AP-Tiefe vs. Abstand Küchenzeile zu Insel: worin die 4cm investieren?

Amarok

Mitglied
Beiträge
10
Liebes Forum,

unsere neue Küche kommt bald. Da wir uns für eine Schichtstoff -AP entschieden haben, können wir vor Ort noch die Tiefe der AP festlegen. Das hat dazu geführt, dass wir die letzten Wochen schon Stunden damit verbracht haben (auch mit Hilfsmitteln), ein Gefühl für den Abstand zwischen der Küchenzeile und Insel zu erhalten.

Die für uns unglaublich schwierig zu beantwortende Frage lautet: was ist wichtiger, ein paar cm mehr AP oder mehr Abstand zwischen den Möbeln. Am Ende können wir noch über 4cm verfügen (das ich darüber einmal fast philosophieren würde, hätte ich mir vor einiger Zeit nicht träumen lassen).

Unsere bisherige Insel hat einen Abstand von 98cm zur Küchenzeile und wir sind damit absolut zufrieden. Es sind auch keine Hochschränke bzw. Backofen auf einer Seite. Dafür ist die AP nur 60cm tief. Nun könnten wir 64cm AP-Tiefe haben, aber dann wäre der Abstand nur noch 90,5cm. Das liegt daran, dass die Planung der Insel etwas anders als bisher ist. Hinzu kommt, dass es jetzt eine grifflose Küche ist. dadurch wird es auch etwas enger wirken, denn die AP steht nicht mehr nennenswert über (an den Aspekt habe ich auch erst später gedacht).

Pläne habe ich angehängt. In der neuen Planung kann man nicht mehr um die Insel herum gehen, weil sie an der Wand steht. Dadurch ist die Spüle und der Abfalleimer nicht mehr so leicht zu erreichen, wenn jemand an der Insel arbeitet oder am Kochfeld steht. Anderseits kann man jetzt näher zur Wand an der Insel arbeiten und dann leichter die restlichen Möbel und auch Spüle erreichen. Im Moment steht man oft ziemlich mittig leicht im Weg, wenn man an der Insel arbeitet.

Aktuell habe ich keine Probleme beim Ausräumen der Spülmaschine. Auch sonst sind wir zufrieden mit dem Platz beim Öffnen der Schubladen. Bis auf der Fall mit der Spülmaschine haben wir nie Schubladen von beiden Seiten auf. Ich bin es gewohnt die Spülmaschine von der Seite auszuräumen. So komme ich aber auch besser an die Schränke ran, wo alles rein kommt.

Erwähnenswert ist vielleicht noch, dass das Kochfeld eine Bora Pure ist, weshalb uns mehr als 60cm AP-Tiefe empfohlen wurde.

Ich würde mich freuen, wenn noch jemand mit uns philosophiert :-) Die 4cm mehr AP, mehr Abstand auf 94,5cm oder für beides etwas?

Viele Dank im Voraus!

Grüße Stefan
 

Anhänge

  • Küche_ALT_Grundriss.JPEG
    Küche_ALT_Grundriss.JPEG
    88,6 KB · Aufrufe: 150
  • Küche_NEU_Grundriss.jpeg
    Küche_NEU_Grundriss.jpeg
    126 KB · Aufrufe: 149
  • Neue_Küche2.jpeg
    Neue_Küche2.jpeg
    117,7 KB · Aufrufe: 149

Amarok

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
10
Das wird nicht anders gehen,weil sonst das Kochfeld nicht passt.
Danke für die schnelle Antwort. Dann würde mir die Entscheidung ja abgenommen. Allerdings hatte der Küchenberater gesagt, dass 60cm theoretisch gehen (steht auch so in den Bora Pure Montageanleitungen), aber er auf jeden Fall zu mehr raten würde, auch, weil man dann einfach mehr Platz hat und es für die Umluftfunktion empfehlenswert ist (die Hochschränke an der Seite stehen 2cm von der Wand entfernt, wodurch dort auch noch Luft entweichen kann). Daher tendierten wir zuletzt zu 63cm und 91,5cm Abstand zwischen Küchenzeile und Insel. Mehr AP-Tiefe würde aber generell großzügiger wirken. Dafür ist der Abstand zwischen den Möbeln kleiner und weniger großzügig :-\
 

Nice-nofret

Moderatorin
Moderator
Beiträge
21.455
Wohnort
Schweiz
.. mal wieder ein Muldenlüfter verplant, weil es gerade 'IN' ist, ohne Sinn und Zweck - wenn Du eh Hänger übers Kochfeld hängen willst, solltest Du Dir sicher sein, dass Du alle Nachteile eines Muldenlüfters wirklich in Kauf nehmen möchtest, wenn es garnicht nötig wäre.
 

Amarok

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
10
Ich hoffe, wir werden es nicht bereuen. Zum Thema Muldenlüfter habe ich gefühlt alles gelesen, was man im Internet finden kann. Gerade wegen dem Oberschrank , der größtenteils noch darüber ragt, hatte ich Zweifel. Ursprünglich wollten wir wieder eine Kopffreihaube haben. Wir waren diesmal bei nur zwei Küchenstudios. Einer brachte uns darauf einen Muldenlüfter zu nutzen und zwar aus ästhetischen Gründen (wirkt ruhiger). Es dauerte aber etwas, bis wir uns damit anfreunden konnten. Neben der Optik gefiel uns aber auch der ganze Ansatz und ich hoffe, dass die Geruchsentwicklung bei Pfannennutzung tatsächlich geringer ausfällt. Mal sehen, vielleicht ärgern wir uns am Ende auch genau über die beiden Änderungen (Muldenlüfter & Insel an Wand) im Vergleich zur bisherigen Küche.
 

Apfelmus

Mitglied
Beiträge
277
Wohnort
Bayern
Schwierig. Die Spüle wäre links besser platziert (und Kochfeld dann rechts).
Das Bora macht an der Wand wenig Sinn, es raubt in diesem Setup 20 cm wertvolle Arbeitsfläche. Es ist ein Kochfeld für eine Insel. Wenn ich die Wahl hätte, würde ich ein Kochfeld aber lieber an der Wand als auf einer Insel platzieren.
 

Sophia

Mitglied
Beiträge
23
Wir haben aktuell auf einer Seite eine 63cm tiefe Arbeitsplatte und finden etwas mehr Platz auf jeden Fall besser als die Standard 60cm. Wenn der Durchgang für euch in Ordnung ist, würde ich immer die tiefere Platte wählen.
 

Nice-nofret

Moderatorin
Moderator
Beiträge
21.455
Wohnort
Schweiz
Muldenlüfter : klaut viel Stauraum in den Unterschränken; wenn das Teil in einer Insel montiert wird, dann wird der abstand zwischen den Inselschränken mitgenutzt, wenn es an der Wand montiert wird, dann geht der benötigte Platz für die Umlufteinhaut und die Luftführung voll vom Stauraum ab.
Du hast eine schlechter nutzbare Kochfläche - das ist nicht viel besser, wie wenn Du nur ein 60er Kochfeld hättest. Wenn an dem Teil was kaputt geht, kann es sein, dass Du dann beide Teile austauschen musst obwohl nur eines kaputt ist.
Hänger sollte man besser nicht über diesem Kochfeld installieren.

Warum nicht lieber einen Deckenlüfter ? oder eine Kopffreihaube?
 

menorca

Moderatorin
Moderator
Beiträge
18.255
Wohnort
München
Um die Frage des Threadtitel zu beantworten, abgesehen davon, dass @bibbi ja schon ein fachliches Argument gebracht hat: mehr Arbeitsfläche! Die vier Zentimeter als Durchgang mehr oder weniger, daran gewöhnt man sich schnell. Aber vier Zentimeter mehr Arbeitsflächentiefe genießt man jeden Tag! So oft steht hinten auf der APL noch etwas rum (vorbereitete Zutaten, Essig/Öl, Mehl, Wasserflasche,...), da ist jeder Zentimeter davor gut fürs Arbeiten.
 

Amarok

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
10
Vielen Dank für die vielen Rückmeldungen! Wir werden uns dann für 63cm oder 64cm AP-Tiefe entscheiden. Zum Glück können wir das ganz final noch entscheiden, wenn die Möbel da sind.

Zu den, nachvollziehbaren, kritischen Anmerkungen möchte ich noch ein paar Erläuterungen geben, um einige Punkte nachvollziehbarer zu machen und vielleicht hilft es ja auch anderen in einer ähnlichen Situation eine andere/bessere Entscheidung zu treffen oder ähnliche Kompromisse einzugehen. Generell fehlen uns bei verschiedenen Lösungen aufgrund der baulichen Gegebenheiten und Rastern ein paar Zentimeter. Aber vermutlich fehlen die oft, egal wie groß die Küche ist. :-)

Wir haben fast die gleiche Küche aktuell. Die primären Unterschiede sind der 2. Oberschrank anstatt einer Abzugshaube, die Insel nicht mehr freistehend, sondern an der Wand sowie die Aufgabe des Unterschrankapothekers. Letzteres eher unfreiwillig.

Insofern sind nicht alle Aspekte unerprobt und haben uns bisher nicht gestört. Zum Beispiel ist unser aktuelles Kochfeld sogar ein paar cm. breiter und hat in der Mitte ein großes Feld zum Warmhalten. Das Feld haben wir in 12 Jahren dafür nie genutzt und auch sonst kaum einen Topf dort zwischengeparkt. Insofern bietet das Bora -Feld nicht weniger Platz als bisher. Es ist sogar 4-5cm schmaler.

Wir verlieren eine Besteckschublade. Dafür haben wir einen 90er Oberschrank mehr und bei der Insel 4*80cm Schubkästen anstatt 1*90cm (letzteres steht natürlich nicht im direkten Zusammenhang mit der Bora-Lösung).

Der Abstand zur Spüle war bei der Planung in der Tat lange ein Thema. Wir hatten auch überlegt, gar keine Abtropffläche aus dem Grund zu haben, dass wir uns mehr Arbeitsfläche hier wünschen. Aus praktischen Gründen haben wir uns aber am Ende für eine Abtropffläche entschieden. Es ist die Genea 75 von Systemceram . Im Vergleich zur aktuellen 90cm Spüle ist sie ein gutes Stück schmaler, weil das rechte, kleine Abtropfbecken fehlt. Die Abstellfläche und das Becken sind dagegen nicht kleiner oder sogar größer. Im Planungsbild wird die Spüle zu weit links gezeigt. Wir werden sie noch weiter rechts platzieren. Dadurch hätten wir theoretisch fast 20cm mehr Platz zum Kochfeld im Vergleich zu heute. Leider.... mussten wir auf unseren Mini-Apotheker für Essig, Öl etc. verzichten, weil es den nicht grifflos gab :( nach langem hin und her hat das dazu geführt, dass der Unterschrank links neben dem Kochfeld nun breiter ist als heute. Natürlich brauchten wir dort am wenigsten mehr Arbeitsfläche... Das hatte uns länger beschäftigt, denn dadurch verlieren wir wieder 15cm. zwischen Kochfeld und Spüle. Aber wir wollten unbedingt grifflos.

Die Insel haben wir geändert, weil man bei einer freistehenden lediglich Blumen dauerhaft abstellen kann. Außerdem haben wir nun mehr Stauraum. Natürlich hatten wir auch überlegt, 10cm kürzere Unterschränke zu nehmen, damit der Abstand zur Küchenzeile größer wird. Dann verliert man wieder Stauraum.

Es waren wie vor 12 Jahre wieder einige Kompromisse, die wir eingehen mussten. Neben dem Abstand zwischen Küchenzeile und Insel (welche ein paar cm. niedriger ist), hat mich aber in erster Linie nur der Oberschrank über dem Kochfeld besorgt. Den werden wir nun definitiv die vorgeschriebene 60cm oberhalb des Kochfeldes montieren lassen.

Ich habe zum Vergleich ein altes Foto von der aktuellen Küche angehängt (Oberschänke hängen circa 10cm. niedriger). So kann man auch visuell besser nachvollziehen, was wir verändert haben.

Nochmals vielen Dank für die vielen Anmerkungen! Beim dritten Küchenkauf fange ich hier im Planerforum an :-)

Gruß,
Stefan
 

Anhänge

  • Küche_Alt.jpg
    Küche_Alt.jpg
    80 KB · Aufrufe: 89

Amarok

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
10
Schwierig. Die Spüle wäre links besser platziert (und Kochfeld dann rechts).
Das Bora macht an der Wand wenig Sinn, es raubt in diesem Setup 20 cm wertvolle Arbeitsfläche. Es ist ein Kochfeld für eine Insel. Wenn ich die Wahl hätte, würde ich ein Kochfeld aber lieber an der Wand als auf einer Insel platzieren.
Interessanter Vorschlag, danke! Ich vermute, dass geht wegen den bestehenden Leitungen nicht, da sie in die Möbel reinragen würden (selbst bei 64cm AB-Tiefe). Ich werde noch einmal darüber nachdenken.
 

Amarok

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
10
warum ist der Muldenlüfter nicht auf der Insel?
Der Strom ist dort nicht separat gesichert wie an der aktuellen Stelle an der Wand (vor dem Hintergrund, dass wir gerade wegen Strom einen Küchenbrand hatten und deswegen neu kaufen, ein wichtiger psychologisch Aspekt). Meine Frau ist aber auch generell gegen Kochen auf einer Insel wegen fehlendem Spritzschutz.
 
Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben