AEG Induktions-Kochfeld

Beiträge
551
Was haltet ihr von diesem Kochfeld? Müsste doch problemlos auf einen 80er Unterschrank von IKEA passen. Gibt es noch vergleichbare Alternativen?

Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.
 

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
47.958
AW: AEG Induktions-Kochfeld

Ja, wird passen. Du mußt immer auf die Ausschnittsgrößen achten.

Ausschnittbreite (mm) : 75,0 cm
Ausschnitttiefe (mm) : 49,0 cm
 
Beiträge
551
AW: AEG Induktions-Kochfeld

Also normale AP tiefe plus platz nach unten damit es nicht mit dem Auszug zu Problemen kommt richtig?

Woher weiß ich denn was die max tiefe ist die ich für den Unterschrank nutzen kann?
 

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
47.958
AW: AEG Induktions-Kochfeld

Was meinst du denn jetzt mit deiner Frage ... die Tiefe des Kochfeldes oder die Höhe des Kochfeldes, sprich, was in der APL versenkt wird?

Am einfachsten ist es immer, die Montageanleitung des Kochfeldes anzusehen. Deshalb empfehlen wir auch immer Links zur Herstellerseite, weil man die dort meistens sofort findet.
 

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
47.958
Beiträge
551
AW: AEG Induktions-Kochfeld

Danke für den Link. Wie hoch die Arbeitsplatte ist weiss ich nicht genau. Kommt erst in zwei Wochen. Dazu wollte ich mir einfach ein grosses Kochfeld kaufen :-)
Wollte meinen ganzen neuen Mist wegwerfen. Nur auf irgendwas müssen wir halt kochen. Es werden gängige APL aus dem Baumarkt. Das Kochfeld soll auf die Insel.

Ich bin der Meinung das selbst wenn nur mit Blende möglich ist, soll mir das egal sein. So wichtig ist das Fach für mich nicht. Und du meinst mit dem Kochfeld kann man nichts verkehrt machen?
Ich kenne von zu Hause nur ceran mit Leistung von 1-9 *2daumenhoch*
habe ich mit dem Teil alles was man heutzutage braucht? Deine Meinung interessiert mich!
 

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
47.958
AW: AEG Induktions-Kochfeld

Ich denke schon, dass du damit keinen Fehler machst. Aber bedenke Sachen wie Kabelschutzboden etc. Schubladen finde ich überaus wichtig und gerade unter dem Kochfeld ist dann trotz Kabelschutzboden auf jeden Fall immer genug Platz, um Kochlöffel, Pfannenwender oder den einen oder anderen Topfdeckel etc. unterzubringen. Die nehmen dann woanders schon mal keinen Stauraum weg.
 
Beiträge
6.854
AW: AEG Induktions-Kochfeld

Hallo,

dein verlinktes Kochfeld hat 4 x 21 cm Platten. Das ist meiner Meinung nach schon ok.

Allerdings liebe ich meine große Platte mit 28 cm Durchmesser.
In diese Pfanne (ca. 33 cm oben Durchmesser, Boden 28 cm) bekomme ich endlich unproblematisch 4 - 5 sehr große Schnitzel oder Kottelets, Bratkartoffeln für alle etc. rein.
Ich persönlich würde solch eine große Platte vermissen.
 
Beiträge
551
AW: AEG Induktions-Kochfeld

Größer ist in meinen Augen auch besser, aber wo fangen da die Kochfelder preislich an? Mir gefällt bei AEG die Aufteilung und Linien. Wie ich es halt aus der Gastronomie kenne.

Müsste ich dann ein Kochfeld mit 5 Zonen nehmen oder gibtbes dann welche die mit Ringen gekennzeichnet sind?
 
Beiträge
6.854
AW: AEG Induktions-Kochfeld

Nö, keine 5 Platten.
Neff hat welche mit 28er Durchmesser-Platten. Die sind mit Ringe bzw. bei Flexinduktion gesondert gekennzeichnet.
 
Beiträge
62
AW: AEG Induktions-Kochfeld

Ich habe mal ein Foto von einem AEG Maxisense-Kochfeld (Bj. 2010) in einem Ikea -Unterschrank für Kochfelder gemacht, damit Du Dir grob vorstellen kannst, wie das eingebaut aussieht. Es ist die 70 cm breite Variante, die dazu gedacht ist, im 60 cm breiten Unterschrank eingebaut zu werden. Die Arbeitsplatte ist 4 cm dick. Allerdings können die Kochfelder natürlich mittlerweile von unten auch anders aussehen. Deshalb wie schon erwähnt: Einbauskizze anschauen (gibt es auf der AEG-Homepage).

Zu der Kochstellengröße: Wir haben keine sehr großen Pfannen und kommen deshalb ganz gut mit den 21 cm Durchmesser pro Kochstelle zurecht. Praktisch ist, dass alle vier die gleiche Leistung haben und sich so beim Kochen auch gleich verhalten.
 

Anhänge

Beiträge
551
AW: AEG Induktions-Kochfeld

Ah sehr cool. Na ich denke da tut sich nicht so viel. Ich baue ja eh erst das Kochfeld in den 80er und sehe dann wie es vom Platz her paßt. Danke fürs Foto *top*
 
Beiträge
551
AW: AEG Induktions-Kochfeld

Aufgrund der Einbautiefe habe ich mir das mit den Induktionsgeräten heute mal angesehen. Jetzt riet mir der Verkäufer aber zu einem 90er von Neff.

Gründe dafür sind folgende.

Das mit den Slidern funktioniert zwar schon besser als früher, aber sollte Wasser drüber laufen kann sich noch immer etwas verstellen.
Desweiteren sind bei den 80ern die Kochzonen sehr nah bei einander.

Nun geht es um dieses hier
Neff - TT 4490 N TwistPad Induktions-Kochfeld Autarkes Elektro-Kochfeld mit integrierten Kochstellenreglern

Was meint ihr denn?
 

schnuer

Mitglied
Beiträge
62
AW: AEG Induktions-Kochfeld

Wenn Wasser (in größeren Mengen, bei ein paar Tropfen passiert nichts) auf die Slider läuft, schaltet sich unser Maxisense ab. Das passiert aber nicht sonderlich oft. Zumindest nicht so oft, dass ich gegen ein Twistpad tauschen möchte, wo ich mir bei jeder Änderung der Hitzeeinstellung einen zusätzlichen Handgriff einfange. Aber das ist ja bekanntlich Geschmackssache und heiß umstritten. Jedenfalls würde ich dir raten, dass nicht nur aufgrund des Ratschlags des Verkäufers zu kaufen, sondern auf jeden Fall selbst auszuprobieren. Schließlich gibt es auch 90er-Kochfelder ohne Twistpad.
 

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
47.958
AW: AEG Induktions-Kochfeld

Diesen Gedanken der "Extra Bewegung" hatte ich für das Twistpad auch mal. Allerdings nur so lange, bis ich tatsächlich mal damit gekocht habe. Es ist eine intuitive Bewegung. Nämlich Neigen des Pads in Kochfeldrichtung und rauf oder runter drehen. Man muss es halt mal ausprobieren.
 

Ähnliche Beiträge

Oben