1. Sie befinden sich im Planungs-Board des Küchen-Forum.

    Aufgrund der großen Nachfrage und unserem Bemühen, jedem bestmöglich gerecht zu werden, ist es unbedingt erforderlich dieses Thema vor der Eröffnung eines neuen Planungsthreads zu lesen und sich an alle darin enthaltenen Anweisungen zu halten.
    Durch die hohe Anzahl der erforderlichen Rückfragen unsererseits geht der Planungsfluss verloren. Das kostet Zeit, und die steht jedem hier aktiven Planer nur begrenzt zur Verfügung.
    Wie man mit dem Alno-Planer umgeht, Bilder/Grundriss anhängt und welche Planungsdateien erforderlich sind, erfahren Sie hier...
    Wichtig! Bitte unbedingt zu den Planungsbildern auch den vermaßten Grundriss (Heizung, Wandvorsprünge usw) mit hochladen.

Altbau mit Hindernissen

Dieses Thema im Forum "Küchenplanung im Planungs-Board" wurde erstellt von Noisy, 22. Feb. 2016.

  1. Noisy

    Noisy Mitglied

    Seit:
    12. Feb. 2016
    Beiträge:
    16

    Hallo Küchen-Planungs-Hilfe-Team,
    (ich hoffe jetzt bin ich an der richtigen Stelle gelandet, daher hier noch einmal der gleiche Text)
    Technisch bin ich nicht so bewandert. Weder Alno- noch Ikea-Planer hab ich zum laufen gebracht und daher hier mal 3 selbstgebastelte Grundrisse. Wir wollen unsere Wohnung komplett umbauen. Alle Wände raus, neue Wände rein, neue Fenster, neuer Fußboden, neue Heizung ... Nur die Zuordnung der Zimmer ist fest. Tragende Balken müssen stehen bleiben und sind im Plan eingezeichnet, ebenso der Kachelofen, der fest eingebaut ist. Nun plane ich die Küche um diese Balken herum. Fenster, Heizung, Wasserversorgung ... werden an die Küche angepasst. Vorgesehen habe ich einen Küchenblock, Insel und 2 eingekofferte Schränke. Die neuen Wände werden dann um diese Schränke herumgebaut.
    Das große braune Teil ist der Kachelofen, deckenhoch, wird nach oben schmaler. Die dünnen Vierecke sind Holzbalken, je 12x12 cm, das dickere Viereck ist der Kamin, ca. 25x25 cm, da bleibt aber noch etwas Mauer drumherum stehen.
    Heizung wird vermutlich mit Heizkörpern, aber wir wollen auch Fußbodenheizung nicht ausschliessen - wenn machbar.
    Wir sind 2 Personen 55+ und wollen die Küche für die nächsten Jahre einrichten. Die bisherige ist nun 30 Jahre alt, war eine Musterküche, Zeyko, die hat fast zentimetergenau reingepasst, war günstig - da hab ich nicht viel nachgedacht und geplant schon gar nicht.
    Vorab schon mal danke für jede Hilfe und Verbesserungsvorschläge. Alles ist nicht eilig, im Moment sind erst mal die Fenster in der Planung.
    Liebe Grüße von Noisy

    Checkliste zur Küchenplanung

    Anzahl Personen im Haushalt: 2
    Davon Kinder?:
    Art des Gebäudes?: Neu-/Umbau, Planänderungen möglich
    Körpergrössen aller Hauptbenutzer (wegen Arbeitshöhe) in cm: 150 und 178
    Brüstungshöhe des Fensters (in cm): 77 , Blende im Rahmen wird angepasst an die Küche
    Fensterhöhe (in cm): 125 , wird angepasst an die Küche
    Raumhöhe in cm: 238 , ändert sich evtl. durch neue Decke und Boden
    Heizung: Keine Heizung
    Sanitäranschlüsse: vollkommen variabel
    Ausführung Kühlgerät: Integriert im Hochschrank (60cm)
    Kühlgerät Größe: bis 88 cm Höhe
    Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Nicht erforderlich bzw. steht woanders
    Dunstabzugshaube: Abluft
    Backofen etc. hochgebaut?: Ja
    Hochgebauter Geschirrspüler?: Wenn möglich
    Kochfeldart: Induktion
    Kochfeldbreite ca. (in cm)?: 60
    Spülenform: 1 Becken mit Abtropffläche
    Geplante Heißgeräte: Standmikrowelle, Backofen
    Küchenstil: Modern
    Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich: Keine
    Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?:
    Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: Vorhandener Tisch
    Gewünschte o. vorhandene Tischgröße: 100x150/200/250 mit Einlegeplatten
    Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig?:
    Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: max. 90
    Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?: Kaffeemaschine, Wasserkocher, Toaster, Sonstiges (evtl. im Beitragstext benennen)
    Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden?: Küchenmaschine, Allesschneider (z. B. in Schublade), Handrührgerät, Mixer, Pürierstab
    Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden?:
    Welchen Stauraum gibt es sonst noch?: Geschirr/Gläserschrank im Wohn-/Esszimmer, Speisekammer, Hauswirtschaftsraum, Keller
    Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw): Alltagsküche, im Sommer werden große Mengen verarbeitet (Marmelade, Einkochen, Saft)
    Wie häufig wird gekocht?: (fast) täglich 1x warm
    Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: meist steht nur einer in der Küche, nie mehr als 2 und dann auch eher zum Aufräumen/Tisch decken/Müll wegmachen/Abwischen
    Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?: die alte Küche hat nur 50 cm Platz zwischen Spüle und Herd, das ist zu wenig, sie ist deckenhoch mit Schränken, die kann ich gar nicht nutzen - es soll alles in Griffnähe sein, keine/wenig Hochschränke, auch Platz für Backblech/große Auflaufformen
    Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden?: Biomüll, Restmüll
    Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt?:
    Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt?:
    Preisvorstellung (Budget): bis 15.000,-
     

    Anhänge:

  2. Schreinersam

    Schreinersam Team

    Seit:
    19. Mai 2009
    Beiträge:
    7.434
    Ort:
    Schorndorf
    Hallöle Noisy, und erst ein mal ganz herzlich :welcome: hier.
    Schöne threaderöffnung, wenn ichs richtig sehe ist alles drin was unsere PlanerInnen benötigen. Das Abluftloch wird wohl auch vollkommen variabel sein ??.

    Bis die Planungsabteilung hier aufschlägt wünsche ich viel Spass und viel nützlichen Input.
    Samy
     
  3. Noisy

    Noisy Mitglied

    Seit:
    12. Feb. 2016
    Beiträge:
    16
    ja, Abluftloch ist flexibel. Beim Thema Abluft müssen wir nur auf guten Schallschutz achten, da wir direkt an einer lauten Strasse wohnen (die neuen Fenster werden Schallschutzklasse 4 haben). Ich dachte an den Einbau eines Mauerkastens (|Link ist nur für Mitglieder sichtbar|) - wenn da jemand Erfahrung hat nehme ich gerne Tipps entgegen.
     
  4. jemo_kuechen

    jemo_kuechen Spezialist

    Seit:
    6. März 2009
    Beiträge:
    2.431
    Ort:
    50126 BERGHEIM
    Würde den Weibel vorziehen.
    Ursprünglich kommt dieser ja von Berbel...;-);-)
     
  5. Mela

    Mela Premium

    Seit:
    28. Jan. 2012
    Beiträge:
    7.295
    Noisy,
    auch von mir ein herzliche Willkommen und sorry, dass es momentan etwas dauert.

    Würdest du noch bitte in deinem Grundriss die Abstände der Balken zu den Wänden eintragen und die Größe des Kachelofens.
     
  6. Noisy

    Noisy Mitglied

    Seit:
    12. Feb. 2016
    Beiträge:
    16
    Hallo liebe Planer,

    ich habe die Maße ergänzt. Der nicht bemaßte Balken steht direkt an der Wand an. Wenn noch was unklar ist versuch ich das noch besser zu erklären.
     

    Anhänge:

  7. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    Woran erkenne ich, ob die eingezeichneten Wandöffnungen Türen oder Fenster sind? - Stimmt die öffnungsrichtung der Elemente?

    Wie ist das zu verstehen, dass die Fenster angepasst werden können? (Höhe? Breite? Position?) Wenn es eine Wohnung ist, seid ihr dann nicht an die Vorgaben der Hausgemeinschaft gebunden? In welchem Stockwerk befindet sich die Wohnung? Wie flexibel ist Sanitär?

    Falls es noch Architektenpläne gibt, währen diese hilfreich für uns, auch wenn ihr alles ändern wollt.
     
  8. Evelin

    Evelin Mitglied

    Seit:
    20. Sep. 2010
    Beiträge:
    6.458
    Ort:
    Perth, Australien
    Noisy, kannst du die 2 kurzen Wandstücke planrechts wo die 2 Säulen sind noch vermassen? leider kann man im Moment keine Bilder hochladen.
     
  9. Noisy

    Noisy Mitglied

    Seit:
    12. Feb. 2016
    Beiträge:
    16
    @Nice-nofret
    Es ist unser eigenes Haus. Wir wohnen im 1.OG. Unten wohnen die Kinder. Im DG bleibt noch Büro und Gästezimmer. Sanitär wird neu gemacht und neu verlegt. Die vorhandenen Fensteröffnungen werden beibehalten (planrechts), die Fenster z.T. bodentief eingebaut (planunten), neue Öffnungen für einen noch zu errichtenden Balkon werden eingebaut (planlinks). Alle Fenster werden in der Höhe so an Küche und Bad angepasst dass sie sich über Arbeitsplatte bzw. Waschbecken öffnen lassen. Die Öffnungsrichtungen sind noch nicht festgelegt, die Innenwände und Türen existieren noch gar nicht. Außenwände sind planrechts, -unten, -links. Die "Ecke" links oben ist ein Anbau, komplett mit Außenwänden. Hier befindet sich im Moment das Badezimmer, geplant ist hier das Schlafzimmer. Lediglich die Wände planoben sind Innenwände, daran anschließend befindet sich das Treppenhaus (planoberhalb der Tür) bzw. eine angebaute Scheune. Architektenpläne gibt es keine bzw. die mir vorliegenden (Bau)Pläne stimmen nicht mit der Realität überein - das Haus ist fast 100 Jahre alt, da wurde ständig was verändert.
    Leider weiss ich oft nicht die genauen technischen Begriffe aber ich erkläre gerne alles auch noch mal in anderen Worten.

    @Evelin
    Ich weiss nicht welche Maße du meinst. Ich hab in GrundrissKüche eigentlich alles drin. Aber ich versuch noch mal zu beschreiben:
    planrechts unten beginnend nach planrechts oben:
    Wand 175, Fenster 93, Wand 82, Balken 12, Wand 54, Fenster 93, Wand 57, Fenster 93, Wand 165

    Liebe Grüße von Noisy an alle Mitplaner
     
  10. Evelin

    Evelin Mitglied

    Seit:
    20. Sep. 2010
    Beiträge:
    6.458
    Ort:
    Perth, Australien
    ich konnte gestern keine Bilder hochladen und meinte die Ecke in rot

    Thema: Altbau mit Hindernissen - 371331 -  von Evelin - Noisy.png
     
    Zuletzt bearbeitet: 28. Feb. 2016
  11. Noisy

    Noisy Mitglied

    Seit:
    12. Feb. 2016
    Beiträge:
    16
    @Evelin
    aha jetzt versteh ich deine Frage. Im Moment sind da nur die 2 Balken, die eingezeichneten "Wände" werden erst noch errichtet. Die Wände werden um die Hochschränke rumgebaut, die ich zwischen den Balken eingeplant habe. Die Wände kannst du völlig ignorieren, sie sollen nur anzeigen was im Anschluss an die Küche geplant ist.
    Die Fenster planunten sind bodentief geplant aber so geteilt, dass der untere Teil (ca. 90 cm hoch, ist noch variabel) fest steht und nur der Flügel darüber geöffnet werden kann.

    Ich habe heute meine Pläne aufgezeichnet, da ich mit den PC-Planern nicht so gut zurechtkomme einfach mal auf Millimeterpapier. Die Fotos können meine Vorstellungen vielleicht ein bisschen verdeutlichen. Ich hab versucht (naja) alles so zu drehen dass es mit dem Grundriss passt.

    Der erste Besuch beim KFB war ernüchternd - es wurde überhaupt nicht auf meine Wünsche eingegangen ("Wir verwenden nur Stein-APL" - "Abtropfbecken hat man heute nicht mehr" - "Flächenbündige Spüle geht nur in Stein" - "DAH sind heute schräg, das hat man so" - "Sie wollen einen Mauerkasten, da muss ich erst mal schauen, das wird aber teuer" ..) Nächste Woche steht dann das nächste Küchenstudio auf dem Terminkalender.

    Liebe Grüße
    Noisy
     

    Anhänge:

  12. Evelin

    Evelin Mitglied

    Seit:
    20. Sep. 2010
    Beiträge:
    6.458
    Ort:
    Perth, Australien
    deine Idee ist gut. Den Spüli links neben den Spülen US stellen, damit er nicht im Weg steht, wenn geöffnet.

    Ich glaube du hast ein paar 3er Auszüge zuviel. Schau mal was du hast, da wird ausser Ölflaschen, nicht vieloch sein. Innen ist ein 3er Auszug ca 31cm hoch.

    Und die Insel 100cm tief? mit 40cm tiefen US und Türen?

    So, und wie war das mit der Arbeitshöhe? weil ihr sehr unterschiedlich gross seid, habt ihr an 2 verschieden hohe APs gedacht? oder ist nur einer von euch der Küchenchef? Denn ein 6er Raster wird für die kurze Person (150cm) zu hoch werden.
     
  13. Mela

    Mela Premium

    Seit:
    28. Jan. 2012
    Beiträge:
    7.295
    Noisy,

    super wie du dich engagierst. *dance**dance**clap*
     
  14. Evelin

    Evelin Mitglied

    Seit:
    20. Sep. 2010
    Beiträge:
    6.458
    Ort:
    Perth, Australien
    du hast die Insel 180+Wangen lang gemacht, dh dir bleiben insgesamt etwa 175cm für Durchgänge. Ist das ok für euch?

    Warum möchtest du die Insel nicht 100cm tief haben? Der Platz würde doch reichen?

    Die andere Sache ist planoben mit den HS zwischen den Säulen. Von der Wand bis zur 2. Säule sind es 174cm, für die tote Ecke bleiben 64cm, was bei den Aufsatzblenden wohl passt. Aber für den KS bleibt links kein Platz für eine Blende, denn die 350cm Wand wurde zugestellt. Wenn man das anschliessende tote Eck mit 64x64cm nimmt, wird die 2. Säule ca 4cm vorstehen. Auch gehe ich davon aus, dass die Säule nicht 100% gerade steht.

    Besser wäre es, zumindest glaube ich so, wenn die HS zB 5cm vorstehen und man kann links eine schmale Wange auf die Säule setzen. Sieh Bild.

    ABER, diese 5cm würden dir in der Wandzeile fehlen. Deshalb meine Frage, wie willst du diese Säulenecke sauber lösen?

    Thema: Altbau mit Hindernissen - 371530 -  von Evelin - Noisy1.JPG Thema: Altbau mit Hindernissen - 371530 -  von Evelin - Noisy2.JPG
     
  15. Noisy

    Noisy Mitglied

    Seit:
    12. Feb. 2016
    Beiträge:
    16
    @Evelin
    ich versuch mal alle Fragen zu beantworten.
    Spülmaschine links von der Spüle war eigentlich von mir geplant, hat aber der KFB abgelehnt - das wäre technisch nicht machbar. Daher hab ich die Spühli weiter nach rechts gerückt in die Mitte der Zeile. Das gefällt mir zwar nicht so gut weil ich dann die unteren Auszüge der Insel nicht öffnen kann, wenn ich die Spüle ausräume. Aber das könnte ich akzeptieren und die Insel so verrücken dass zumindest eine Seite sich öffnen lässt.
    Die 3er Auszüge sind wirklich bisschen viel, die brauch ich nur für Flaschen und meine Kenwood, da plane ich noch um.
    Die Insel tiefer wär möglich, aber ich brauch den zusätzlichen Platz eigentlich nicht. Die 20er tiefen US füllen nur den Hohlraum weil ich die APL 80 tief will.
    Arbeitshöhe - ja das ist ein Problem. Ich bin eigentlich allein in der Küche und will nicht mehr als 90/91. AAAber ich will unbedingt ein 6er Raster. Dafür will ich den Sockel so niedrig wie möglich und eine dünne APL. Meinst du das wäre möglich?
    Der Durchgang mit 175 reicht, ich werde die Insel noch näher ans Fenster planunten stellen, so dass der "Hauptzugang" zur Küche breiter wird.
    Nun die Sache mit der Säule. Nachdem mein Mann mir deine Ausführungen erklärt hat hab ich das Problem erkannt. Auf Anhieb würde ich eine kleinere Spüle nehmen mit einem 45 US, dann wären die 5cm wieder da. Dann kann ich deinen Vorschlag wie auf dem Foto umsetzen. Oder den HS (Vorratsschrank) neben dem KS in 45 cm? Aber mein Mann meint, notfalls hobelt er den Balken auch einige cm ab. Braucht der KS links unbedingt eine Blende? Bei unserer derzeitigen Küche ragt die Tür beim Öffnen nicht über den Korpus hinaus.

    so, ich hoffe damit kannst du was anfangen. Ich freue mich auf deine Vorschläge.
    Viele liebe Grüße
    Noisy
     
  16. isabella

    isabella Mitglied

    Seit:
    10. Nov. 2013
    Beiträge:
    3.932
    Mit welcher Argumente hat der KFB begründet, dass der GSP links der Spüle "technisch nicht machbar" sei? Das hätte ich mir richtig gut erklären lassen.

    Eine 80 cm tiefe Insel - ohne Platznot - ist keine gute Idee. 1) sind 20 cm tiefe US eine reine Geldverschwendung (und wären m.E. eine teure Sonderanfertigung ohne Nutzen) 2) ist die Tiefe, von mehreren Seiten erreichbare, Arbeitsfläche schön praktisch sowohl um größere Sachen zu bearbeiten oder für die Weihnachtsbäckerei als auch wenn man mit mehreren Personen kocht.

    91 cm Arbeitshöhe mit 6er-Raster ist problemlos möglich, z.B. mit 9 cm Sockel, 78 cm Korpus, 4 cm APL. Die Korpushöhe im 6er-Raster ist gewöhnlich 78 bis 80 cm hoch, je nach Hersteller.

    Blenden braucht man, damit man trotz Griffe die Tür auch richtig öffnen kann. KS-Türen brauchen z.T. einen Öffnungswinkel > 90°, um das Innenleben rauszuholen.
     
  17. Noisy

    Noisy Mitglied

    Seit:
    12. Feb. 2016
    Beiträge:
    16
    @isabella
    Danke für die Tipps. Wenn das mit dem 6er Raster passt bin ich voll zufrieden.

    Gründe hat der KFB nicht genannt. Dem glaub ich nix mehr. Vermutlich wollte er es sich nur einfach machen. Mal sehen was der nächste KFB sagt.

    Die Insel soll nur von 3 Seiten genutzt werden, planlinks der Insel soll eine Holzplatte angebracht werden die als "Rückwand" der Insel dient und gleichzeitig Rückenlehne der Bank ist, die im Esszimmer dagegen gestellt wird (die möchte mein Mann selbst bauen). Was ist denn eine gängige Tiefe für eine Insel? Die Idee hinter den 20cm US war nur den Platz zu nutzen und nicht einen unzugänglichen Hohlraum zu produzieren. Als Sonderanfertigung fällt das für mich flach. Ich dachte, ich hätte die 20er US in einem Planer als Standard gesehen.

    Das mit dem KS hab ich gleich ausprobiert. Da erleichtert wirklich jeder cm über 90° den Zugang zum Gemüsefach.

    Viele liebe Grüße
    Noisy
     
  18. Conny

    Conny Mitglied

    Seit:
    18. Jan. 2010
    Beiträge:
    6.862
    Ort:
    SchleswigHolstein
    Es gibt Unterschränke mit einer Plantiefe von 70/75cm je nach Hersteller. Ideal für eine 80cm tiefe Insel.

    Hier ein Beispiel aus meiner Küche mit 75cm Plantiefe...

    [​IMG]
     
  19. isabella

    isabella Mitglied

    Seit:
    10. Nov. 2013
    Beiträge:
    3.932
    Also... meine Halbinsel ist, aufgrund der komplizierten Räumlichkeiten etwas über 120 cm tief - wir hatten die Beführchtung, es könnte zu wuchtig werden, jetzt genießen wir die großzügige Fläche. Bei freier Planbarkeit würde ich nicht unter 100 cm gehen.
    Waren die 20 cm als Breite der US gedacht? Ich hatte es falsch verstanden. Die gibt es schon, aber Connys Vorschlag mit den übertiefen US ist besser, die sind richtige Stauraumwunder und man spart sich die Fummellösung.

    Ich würde mich mit der Idee mit der Bank an der Rückseite nur im Notfall abfinden. Das ist eine Einschränkung, sowohl bei der Küchenarbeit als auch auch bei den Verkehrswege. Ihr solltet das ganze Raum im Alno anlegen und möblieren (mit realistischen Möbelmaßen), um die Platzverhältnisse und die Wirkung des Ensembles zu begutachten.
     
  20. Evelin

    Evelin Mitglied

    Seit:
    20. Sep. 2010
    Beiträge:
    6.458
    Ort:
    Perth, Australien
    Es wäre gut, wenn solche Informationen, Bank an Insel, im Eingangspost erwähnt wären, wir machen sonst unnötig Pläne, die am Ende nicht passen.

    Hast du dir das so vorgestellt?

    Thema: Altbau mit Hindernissen - 371712 -  von Evelin - Noisy1.JPG Thema: Altbau mit Hindernissen - 371712 -  von Evelin - Noisy11.JPG

    Das Fenster planunten ist wahrscheinlich nicht in der richtigen Position, weil du zwei verschiedene Wandabstände angegeben hast.

    Wie hoch sollen denn die HS werden?
     

    Anhänge:

Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Altbau mit Hindernissen Planungshilfen 13. Feb. 2016
Warten Neue Küche im Altbau - 2 Zeilen ohne Oberschränke Küchenplanung im Planungs-Board 23. Sep. 2016
Aus zwei mach eins - Zusammenlegung von zwei Altbauwohnungen Küchenplanung im Planungs-Board 14. Sep. 2016
Küchenplanung Altbausanierung Küchenplanung im Planungs-Board 10. Aug. 2016
Unbeendet Planung einer neuen Küche mit Kochinsel im Altbau Küchenplanung im Planungs-Board 22. Juli 2016
Küchenplanung im Altbau Küchenplanung im Planungs-Board 17. Juli 2016
Status offen Meine erste Küche in kleiner Altbauküche Küchenplanung im Planungs-Board 11. Juli 2016
Status offen Neue Küche mit Insel im Altbau Küchenplanung im Planungs-Board 27. Juni 2016

Diese Seite empfehlen