Altano=Wellmann=Made in Germany?

Dieses Thema im Forum "Küchenmöbel" wurde erstellt von neo092, 3. Okt. 2014.

  1. neo092

    neo092 Mitglied

    Seit:
    1. Okt. 2014
    Beiträge:
    8

    Hallo,

    ich plane im Moment meine erste eigene Küche anzuschaffen.
    Aktuell bin ich Herstellermäßig bei Burger gelandet. Diese werben ja mit ihrem "German Made" also quasi "Made in Germany".
    Nun habe ich den Blick mal zu Altano schweifen lassen, da diese zahlreiche Schichtstofffronten im Angebot haben. Auch Altano macht auf seiner Homepage Werbung mit "Made in Germany". Nun habe ich aber gelesen, dass Altano in Wellmann-Werken produziert wird. Bei Wellmann selbst findet man allerdings keine Auskunft wo produziert wird. Ist auch Wellmann Made in Germany? Denn wenn nicht würde ich ja stark das "Made in Germay" von Altano anzweifeln wollen.....
    Weiß jemand von euch in wie weit man sich überhaupt auf dieses "Qualitätskriterium" verlassen kann?
    Bei vielen Herstellern anderer Produkte wird ja hier immer wieder getrickst (Uhren z.B. im Ausland zusammengekaufte Teile die in Deutschland nur zusammengesetzt werden). Eine Küche wird mir ja aber erst in der Wohnung zusammengebaut. Von daher kann bei "Made in Germany" ja eigentlich nur die Rede sein wenn die Teile der Küche auch tatsächlich in Deutschland produziert werden.
     
  2. Wolfgang 01

    Wolfgang 01 Spezialist

    Seit:
    6. Juni 2009
    Beiträge:
    3.415
    Ort:
    Lipperland
    Naja, die Holzteile einer Wellmann werden in Deutschland produziert. Die Beschläge kommen aus Österreich.
    So könnte eine Wellmann auch eine Küche made in ""Ödeu" sein.
    Deshalb ist sie aber keine schlechtere Küche. Eine Wellmann Küche ist eine gute Küche. Fertig.
     
  3. neo092

    neo092 Mitglied

    Seit:
    1. Okt. 2014
    Beiträge:
    8
    Das klingt ja erstmal gut. Ich hatte nur bedenken, dass Wellmann eher in Osteuropa zukauft/produzieren lässt. Und davon, so habe ich zumindest gelesen, sollte man wohl besser die Finger lassen....
     
  4. Wolfgang 01

    Wolfgang 01 Spezialist

    Seit:
    6. Juni 2009
    Beiträge:
    3.415
    Ort:
    Lipperland
    Nö, da kommt nix aus Osteuropa. Einige Fronten allerdings aus Italien;D
     
  5. neo092

    neo092 Mitglied

    Seit:
    1. Okt. 2014
    Beiträge:
    8
    Wenn bei Altano allerdings steht "Made in Germany" wird es wohl auch seo sein? Wie schneidet denn Altano überhaupt so ab im Vergleich zu Wellmann? Und kann ich irgendwo herausfinden welche Fronten aus Italien kommen?

    Bzw. würde das was Schadstoffbelastungsgrenzen angeht überhaupt eine Rolle spielen? Oder muss das in Deutschland alles den hiesigen Regularien entsprechen?(das Zeug wird ja auch alles TÜV geprüft?).

    Gar nicht so leicht mit dem Küchenkauf.
     
  6. martin

    martin Moderator

    Seit:
    23. Jan. 2006
    Beiträge:
    9.404
    Ort:
    Barsinghausen
    Naja, es gab mal kartonverpakte Spülen, da stand drauf: Made in Germany. Das stimmte auch. Der Karton war Made in Germany, die Spüle allerdings Made in Greece.

    Aber Wellmann produziert wirklich in D. Ich ahb's selbst gesehen.
     
  7. Wolfgang 01

    Wolfgang 01 Spezialist

    Seit:
    6. Juni 2009
    Beiträge:
    3.415
    Ort:
    Lipperland
    Jepp, so ist es...
     
  8. neo092

    neo092 Mitglied

    Seit:
    1. Okt. 2014
    Beiträge:
    8
    Würde es was Schadstoffbelastungsgrenzen angeht überhaupt eine Rolle spielen wo in der EU produziert wird? Oder muss das in Deutschland alles den hiesigen Regularien entsprechen?(das Zeug wird ja auch alles TÜV geprüft?). Oder dünsten Fronten aus z.B. Italien tendenziell mehr giftiges Zeug aus als in Deutschland produzierte?
     
  9. martin

    martin Moderator

    Seit:
    23. Jan. 2006
    Beiträge:
    9.404
    Ort:
    Barsinghausen
    Die Zeiten, in denen Möbelteile nennenswerte Schadstoffmengen ausdünsteten, sind schon lange vorbei. Selbst die mesten Möbel aus Fernost unterschreiten die Grenzwerte deutlich, was man von deutschen Kieferwäldern im Frühjahr leider nicht behaupten kann.
     
  10. neo092

    neo092 Mitglied

    Seit:
    1. Okt. 2014
    Beiträge:
    8
    Gibt es da also auch keine großen Unterschiede zwischen den Materialien? Zum Beispiel Lack vs Schichtstoff?
     
  11. martin

    martin Moderator

    Seit:
    23. Jan. 2006
    Beiträge:
    9.404
    Ort:
    Barsinghausen
    Die Gesamtmenge des Schadstoffausstosses wird immer im absolut unbdenklichen Bereich bleiben. Auf Grund der physikalisch-chemischen Eigenschaften nimmt der Schadstoffausstoss einer Lackfront schneller ab als der einer Schichtstofffront. Insgesamt wird dieses Thema heute deutlich überbewertet. Bedenklich belastete Werkstoffe gibt es seit über 30 Jahren nicht mehr.
     

Diese Seite empfehlen