann ich nun beweisen, dass ich kein Wasser auf der APL hab stehen lassen?

    Für Eure Hilfe wäre ich sehr dankbar.

    Liebe Grüße
    Regina
     
  2. Bodybiene

    Bodybiene Premium

    Seit:
    23. Mai 2009
    Beiträge:
    5.293
    Ort:
    Kleines Kaff in Ostwestfalen
    Liebe Regina, wärst du so nett und würdest mal Bilder von dem Schaden einstellen damit die Profis hier sich das mal anschauen können?!

    LG
    Sabine
     
  3. Wolfgang 01

    Wolfgang 01 Spezialist

    Seit:
    6. Juni 2009
    Beiträge:
    3.393
    Ort:
    Lipperland
    Wenn der Händler sich querstellt hast du wohl wenig Chancen ohne Anwalt/Gericht irgendetwas in Bewegung zu bringen....

    Das mit dem Blech ist auf jeden Fall ein Mangel und hätte bei der Montage natürlich mit verbaut werden müßen. Egal wie lange das nun her ist... da würde ich den Händler mal ordentlich auf die Füße treten und mal höflich anfragen ob ALLE Kunden so von ihn bedient werden?

    Die Sache mit dem Wasserschaden wird wohl schwer zu beweisen sein. Ein paar Bilder zum Schaden wären hilfreich.
     
  4. frau-d

    frau-d Mitglied

    Seit:
    9. Apr. 2015
    Beiträge:
    9
    Danke für Eure Antworten. Ich habe mal Bilder gemacht. Die haben mir aus "Kulanz" eine neue APL zum Sonderpreis für 922,- € bei Selbstmontage angeboten. Die Frage ist, ob es sich lohnt bzw. etwas bringt einen Anwalt einzuschalten. Rechtschutzversichert bin ich.
    LG Regina
     

    Anhänge:

  5. Bodybiene

    Bodybiene Premium

    Seit:
    23. Mai 2009
    Beiträge:
    5.293
    Ort:
    Kleines Kaff in Ostwestfalen
    Also ich bin ja jetzt nicht so vom Fach, aber da oben mittig kommt ja vom GSP kein Wasserdampf hin. Da hätte dir dieses Blech jetzt auch nichts genutzt.

    Damit eine APL an so einer Stelle aufquillt braucht es auch keine Pfütze. ein feuchter Lappen der da liegt reicht schon aus.

    Anwalt einschalten lohnt nicht. Rechtschutzversicherungen zahlen auch nur bei aussicht auf Erfolg (also vorher nachfragen!) und die einzigen die sich bei sowas freuen sind die Anwälte die damit ihr Geld verdienen.

    Das Problem ist ja das du nachweisen mußt das du die Platte nicht unsachgemäß behandelt hast. Das ist immer schwierig.

    LG
    Sabine
     
  6. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.731
    Ort:
    Schweiz
    ... ich bin ja nur doofer Nutzer - und deshalb ärgere ich mich, dass man solche Eckspülen überhaupt verplant mit Schichtstoff-APL. Da ist der Aerger doch vorprogrammiert. .. abgesehen davon sieht die Planung so aus, als ob der GSP die SPüle und den Müll blockiert - ist in meinen Augen auch ein grober Schnitzer.
     
  7. Snow

    Snow Spezialist

    Seit:
    30. Okt. 2010
    Beiträge:
    2.682
    Ort:
    78655 Dunningen
    Ich erkenne auf den Bildern im unteren Bereich der Platte bei der SpüMa keinen Schaden, wengleich es unstittig ist, dass das Blech fehlt. Bei den Stößen, wenn man links und rechts vergleicht, könnte es sein, dass der rechte Stoß nicht sorfälltig genug abgedichtet wurde und doch Wasser eingedrungen ist. Nachzuweisen, dass die Montage fehlerhaft war wird m. E. schwierig.
     
  8. llllincoln

    llllincoln Mitglied

    Seit:
    25. Jan. 2015
    Beiträge:
    1.043
    Ort:
    NRW
    Auf Bild 5 zu ist zu sehen, dass etwas zu wenig Kleber benutzt wurde.
    Aber wie gesagt, quillt sie aber an der Oberfläche. Klar ist es mega ärgerlich, allerdings von Montagefehler zu sprechen ist heikel.
    Mir sieht es ein bißchen nach Überschwemmung aus,da auch von unten im vorderen Bereich ein leichter Quellschaden zu sehen ist.
    Sieht nach Nobilia aus, solltest du auf jeden Fall billiger bekommen.
    Wie lang sind denn die Schenkel neben der Ecke?
     
  9. Bärbel123

    Bärbel123 Mitglied

    Seit:
    17. Jan. 2012
    Beiträge:
    484
    Also meine alte Schichtstoff-APL hatte eine Verbindung direkt unter der Spüle (2 Plattenverbinder und geklebt) und da ist in 17 Jahren bei zwei Spülen und ganz bestimmt nicht jederzeitigem Trockenwischen absolut nichts gequollen. Mir drängt sich immer mehr die Meinung auf, dass doch manches früher besser war......oder robuster gemacht wurde.
     
  10. Keita

    Keita Mitglied

    Seit:
    13. Juni 2013
    Beiträge:
    1.326
    Ich finde es erstaunlich, dass über fast die gesamte Länge des Stoßes eine derart breite Fuge zu sehen ist…

    Das Dekor ist von Glunz und wird auch von Nolte und Schüller angeboten.
     
  11. Michael

    Michael Admin

    Seit:
    1. Jan. 1998
    Beiträge:
    12.556
    Ort:
    Lindhorst
    So wie Keita sehe ich es auch. Es ist eigentlich auszuschließen, dass über die gesamte Nut+Feder-Verbindung "versehentlich" mal Wasser gestanden hat. Viel wahrscheinlicher ist, dass der Quellschaden von einfachem Abwischen der APL verursacht wurde, weil man nur das über die gesamte Fläche macht. Da die APL das aber problemlos überstehen müsste halte ich hier einen Montagefehler für sehr wahrscheinlich. Das sollte überprüft werden.

    Das fehlende Wrasenschutzblech über dem GSA hat damit zwar nichts zu tun, aber die Unversehrtheit der APL-Kante in dem Bereich zeigt doch wie resistent sie eigentlich gegen Feuchtigkeit ist.
     
  12. Snow

    Snow Spezialist

    Seit:
    30. Okt. 2010
    Beiträge:
    2.682
    Ort:
    78655 Dunningen
    hab ich bis jetzt eher als Überstand gesehen..wie dem auch sei, bleiben kann es so jedenfalls nicht.
     
  13. racer

    racer Team

    Seit:
    1. März 2008
    Beiträge:
    4.805
    Ort:
    Münster
    22 Monate, das sind keine zwei Jahre und sollte somit komplett im Gewährleistungsbereich liegen... nun hat der Händler das Wasser sicherlich nicht mitgeliefert, dennoch sollte die Plattenverbindung selbst bei intensiver Nutzung zumindest die Gewährleistungszeit überstehen...

    unabhängig dessen, sollte der User sich darüber Gedanken machen, ob das Plattenmaterial überhaupt für sein Nutzungsprofil ausreichend ist... man geht schließlich auch nicht mit einem Fuchsschwanz in den Wald um einen 100 Jahren alten Baum zu fällen... da mag die Säge noch so gut ins Budget gepasst haben...

    mfg

    Racer
     
  14. frau-d

    frau-d Mitglied

    Seit:
    9. Apr. 2015
    Beiträge:
    9
    Hallo llllincoln,
    die Platte neben der Ecke ist 3,73 mtr. Wenn die Platte nass wurde habe ich die immer sofort abgetrocknet. Aber direkt an der Spüle sollte es doch etwas Wasserresistent sein, denke ich.
    LG
    Regina
     
  15. frau-d

    frau-d Mitglied

    Seit:
    9. Apr. 2015
    Beiträge:
    9
    Hallo Racer,
    ich bin nicht über verschiedene Materialien beraten worden. Wie schon gesagt, war die ganze Küche eine Fehlplanung. Die Oberschränke mussten z.B. neu geliefert werden, weil der Eckschrank sich nicht öffnen ließ und das Abzugsloch in der Wand verdeckt war, sodass der Abluftschlauch der Haube nicht angeschlossen werden konnte. Außerdem waren zwei Steckdosen nicht mehr nutzbar, weil diese halb verdeckt waren. Bei der Montage (ein Monteur) wurde auch noch ein Stromkabel angebohrt. Für eine 2,63 x 2,23 x 3,73 mtr.-Küche wobei die lange Platte nicht mal komplett mit Unterschränken bestückt ist, fand ich 6750,- € jetzt auch nicht soooo billig. Für mich jedenfalls, aber ich bin ja halt kein Fachmann und habe mich auf den Planer verlassen. :-(
    LG
    Regina
     
    Zuletzt bearbeitet: 13. Apr. 2015
  16. Keita

    Keita Mitglied

    Seit:
    13. Juni 2013
    Beiträge:
    1.326
    Darum sollte man in der Nähe von Spülen Plattenstöße vermeiden… Ist natürlich schwierig, wenn aufgrund beengter Platzverhältnisse nur eine Eckspüle in Frage kommt.
     
  17. frau-d

    frau-d Mitglied

    Seit:
    9. Apr. 2015
    Beiträge:
    9
    Hallo Keita,
    bei der Planung hat der Verkäufer gar keine eigenen Ideen oder Vorschläge eingebracht und auch nicht auf eventuelle Schwierigkeiten hingewiesen. Das Aufmaß wurde extern gemacht, und danach wurde ich auch nicht mehr ins Geschäft zur eventuellen Umplanung gebeten.
     
  18. frau-d

    frau-d Mitglied

    Seit:
    9. Apr. 2015
    Beiträge:
    9
    Hallo Racer,
    ich habe mich bei den Angaben vertan, sorry. Die Schenkel der Spüleneckeplatte sind 90x90 cm. Die betroffene Platte rechts daneben ist aber nur 1,10 mtr.! (Hatte die Gesamtlänge der Wand im Kopf).
    Dazu muss ich noch sagen, dass die Platte getauscht wurde. Sie war vorher 60 cm länger und am Ende abgeruntet, weil das letzte Stück als Tisch genutzt werden sollte. Da bei diesem Stück aber 2 Steckdosen halb verdeckt wurden (bei 86er Arbeitsplattenhöhe hätte es gepasst), wurde die neue Platte geteilt und ein Stück tiefer angesetzt.
    922.- € ohne Montage kommt mir für 1,1 mtr. Platte recht viel vor, oder?
    LG
    Regina
     
  19. Ursina

    Ursina Mitglied

    Seit:
    19. Feb. 2014
    Beiträge:
    518
    Ich kann mir nicht vorstellen, dass nur die die 1,1 m ausgetauscht werden soll. Die einzelnen Platten sind meines Wissens nach miteinander verklebt und nicht beschädigungsfrei von einander zu trennen. Daher müssten die 1,1 m, das 90 x 90 cm Eckstück und die anschließende Platte komplett getauscht werden.

    Sofern dies falsch ist, korrigiert mich bitte.
     
  20. frau-d

    frau-d Mitglied

    Seit:
    9. Apr. 2015
    Beiträge:
    9
    Ich habe in der Beschreibung vergessen zu erwähnen, dass die nun defekte Platte schon mal getauscht wurde. Sie war vorher 1,70 mtr. und am Ende abgeruntet, weil das letzte Stück als Tisch genutzt werden sollte. Da bei diesem Stück aber 2 Steckdosen bei der APL-Höhe 91cm, halb verdeckt wurden (bei 86er Arbeitsplattenhöhe hätte es gepasst), wurde die neue Platte geteilt und ein 60cm Stück wurde tiefer angesetzt.
    922.- € ohne Montage als Sonderpreis aus Kulanz zu verlangen kommt mir für 1,10 mtr. Platte recht viel vor, oder?
    Die APL ist über die komplette Länge der Stoßkante ander dieser leicht erhöht und auch unten drunter ist es minimal uneben. Die andere Seite ist absolut glatt und dort ist nichts passiert.
    LG
    Regina
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Vollintegrierte Spülmaschine Dekorplatte quillt zum zweiten Mal Mängel und Lösungen 29. Feb. 2016
APL quillt nach nicht fertiggestellter Montage auf Mängel und Lösungen 26. Mai 2015
Unterbauschrank neben SpüMa quillt auf Mängel und Lösungen 1. Mai 2015
Nobilia Arbeitsplatte aufgequillt (Eckenrand) Mängel und Lösungen 22. Feb. 2015
Gelöst Nischenrückwand quillt auf Montagefehler 16. Jan. 2015
Granitplatte verschiedene Farbe, Korpus quillt auf Montagefehler 17. Feb. 2014
Küchenumzug mit Umzugsunternehmen, Platte "quillt" nach 3 J. - Gewährleistung? Montagefehler 31. Dez. 2013
Arbeitsplatte quillt an der Eckkante auf !!!!! Mängel und Lösungen 6. Nov. 2013

Diese Seite empfehlen