Alno oder Schmidt Küchen

  • Dieses Thema wurde erstellt von Themenstarter Beate
  • Beginndatum

Beate

Hallo,

nachdem ich hier mit großem Interesse schon etwas geschmöckert habe, habe ich nun selbst auch ein paar Fragen:

Wir planen für unsere Neubau eine neue Küche. Gelandet sind wir bei Alno (Alnojet) und Schmidt Küchen. Wobei auf mich letztere einen robusten und guten Eindruck gemacht hat.

Schmidt Küchen soll ja angeblich qualitativ sehr gut sein. Hat jemand damit Erfahrungen ?


VG Beate
 

Ostingman

Spezialist
Beiträge
28
Hallo ,

habe seit 10 Jahren eine Schmidt Küche.

Für mich allerbeste Wahl. Schmidt hat im Gegensatz zu anderen Herstellen einen Korpus aus 19mm starken Spanplatten. Alle anderen ( sofern mir bekannt ) haben einen 16 mm Korpus.

Das gleich gilt für die Einlegeböden.

MfG Ostingman
 
Beiträge
33
Wohnort
Berlin
NAJA das ist etwas pauschalisiert, auch andere Hersteller bieten stärkere Korpusse an, aber grundsätzlich richtig: Alno nicht !

Dafür bietet Alno Schrankvarianten die andere wiederum nicht haben.

Brauchst du eine entscheidungshilfe, dann denke nicht nur an das Produkt sondern bewerte doch mal den Küchenprofi. Villeicht hilft das weiter.
 

Beate

h.wai@gmx.de hat gesagt.:
Brauchst du eine entscheidungshilfe, dann denke nicht nur an das Produkt sondern bewerte doch mal den Küchenprofi. Villeicht hilft das weiter.
Hi,

hilf mir mal kurz auf die Sprünge .. stehe wohl gerade auf dem Schlauch :(

VG Beate
 
Beiträge
33
Wohnort
Berlin
Hallo Beate,

beide von dir erwähnten Produkte sind empfehlenswert und du kannst egal wie du dich entscheidest nichts falsch machen!

Ein weiterer wichtiger Punkt ist die Qualität des Fachhändlers. Dieses kann man häufig mit dem Bauchgefühl bestimmen oder aber:
Lass dir Referenzen geben. Ist der Referenzkunde ein zufriedener Kunde kannst due dort bestellen. Ist der Kunde jedoch ein begeisterter Kunde so solltest du dort bestellen ! *top*

Die Qualität des Produktes ist das Eine, die Qualität des Küchenteams das Andere.

Hilft dir das weiter ? *2daumenhoch*
 

Beate

Hi,

jep .. das hilft weiter. Das eine Küchen-Studio, ein recht großes mit ein paar Filialen war anfangs sehr bemüht. Nachdem wir uns nicht gleich entschieden haben, war man schon etwas unfreundlicher. Wollen auch 30 % Anzahlung, was ich ganz sicher nicht leisten werde.

Das andere wurde uns wärmstens empfohlen. Ein kleines Küchenstudio mit fast 30 Jahren Erfahrung, wo wir vom Chef persönlich bedient wurden. Obwohl nur noch 15 Minuten bis Ladenschluss zur Verfügung standen, hat der Chef uns noch über 2 Stunden ausgiebig und freundlich beraten. Man hatte den Eindruck, er habe Spaß daran. Bei ihm würden wir eine Schmidt Küche kaufen, denn dort trage ich dann auch gerne mein Geld hin :-)

Mein Bauchgefühl hat also fast entschieden. Wollte nur mal Eure grundsätzliche Meinung zu den Küchenherstellern hören.

Danke !

VG Beate
 
Beiträge
33
Wohnort
Berlin
Hallo Beate,

Noch eine kurze Info zu der Anzahlung.

Egal wie hoch die Anzahlung auch ist, (ich hatte sogar schon Kunden die mir vertrauensvoll 100% angezahlt haben) bezahlt werden muss ja so oder so. Je höher die Anzahlung um so geringer die Restsumme. ABER selbst bei Anzahlungen geringeren Umfanges ( ab 1000,- Euro) würde ich immer eine Bürgschaft verlangen, damit dein Geld auch wirklich gut investiert ist.

Viel Spass mit deiner neuen Küche.
 

Beate

Hallo Heiko,

guter Tipp ... das werde ich in jedem Fall mal im Hinterkopf behalten.

danke !

Viele Grüsse
Beate
 

Tinolino

Spezialist
Beiträge
1.091
Wohnort
Berlin
hallo also

ich kann dir leider keinen Tipp geben, da ich nur mit alno erfahrung habe, aber ich hab bisher auch noch nie schlechtes von schmidt gehört. Schau halt was du suchst und welcher der beiden dir die Auswahl der elemente leichter macht.
das kriterium der Händlerauswahl ist sehr gut. dies allerdings an der Höhe der Anzhalung auszumachen ist ein wenig spartanisch. Anzahlungen nehmen doch fast alle, und grad die kleinen können sich nicht leisten, keine zu nehmen. bei mir im haus wird generell keine Anzahlung verlangt aber unser Unternehmen ist auch eines mit einem sehr guten Inkasso. Auch prüfen wir die liquidität des Kunden. in Konzernen ist es einfacher zu prüfen ob der Kunde schon in einem uns angeschlossenem Freundesunternehmen nicht zahlen konnte etc. Dass sich der chef im studio viel zeit genommen hat, auch nach ladenschluss sollte euch eher zeigen, dass dort der Kauf sicher besser aufgehoben ist. das hat man heute nicht mehr oft.

gruss Tino
 
Hi,

wir haben uns bereits für eine Schmidt-Küche entschieden. Der Händler, der die hohe Anzahlung wollte, war ein g roßes Küchenstudio mit mehreren Filialen. Da wo wir jetzt die Küche gekauft haben, hat man auf eine Anzahlung verzichtet, hätte uns aber zur Not auch eine Bürgschaft gegeben. Die sit übrigens ein sehr kleines Küchenstudio mit keiner weiteren Filiale ;-). Ich kaufe meine Küche nur dort, wo man auch bemüht ist, das hat erst mal nichts mit der Anzahlung zu tun. Aber wenn ein Vk nicht bemüht, die Hälfte im Angebot vergisst und dann noch eine hohe Anzahlung verlangt, dann hat sich das für mich schlicht erledigt.

VG Beate
 

Tinolino

Spezialist
Beiträge
1.091
Wohnort
Berlin
hallo beate,
gratuliere zum kauf deiner Küche, gib doch bitte mal, wenn diese eingebaut ist ein statement ab, wie gesagt hab noch keine erfahrung mit schmidt-küchen. würde mich aber mal interessiern.

gruss Tino
 
Hallo Tino,

werde ich machen. Kann aber noch dauern, denn eingebaut wird sie in unseren Neubau voraussichtlich erst im Herbst diesen Jahres. Aber ich werde berichten und auch Bilder hochladen.

LG Beate
 

Ähnliche Beiträge

Unsere Partner

Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen küchenquelle Blum Bewegungstechnologie Blanco Spülen
Advertisement

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben