1. Sie befinden sich im Planungs-Board des Küchen-Forum.

    Aufgrund der großen Nachfrage und unserem Bemühen, jedem bestmöglich gerecht zu werden, ist es unbedingt erforderlich dieses Thema vor der Eröffnung eines neuen Planungsthreads zu lesen und sich an alle darin enthaltenen Anweisungen zu halten.
    Durch die hohe Anzahl der erforderlichen Rückfragen unsererseits geht der Planungsfluss verloren. Das kostet Zeit, und die steht jedem hier aktiven Planer nur begrenzt zur Verfügung.
    Wie man mit dem Alno-Planer umgeht, Bilder/Grundriss anhängt und welche Planungsdateien erforderlich sind, erfahren Sie hier...
    Wichtig! Bitte unbedingt zu den Planungsbildern auch den vermaßten Grundriss (Heizung, Wandvorsprünge usw) mit hochladen.

Altes Haus sucht neue Küche

Dieses Thema im Forum "Küchenplanung im Planungs-Board" wurde erstellt von hamburg_nord, 13. Feb. 2016.

  1. hamburg_nord

    hamburg_nord Mitglied

    Seit:
    23. Jan. 2016
    Beiträge:
    29

    Liebe Küchenfreunde und -experten,

    wir haben uns den Traum eines Eigenheims im schönen Norden erfüllt und haben im neuen Jahr gut gelaunt mit den Planungen für Änderungen begonnen. Neben der Küche werden wir vor allem den Fußboden erneuern.
    Da wir sehr gerne und häufig kochen, ist die Planung einer schönen und vor allem praktischen Küche natürlich von besonderer Bedeutung.
    Nach einigen Planungsterminen sind wir allerdings noch nicht wirklich zufrieden mit den bisherigen Ergebnissen.
    Wir haben uns nun hier umgeschaut und auch schon viele Tips mitgenommen, leider hat sich das Planungsergebnis im Küchenstudio dadurch noch nicht signifikant verbessert... vielleicht liegt es aber auch einfach an unserem Grundriss. Daher freuen wir uns sehr auf Eure Hilfe.

    Nun zu den Fakten: wir haben eine schöne kleine Doppelhaushälfte aus den 90er Jahren erworben (Grundriss siehe unten, rechtes Haus), in die wir zu dritt einziehen werden. Da wir erst Mitte des Jahres die Schlüssel erhalten, fehlen uns aktuell noch einige wenige Details, wie bspw. die Höhe der Fensterbank und die Raumhöhe. Ich hoffe das stört für die grundsätzliche Planung nicht.

    Küche:
    Wir wünschen uns eine matt-weiße, grifflose Küche. Bzgl. der Marke sind wir bisher vollkommen unentschlossen. Wichtig ist natürlich eine adäquate Qualität, so dass wir auch in ein paar Jahren noch Spaß an der Küche haben.

    Arbeitsplatte:
    Aktuell sind wir uns einig, dass wir gerne eine beton-graue Stein (Silestone?) Platte in 2cm Dicke haben möchten

    Herd/Spüle/Elektro:
    - Wir hätten gerne eine 80cm breite Induktionsherdplatte, die in der Arbeitsfläche bündig eingelassen ist. Anschlüsse liegen heute an der Stelle an der wir nun auch den Herd geplant haben; Dunstabzug als Flaschenzug am Oberschrank
    - nach längerem Hin- und Her sind wir jetzt wieder bei einer Edelstahlspüle gelandet, da wir die anderen Materialien entweder nicht schön oder reinigungstechnisch ungeeignet fanden. Vollendsüberzeugt sind wir von Edelstahl aufgrund des Verkratzens allerdings auch nicht. Wichtig: Abtropffläche und zweites kleines Becken; Anschlüsse liegen heute an geplanter Stelle
    - eingebaute Mikrowelle und Backofen mit Pyrolyse
    - Kühlschrank ausreichend groß mit Gemüse-Fächern aber ohne Gefrierfach
    - bisher haben wir uns auf keine Marke für die Elektrogeräte festgelegt. auch hier gilt für uns : Preis-Leistung muss stimmen

    Rückwand:
    An die Herdrückwand soll eine grünliche Glasscheibe angebracht werden.

    Unsere Preisvorstellung liegt bei 14-17 T Euro.

    Ich habe den letzten Planungsstand unseres Küchenstudios als Foto sowie nachgebildet im Alno-Planer angehängt.
    Es war mir allerdings nicht möglich die Planung genau nachzubilden.
    Die Unterschränke auf der linken Seite (Herd), sind 90-100-90 breit; stets mit 2 Auszügen und je mit Innenauszug. Der Eckschrank ist mit 2 Drehkarussellen versehen. Die Oberschränke sind ebenfalls 90-100-90 und öffnen sich nach oben.

    Die derzeit angebotene Küche ist eine Bau-For-Mat Cube 130 in arctic weiß mit Silestone expo gris Arbeitsplatte.

    Wir sind uns insbesondere mit den Eckschränken und dem Apothekerschrank unsicher. Dazu hatte ich bereits einiges hier im Forum gelesen, allerdings noch nicht die passende Lösung für unsere Küche gefunden.
    Zudem stört uns die fehlende Symmetrie zwischen Unterschrankstür und Küchenfenster.

    Wir würden uns sehr freuen, wenn Ihr Verbesserungstips, ggf. ganz neue Ideen und Denkanstöße und v.a. auch Ratschläge zu Hersteller und Geräten hättet.


    Vielen lieben Dank!

    Checkliste zur Küchenplanung

    Anzahl Personen im Haushalt: 3
    Davon Kinder?: 1
    Art des Gebäudes?: Bestandsbau, (kleinere) Umbauten möglich
    Körpergrössen aller Hauptbenutzer (wegen Arbeitshöhe) in cm: 180, 163, 150
    Brüstungshöhe des Fensters (in cm): ?
    Fensterhöhe (in cm): ?
    Raumhöhe in cm: ca. 250
    Heizung: Fussbodenheizung
    Sanitäranschlüsse: fix
    Ausführung Kühlgerät: Integriert im Hochschrank (60cm)
    Kühlgerät Größe: bis 178 cm Höhe
    Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Nicht erforderlich bzw. steht woanders
    Dunstabzugshaube: Abluft
    Backofen etc. hochgebaut?: Ja
    Hochgebauter Geschirrspüler?: Nein
    Kochfeldart: Induktion
    Kochfeldbreite ca. (in cm)?: 80
    Spülenform: 1,5 Becken mit Abtropffläche
    Geplante Heißgeräte: Einbaumikrowelle
    Küchenstil: Grifflos
    Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich: Keine
    Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: Nein
    Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: Keiner
    Gewünschte o. vorhandene Tischgröße:
    Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig?:
    Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?:
    auf Höhe Fensterbank, noch unklar
    Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?: Kaffeevollautomat, Wasserkocher, Toaster
    Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden?: Küchenmaschine, Handrührgerät, Pürierstab
    Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden?:
    Welchen Stauraum gibt es sonst noch?:
    Geschirr/Gläserschrank im Wohn-/Esszimmer, Keller
    Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw): Alltagsküche und regelmäßig für größere Familienfeste
    Wie häufig wird gekocht?: (fast) täglich 1x warm
    Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: häufig zu zweit ..und Gäste sind gerne willkommen
    Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?: Optimale Nutzung des Stauraums; Stauraum gut zugänglich;
    Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden?: Gelber Sack Müll, Restmüll
    Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt?:
    Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt?:
    Preisvorstellung (Budget):
    bis 20.000,-
     

    Anhänge:

  2. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    :welcome:

    Schöne Vorstellung und auch schon in den Alno-Planer eingearbeitet :-).

    Wenn die Küche ein offener Raum ist, dann am sinnvollsten den ganzen Raum anlegen - so kommt man zu einem realistischeren Gesamteindruck.

    Euer Wunsch nach Grifflos steht eurem Wunsch nach gut zugänglichem und praktischen Stauraum entgegen. Grifflos ist auch immer mit Stauraumvernichter. Als gute Alternative kommen z.B. aufgesetzte Griffleisten in Frage.

    Apotheker = Stauraumvernichter
     
  3. pari79

    pari79 Mitglied

    Seit:
    23. Aug. 2012
    Beiträge:
    754
    Wenn euch "Optimale Nutzung des Stauraums" (und nicht Gewinnmaximierung des Küchenstudios) wichtig ist, würde ich zu allererst den 30cm breiten Apotheke und die zwei Eckschränke rauswerfen ;-)
     
  4. hamburg_nord

    hamburg_nord Mitglied

    Seit:
    23. Jan. 2016
    Beiträge:
    29
    Hey,
    herzlichen Dank für Eure schnelle Rückmeldung. An der grifflosen Küche geht kein Weg vorbei. Soviel Stauraumvernichtung haben wir eingeplant. :-)

    Die Eckschränke und der Apothekerschrank sind genau die Elemente, die uns auch stören. Statt dem Apotherschrank könnten wir natürlich einen Schrank mit Auszügen nehmen. Aber sind die viel günstiger?
    Habt ihr Vorschläge, wie wir die sonstige Fläche besser nutzen können? Der Küchenberater konnte uns kein sinnvolleres Konzept vorschlagen und wir haben auch kein passenderes gefunden. Somit bleibt es immer bei den zwei Eckschränken...
    Wir freuen uns über jeglichen Vorschlag :-)

    Ich habe versucht die Planung im Alno Planer anzupassen, sodass der ganze Raum abgebildet ist. Allerdings schaffe ich es nicht die Türen und Erkerfenster zu setzen. Man sieht den gesamten Raum aber auf dem Grundriss und auf dem Planungsergebnis aus dem Küchenstudio.

    Danke Euch vielmals,
    viele Grüße
     
  5. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    Ja, der Raum hat ungünstige Masse.

    ich würde es so versuchen (Uhrzeigersinn):

    Kochfeldzeile übertief 80cm 2 U-Schranke mit Kochfeld mittig; tote Ecke, MUPL, Spüle, tote Ecke, schmaler U-Schrank; Vorratsschrank, GSP mit BO drüber, Kühlschrank.

    Das optimiert den Stauraum, dürfte günstier werden, schafft mehr Arbeitsfläche und schaut zur Strafe auch noch besser aus.

    Auf der Kochfeldzeile die U-Schränke statt 3-3 in 1-2-3 Aufteilen!
     
  6. martin

    martin Moderator

    Seit:
    23. Jan. 2006
    Beiträge:
    9.393
    Ort:
    Barsinghausen
    Im Apotheker verschenkst Du durch Mechanik und Reling an den Tablaren rd. 40cm Schrankhöhe.
     
  7. Evelin

    Evelin Mitglied

    Seit:
    20. Sep. 2010
    Beiträge:
    6.450
    Ort:
    Perth, Australien
    du hattest, wenn ich das richtg gesehen habe, alle US mit 2 Auszügen und Innenschublade gewählt. Das wird euch mit der Zeit nerven, wenn ALLE Schubladen so gedacht sind. Zumindest Besteck und Küchenhelfer sind sinnvoller mit direktem Zugriff.

    Zumal ihr eine Silestone AP haben werdet, braucht ihr keine Abtropfe. Ich habe auch Quartzkomposit und keine Abtropfe mehr. Eine 50er Spüle, flächenbündig eingebaut bietet euch die meisten Optionen. Gross genug für Bleche und grosse Pfannen. Dazu empfehle ich ein Einhängesieb passend zur Spüle. Diese sind meist grösser als ein 2. Becken, können im GSP gereinigt werden und wenn man mehr Platz in der Spüle braucht, kann man sie entfernen.

    Planlinks neben der Spüle habe ich einen MUPL vorgesehen, dh schneiden und wisch und weg mit den Resten ohne Bücken. Beispiel

    Thema: Altes Haus sucht neue Küche - 369133 -  von Evelin - Bin.jpg

    Die Fensterzeile ist ein paar Zentimeter tiefer, weil eben ein paar Zentimeter übrig bleiben. Und wenn die AP in die Fensterbrüstung reinläuft, ergibt das eine schöne tiefe AP.

    Thema: Altes Haus sucht neue Küche - 369133 -  von Evelin - Magnolia Fenster AP1.jpg

    Ich habe dir mal einen Plan zusammengestellt, wie man es machen könnte.
    Ich habe Schränke mit 6er Raster genommen, was du am Ende wählst, hängt vom Hersteller und euren Wünschen ab. Auch habe ich die 2 x 3er Raster belassenn, würde für mich diese Aufteilung auf keinen Fall wählen.

    Von planoben rechts im Uhrzeigersinn.
    Wange
    50er US 3-3
    80er US 3-3 mit Kochfeld mittig
    80er US 3-3
    tote Ecke

    Fensterseite ist wahlweise 67.5cm tief
    40er US 3-3 mit MUPL oben
    60er US 3-3 mit Spüle
    40er US 3-3
    tote Ecke

    30er US mit Auszug für Backbleche, grosse Schneibretter, Pizzastein ...
    60er GSP
    60er HS mit BO+Mikro
    60er HS mit KS
    Wange

    die OS planrechts von planoben
    Wange-45-90 mit DAH-90-45Blende

    Auf der HS Seite 100-50-Blende, Die OS könnten auch Falttüren haben.

    Die grüne Fläche im Grundriss, stellt die geöffnete GSP Tür da.

    Thema: Altes Haus sucht neue Küche - 369133 -  von Evelin - HamburgNord1.JPG Thema: Altes Haus sucht neue Küche - 369133 -  von Evelin - HamburgNord2.JPG Thema: Altes Haus sucht neue Küche - 369133 -  von Evelin - HamburgNord3.JPG Thema: Altes Haus sucht neue Küche - 369133 -  von Evelin - HamburgNord4.JPG
     

    Anhänge:

  8. hamburg_nord

    hamburg_nord Mitglied

    Seit:
    23. Jan. 2016
    Beiträge:
    29
    Hey, danke Euch vielmals.
    Insbesondere den letzten Entwurf von Evelyn finde ich wirklich super! Der Verzicht auf den Hochschrank entschlackt das ganze etwas und wirkt entsprechend größer.
    Die Hinweise mit den Schubladen sind auch super.
    Wir müssen nochmal genau die Stauraumzuteilung planen. Allerdings würde ich wohl von planrechts oben 1-2-3, 1-2-3 und beim 3. ggf. 3-3 planen.

    Die Höhe der APL wollen wir exakt so wählen, dass sie die Fensterbank einschließt.

    Der einzige Nachteil der Planung ist die fehlende Symmetrie von Spüle und Fenster, aber das werden wir überleben :-).

    @Evelyn: wo stellst du die Spülsachen zum abtropfen hin? einfach auf die Platte?
    irgendwie kann ich mich damit bisher absolut nicht anfreunden.. .denke immer, dass es ohne Abtropfe nicht geht, wenn ich Weingläser, Töpfe etc. spüle.

    Wie zufrieden bist du mit der Silestone Platte? Und welches Spülenmaterial hast du dazu? Edelstahl?

    vielen Dank an alle.
    Grüße
    Andreas
     
  9. Evelin

    Evelin Mitglied

    Seit:
    20. Sep. 2010
    Beiträge:
    6.450
    Ort:
    Perth, Australien
    ich habe nicht Silestone sondern Ceasarstone (von Israel), der weitverbreiteste Hesteller bei uns und ich glaube weltweit. In fast allen Neubauten in Australien werden Quartzkomposit eingebaut, sie sind sehr pflegeleicht, die Auswahl an Farben ist zumindest bei uns riesig. Will man was edles greift man zu italienisches Herstellern.

    Im Gegensatz zu einer Granitplatte, weiss man, dass die Quartzplatten 100% dicht sind und man weiss ganz genau, wie die Platte farblich am Ende aussieht. Man kann sogar nachkaufen solange es die Charge noch gibt.

    Ich stelle alles einfach auf der Platte ab, trockne die Pfanne ab und wische das angesammelte Wasser erst mit der Hand ins Becken (ich habe Blanco Stainless steel Unterbau). Und dann wische ich die Platte mit Lappen und Handtuch trocken. T:opfe landen bei mir aber im GSP. Wenn ich ein Schneidbrett abtropfen lassen will oder ähnlich hohes, lege ich ein dickeres Küchentuch hinter die Armatur und lehne das Brett oder was auch immer ans Fenster an (Blick ist in meinen Garten).

    Andere legen sich ein Handtuch auf die AP, um zB Gläser abtropfen zu lassen.
    Die AP sieht halt immer "clean" aus. An der Stelle ist die AP bei mir 75cm tief.

    Thema: Altes Haus sucht neue Küche - 369159 -  von Evelin - Ostern 2014 119.JPG

    Bei der Wahl der Farbe hätte ich bedenken, wenn es ein simples grau ohne irgendwelches "Muster/Einschüsse" ist. Du siehst alles, jeden Krümel.

    Am Ende der Kochzeile würde ich den Stein auch als Wange bis zum Boden weiterführen. Das sieht gut aus, hat aber auch einen Nachteil. Man haut sich die Zehen an der Ecke, wenn man ohne Schuhe in der Küche rumläuft. Ich habe mir deshalb an der wichtigsten Inselecke einen Kindertürschutz gelegt.

    Bei der Fensterseite hast du nicht viel Auswahl bez Schränken. Du hast 140cm Platz. Optisch sieht der Spülen US in der Mitte am besten aus. Auch hat das den Vorteil, dass, wenn du an der Spüle stehst, noch jemand von rechts UND links ans Wasser kommt. Links davon der MUPL. Rechts könntest du oben eine Innenschublade vorsehen, wo zB Kaffeebohnen und Tee Platz hat (ist bei uns so). Man muss da nicht so oft ran.

    Alternativ kannst du aber auch einen 40er MUPL planrechts nehmen und der Spülenschrank dann 100cm breit. Die Spüle kannst du dann einbauen, wo du es möchtest.

    Und zwischen Spüle und Kochfeld ist die Hauptarbeitsfläche.
     
  10. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    ich habe Frotteetücher 50x50cm, welche ich auf die APL auflege bei Bedarf.
     
  11. Evelin

    Evelin Mitglied

    Seit:
    20. Sep. 2010
    Beiträge:
    6.450
    Ort:
    Perth, Australien
    hier mal zum Gucken |Link ist nur für Mitglieder sichtbar| die Silestone website finde ich bescheiden.
     
  12. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.711
    Wenn ihr den Boden neu machen wollt, was soll da alles passieren?

    Bei dem Grundriss
    [​IMG]

    ist mir natürlich wieder als erstes ein umfassender Raumtausch eingefallen ;-) *kiss*

    Orientiert an der White Tiger ..

    Kochen und Essen planoben an der Terrasse, dabei links den Küchenteil und rechts einen schönen großen kommunikativen Tisch. Da müßte man Wasserverlegung über den Keller prüfen, auch inwieweit man wo im Wohnbereich wg. der Fußbodenheizung aus dem Boden kommen könnte.

    Im eigentlichem Essbereich dann eher so etwas wie eine Leseecke und in der alten Küche evtl. Sofa mit TV .. bei modernen TVs sollen die Abstände ja gar nicht mehr so groß sein.

    Wenn ihr den Kamin nutzen wollt, dann Küche evtl. planoben eher rechts.

    Könntet ihr euch so etwas vorstellen?

    Ansonsten ist Evelins Plan super *2daumenhoch*für den eigentlich gedachten Küchenbereich. Links und rechts der Spüle sind 2 ordentliche Vorbereitungsplätze, die auch nicht damit kollidieren, dass evtl. mal eine dritte Person am Kochfeld steht.
     
  13. hamburg_nord

    hamburg_nord Mitglied

    Seit:
    23. Jan. 2016
    Beiträge:
    29
    Hi,

    danke Euch vielmals für die vielen Ideen.
    @KerstinB: wir wollen eigentlich möglichst wenig verändern. Einerseits passt das für uns so ganz gut, und andererseits reicht Geld und Zeit nicht für riesige Umbauten :-)
    Wir wollen auf den aktuellen Fliesenboden neuen hochwertigen Designboden in Holzoptik verlegen (einheitlich im ganzen EG).

    Wir haben Evelyns Vorschlag nun mal so unserem Küchenberater zur Neuplanung geschickt. Allerdings noch keine Rückmeldung erhalten.

    Kleine Änderungen haben wir noch vorgenommen:
    1. eine freie DAH, damit ich mir nicht immer den Kopf stoße :-)
    2. planrechts alle US in 1-2-3

    Bevor wir jedoch die Detailplanung der Schubladen/auszüge finalisieren, wollten wir erstmal eine Stauraumplanung machen.
    Aktuelle Idee:
    planunten rechts: 3-3, Spüle und dann 3-3 mit einem Innenauszug oben?
    Planlinks: 1 Auszug mit 2 Innenauszügen um die Symmetrie mit den weiteren Schränken zu haben?

    Ihr findet den ersten Wurf anbei. Wäre super, wenn ihr mal drüber schauen würdet und uns an all die Ding erinnert, die wir vergessen haben bzw. Ideen habt, wie man es besser gestalten kann :-).

    Viele Grüße,
    Andreas
     

    Anhänge:

  14. Bärbel123

    Bärbel123 Mitglied

    Seit:
    17. Jan. 2012
    Beiträge:
    484
    Es gibt noch die Möglichkeit zwischen viel Arbeitsfläche und ergonomisch hochgebautem GSP zu wählen - ich finde den hochgebauten GSP genial. Ich habe z.B. meine Becher und Gläser (nicht die Guten) im Fach direkt über der GSP (super praktisch beim Ausräumen)

    Teller und Tassen sind super in Auszügen untergebracht, da kann man von oben reingreifen und alles rausholen und Vorräte passen auch gut in Oberschränke.
     
  15. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.711
    Da hat die Bärbel mir bezüglich Geschirr und Vorräten die Worte aus der Tastatur geklaut ;-).

    Erhöhte GSP, obwohl Fan davon, würde ich hier wohl drauf verzichten zugunsten gut nutzbarer Arbeitsfläche für das Kochen mit mehr als 1 Person.
     
  16. hamburg_nord

    hamburg_nord Mitglied

    Seit:
    23. Jan. 2016
    Beiträge:
    29
    der erhöhte GSP war auch ein Wunsch, allerdings wird der Raum optisch dadurch sehr eng und die Arbeitsfläche reduziert sich ebenfalls.

    das mit dem Geschirr in den Schubladen ist ein guter Tipp. Die ganzen Vorräte in Dosen/Behältern lassen sich wohl wirklich einfacher aus dem Schrank nehmen als das Geschirr.

    Ich denke Platz sollten wir in Summe genug haben. Für die seltener gebrauchten Dinge haben wir ja noch den Keller.

    Was ist denn euer Tip für die Rückwände? Wir haben bisher geplant rechts und links eine grünliche Glasscheibe an der Wand als Schutz zu montieren; zur Fensterseite wollten wir nichts anbringen. was denkt ihr?

    spannend fände ich zudem Tips für Steckdosen? In der Platte? in den Ecken in einem separaten Halter? oder doch in der Glasscheibe verbaut?

    freu mich auf weitere Hilfe.
    Danke Euch,
    viele Grüße
     
  17. Kücheplanlos

    Kücheplanlos Mitglied

    Seit:
    26. Nov. 2013
    Beiträge:
    1.508
    Ich finde die ganzen 3er Auszüge zu viel. Es wird darin viel Platz verloren gehen da man ja nicht übereinander stapelt und Innenauszüge mit Mitnehmer finde ich eine Zumutung in der Bedienung. Man ist zehn Mal schneller einen Auszug auf und wieder zu zu machen als einen großen und dann an dem Mitnehmer zu fummeln. Die Teile sind ja auch immer Plastik und ich wette die halten nicht so lange.
    Da würde ich Ergonomie über Optik stellen.
     
  18. Nilsblau

    Nilsblau Mitglied

    Seit:
    3. Juli 2014
    Beiträge:
    1.918
    Zumindest auf der Kochseite würde ich alles in 1-2-3 ausführen. Pfannen z.B. in einen 3er Auszug zu packen macht wenig Sinn, da kann man ja 4 Stück übereinander stapeln.

    Bei den Hochschränken ist das Griffkonzept noch nicht schlüssig. Vor dem Kühlschrank funktioniert bei einem 178er Gerät keine horizontale Leiste. Hier ginge nur eine vertikale zwischen den Schränken, P2O oder aufgesetzte Griff (z.B. die vom Backofen).
     
  19. hamburg_nord

    hamburg_nord Mitglied

    Seit:
    23. Jan. 2016
    Beiträge:
    29
    Bei den Hochschränken planen wir mit vertikalen Griffen.

    Ist irgendjemand mit Innenauszügen zufrieden oder sollte man das tatsächlich besser ganz sein lassen?

    Die Sache mit der Spüle haben wir immernoch nicht geklärt! eigentlich dachte ich, dass ich auf jeden Fall eine Abtropfe brauche...allerdings betont ihr alle, dass ein großes Becken ohne Abtropfe besser geeignet ist...
    Gibt es Abtropf-Befürworter? :-)
    Welches Material empfehlt ihr? Edelstahl?
     
  20. Kücheplanlos

    Kücheplanlos Mitglied

    Seit:
    26. Nov. 2013
    Beiträge:
    1.508
    Die Abtropfe must du putzen, egal aus was für einem Material. Vielleicht wäre ein Geschirrtuch auf der APL auch eine Möglichkeit für euch? Da kann man das Geschirr trocken runter nehmen und das Tuch wird aufgehängt ohne Putzaktion. Ich hab keine, meine Mutter hat eine. Ich würde nie eine kaufen, erstens gibt es hier wenig was so trocken muss und mit dem Tuch finde ich es viel besser aber das ist halt Geschmacksache. Bei einer Holz APL kann man das natürlich nicht empfehlen, ich weiß ja nicht was ihr da plant.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Fertiggestellte Küche Moderne Küche in altes Haus Küchenplanung im Planungs-Board 23. Mai 2016
Altes Haus neue Küche ;) Küchenplanung im Planungs-Board 20. Jan. 2016
Unbeendet Altes Haus braucht neue Küche Küchenplanung im Planungs-Board 31. Aug. 2015
altes Haus, neue offene Küche Küchenplanung im Planungs-Board 19. Juli 2014
Unsere Küche für ein altes Fachwerkhaus Küchenplanung im Planungs-Board 29. Juni 2014
Offene Küche für altes Bauernhaus Küchenplanung im Planungs-Board 27. Juni 2014
Unbeendet Neue Holzküche für altes Haus Küchenplanung im Planungs-Board 19. Juni 2014
Altes Haus (1928) sucht neue Küche Küchenplanung im Planungs-Board 25. Apr. 2014

Diese Seite empfehlen