Anfragefrage: Küchenkauf

Dieses Thema im Forum "Teilaspekte zur Küchenplanung" wurde erstellt von Juna76, 19. Nov. 2010.

  1. Juna76

    Juna76 Mitglied

    Seit:
    19. Nov. 2010
    Beiträge:
    7

    So, ich hoffe, ich bin im richtigen Unterforum gelandet...ich bin durch Google auf dieses Forum gestoßen und hoffe, dass ich hier ein paar Tipps bekomme:-). Ich kann gar nicht glauben, dass sich so viele Leute mit Küchen beschäftigen!

    Ich möchte/muss mir eine Küche kaufen!

    Meine Ausgangslage ist folgende: ich hasse Kochen. Ich verstehe nicht, warum Menschen gerne Zeit in der Küche verbringen und ich habe auch schon mal in einer Wohnung völlig ohne Küche gelebt. Ich habe nichts vermisst, aber nun denke ich, mit fortgeschrittenem Alter sollte man eine haben. Meine jetzige Küche ist vom Vormieter übernommen- ziemlich neuersschwach und zusammengestückelt, aber erfüllt ihren Zweck.

    Nun ziehe ich um und da leider alles etwas eilig war, muss ich mir nun zum ersten Mal in meinem Leben um eine Küche Gedanken machen. Ich habe keine genehme Wohnung mit Küche gefunden.

    Nur- wie gehe ich eigentlich vor? Ich wollte mir online irgendwas kaufen und dann auf jeden Fall liefern und montieren lassen. Nur- von welcher Seite am besten? Hat jemand Erfahrung? Gibt es irgendwas, auf das man achten muss? Ich fühle mich ehrlich gesagt wie ein Analphabet bei diesem Thema. Hinzu kommt, dass ich wahrscheinlich nur 2 Jahre in der Wohnung wohnen werde, ich denke also, es lohnt sich nicht, ein Vermögen dafür auszugeben.

    Tipps sind willkommen*rose*
     
  2. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.727
    AW: Anfragefrage: Küchenkauf

    Hallo,
    wie schade, dass du dich mich einem Küchenleben nicht anfreunden kannst ;-)

    In deinem Fall empfehle ich die Angebotsblätter der umliegenden größeren Möbelhäuser zu wälzen, eine Standardzeile zu wählen und nicht zu ändern und dann zu hoffen, dass das Möbelhaus auch gleich die Montage vermittelt.
     
  3. Juna76

    Juna76 Mitglied

    Seit:
    19. Nov. 2010
    Beiträge:
    7
    AW: Anfragefrage: Küchenkauf

    Hey Kerstin,

    danke für die schnelle Antwort!

    Aus einem Prospekt- muss man Küchen nicht auf jeden Fall anpassen und einbauen?

    Ne, Küchenleben ist nicht so meins. Hauptsache satt, sage ich immer. Wobei ich schon gerne esse:cool:. Ich bin eher der Wohnzimmermensch. Meinen Schrank habe ich eigens aus der Schweiz bestellt, weil ich hier nichts gefunden habe. Aber Küchen...

    Ich finde es übrigens krass, wieviel Geld man für eine Küche ausgeben kann. 10.000 scheint ja nicht viel zu sein. Wieviel sollte man dann anlegen, damit es einigermaßen okay ist?
     
  4. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    AW: Anfragefrage: Küchenkauf

    Wenn die Küche nur 2 Jahre halten braucht, dann tut es wirklich eine aus der Werbung .. einfach eine die Dir gefällt.. die Geräte sind dann ja von untergeordneter Bedeutung.

    Was genau stellst Du den in Deiner Küche an? Und was soll sie können?
     
  5. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.727
    AW: Anfragefrage: Küchenkauf

    Wenn du Küche nur reinstellen willst, damit du den Kühlschrank unterbringst und ein Spülbecken hast, dann vielleicht ca. 2000 Euro.
    Wenn du natürlich hohe Designansprüche hast, dann kann es auch passieren, dass 10000 Euro noch zu wenig sind.

    Ob man so eine Standardzeile (Länge in aller Regel 280 cm) in deiner Küche unterbringt ... wir haben ein Planungsboard, da könnten wir ja mal prüfen oder du verrätst hier wenigstens schon mal die Maße des Raumes.
     
  6. Michael

    Michael Admin

    Seit:
    1. Jan. 1998
    Beiträge:
    12.569
    Ort:
    Lindhorst
    AW: Anfragefrage: Küchenkauf

    Hallo Juna,

    krasser Einstieg, den wir so auch noch nicht hatten.
    Die Motivation der Helfenden wird etwa so gross ausfallen wie beim Eröffnungspost in einem Autoforum mit dem Inhalt:" Ich sags gleich vorweg - ich hasse Auto fahren. Aber mit fortgeschrittenem Alter muss ich mir wohl eins zulegen. Was gibts denn so ohne ein Vermögen ausgeben zu müssen?" ;D

    Sag uns am besten mal was du so benötigst. Kaffeemaschine nehm ich an. Herd, Kochfeld und die Getränke für die Couch sollen sicher kühl sein?
    Geschirrspüler und fliessendes Wasser? Oder grillst du nur? :cool:

    Sorry und nichts für ungut. Ich finds klasse und schmeiss mich hier grad weg. *rofl*
     
  7. Juna76

    Juna76 Mitglied

    Seit:
    19. Nov. 2010
    Beiträge:
    7
    AW: Anfragefrage: Küchenkauf

    Ich will nur so ein bißchen kochen und so. Sind die 2.000 mit Geräten oder ohne? Wie ist denn meine Idee, etwas teurere Geräte zu nehmen und die dann nach 2 Jahren in eine neue Wohnung mitzunehmen? Und Geräte: ist Miele okay? Von denen habe ich Waschmaschine und Trockner, wurde da allgemein empfohlen.

    Die Maße von dem Raum habe ich noch nicht, liefer ich nach;-)
     
  8. mozart

    mozart Spezialist

    Seit:
    2. Apr. 2007
    Beiträge:
    1.944
    Ort:
    Wiesbaden
    AW: Anfragefrage: Küchenkauf

    Hi Juna,
    wenn Du Geld hast und Spaß an designigen Dingen:
    Kauf Dir die K1 von Boffi (Norbert Wangen).
    boffi.it ...... k1
    Wenn Du keines hast und trotz Spaß...:
    Schau dich bei Ikea um und stelle einige Module (aus den Modulküchen-Serien) zusammen.
    Die Qualität ist durchwachsen, aber mit etwas Geschick kriegt man richtig schöne Lösungen hin.

    Klingt, als wäre eine typ. EINBAUküche nicht das richtige für dich.

    ups: die K1 heißt mittlerweile K2. Warum nicht, sie ist bestimmt auch gleich noch teurer geworden.

    Grüße,
    Jens
     
  9. Juna76

    Juna76 Mitglied

    Seit:
    19. Nov. 2010
    Beiträge:
    7
    AW: Anfragefrage: Küchenkauf

    Hallo mozart,

    verschiedene Design-Experten haben versucht, mir die Vorzüge von Eames und Co. näherzubringen, aber ohne viel Erfolg. Ehrlich gesagt, ich finde diese k2 pottenhäßlich. Um es mal wohlwollend auszudrücken: sie fällt nicht so besonders auf. Angeblich ja das Wichtigste bei gutem Design. Ich könnte sie mir gut in einem Wohnwagen vorstellen. Den Preis habe ich nicht gefunden. Aber bestimmt weit jenseits der 10.000, oder? Übersteigt jedenfalls mein Budget doch etwas;-)

    IKEA- ja......hat halt jeder und deshalb sträube ich mich so ein bißchen gegen. Da will ich ja dann doch etwas individualistischer sein. Aber vielleicht sollte ich da wirklich noch einmal schauen.
     
  10. Schreinersam

    Schreinersam Team

    Seit:
    19. Mai 2009
    Beiträge:
    7.434
    Ort:
    Schorndorf
    AW: Anfragefrage: Küchenkauf

    echt... kauf ne Standart-zeile und gibt die restlichen 8000,- für was wirklich individuelles aus ;-)

    oder nimm 20 Kilo und komm zu Mozart* oder mir **;D.

    WAS hab ich gelacht bei dieser Tread-Eröffnung...
    Küchenforum und dann...
    "ich hasse Küchen"

    *2daumenhoch**2daumenhoch*
    Klasse

    Samy

    *
    und
    ** nur so als Beispiele
     
  11. Juna76

    Juna76 Mitglied

    Seit:
    19. Nov. 2010
    Beiträge:
    7
    AW: Anfragefrage: Küchenkauf

    Schön, wenn ich wenigstens zur Belustigung diene*foehn*Dafür helfen aber alle sehr nett hier. Und ich glaube, ich habe mich auch schon halb entschieden. Da gibt es diese Einzelteil-Küche auf der IKEA-Seite. Die sieht doch gar nicht schlecht aus. Ich wusste überhaupt nicht, dass IKEA auch liefert und montiert, dass habe ich grad erst entdeckt*clap*Da hätte ich mir für die Wohnungssuche ja gar nicht so einen Umstand machen brauchen, denn ich habe echt verzweifelt eine Wohnung mit EBK gesucht und mit meinen Vorgaben so einige Makler verschlissen. Egal.

    Wo wir das hätten: Herd von Miele? Oder was die Lieblingsmarke unter Küchenfachleuten?
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 19. Nov. 2010
  12. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.727
    AW: Anfragefrage: Küchenkauf

    Tja, erläutere doch mal deine Ansprüche. Miele hmm, ja, nicht unbedingt beim Kochfeld, bei Backöfen gehört es dann aber schon eher zu Mercedes.
    Lies dich mal ein wenig durch die diversen Threads bei den Einbaugeräten. Dort ist etliches auch gleich zum Hersteller verlinkt.
     
  13. Juna76

    Juna76 Mitglied

    Seit:
    19. Nov. 2010
    Beiträge:
    7
    AW: Anfragefrage: Küchenkauf

    Wow....eine völlig neue Welt....Dampfgarer....Pyrolyse...Kombidämpfer....ich weiß gar nicht, was das ist. Ich muss erstmal googeln gehen;-) Ich dachte an Induktionskochfeld und dachte, damit bin ich schon hipp:cool:
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 20. Nov. 2010
  14. Cooki

    Cooki Team

    Seit:
    10. Okt. 2008
    Beiträge:
    8.588
    Ort:
    3....
    AW: Anfragefrage: Küchenkauf

    .... und das macht echt Spaß. Dass Du dann Küchen liebst, dafür können wir sorgen, dass Du dann kochen lieben wirst,....... schaun wa mal.

    Mit Kombidampfgarer bist Du aber auf einem guten Weg. :cool:
     
  15. Juna76

    Juna76 Mitglied

    Seit:
    19. Nov. 2010
    Beiträge:
    7
    AW: Anfragefrage: Küchenkauf

    Man gart also Gemüse in einem Dampfgarer laut WIkipedia? Ist das besser als ein Herd? Oder statt Herd?
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 20. Nov. 2010
  16. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    AW: Anfragefrage: Küchenkauf

    Aus dem Miele-Dampfgarer kommt das Gemüse auf jeden Fall sehr schmackhaft heraus :-) - wobei ich nach einer exzessiven Phase den Rosenkohl mal wieder in der Pfanne brate - ist zur Zeit Favorite bei GöGa ...

    Dämpfen im DG ist schmackhafter als Dämpfen im Topf; für Fisch unübertroffen, da zerfällt nichts und bei 75° wird er wunderbar und nie trocken. Zwischendurch was aus der Bratpfanne ist halt kräftiger im Geschmack, ein schöner Wechsel somit.

    Im Chefkoch.de findest Du einige spannende Threads inkl. Rezepte zu DG und DGC *foehn*
     
  17. Wendy

    Wendy Mitglied

    Seit:
    23. Mai 2010
    Beiträge:
    65
    AW: Anfragefrage: Küchenkauf

    Hallo

    oh - das find ich ne Klasse Eröffnung! Aber als wirklich praktischen Rat: Es flattert Dir doch bestimmt wirklich JEDEN 2. Tag mit der Zeitung ein Möbelhausprospekt in die Wohnung.

    Ein paar Fakten brauchst Du:
    In deiner potentiellen Küche gibt es ja doch einigen unveränderliche Maße (wenn Dir Küche nicht wichtig ist, glaube ich kaum daß Du hunderte bis tausende in eine Anschlußverlegung stecken willst)

    Du mißt also einfach mal: Wo soll denn alles mal Küche stehen? Eine Zeile oder einmal um die Ecke in L-Form. Ehrlicherweise: Was darüber raus geht, sehe ich bei Deinem Kochehrgeiz als rausgeschmissenes Geld.

    Ich finde, da darf man ein schmales Budget mit Standard-Elementen ansetzen.

    Du brauchst also vermutlich sicher (ich zähl Dir mal die cm vor):

    Kühlschrank (60), Herd mit Ceran (sieht ruhiger aus) (60), Spüle (60) Spülmaschine (60 - kommt unter den Abtropf der Spüle), 1 Unterschrank mit Auszügen (ideal wäre 90)

    Jetzt sind wir bei 330 cm Länge der Küchenzeile.

    Wenn Du wenigstens noch nen 50er Auszugsschrank zwischen Kühlschrank und Herd unterbringen kannst (60 wären besser), solltest damit schon schon erstklassig zurechtkommen.

    Wir wären dann bei 390 cm.

    Variation wäre:

    Kühlschrank (60), Auszugsschrank(60) Herd mit Ceran (60), Spüle (60) Spülmaschine (60), 1 Unterschrank mit Auszügen (60)

    Das sind 360 cm - und daran läßt sich bei Bedarf doch ordenltich auch was kochen (wenn es Dich doch überkommt). Rechts und links vom Herd wäre genug Aktionsraum (Griffe von Pfannen enden ja nicht an der Herdkante).

    So etwas ist eine Standardzeile, die sich so oder mit Mini-Abwandlungen wirklich immer als Angebot finden läßt und samt akzeptabler Elektrogeräte und einiger Obschränke für etwa 3500 € samt Lieferung und Montage bekommen läßt. Arbeitsplatte und Griffe, einfache Edelstahlspüle und Armatur auch mit gerechnet.

    Da hast Du sicher sogar die Wahl aus einigen Oberflächen, kannst einen Farbakzent setzen.

    Bosch/Siemensgeräte sind oft bei Angebotsküchen verbaut.

    Für Deine Anforderungen bin ich sicher, Du bringst alles unter, es wird funktionieren, es wird auch anständig aussehen - dafür gibt es heute wirklich viel Auswahl.

    Du wirst kein Designstück haben, Du wirst ne normale Edelstahlspüle haben (was völlig funktional ist). Aber es wird auch bei einer Ausweitung Deines Kochinteressen sicher noch ne Weile reichen.

    Wendy
     
  18. mozart

    mozart Spezialist

    Seit:
    2. Apr. 2007
    Beiträge:
    1.944
    Ort:
    Wiesbaden
    AW: Anfragefrage: Küchenkauf

    Hi,
    ich finde das gar nicht ungewöhnlich. Ich habe auch 2 Küchen gebaut, in denen vermutlich nie gekocht wird. Der eine Kunde war diesbezüglich auch glasklar-"ich koche zwar nicht, aber eine Küche in der Wohnung finde ich schön, will ich also haben".
    Bei den Küchen von holzrausch.de dürften auch viele in exclusiven Ferienhäusern dabei sein, die eher eine Ambiente-Funktion haben.
    Wir merken bei uns zuhause, daß wir, obwohl wir täglich und gerne kochen, eigentlich immer weniger Stauraum benötigen.
    Wir bevorraten nur einige wenige Dinge. Alles andere kaufen wir frisch. Wir kochen eher unkompliziert und kämen nie auf die Idee, Brot selber zu backen oder Nudeln selbst herzustellen-außer 1mal im Jahr.
    Küchenlösungen für Leute, die selten, dann aber gerne kochen, gibt es kaum. Der Hauptaspekt bei der Möblierung liegt immer auf Stauraum.
    Die Bulthaup B2 ist eine solche Küche.
    (Juna, die gefällt dir leider auch nicht;D)
    Grüße,
    Jens
     
  19. Michael

    Michael Admin

    Seit:
    1. Jan. 1998
    Beiträge:
    12.569
    Ort:
    Lindhorst
    AW: Anfragefrage: Küchenkauf

    Mit ungewöhnlich meinte ich eigentlich nur den Aufschlag hier im Forum, und das nicht einmal negativ. Quasi ein Ass... :rolleyes:
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Hilfe beim Küchenkauf Teilaspekte zur Küchenplanung 12. Sep. 2016
Küchenkaufvertrag 2 Jahre vor Einzug? Tipps und Tricks 5. Juli 2016
Zahlungsbedingungen Küchenkauf - was ist akzeptabel? Küchenmöbel 3. Juli 2016
Küchenkauf im bestehenden Haus - viele Fenster und Türen Küchenplanung im Planungs-Board 13. Apr. 2016
Küchenkauf ohne Unterschrift Küchenkauf nach Meterpreis - Küchenstudios 8. März 2016
Verunsicherung beim Küchenkauf nach Angebot Küchenmöbel 4. Jan. 2016
Vorkasse beim Küchenkauf Neuigkeiten 18. Aug. 2015
Preisverhandelung bei Küchenkauf Teilaspekte zur Küchenplanung 16. Juni 2015

Diese Seite empfehlen