ältester deutscher Küchenhersteller in Familienbesitz

Dieses Thema im Forum "Neuigkeiten" wurde erstellt von racer, 23. Nov. 2013.

  1. racer

    racer Team

    Seit:
    1. März 2008
    Beiträge:
    4.807
    Ort:
    Münster

    Hallo,

    für alle, die auf "Altes" stehen hier mal der Beweis, dass das Unternehmen Eggersmann 1908 gegründet wurde.

    Kurz vor der letzten Messe fanden wir dieses Küchenbuffet bei einem Endkunden. Wir haben letztendlich den Neuwert des Buffets (ohne Inflationsausgleich) bezahlt was das Buffet 1948 gekostet hat um es für unsere Ausstellung zu bekommen.

    Interessant finde ich die Tatsache, dass bereits 3 Jahre nach dem Krieg schon wieder Marmor über die Alpen importiert wurde, um daraus Küchenschränke zu bauen...

    Das Buffet ist derzeit in unserer Küchenausstellung zu bewunden. Daneben hängt übrigens ein original Preisblatt aus dem Jahr 1949, dass wir noch auf dem Dachboden gefunden haben. :-)

    Frau Eggersmann konnte sich sogar noch daran erinnern, wie die Näherinnen früher in der Produktion gesessen haben und die Gardinen nähten...
     

    Anhänge:

  2. menorca

    menorca Moderatorin Moderator

    Seit:
    4. Dez. 2008
    Beiträge:
    13.992
    Ort:
    München
    AW: ältester deutscher Küchenhersteller in Familienbesitz

    Das ist wirklich toll! *top*
     
  3. Mela

    Mela Premium

    Seit:
    28. Jan. 2012
    Beiträge:
    7.295
    AW: ältester deutscher Küchenhersteller in Familienbesitz

    An die Schränke kann ich mich noch aus meiner Kindheit erinnern. :-)

    Racer, darf ich fragen was das Teil 1948 gekostet hat? Wenn nicht, gerne als PN.
     
  4. racer

    racer Team

    Seit:
    1. März 2008
    Beiträge:
    4.807
    Ort:
    Münster
    AW: ältester deutscher Küchenhersteller in Familienbesitz

    1949: 335 DM plus Lieferkosten natürlich plus MwSt. (müsste man mal nachschauen 1949 waren das glaube ich noch 14% oder so...)

    mfg

    Racer
     
  5. martin

    martin Moderator

    Seit:
    23. Jan. 2006
    Beiträge:
    9.401
    Ort:
    Barsinghausen
    AW: ältester deutscher Küchenhersteller in Familienbesitz

    1949 gab es noch keine MwSt. im heutigen Sinne. Damals wurde der Umsatz mit 4% besteuert. Das konnte für den Verbraucher bei mehreren Handelsstufen ganz schön ins Geld gehen.

    Die MwSt. wurde in D 1968 eingeführt und betrug damals 10%, ermäßigt (Lebensmittel/Bücher) 5%.
     
  6. menorca

    menorca Moderatorin Moderator

    Seit:
    4. Dez. 2008
    Beiträge:
    13.992
    Ort:
    München
    AW: ältester deutscher Küchenhersteller in Familienbesitz

    Ne, ne, ich kann mich noch an MWSt von 11% erinnern, deutlich nach 1949 :girlblum:.

    Googeln ergab: die MWSt wurde erst 1968 eingeführt, damals 10%.

    Vorher gab's nur die Umsatzsteuer: Zitat aus Wikipedia-Umsatzsteuer:
    "In Deutschland führte der gewneuige Finanzbedarf im |Link ist nur für Mitglieder sichtbar| 1916 zu einer reichseinheitlichen |Link ist nur für Mitglieder sichtbar| auf Warenlieferungen und 1918 zu einer Allphasen-Bruttoumsatzsteuer, die in der Bundesrepublik bis Ende 1967 und in der DDR bis zum 18. September 1970[SUP]|Link ist nur für Mitglieder sichtbar|[/SUP] beibehalten wurde. Der ursprüngliche Steuersatz von 0,5 Prozent stieg in Deutschland und später in der Bundesrepublik nach wiederholten Änderungen 1935 auf 2 Prozent, 1946 auf 3 Prozent und 1951 auf 4 Prozent an."

    Edit: Martin war schneller; mich hat das Telefon beim Schreiben aufgehalten ;-)
     
  7. Mela

    Mela Premium

    Seit:
    28. Jan. 2012
    Beiträge:
    7.295
    AW: ältester deutscher Küchenhersteller in Familienbesitz

    Racer
    *rose*. War für damalige Verhältnisse ganz schön viel Geld. Als ich 1971 meine erste Stelle antrat, bekam ich 800,-- DM netto.
     
  8. Schreinersam

    Schreinersam Team

    Seit:
    19. Mai 2009
    Beiträge:
    7.434
    Ort:
    Schorndorf
    AW: ältester deutscher Küchenhersteller in Familienbesitz

    .*top*
     
  9. racer

    racer Team

    Seit:
    1. März 2008
    Beiträge:
    4.807
    Ort:
    Münster
    AW: ältester deutscher Küchenhersteller in Familienbesitz

    In meinem ersten Ausbildungsjahr bekam ich brutto 602,00 DM und das war 1986..

    hab ich gerade mal nachgeschaut...

    laut der Preisliste von eggersmann hat ein farblich passender Stuhl 1949 übrigens 13,50 DM gekostet...

    das buffet scheint aber sein Geld wert gewesen zu sein, schließlich ist es immer noch unversehrt... nach 65 Jahren..

    mfg

    Racer
     
  10. kuechentante

    kuechentante Spezialist

    Seit:
    2. Apr. 2009
    Beiträge:
    3.075
    AW: ältester deutscher Küchenhersteller in Familienbesitz

    In meiner Ausstellung habe ich auch eine nostalgische Koje eingerichtet.
    Buffett aus den 30-ern, Waschtisch mit 2 Schüsseln, neuer Herd/Kochmaschine,
    neue Nähmaschine; Küchensofa. Halter mit Überhandtuch , darunter Unterstellschrank
    Ebenso
    neue Deko von Allesschneider, Vorratsdosen, gestickte Tischwäsche mit Spruch, Überhandtuch bestickt, neue Milchkanne aus Zink, neuer Fleischwolf, neuer Toaster, neuer Staubsauger.
    Alles Geschenke von meinen lieben Kunden.
    Achja.
    hab mir noch ne neue Registrierkasse aufm Flomarkt besorgt. Da weiß ich noch nicht was ich damit mache.
     
  11. Mela

    Mela Premium

    Seit:
    28. Jan. 2012
    Beiträge:
    7.295
    AW: ältester deutscher Küchenhersteller in Familienbesitz

    Ich meinte meine erste Beschäftigung nach der Ausbildung.
     
  12. Conny

    Conny Mitglied

    Seit:
    18. Jan. 2010
    Beiträge:
    6.844
    Ort:
    SchleswigHolstein
    AW: ältester deutscher Küchenhersteller in Familienbesitz

    Der Schrank ist auf jeden Fall ein tolles Schätzchen! *kiss*

    Einen Waschtisch mit 2 Schüsseln, hatte Schwiemu in ihrer Küche auch. Den hatte sie, bis zum Einbau von Heizung und Warmwasser vor etwa 22 Jahren, auch täglich für den Abwasch benutzt.
     
  13. sanna

    sanna Mitglied

    Seit:
    11. Jan. 2013
    Beiträge:
    18
    AW: ältester deutscher Küchenhersteller in Familienbesitz

    Hallo,

    ich habe auch noch so ein Küchenbuffett-Schätzchen (ca. aus den frühen 50ern, allerdings aus DDR-Produktion). Das Teil war in diesem schönen gelbweiß lackiert. Ich habe das Teil vor 20 Jahren in tagelanger mühsamer Arbeit aufgearbeitet und anschließend lasiert. Danach stand es bis vor 3 Monaten in meiner Küche. Ein echtes Raumwunder, wenn natürlich ergonomisch katastrophal (Drehtüren und Schubkästen ohne Schienen). Allerdings gab es dieses geniale Brotfach aus Emaille. Weil ich mich von dem guten Stück natürlich nicht trennen konnte, steht es jetzt in unserer Abstellkammer :-)
    Dafür musste ich allerdings Möbelträger engagieren. Laien ohne Arnie-Muckis hätten es niemals geschafft den klobigen Kasten durch ein schmales Reihenhaustreppenhaus (heißt das so?) zu hieven.

    Liebe Grüße Sanna
     
  14. Mela

    Mela Premium

    Seit:
    28. Jan. 2012
    Beiträge:
    7.295
    AW: ältester deutscher Küchenhersteller in Familienbesitz

    @sanna,
    könntest du einmal ein Bild deines Schätzchens einstellen.

    Ich habe ja auch neue Küchenschränke, allerdings stammen die aus den 20er Jahren.
     
  15. sanna

    sanna Mitglied

    Seit:
    11. Jan. 2013
    Beiträge:
    18
    AW: ältester deutscher Küchenhersteller in Familienbesitz

    Da hat man jahrelang so ein Möbelstück im Haus und keine gescheiten Fotos. Es ist das grüne Teil (meine Farbwahl im Zeitgeist der 90er) ohne den Unterschrank im Vordergrund. Das 2.Foto habe ich gerade in den äußerst beengten Verhältnissen unserer Abstellkammer geschossen. Besserer Winkel war nicht möglich.

    Viele Grüße Sanna




    Thema: ältester deutscher Küchenhersteller in Familienbesitz - 269566 -  von sanna - CAM00331.jpg Thema: ältester deutscher Küchenhersteller in Familienbesitz - 269566 -  von sanna - IMG_1333_1.jpg
     
  16. Mela

    Mela Premium

    Seit:
    28. Jan. 2012
    Beiträge:
    7.295
    AW: ältester deutscher Küchenhersteller in Familienbesitz

    Sanna,
    danke *rose*.

    So einen ähnlichen Schrank hatte unsere Tochter in ihrer Wohnung. Im Zuge von Umzügen, Lebensänderung usw. steht er jetzt in der Zweit-Wohnung der zukünftigen Schwiegereltern.
     
  17. racer

    racer Team

    Seit:
    1. März 2008
    Beiträge:
    4.807
    Ort:
    Münster
    AW: ältester deutscher Küchenhersteller in Familienbesitz

    Ihr solltet mal nachsehen, wer die Dinger produziert hat... unter Umständen ist der Hersteller ja an dem Werkstück interessiert...

    mfg

    Racer
     
  18. Mela

    Mela Premium

    Seit:
    28. Jan. 2012
    Beiträge:
    7.295
    AW: ältester deutscher Küchenhersteller in Familienbesitz

    Ich will meine Erbstücke nicht verkaufen, die gehören zu mir.
     
    Zuletzt bearbeitet: 25. Nov. 2013
  19. sanna

    sanna Mitglied

    Seit:
    11. Jan. 2013
    Beiträge:
    18
    AW: ältester deutscher Küchenhersteller in Familienbesitz

    Hallo Racer,

    bei meinem Schrank hat der Hersteller vermutlich die Wiedervereinigung nicht überlebt.:( Außerdem hängt ja mein Herz dran, auch wenn er in der neuen Küche keinen Ehrenplatz mehr hat. Aber diese robusten, massiven Schränke sind bei guter Pflege unverwüstlich. So ein moderner Einbauküchenschrank wird wohl kaum 60 Jahre und viele Umzüge unbeschadet überstehen.

    Viele Grüße Sanna
     
  20. martin

    martin Moderator

    Seit:
    23. Jan. 2006
    Beiträge:
    9.401
    Ort:
    Barsinghausen
    AW: ältester deutscher Küchenhersteller in Familienbesitz

    ... und wenn da Bulthaup drauf steht, braucht Ihr gar nicht anzufragen. Ihr werdet noch nicht mal eine Antwort bekommen.
     

Diese Seite empfehlen