Alno Look oder Nobilia? Küchenplanung

hoehnus

Wir stehen jetzt vor der Wahl uns zwischen einer Alno Look oder einer Nobila Küche zu entscheiden. Beide liegen bei vergleichbarer Ausstattung in etwa preisgleich. Bei welchem Hersteller fahren wir besser?

Danke und viele Grüße,
hoehnus
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Re: Alno Look oder Nobilia?

Auf jedenfall würde ich mich für die Alno Küche entscheiden obwohl ich die beiden Anbieter nicht miteinander vergleichen kann, da Alno z..b. das 130 Raster hat und ich somit je Schrank an Stauraum gewinne. Auch sollte man erwähnen, das die Schubkästen und Auszüge um einiges Hochwertiger sind. Komisch das beide Herrsteller den gleichen Preis kosten sollen, da Alno normalerweise Teurer ist. Welche Front wurde den bei der Nobiliaversion geplant?
 

hoehnus

Re: Alno Look oder Nobilia?

Wir schwanken bei Nobila zwischen zwei preisgleichen Fronten, entweder Sprint 722 lichtgrau oder Sprint Plis 737 weiß glanz

Bei Alno Look haben wir die Front in magnolienweiß.
 
Re: Alno Look oder Nobilia?

Sag ich doch das da was nicht stimmt, da die Sprint oder die Sprint Plus die absoluten Einstiegsfronten sind, dass heist, dass Innenleben der Front ist bei beiden Fronten eine Spanplatte mir Umlaufender Polymerer Kante. Die Look von Alno ist eine Allseitig gerundete MDF Front.
Übrigens gibt es die Look auch in Arktisgrau und eine Preisgruppe Höher seit ca 4 Wochen die Alno Gloss in Hochglanz auch da sind Welten zwischen der Gloss und der Sprint Plus.
Aber laßt euch doch mal die vor und Nachteile von eurem Küchenfachberater aufzeigen.
 
Beiträge
619
Re: Alno Look oder Nobilia?

Hans hat gesagt.:
Sag ich doch das da was nicht stimmt, da die Sprint oder die Sprint Plus die absoluten Einstiegsfronten sind, dass heist, dass Innenleben der Front ist bei beiden Fronten eine Spanplatte mir Umlaufender Polymerer Kante. Die Look von Alno ist eine Allseitig gerundete MDF Front
.....
Hallo,

das ist alles richtig. Die Sprint ist beidseitig mit Melaminharz beschichtet mit umlaufender Dickkante. Falls die Alno
eine Folienfront ist, dann ist die zwar schöner, aber mit den bekannten Nachteilen der Folie.

Gruß Kuhea
 
Beiträge
30
Re: Alno Look oder Nobilia?

@kuhea

Was sind denn die bekannten Nachteile der meistverkaufen Front !?
Es kann wohl kaum das Problem sich lösender Fronten sein? (das ist meiner Meinung nach vergangenheit)
Warum die beiden Küchen preisgleich sind kann ich mir nur so erklären das die Alno mit dem 650mm Korpus und mit einem sockel < als 200mm geplant wurde.

Davon abgesehn muss ich ebenfalls sagen das ich lieber einen Alno als eine Nobilia nehmen würde.


Gruß Escalada
 

hoehnus

AW: Alno Look oder Nobilia?

Die Entscheidung ist gefallen, wir nehmen die Alno Look.

Danke für Eure Kommentare.

Viele Grüße,
hoehnus
 
AW: Alno Look oder Nobilia?

Moin Hoehnus,
das war die richtige Entscheidung.
Viel Spaß mit deiner neuen Alno Küche
Gruß Hans
 
Beiträge
619
AW: Re: Alno Look oder Nobilia?

@kuhea

Was sind denn die bekannten Nachteile der meistverkaufen Front !?
Es kann wohl kaum das Problem sich lösender Fronten sein? (das ist meiner Meinung nach vergangenheit)
...
Hallo Excalada,

ich schulde Dir noch eine Antwort. Hier ist sie.

Ich sehe die Folienfronten nach wie vor skeptisch. Es mag sein, dass sich da einiges gebessert hat und wenn alle die "Vorschriften" (max. Temp, Feuchtigkeit usw.) einhalten, dann kann's ja gutgehen. Aber so eine richtige "Langzeitqualität" ? :-\ Folien sind halt etwas labil. Das liegt in der Natur der Sache. :( Gibt es doch einige Hersteller, die Folien prinziell ablehnen (z.B. Bax).

Eins ist klar, schön sind sie ja, die Folien. Und relativ preiswert dazu. Genau das mag ja das 'Volk'.

Aber spätestens dann, wenn mal was "außer der Reihe" läuft, die Tür vom Backofen oder Geschirrspüler nicht mehr richtig schließt, die Dichtung kaputt oder verschmutzt ist, irgendeiner mit Wasser oder Dampf zu großzügig umgeht, oder nur der 'Zahn der Zeit' am nagen ist, dann ist's ganz schnell passiert.

Klar, die Gewährleistungsfrist ist dann meist rum. Und selbst Schuld könnte man dem Kunden dann sagen. Und er soll sehen, woher er die neuen Fronten herbekommt (nach mir die Sindflut). As diesem Grund sage ich jedem vorher die passenden Worte. Und zwar klar und deutlich.

Und was auf Papier steht, glaube ich schon lange nicht mehr alles. Selbiges ist nämlich verdammt geduldig.

Schönen Abend noch :-)
Kuhea
 

Ähnliche Beiträge

Oben