Fertiggestellte Küche Alte Küchenschränke ersetzen (Geräte bereits alle neu)

Gio86

Mitglied
Beiträge
136
Wohnort
Hösbach
Titel des Themas: Alte Küchenschränke ersetzen (Geräte bereits alle neu)

Guten Abend zusammen.
Wir möchten unsere Küche (welche im Haus bereits bei Kauf im April diesen Jahres war) ersetzen. Die Geräte hatte ich bereits getauscht, sodass ein aktueller Bosch Backofen (HBG676ES6 ), ein neues Spülbecken von Blanco ( Blanco Mera alumetallic 513045), eine neue BOMANN Unterbau SPM ( GSP 851) und zuguter letzt ein neues Induktionsfeld von AEG (HKA8540IND ) vorhanden sind. Kühlschrank von Privileg (von der Voreigentümerin) ist erst 5 Jahre alt und soll nicht getauscht werden.

Nun haben wir nach reiflicher Überlegung entschieden, die Küche "neu" zu machen. Am liebsten natürlich etwas anders von der Aufteilung und von der Gestaltung her, jedoch sind wir uns nicht sicher, ob dies so einfach geht und vor allem ob es am Ende nach was aussieht.
Die Raumsituation ist etwas bescheiden, da zwar der Raum an sich sehr lang ist (ca 6 Meter) jedoch in der Breite nur knappe 3 Meter aufzuweisen hat. Eine 1-Zeile 1-Insel Lösung wie ich sie mir erträume, wird wohl kaum oder nicht sinnvoll machbar sein.

Gesetzt in der neuen Küche, sind die Anschlüsse fürs Wasser (also Spülmaschine und Spülbecken müssen zwingend wieder in die selbe Ecke) und der Anschluss für das Induktionsfeld. Wobei hier weniger der Anschluss das Problem ist, sondern diese Konstruktion der DAH. Die scheint mit Regipsplatten Putz und Holzverkleidung eingebaut worden zu sein. Darin befindet sich aktuell (noch die alte) Abluft Gaggenau Abzugshaube (glaube das nennt man Unterbau Turmhaube oder so???)

Ansonsten sind wir für alle Vorschläge offen. Eine Theke wenn machbar und sinnvoll (vom Nutzen und vom Preis ) wäre ein Traum. Dafür würde dann der Tisch und die Stühle aus der Küche raus fliegen.

Absolute Pflicht:
MUAP (Müllsystem unter der Arbeitsplatte )

TOTE ECKEN (Keine LeMans , Rondells oder was weis ich was... so wie ihr es hier im Forum eben empfehlt :-) )

SPACE TOWER falls machbar (Budget)
(auf den ersten Blick verliebt und deutlich besser als ein Apothekerschrank ...)



Fußboden soll nicht erneuert werden und auch keine Wände raus gemacht werden.

Grundrisse erstelle ich morgen mit dem Planer.

Viele Grüße
Gio

Checkliste zur Küchenplanung

Personenkriterien und Ergonomie
Anzahl Personen im Haushalt:
3
Davon Kinder: 1
Körpergrößen aller Hauptbenutzer in cm (wegen Arbeitshöhe ): 175
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: 85

Gebäudekriterien
Art des Gebäudes:
Bestandsbau > Umbauten ausgeschlossen, Eigentum
Brüstungshöhe des Fensters (in cm):
Fensterhöhe (in cm):
Raumhöhe in cm:
254
Heizung: Heizkörper wie im Grundriss
Sanitäranschlüsse: fix

Einbaugerätekriterien
Ausführung Kühlgerät:
N. a.
Einbaukühlgerät Größe: N. a.
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: N. a.
Dunstabzugshaube: Abluft
Hochgebauter Backofen: N. a.
Geplante Heißgeräte: N. a.
Hochgebauter Geschirrspüler: nein
Art des Kochfeldes: N. a.
Kochfeldbreite (ca. in cm):


Sitzmöglichkeiten
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich: Tresen in Barhöhe
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: Für 4 Personen
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: N. a.
Gewünschte oder vorhandene Tischgröße:

Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden und wie häufig: Für alle Essen ohne Freunde / Familie. 2-3x täglich
Für größere Essen und die Treffen am Wochenende mit den Freunden haben wir im Wohn/Esszimmer (ein großer 43qm großer Raum) einen extra Tisch 2x1 Meter stehen.


Stauraumplanung
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?: Kaffeevollautomat, Wasserkocher, Messerblock, Küchenmaschine, Toaster, Obstschale
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden: Allesschneider (z.B. in Schublade), Handrührgerät, Pürierstab
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden: ALLE Vorräte, Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer)
Welchen Stauraum gibt es sonst noch: Geschirr/Gläserschrank im Wohn-/Esszimmer, Keller


Kochgewohnheiten
Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw): Normale Essen unter der Woche, am Wochenende koche ich (Ehemann) gerne mal auch aufwendiger (3 Gänge). Öfter Sachen auf Vorrat (Eintöpfe oder ähnliches) zum einfrieren.
Wie häufig wird gekocht: (fast) täglich 1x warm
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: Zumeist alleine


Spülen und Müll
Spülenform: 1 Becken mit Abtropffläche
Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden: Altglas, Altpapier, Gelber Sack Müll


Sonstiges
Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt: Schüller , Leicht (wahrsch. zu teuer) Systema (Häcker ) Team7 uswusw.
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt: wird nicht benötigt, DAH müssen wir nehmen was rein passt.
Küchenstil: Landhausküche
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?: ca 30 Jahre alte Schränke, Scharniere gehen teilweise nicht mehr richtig, Schubladen lassen sich nicht mehr richtig einstellen, Griffe nicht mehr festdrehen.
Preisvorstellung (Budget): 4000-7000€

--------------------------
Im Threadverlauf hinzugekommen:
vermasster Küchengrundriss:
img-0607-jpg.273139

Gesamtgrundriss:
1537418772999-png.273154

--------------------------------
Angehängte Dateien
 

Anhänge

  • IMG_0580.JPG
    IMG_0580.JPG
    74,3 KB · Aufrufe: 525
  • IMG_0581.JPG
    IMG_0581.JPG
    116,3 KB · Aufrufe: 477
  • IMG_0582.JPG
    IMG_0582.JPG
    92,5 KB · Aufrufe: 478
  • IMG_0588.JPG
    IMG_0588.JPG
    78,6 KB · Aufrufe: 526
  • IMG_0589.JPG
    IMG_0589.JPG
    86,8 KB · Aufrufe: 512
  • IMG_0591.JPG
    IMG_0591.JPG
    94,8 KB · Aufrufe: 760
  • IMG_0592.JPG
    IMG_0592.JPG
    84,9 KB · Aufrufe: 568
  • IMG_0593.JPG
    IMG_0593.JPG
    84,3 KB · Aufrufe: 1.306
  • IMG_0595.JPG
    IMG_0595.JPG
    72,4 KB · Aufrufe: 1.120
  • IMG_0596.JPG
    IMG_0596.JPG
    140,7 KB · Aufrufe: 574
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

isabella

Mitglied
Beiträge
14.562
Hallo und ein herzliches :welcome:im Küchenforum!

Könntest Du bitte eine vermaßten Grundrissansicht des Raumes hochladen? Bitte auch die genaue Position des nicht verschiebbaren Wasseranschlusses (Warm/Kalt) im Plan vermerken.

Ist das, wo die Geräte (BO, Kühlschrank) eingebaut sind, Trockenbau? Darf der Weg? Wenn nicht, bitte auch genau ausmessen.

Warum sollte die niedrige Arbeitshöhe sein? Das ist sehr wahrscheinlich für die 1,75 große Person einfach zu niedrig. Faustregeln:
ARBEITSHÖHE ermitteln - 3 Methoden haben sich da etabliert:
  • abgewinkelter Ellbogen bis Boden messen und 15 cm abziehen
  • Höhe Beckenknochen messen
  • z. B. Bügelbrett nehmen und in verschiedenen Höhen Probeschnippeln und messen, wenn es einem am bequemsten erscheint, wobei dies der wichtigste Test ist.
Idealerweise ergeben alle 3 Methoden ca. denselben Wert
Ausführlicher in Optimale Arbeitshöhen beschrieben. *
 

Gio86

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
136
Wohnort
Hösbach
Hi danke fürs Willkommen und die erste Antwort.

Ich habe gerade ausgemessen. Plan hängt an.
Eine erste Idee wie man es evtl machen könnte habe ich auch angehängt.

-- Arbeitplattenhöhe sollen 90 cm werden
-- Unter der DAH müssen wir wohl wieder auf 75cm runter gehen, da ich den Kamin (siehe Bilder)
eigentlich nicht weg reisen möchte.
(gibt es eine andere Lösung? Es soll definitiv nicht neu tapeziert / verputzt werden)

-- Der Fliesenspiegel an der Wand Sicht in den Raum links (hinter Induktionsfelt bis Spüle)
soll entwededer mit Glas oder Arbeitsplatte verblendet werden
-- Kühlschrank und Backofen sind in einem Trockenbau. Dieser soll auch bleiben da sehr vorteilhaft
(brauche keine extra Schränke für diese Geräte) und vor allem da dort nicht gefliest ist unter dem
Trockenbau.

-- Der Warmwasseranschluss ist 57cm von links weg und auf 46cm Höhe angebracht
-- der Kaltwasseranschluss ist 72cm von der Wand links weg und auf 47cm Hähe angebracht
-- Abfluss ist zwischen den beiden
-- Darüber befindet sich eine Steckdose

-- mit dem ALNO Küchenplaner hab ich es nicht geschafft die Nische in der das Fenster und die Heizung sitzt (22 cm nach hinten versetzt) abzubilden... :-(



So hoffe meine Angaben sind nun etwas präzieser und Ihr könnt weiterhelfen :-D

DANKE
GioGrundriss Küche.jpgIMG-0607.JPG

(Mod: Gesamtgrundriss entsprechend Küchengrundrissen gedreht)
 

Anhänge

  • Wasseranschluss  Ablauf.JPG
    Wasseranschluss Ablauf.JPG
    112,4 KB · Aufrufe: 247
  • 1537418772999.png
    1537418772999.png
    1,1 MB · Aufrufe: 2.033
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

bibbi

Spezialist
Beiträge
6.606
Wohnort
Ruhrgebiet
Aus meiner Sicht ist die Küchenplanung nicht nur optisch ,sondern auch ergonomisch nicht mehr zeitgemäs.
Evtl könnt man den Trockenbau für die Heissgeräte noch übernehmen,wobei auch hier das Einsparpotential im Zeitalter der Blockverrechnung gering ist und für den Stauraum wenig Sinn macht.
Abgesenkte Kochflächen plant freiwillig keiner mehr,diagonale Schränke sind teuer und bringen keinen sinnvollen Nutzen.
Den Rest (Raumteilerregale/rustikale Wandesse etc)würde ich genadenlos entsorgen.
Du schränkst dich viel zu sehr mit der Planung ein und sparen tust du auch nix.
 

Nörgli

Mitglied
Beiträge
8.136
Wohnort
Berlin
Selbst wenn diese uralte DAH bleiben sollte, wieso muss das Kochfeld so niedrig sein dafür? Ist doch kein Gas (und selbst dafür würde der Abstand vermutlich reichen?).

Aber ich würde hier auch radikal ausmisten, das ist ziemlich altbacken. Auch Landhaus geht deutlich schicker und moderner. ;-)
 

mozart

Spezialist
Beiträge
4.257
Wohnort
Wiesbaden
Hi,
Fliesen verkleiden wird eine teure Angelegenheit- die Fensternische ist seitlich bis oben gefliest, die Fensterwand bis zur gleichen Höhe.
Den Trockenbau finde ich gar nicht schlecht-wenn euch ein 122er-Kühler reicht und die neue Küche auch in Richtung Landhaus gehen soll, passt das doch ganz gut.
Oder Ihr lasst die Küche drin und nehmt Eintritt für Besuche.
:-)
 

Omas Garten

Mitglied
Beiträge
3.701
... mir fehlt irgendwie noch die Brüstungshöhe , oder habe ich die übersehen?
Wenn Ihr den DAH-Trumm abreißt, könnt ihr die Wand ja mit Oberschränken bedecken. Etwaige Abrissmale an der Wand sieht man dann nicht .(Ist zwar nicht die feine Handwerkskunst, aber machbar.)
Eine Theke/Halbinsel fände ich in dieser langen Küche eigentlich ganz passend, um die Länge ein wenig zu unterbrechen. Aber dafür müsste diese Einbau-Kiste mit BO und Kühli weg. (Ist Euch der Kühli-Griff nicht viel zu hoch? )
Wie sieht der Trockenbau links aus, wenn die Küchenmöbel weg sind: ist die Wand komplett ansehnlich oder nur in dem Bereich, der mit Möbeln zu sehen ist?
Gäbe es die Option, Wasser aufputz zu verlegen? Das ist kein Hexenwerk und würde die Planung (und spätere Nutzung) deutlich erleichtern: Ihr hättet mehr Arbeitsfläche zwischen Spüle und Kochfeld.
Einen Esstisch, der in der Küche weiter verwendet werden soll, habt ihr nicht? (Ggf. Maße angeben).
Und noch ein Maß wäre hilfreich: wo ist der Fliesenspiegel?
Auf welcher Höhe ist das Lichtband in Rich Wohnzimmer?
 
Zuletzt bearbeitet:

Sommerfrucht

Premium
Beiträge
1.108
Hui, die Küche ist ja so schräg, dass sie schon wieder was hat:-) Ist das eine richtige Holzküche? Oder Presspan mit Dekor?

Wäre es meine Küche würde ich entweder richtig Geld in die Hand nehmen und alles neu machen für eine moderne ergonomische Küche (warum darf nicht neu tapeziert werden?) Nimms mir nicht übel, aber deine bisherigen Ideen klingen irgendwie nach Stückwerk.

Oder - und auch das könnte ich mir (bei einer Holzküche und dem schönen Trockenbau) sehr gut vorstellen: mir die Zeit nehmen oder einen Schreiner mit der Reparatur der Köpfe, Scharniere etc. beauftragen - das sollte sich doch richten lassen. Und dann noch ggf. einzelne Fronten weiß streichen für eine hellere Optik. Erstmal Geld sparen und die umfassende Modernisierung auf deutlich später verschieben.
 

thundersteele

Mitglied
Beiträge
164
Ich denke auch das es schwierig wird hier nur die Küchenmöbel zu wechseln. Wo ich Änderungsbedarf sehe:

- Schiebetür, Gitter: Weiss streichen oder rausschmeissen
- Fliesenspiegel runter
- DAH Verkleidung raus
- Entsprechend tapezieren/streichen

Bodenfliesen kann man wohl behalten (ausser man entfernt den Backofen/KS Umbau, dann muss man vermutlich neu fliessen)
Den Einbau von Kühlschrank/Backofen finde ich ganz nett, schränkt aber die Planung ein (und verbraucht 170 cm Breite für 120 cm Geräte). Zumindest würde ich auch hier neu tapezieren (glatt, ohne Struktur!), und natürlich die Nischen und Türen erneuern.

...und dann wird wohl das Budget etwas knapp, da ja die gewünschten Hersteller auch nicht die billigsten sind. Ich würde mir trotzdem hier erstmal möglichst viele Vorschläge anhören, und bei denen die gefallen die Kosten herausfinden. Dann kann man immer noch sagen nö, ist mir zu viel Geld.
 

Gio86

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
136
Wohnort
Hösbach
Hi zusammen danke erstmal für die rege „Anteilnahme“ J
@bibbi:
Nicht mehr zeitgemäß das stimmt wohl. Die Küche ist auch schon gute 30 Jahre alt ca.
Der Trockenbaublock ist „leider“ gesetzt. Ich finde ihn ganz nett und meine Frau liebt ihn. Keine Chance den weg zu reisen :-)
Die abgesenkte Kochfläche geht mir ziemlich auf den S… da ich es jedes mal wenn ich länger Koche im Kreuz hab weil ich mich unter die Haube „reinbücken“ muss und mir dabei meistens noch den Kopf anstoße :-(
Die Dunstabzugshaube kann also gerne so schnell wie möglich weg :-)
Der Raumteiler ebenso ;-) Was ich nicht verstehe: diagonale Schränke sind teuer… Was meinst du damit?
@ mozart:
Ist es wirklich sooo teuer wenn man ne 16mm Platte vor die Fließen klebt? L Ansonsten käme auch ein „Fließen weg, neue drauf“ in Frage. Einen Fließenleger habe ich im engeren Freundeskreis. Der Boden müsste aber zwingend bleiben, da auch der Flur vor der Küche zum Keller hin „durchgefließt“ ist. Der 122er Kühler reicht. Ist ein Kühlschrank OHNE Gefrierfach usw. Reiner Kühlschrank. Im Keller (6 Stufen nach unten vor der Küche) steht ein 1,80 hoher Gefrierschrank von AEG mit no frost und allem pipapo. Eintritt nehmen ist auch ne klasse Idee :-)

@ Omas Garten:
Brüstungshöhe ist die aktuelle Höhe der Arbeitsplatte , 90cm. Es ist keine Fensterbank darunter vorhanden.
Die Dunstabzugshaube wegreisen ist kein Problem und kommt mir sehr entgegen. Jedoch müsste ja wieder eine DAH hin, nur halt in schön :-)
Theke bzw. Halbinsel wäre suuuper :-9 Der Kühli Griff ist deshalb so weit oben (kann man auch unten anschrauben) da unser kleiner Mann (2 Jahre alt) sonst ständig den Kühli aufmacht und drin rum kramt :-p

Welche Wand meinst du mit „ansehnlich“ links vom Trockenbau? Es ist alles verputzt falls du das meinst.
Wasser auf Putz verlegen wäre sicherlich KEIN Problem, einen Wassermenschen kenne ich der das machen könnte. Müssten ja nur die Anschlussleitungen von dem Ausgang an der Wand verlängert werden oder? Kostet also nur das Material für die Rohrleitungen. Ansonsten bitte gerne berichtigen Ist nur die Frage ob das was bringt, da der Abfluss ja nicht unendlich verlängert werden kann oder?
Einen Esstisch haben wir doch. 1,60*90 bzw ausgezogen 2,30 x90 und könnte weiter verwendet werden, falls das mit der Theke / Halbinsel nichts werden sollte. Ist der Tisch auf den Bildern im ersten Post.
Der Fliesenspiegel ist auf der Seite vom Kochfeld ab hinter Raumteiler bis zur Wand mit Fenster 2,94 breit und 1,05m hoch. Die beiden „kurzen Wände“ links und rechts vom Fenster sind Fensterhoch komplett gefliest. Auf der Seite davor stehend links vom Trockenbau ist auch komplett gefließt. Ich denke bis ca Mitte Hängeschränke, das sehe ich allerdings leider nicht ohne die Schränke abzuhängen. Das schaffe ich alleine leider nicht.
Das Lichtband beginnt (der Holzrahmen davon) ab 134,5 cm Höhe.

@ Sommerfrucht:
Falls du mit „schräg“ abgefahren meinst, ja irgendwie schon, hat was finde ich. Passend zur Vorbesitzerin des Hauses, die war auch etwas schräg ^^
Das ist eine Allmilmö Küche für knapp 40.000 DM und ja, die ist aus Vollholz kein Pressspandekor.
Tapezieren wäre bestimmt auch noch drin J wollte das nicht sooo rigoros ausschließen. Wenn es sein muss (und das wird es bestimmt, wenn die DAH rausfliegt und die Fließen an der Wand abkommen) dann wird das eben gemacht :-)
Problem am Rest ist: es müsste auch auf jeden Fall eine neue APL drauf. Die jetzige ist über die vielen Jahre schon deutlich mitgenommen (wirft teilweise Blasen, hat Macken und Abplatzer) und die Kanten sind schon ziemlich abgeranzt finde ich. Das Glas an dem vorderen rechten Hängeschrank ist schon an einer Stelle geklebt, da hier bei der Planung nicht mitgedacht wurde, öffnet man die Drehtür komplett knallt man gegen die DAH Verkleidung auf die Kante…. Oo
@thundersteele:
Schiebetür bleibt definitiv drin, die gefällt uns richtig gut und ist Maßarbeit vom Schreiner gewesen. Die Vorbesitzerin hat diese vor 6 Jahren einbauen lassen (wir haben dieses Jahr gekauft) Die Tür kostet einen gebrauchten Kleinwagen… (knapp 6000€)
Fliesenspiegel runter: gehe ich konform
DAH Verkleidung raus: ebenfalls konform
Tabezieren: ja kann ich mir auch noch vorstellen
Bodenfliesen (siehe oben) bleiben definitiv drin. Gefallen uns und sollen nicht raus.
Den Trockenbau tapezieren wird problematisch da dieser mit Glattputz und Struktur verputzt ist, das wäre eine riesen Sauerei und ein enormer Aufwand. Soll also so bleiben. Neu weiß nachstreichen ist natürlich kein Problem! Die Schubkästen und Nieschen im Trockenbau sollen natürlich konform zur neuen Küche auch passend sein und mit geplant werden. Also die beiden Schubkästen unten raus und passende zur Küche rein. Oben sind es ja nur die Ablagen. Ich denke hier könnte man von der APL Material nehmen und diese einpassen. Sind ja nur glaub 40 oder 50 breit und 30 tief. Also nicht allzuviel.



DANKE schonmal an euch alle für euer Feedback.
 

Gio86

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
136
Wohnort
Hösbach
Noch kurz zur Anmerkung falls das nicht deutlich rüber kam: es kann ruhig der ganze RAum genutzt werden, der Tisch muss nicht unbedingt da drin stehen bleiben (falls eine Thekenlösung oder Insellösung in Betracht kommt bei dem Raumschnitt) Auch das große Ragal (Schräg vor dem ersten Kückenblock mit den Hängeschränken und den Glastüren) kann ruhig raus fliegen bzw. findet im Hobbyraum sicherlich eine Verwendung.
 

Gio86

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
136
Wohnort
Hösbach
@tuhndersteele:
da ja die gewünschten Hersteller auch nicht die billigsten sind.

Ich habe diese genannt, da wir in dem Haus das wir verkauft haben bevor wir das hier genommen haben, eine selbst geplante Lack (keine Folie) Küche von Schüller in Lack Rot unten und Magnolie Hänge oben hatten. Mit Eckrondell, Apothekerschrank , Spülmaschine, Ofen(hochgebaut) und Induktionsfeld (90er) alles von Siemens und eine DAH von NEFF und MUAP (Müll unter APL) sowie die komplette Rückwand mit Arbeitsplatte 16mm hochgezogen hatten.
Die hatte Stellmaß (L Form) 4,60*3,60 und hatte knapp 8000€ gekostet. Die Qualität war super und der Preis mit Elektrogeräten eigentlich angemessen. Daher dachte ich die wären nicht sooo teuer. Allerdings war der Küchenplaner vom Segmü... der Onkel von meinem besten Freund seiner Frau. Evtl wäre die vielleicht deutlich teurer gewesen wenn wir ihn nicht gekannt hätten?! Das weis ich aber leider nicht.

Anbei mal Bilder der "alten" Küche... Könnt immer noch heulen, dass wir die nicht mitgenommen haben... :-( War eine Schüller Lack Küche vom Segmü....
Das Spülbecken hatten sie falsch geliefert, kam ein Blanco Granit rein :-D
 

Anhänge

  • küche 3 damals.jpg
    küche 3 damals.jpg
    50,1 KB · Aufrufe: 332
  • küche 2 damals.jpg
    küche 2 damals.jpg
    44,9 KB · Aufrufe: 341
  • küche 1 damals.jpg
    küche 1 damals.jpg
    49,8 KB · Aufrufe: 330
  • küche 4 damals.jpg
    küche 4 damals.jpg
    53,9 KB · Aufrufe: 328
  • küche 5 damals.jpg
    küche 5 damals.jpg
    47,1 KB · Aufrufe: 325

Gio86

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
136
Wohnort
Hösbach
Waren die 8000€ für die Schüller (siehe oben) wirklich sooo günstig? Dann muss ich überlegen wenn ich eine fertige Planung habe, wieder zu dem guten Küchenmensch zu gehen ^^
 

thundersteele

Mitglied
Beiträge
164
Es schadet sicher nicht den selben Verkäufer nochmal zu kontaktieren, wenn ihr insgesamt zufrieden wart. Ist aber auch schon ein paar Jahre her der kauf, oder? Sehr praktisch sieht die rote Küche jetzt auch nicht aus, kein Platz zwischen Herd und Spüle... und wo soll da der MUPL sein?

Ich denke das man mit dem Trockenbau arbeiten kann, mit hellen/modernen Schubkästen sieht das dann auch ganz anders aus. Aber eine (halb)Insel wird dann schwierig. Schiebetüre etc. ist ja auch Geschmacksache, ihr hättet das Haus ja vermutlich nicht gekauft wenn es garnicht gefällt.
 

isabella

Mitglied
Beiträge
14.562
Naja, für die paar Schränke, weiß ich nicht, ob‘so günstig war. Denk nicht mehr drüber nach.
 

Gio86

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
136
Wohnort
Hösbach
@ thundersteele Das war 2012 als wir die gekauft hatten.
Der MUPL war unter dem Spülbecken. Mit Tretfunktion dass die Tür auffährt und da hingen 4 Eimer drin. Den fehlenden Platz zwischen Spüle und Kochfeld haben wir ja durch die große Arbeitsfläche vorm Fenster damals kompensiert.

@isabella : Weis ich nicht. Alle Hängeschränke hatten ein Liftsystem an den Fronten sodass diese komplett nach oben öffneten. Auch der Schrank über dem Ofen "liftete" nach oben. Der Apothekerschrank und das Eckrondell waren sicherlich auch nicht das günstigste. War wirklich qualitativ alles sehr hochwertig und gut verarbeitet.

Deswegen dachte ich ja: wenn das mit Geraäten "nur" 8000€ gekostet hat, müssten es ja ohne locker 2-2500€ weniger sein?!
 

Sommerfrucht

Premium
Beiträge
1.108
Oh mann, je länger ich mir die AlmimöHolz-Küche ansehe, desto mehr gefällt sie mir. Und Tür und Trockenbau mag ich auch. Die Küche ist mal nicht das allgegenwärtige massenhafte "Hochlanzweiß mit Nero Assoluto". Die Küche ist anders, die hat Charakter. Die schönen Schränke:( Ich hoffe die werden nicht zerkloppt, sondern es findet sich ein Liebhaber.
 

Gio86

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
136
Wohnort
Hösbach
@Sommerfrucht
Sagen wir es mal so wenn "nur" die Schränke für unser Budget nicht machbar sind, überlege ich auch gerne, wie man die Küche sinnvoll erweitern könnte und lass mir von einem Schreiner ein Angebot zur Aufarbeitung und "Restaurierung" der alten Fronten machen. Neue Arbeitsplatte drauf und fertig.

Würde mir wahrscheinlich einen Haufen Geld sparen, da ich nicht Fliesen abklopfen, neue drauf machen, Wände tapezieren und Schränke neu kaufen müsste...

Aber ich freue mich jetzt erstmal über Vorschläge und vielleicht auch mal ein paar Planungsentwürfe, wie die neue Küche aussehen könnte :-)

Und Weis mit grauer Arbeitsplatte wird die definitiv nicht. Wir hätten wenn dann gerne eine Holz(optik)front (vielleicht Eiche hell) mit einer schönen APL drauf
Hab mal von küchen Wagig ein Bild angehängt, das wäre so die Richtung die mir und meiner Frau sehr gut gefallen würde ^^

Ist Allmilmö ein guter/teurer Hersteller?
 

Anhänge

  • kuechen-landhaus-02.jpg
    kuechen-landhaus-02.jpg
    447,2 KB · Aufrufe: 294
  • kuechen-mediterran-03.jpg
    kuechen-mediterran-03.jpg
    440,2 KB · Aufrufe: 294

Sommerfrucht

Premium
Beiträge
1.108
Zumindest rangiert Allmimö unter "Luxusküchen". Hier fndest du Angaben zu den Herstellern im Küchenforums-Herstellerrankging.
Die grade gezeigte Küche ist eurer ja recht ähnlich;-) Mit den Echtholzkassetenfronten wird man aber deutlich jenseits von dem angedachten Budget von 4-7Tsd landen denke ich. Für eine erste Preiseinschätzung, wo so was in Holz losgeht kannst du dir ja mal die Möbelanzahl deiner jetztigen Küche bei Ikea mit Eckholzfront zusammenklicken, das ist dann Pressspan mit Funier in der untersten "Echt"-Holz-Preis-Kategorie.

Eure Küche, also auch die Möbel zu sanieren, das wäre, wenn man es richtig gut machen will, ein Liebhaber-Projekt. Ein Problem bei eurer jetzigen Küche ist die Arbeitshöhe - du sprichst ja schon von Rückenschmerzen. Auch die niedrige Fensterhöhe ist ein Problem - also um das Material, was da ist in eine richtig ergonomische Küche zu verwandeln, zum Beispiel auch mit Höhenanpassung, das ist auch nicht mal eben für kleines Geld gemacht. Preislich günstiger und einfacher wird es eher, wenn alles raus kommt ein günstiger Anbieter und Standartschränke gewählt wird, - aber schade wärs schon auch irgendwie.
 

Gio86

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
136
Wohnort
Hösbach
Danke für deine Antwort.
Ne Rückenprobleme hab ich nur von der niedrigen Arbeitsplatte beim Induktionsfeld. Der Rest ist 90cm hoch von der APL da passt alles. Wenn dann würde ich ein Schreiner kommen lassen der mir ein Angebot machen soll. Ich werde mich nicht selbst hinstellen und jede Front einzeln mit der Hand abschleifen Oo
Schleifen und neu lackieren bzw. nachölen je nachdem wie es besser und "frischer" hinterher aussieht, soll der Schreiner sagen :-)

Falls eine neue Küche daraus wird, muss es nicht wieder Vollholz sein. Einfach was schönes im Landhaus-Styl.
Mal die ersten Planungsvorschläge abwarten. Hoffentlich bekommen die kreativen und schlauen Köpfe hier im Forum was tolles aufgestellt. :clap:
 
Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben