Alternativ Ideen fürs Bad gesucht

Gummix

Mitglied
Beiträge
29
Hallo,
wir sind gerade dabei das Bad planen und ich komm irgendwie nicht weiter.

Die Rohe müssen alle noch gelegt werden, daher bin ich ziemlich Frei in der Planung.
Ins Bad sollen:
-Heizung
-Waschmaschine, Trockner
-Dusche
-Waschtisch min.120cm
-WC
-Urinal

Da in der Wohnung leider kein Raum für ein Gäste WC ist, habe ich gedacht, dass ich zumindest das Urinal ein wenig abseits setze mit eigenem Waschbecken. So müssen zumindest Menliche Gäste nicht in den "Hauptraum". Ist aber kein muss.

Eventuell hat ja hier einer noch eine bessere Idee, ich würde mich jedenfalls über anregungen freuen.

Danke
 

Anhänge

  • Unbenannt.jpg
    Unbenannt.jpg
    43,7 KB · Aufrufe: 137

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
52.712
Gibt es einen Plan mit den Räumen rundum? Da werden doch 2 Räume zusammengelegt - oder?

Was ist mit Fenstern? Fix? Brüstungshöhe ? Deckenhöhe?

Normale Heizung oder Fußbodenheizung?
 

Gummix

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
29
Hallo,
da werden nicht 2 Räume zusammen gelegt. Links von der Tür ist Flur, oben drüber (wenn man auf den Plan schaut) ist ein Arbeitszimmer.
Brüstungshöhe ist ca. 90cm, Deckenhöhe 250.
Keine Fußbodenheißung.
 

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
52.712
Wände D, E, und F sind Flur? Ist Eingang Bad nur bei Wand F möglich?

Zusammenlegung von Räumen dachte ich wg. dem Aufleger für den Unterzug. Der Unterzug .. ist der sichtbar oder ist der ganze Raum mit durchgehender Deckenhöhe 250 cm?

Die Wände mit kleinem a sind jetzt einfach von dir willkürlich gesetzt?

Die Wand B rechts .. die Fensterpositionen sind nicht vermaßt.

Aktuell finde ich den Wäschebereich ja ziemlich eingeengt.

Tendentiell würde ich den Raum eher über Wand D erschließen wollen, an Wand C dann WC, Urinal etc. , in der Nische planoben links dann Dusche und Waschtisch planoben an der Wand mit Ecklösung zu Wand B ... und dort in Verlängerung die Wama-Geräte. Ganz grobe Einteilung erstmal.
 

Gummix

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
29
Hallo, der Raum ist nicht willkürlich gesetzt, es ist Altbau und anders geht es nicht. Die Tür muss auch da bleiben.

Der Unterzug ist sichtbar.
 

menorca

Moderatorin
Moderator
Beiträge
18.255
Wohnort
München
Der Raum hat und behält also diese Form.
KerstinB fragte aber nach den Zwischenwänden mit dem kleinen a. Sind die von dir gesetzt, also variabel?
 

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
52.712
@Gummix ... schade, dass du so einsilbig bist. Du mußt halt sehen, wir kennen deinen Raum und die Umgebung nicht. Und, wenn man nach Gestaltungsvorschlägen fragt, dann fehlen halt einige Informationen um sich richtig in den Raum reinversetzen zu können. Aus Beitrag 4 sind ja noch einige Fragen offen. Ergänzend wäre auch ein Foto vom Raum nicht schlecht.
 

Gummix

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
29
Hallo,
sorry ich bin heute den ersten Tag wieder an einem Computer und auf einem Handy überlese ich immer viel^^ Einen Plan habe ich leider nicht zur Hand, da ich erst in ca. 2Wochen wieder zuhause bin.

Also versuchen wir es mal Schriftlich:
-Der begehbare Flur ist da wo die Tür ist
-Hinter A ist ein Arbeitszimmer
-B Außenwand
-C Außenwand
-E,D ist ein Geschossflur, also quasie Außenwand von der Wohnung

-a da wo das Urinal und das kleine Waschbecken dran ist, ist nur eine noch nicht vorhande Leichtbauwand. Das linke, 40cm a ist die Auflage vom Unterzug, das rechte a ist auch eine Auflage die min. 40cm lang sein muss bzw. momentan ist.

-Das kleine Fenster ist Fix, das größe könnte verkleiner werden
-Brüstungshöhe ca. 90cm
-Deckenhöhe ca. 250cm

Die genauen Fensterpositionen habe ich leider gerade nicht zur Hand
 

Anhänge

  • Unbenannt.png
    Unbenannt.png
    27,8 KB · Aufrufe: 69

Gummix

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
29
In der Küchenberatung war noch ein Teil vom Grundriss, leider ohne die Maße.
Die vorhandenen Maße stimmen nicht ganz, da es später noch ein paar änderungen gab.
Die in den Beitägen vorher stimmen aber.
 

Anhänge

  • 2.jpg
    2.jpg
    106,1 KB · Aufrufe: 102

isabella

Mitglied
Beiträge
14.803
Ich kann hierzu nichts sagen, allein der Gedanke, einen Urinal im Bad zu haben, schreckt mich komplett ab und auf die Garderobe im Eingangsbereich im Gesamtgrundriss würde ich auch nicht verzichten wollen, zumal das dem Bad nichts bringt.
Oder verstehe ich die Grundrisse nicht? Generell ist es hilfreich die Informationen so zur Verfügung zu stellen, dass ein Außenstehenden die Räumlichkeit versteht. Bleistift und Zettel hast Du nicht?
 

Gummix

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
29
Hallo,
es ist doch alles da, was soll ich da noch reinschreiben?
Warum sollte man auf die Gadrobe verzichten, ich denke du verstehst da was falsch^^
Zumal das einzig relevante eh der Badezimmerraum ist, der ist fix aber die Anschlüsse sind frei verlegbar.
 
Zuletzt bearbeitet:

steglitz1977

Mitglied
Beiträge
77
Hallo,
es ist doch alles da, was soll ich da noch reinschreiben?
Warum sollte man auf die Gadrobe verzichten, ich denke du verstehst da was falsch^^
Ich kann Isabella schon verstehen, das ist eine recht spezielle Anordnung (zwei separate Waschbecken + Urinal).
Wenn du ein Bad im Bad willst, warum trennst du den Raum nicht mit einer Trockenbauwand ab (Verlängerung der Wand E zur Wand B)?
Ich gebe zu, der Mehrwert des Urinals für Besuch erschließt sich mir nur bedingt, da er allenfalls für Männer hilfreich ist, direkt neben dem Waschbecken auf ähnlicher Höhe wie dieses für mich etwas gewöhnungsbedürftig (unappetitlich beim Benutzen des Waschbeckens) wäre und es das Erste ist was man frontal sieht beim Betreten des Bades. Macht man eigentlich nicht...
Schon mal eine professionelle Badplanung erstellen lassen? Badewanne braucht es definitiv nicht (der Platz wäre für Dusche und Wanne da)?
 
Zuletzt bearbeitet:

menorca

Moderatorin
Moderator
Beiträge
18.255
Wohnort
München
Gummix_Grundriss.jpg


So, den Grundrissplan so gedreht, dass er mit deinem Eingangspost übereinstimmt.
Trotz verbessertem Verständnis durch den Gesamtgrundriss habe ich Fragen:
- Was ist das rote Kasterl?
- Wenn das Original-WC das grüne Kasterl ist, ist dort in der Ecke dann auch das große Fallrohr? Dann ist es in einer Wohnung nicht ganz so einfach, das WC so weit weg davon zu platzieren.
 

menorca

Moderatorin
Moderator
Beiträge
18.255
Wohnort
München
Also, angenommen die Badewanne kann gestrichen werden. WC vorsichtshalber oben rechts gelassen.

Vorschlag, mit paint gebastelt, also nicht vermaßt:
Gummix_Vorschlag 1.jpg


Lieber ein kleines, komplett separates WC. Schiebetür mit Milchglas einbauen, für Tageslicht im Vorraum. Diese kann im Familienbetrieb evtl offen stehen, Gäste können sie schließen. Ein kleines Händewaschbecken passt bestimmt auch noch rein, zB unters Fenster.

Ins Familienbad geht es dann mit extra Tür. Walk-in Dusche, falls gewünscht auch mit Fronttür. Hellblaue Wand halbhoch gemauert, breiter Waschtisch daneben. Oben rechts Waschmaschine und Trockner, je nach Platz neben- oder übereinander.
Oben links noch Platz für Stauraum.
 

isabella

Mitglied
Beiträge
14.803
Hallo,
es ist doch alles da, was soll ich da noch reinschreiben?
Warum sollte man auf die Gadrobe verzichten, ich denke du verstehst da was falsch^^
Zumal das einzig relevante eh der Badezimmerraum ist, der ist fix aber die Anschlüsse sind frei verlegbar.
So, junger Mann, Du bist derjenige, der Hilfe sucht, also bitte einen freundlicheren Ton einschlagen. Wenn Du Dir zu fein bist, die Grundrissbilder richtig herum zu drehen, wie kommst Du darauf, dass wir uns für Dich die Mühe machen? Wegen Deiner netten Art etwa?
 

Gummix

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
29
Ich kann Isabella schon verstehen, das ist eine recht spezielle Anordnung (zwei separate Waschbecken + Urinal).
..........
Das war halt nur so eine Idee, ist ja kein muss.

@menorca die Anordnung in dem Grundriss hat keine Aussagekraft. Das war nur die "Idee" die der Archtitekt damals für die noch zu Vermietungszwecken geplante Wohnung gemacht hat. Daher weiß ich auch nich was das rote sein soll ,ne Blume?^^
Das Fallrohr stellt kein Problem da.

Zu dem Experten, ja war ich. Die Planung von Elements ist nich aufgegangen, die hatte so ein T aus Dusche und WC an Wand C geplant was aber Durchgänge zu Wand D,B von < 60cm oder so ergeben würde.
Der Plan aus dem Eingangspost ist von nem anderen.

Danke und Gruß
 
Beiträge
2.046
Ich möchte was zum Urinal sagen, ohne jetzt aber näher auf die Planung einzugehen. Mein Mann hat sich vor 10 Jahren ein Männerbad gewünscht und ein Urinal war ein wesentlicher Bestandteil davon. Warum? Ganz einfach, weil er im Stehen pinkeln möchte :-) Dabei hat er einen schönen Ausblick ins Grüne und kann den Eichhörnchen beim Spielen zu sehen. Er würde nie wieder auf sein Spielzeug verzichten. Ich benutze das Bad ab und an auch mit. Mich stört das Urinal daneben nicht so sehr (unbedingt ein Deckel vorsehen), aber vielleicht auch deshalb nicht, weil wir noch ein Privatbad haben, wo ich auch meinen Rückzugsbereich habe. (persönliche Gegebenheiten spielen also immer auch eine Rolle).

Mit dieser „positiven“ Erfahrung haben wir auch in einem Mietobjekt auch ein Urinal verbaut (Foto ebenso anbei). Das würde ich allerdings nich noch mal machen!!!! Zum einen kostet ein Urinal mit allem drum und dran (Geberitkasten, Urinal, Deckel, Drückerplatte, Anschluss) rund 1000 Euro, zum anderen habe ich ein anderes Verständnis von Sauberkeit als manch so ein Mieter. Beim Mieterwechsel schrubbe ich das Ding mit Maske einen halben Tag!

Und da wir schon bei Sauberkeit sind, möchte ich noch dazu sagen, dass alle unsere männlichen Gäste mit dem Urinal NICHT umgehen können (es hat sonst niemand ein Urinal in unserem Bekannten- und Freundeskreis). Es muss nämlich auch geübt werden. Die meisten stehen einfach zu weit weg und da geht einfach immer was daneben (Urinalrand und Boden). Ich bin dann diejenige, welche den Rotz nach einer Feier weg machen muss. Meinem Mann passiert es nicht. Da ist alles picobello :-) Wir überlegen daher das Urinal für Besucher künftig zu schließen oder eine Schulung anzubieten :-) Nein im Ernst, das waren jetzt zwar sehr private Einblicke, aber ich denke, man kann es schon so ehrlich ansprechen.

Mein Fazit nach 10 Jahren und 2 Objekten ist daher folgender: Wenn es meinen Gatten glücklich macht (und das tut es!) und es in die Planung rein passt, dann würde ich es machen. Wenn es hauptsächlich für Besucher ist, dann lasst es lieber bleiben!! Und ich empfehle sich das Ding auf jedem Fall in der Ausstellung anzuschauen. Es gibt schon Unterschiede, welche sich auch im Preis wieder spiegeln.

PS: den Gedanken, dass das Urinal versteckt werden muss und das WC nicht, kann ich allerdings nicht nachvollziehen. Zum einen sehen die Dinger gleich aus, haben beide einen Deckel und werden doch nicht parallel genutzt. Also entweder sollen beide versteckt werden oder keines der Beiden. Sachgründe für eine Binnendifferenzierung erschließen sich mir nicht.
 

Anhänge

  • 822E59E7-E2B6-42EF-ACD7-9EB47E9D4143.jpeg
    822E59E7-E2B6-42EF-ACD7-9EB47E9D4143.jpeg
    200,9 KB · Aufrufe: 85
  • 99EFF3D8-2E89-463B-8BFC-5F6C31428CD2.jpeg
    99EFF3D8-2E89-463B-8BFC-5F6C31428CD2.jpeg
    92,2 KB · Aufrufe: 87

menorca

Moderatorin
Moderator
Beiträge
18.255
Wohnort
München
@Gummix Okay, dann ist es egal, wo der Abfluss ist.

Aber was sagst du zu dem Vorschlag aus #16?
 

Ähnliche Beiträge

Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben