Allgemeine Glaubensfrage BO vs. DGC

Dieses Thema im Forum "Einbaugeräte" wurde erstellt von Nosferatu05, 28. Mai 2015.

  1. Nosferatu05

    Nosferatu05 Mitglied

    Seit:
    3. Juli 2011
    Beiträge:
    555

    Guten Abend!

    Ich grübel schon den ganzen Tag darüber nach,
    aus welchen Gründen sich die Leute für einen BO oder einen DGC entscheiden.
    Voraussetzung für meine Glaubenskriese ist:
    Nur ein Gerät soll angeschafft werden und es gibt nur diese zwei Modelle zur Auswahl:

    BO:
    |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|
    DGC:
    |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|

    Was bewegt die einen zum BO und die anderen zum DGC?
    Der Backofen hätte ja nur den Vorteil, pyrolysefähig zu sein. Was denn noch?
    Der DGC wäre ja eigentlich wesentlich vielseitiger oder wo ist der Knackpunkt?

    Was den Grössenunterschied angeht, habe ich mit berücksichtigt.
    Dazu noch die Frage, warum hat Miele keinen passenden M-Touch im XL Format?
     
  2. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.731
    Ort:
    Schweiz
    Es ist wie Du es schreibst: deshalb nutzen ja auch so gut wie alle die den DGC haben, zu 90% diesen und nicht mehr den BO. Ich muss mich zwischendurch richtig zwingen meinen BO zu nutzen - denn dieser hat den unschlagbaren Vorteil der Pyrolyse ...

    Heute wird er für BO-Gemüse als Grillbeilage in Betrieb genommen - obwohl es im DGC genauso gut ginge ;-)
     
  3. Nosferatu05

    Nosferatu05 Mitglied

    Seit:
    3. Juli 2011
    Beiträge:
    555
    Wenn dem so ist, wäre der BO nur noch bei Grillsachen die viel Dreck verursachen wertvoll. Ziemlich teuer wenn man es auf die Nutzung umrechnet.
    Für den normalo fände ich dann einen grossen Backofen UND einen DGC oversized. Meinst du nicht, da reichen dann die 45er Geräte allemal?

    p.s.

    schon seltsam. Hauptargument für den Kauf eines BO ist die Pyrolysefunktion, die man dann nicht einmal mehr nutzt, weil der DGC vielseitiger ist aber technisch bedingt keine Pyrolyse besitzt. :-)

    Vielleicht ist das aber auch keine gängige Kombi. Wer braucht BO und DGC?
    Eher BO und DG oder?
    Aber warum dann wieder 2 Geräte, wenn der DGC beide Geräte vereint? Preislich gesehen ist das unfug.

    Ich versuche es nur zu verstehen :-)
     
  4. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.648
    Also, es gibt schon oft Situationen, wo ich dankbar über die Möglichkeiten von 2 Backöfen parallel wäre .. Fleisch garziehen lassen (DGC) und das Kartoffelgratin (BO) soll fertig werden oder Gemüse toll zubereiten (DGC) und Chicken Wings (BO gerne mit Pyrolyse) dazu usw.

    Wer den Platz und das Geld übrig hat ..

    Für meinen Bedarf würden da durchaus auch 2x45er Geräte reichen, vorzugsweise nebeneinander platziert, also jeweils in idealer Bedienhöhe.
     
  5. Nosferatu05

    Nosferatu05 Mitglied

    Seit:
    3. Juli 2011
    Beiträge:
    555
    Im DGC geht ja Menügaren problemlos. Aber beschränkt sich das dann auf Gerichte die keine Grillfunktion benötigen?
     
  6. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.731
    Ort:
    Schweiz
    ... klar kann man Menügaren - aber das Menü muss 'zusammenpassend' gewählt werden ...

    Wenn ich mal meine Geräte wechseln will/muss werde ich wohl auf 60cm DGC mit 45cm BO mit Pyro wechseln. Das gab es aber 'zu meiner Zeit' (vor 4 Jahren) noch nicht von Miele .... tja.

    Wobei ich die emaillierten Neff-DGC's ja meinem Edelstahl-Innenraum-Miele-Teil gegenüber bevorzugen würde ... der Innenraum ist am Anfang noch gut zu putzen... inzwischen sieht man ihm aber an, dass er nicht mehr Neu ist ... mhh - früher war das ja 'normal' dass man das den Oefen ansah - aber mit der Pyrolyse ist man irgendwie furchtbar anspruchsvoll an die Optik geworden - wahrscheinlich auch blödsinnig übertriebe - kühl betrachtet.
     
  7. Mela

    Mela Premium

    Seit:
    28. Jan. 2012
    Beiträge:
    7.294
    Ich würde auch zu zwei Geräten raten. Ich habe aus Platzgründen nur den DGC und vermisse schon noch einen BO. Eben aus dem Grund, dass ich mich entscheiden muss ob ich die Beilagen oder das Fleisch im DGC gar. Bei Fisch ist es nicht die Frage, da ihm die Temperatur des Gemüses gut bekommt.
     
  8. Anett

    Anett Mitglied

    Seit:
    29. Jan. 2014
    Beiträge:
    183
    Es kommt auf deine Kochgewohnheiten an und den Platz, den du zur Verfügung hast.
    Ich habe auch lange überlegt und hinterfragt, ob ich wirklich 2 Geräte benötige. Ich habe mich dann nur für den DGC 6600 entschieden und es bisher nicht bereut. Aber ich mache keine regelmäßigen riesigen Kochorgien und für 2 mal im Jahr (dann muss ich eben überlegter kochen) war mir die Anschaffung und der "verschwendete" Platz in meiner ohnehin nicht riesigen Küche für mich zu viel Aufwand. Dafür habe ich mir einen Einbau-KVA gegönnt, der täglich läuft :-) und mir freie Arbeitsfläche geschaffen hat.
     
  9. Nosferatu05

    Nosferatu05 Mitglied

    Seit:
    3. Juli 2011
    Beiträge:
    555
    Stimmt. Es kommt auf die persönlichen Bedürfnisse an.
    Ich habe mich jetzt erst einmal für den 6860 entschieden, nachdem mir der mit Drehknebeln zu simpel gestrickt ist und mir optisch für den Preis nicht zusagte.
    Dann habe ich erst mal alles was ich brauche.
    Problem ist dann nur, hab ein kleines und ein grosses ygerät und ich will sie nicht dauerhaft untereinander haben. Aber das soll ja nicht dein Problem sein :-)
     
  10. menorca

    menorca Moderatorin Moderator

    Seit:
    4. Dez. 2008
    Beiträge:
    13.979
    Ort:
    München
    Ich bin ein altes Gewohnheitstier und benutze meinen BO deutlich häufiger als meinen DGC (beides 45cm Geräte von Siemens) ;D, da ich auch Gemüse sehr oft in der Pfanne auf dem Kochfeld mache, eher weniger wassergekochtes Gemüse.

    Aber gestern das wieder aufgefrischte Pain du Soleil aus dem DGC war schon ein Traum!

    Pizza selber machen ist mit einer wirklich heißen Pizzastufe im BO deutlich besser als im DGC.

    Das kommt alles in allem wohl wirklich auch auf eure Koch- und Essgewohnheiten an.

    Was ich aber wirklich gerne und oft benutze ist die Wärmeschublade.

    Deshalb: wenn nur Platz für ein 60cm Gerät ist und noch etwas Budget, dann würde ich ein 45cm BO oder DGC plus eine Wärmeschublade nehmen. Und wenn noch 15cm mehr Platz in der Höhe sind, dann auch eine 30cm hohe Wärmeschublade.
     
  11. Nosferatu05

    Nosferatu05 Mitglied

    Seit:
    3. Juli 2011
    Beiträge:
    555
    Das mit der Pizza ist natürlich ein sau starkes Argument!
    Na ich bin vorerst mit BO und Mikro voll bedient.
    Ich werde sowieso irgendwann mal umbauen und dann möchte ich die Geräte auch nebeneinander.
    Dann darf Frau entscheiden ob DGC oder Kaffeemaschine :-)
    Die Idee mit dem Menügaren ist halt sehr pfiffig. Könnte Spass machen.
     
  12. Frepa

    Frepa Mitglied

    Seit:
    22. Dez. 2014
    Beiträge:
    246
    Wir haben auch mal sehr lange überlegt, was wir denn da nun wollen, vor allem weil wir noch nie iiiirgendwas mit Dampfgarer zu tun hatten. Nunja, unser letzter KFB konnte uns davon überzeugen, dass ein Dampfgarer sehr praktisch ist und man dadurch auch viel weniger am Kochfeld steht.

    Wir haben jetzt einen Kompaktbackofen von Neff mit Full Steam, also keinen reinen Dampfgarer, sondern mit den Funktionen von BO und darunter einen normalen BO in normaler größer. Die Geräte werden übereinander stehen, auch wenn nebeneinander natürlich besser wäre. Ein normaler BO war für uns halt immer noch sehr wichtig, weil wir gerne Steinpizza machen und dafür eine hohe Hitze brauchen, die ist bei nem Kombi-Gerät halt nicht wirklich vorhanden. Wobei ich mich zu erinnern meine, dass die neuen Neff-Geräte auch 250 Grad schaffen.
     
  13. obbi

    obbi Mitglied

    Seit:
    25. Aug. 2012
    Beiträge:
    68
    Hat jemand denn Neugkeiten zu den neuen Neff Kombi-Geräten? Mir wurde letztens erzählt, dass es seit Anfang des Jahres Lieferschwierigkeiten gibt und die Dinger noch nicht erhältlich wären.

    Bei uns stellt sich auch die Frage: welche Kombination ist die Richtige?

    1. BO und normaler DG
    2. BO und Dampfgarofen mit Backofenfunktion (ist es das was ihr mit "DGC" meint?)
    3. Dampfgarofen mit Backofenfunktion und DG
    4. NUR Dampfgarofen mit Backofenfunktion

    Was würdet ihr denn empfehlen? Wir kochen ziemlich viel und auch häufig für mehrere Leute. Das Budget ist allerdings endlich, daher hab ich die Kombination BO, DG UND Dampfgarofen mit Backofenfunktion nicht genannt;-)
     
  14. mozart

    mozart Spezialist

    Seit:
    2. Apr. 2007
    Beiträge:
    1.938
    Ort:
    Wiesbaden
    Hi,
    ich finde immer noch die Kombination aus BO und DGC am besten. Der BO kann dann ruhig einfach ausgestattet sein, mehr investieren sollte man in den DGC.
    Ich habe den neuen Neff ausgiebig getestet und finde Qualität und Bedienung sehr mäßig.
    Dann lieber den kleinsten Miele DGC + H 2663 B (Nachfolger H 2661-1 B).
    VG, Jens
     
  15. Frepa

    Frepa Mitglied

    Seit:
    22. Dez. 2014
    Beiträge:
    246
    Hallo mozart,

    warum findest du die Qualität und die Bedienung der neuen Neff-Geräte nur mäßig?
    Wir haben sie zurzeit ins Auge gefasst und wollen diese bestellen (mit 4,1-Zoll).
     
  16. kickex

    kickex Mitglied

    Seit:
    28. Aug. 2014
    Beiträge:
    9
    Genau wie Frepa würden mich Rückmeldungen, z. B. von mozart, hinsichtlich der neuen Neff-Geräte (Full Steam etc.) sehr interessieren!
     
  17. mozart

    mozart Spezialist

    Seit:
    2. Apr. 2007
    Beiträge:
    1.938
    Ort:
    Wiesbaden
    Hallo,
    was mir am Neff nicht gefällt, ist zu aller erst das Display. Es reagiert sehr "unwillig". Das ist bei Miele deutlich besser, wenn auch nicht so schön bunt.
    Dann macht die Wasserkassette keinen haltbaren Eindruck, sie ist ziemlich klapprig. Die Mimik zum Freigeben des Tanks ist so richtig halbgar-erst werkelt ein Elektromotor eine kleine Ewigkeit, dann muß man die Klappe doch noch von Hand hochschieben. Jedes Mal, wenn ich das mache, denke, das Gerät ist kaputt-ist es aber nicht.
    Dann stört mich die Systematik der Bedienung. Miele unterscheidet beim DGC XL nicht zwischen Backofen-und Dampfgarerbetrieb. Man wählt Beheizungsart, Temperatur und Dampfmenge, bzw. Feuchtigkeit. Beim Neff muß ich zum Dämpfen in ein anderes Menü.
    Schlußendlich halte ich von der Kombination aus emailierter Muffel und Dampfgarbetrieb generell nicht viel. AEG hatte jahrelang Probleme mit Durchrostungen bei den Dampfbacköfen. Miele baut die Dampfgarer nicht ohne Grund alle mit Edelstahl-Innenraum und beschränkt sich bei den Öfen auf Klimagaren.
    Man soll auch nicht erwarten, daß ein Gerät, das im Netz (bald) für 1000€ zu haben sein wird, tatsächlich die gleiche Qualität wie ein doppelt so teures hat, diesen Spagat schafft auf Dauer kein Hersteller.
    Immerhin: Gebacken hat der Neff bisher ordentlich. Im Dampfgarbetrieb dauert das Aufheizen immer noch länger, als bei Miele.
    Grüße,
    Jens
     
  18. Nosferatu05

    Nosferatu05 Mitglied

    Seit:
    3. Juli 2011
    Beiträge:
    555
    wie lange braucht der denn
     
  19. kickex

    kickex Mitglied

    Seit:
    28. Aug. 2014
    Beiträge:
    9
    Hallo mozart,
    danke für die ausführliche Antwort!
     
  20. jemo_kuechen

    jemo_kuechen Spezialist

    Seit:
    6. März 2009
    Beiträge:
    2.427
    Ort:
    50126 BERGHEIM
    Der emaillierte Innenraum eines VZugs DGC's hat bisher, und das Jahre schon, keine Probleme bereitet.
    Verarbeitungsmässig ist es natürlich etwas gehobener als bei AEG.
    Hat aber bei der Reinigung wesentliche Vorteile als der Edelstahlinnenraum bei Miele.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Siemens & Co. - Modellnummern (v.a. GSP); und allgemeine Frage... Einbaugeräte 23. Aug. 2016
Allgemeine Frage zu amerikan. DAH's unter Mikrowelle eingebaut Dunstabzugshauben und Lüftungstechnik 7. Jan. 2016
Allgemeine Beratung vor dem Kauf Küchenmöbel 23. Dez. 2014
Neue Wohnung, alte Küche. Unzufrieden und allgemeine Fragen Küchenplanung im Planungs-Board 16. März 2014
(autarke) Kochfelder, allgemeine Fragen für Spezialisten Einbaugeräte 18. Feb. 2014
Küchenplanung - Allgemeine Vorfragen Elektro 3. Apr. 2012
Allgemeine Frage zu Elektrogeräten Einbaugeräte 16. Aug. 2009
Keramik oder Edelstahl in Granit - Eine Glaubensfrage??? Spülen und Zubehör 31. Aug. 2011

Diese Seite empfehlen