AEG Gerätschaft

Dieses Thema im Forum "Einbaugeräte" wurde erstellt von heuschnupfe, 26. Feb. 2013.

  1. heuschnupfe

    heuschnupfe Mitglied

    Seit:
    29. Dez. 2012
    Beiträge:
    72

    Hallo,

    wir suchen für unsere neue Küche noch passende Geräte und haben uns momentan etwas auf AEG eingeschossen.
    Unsere KFB kann uns nur AEG zu akzeptablen Preisen anbieten, da die reguläre Kundschaft eher preisgünstigen Produkten zugewandt ist und deshalb die Preise für hochwertigere Geräte lt. KFB bei Ihnen nicht bezahlbar wären.
    Wir könnten uns jederzeit die Geräte selbst besorgen und durch das Montageteam einbauen lassen- wir würden aber gerne alles aus einer Hand bestellen:
    Deswegen ...AEG...:-)

    Kühlschrank käme evtl. dieser in Frage|Link ist nur für Mitglieder sichtbar|

    Backofen mit Pyrolyse
    Induktionskochfeld 80cm
    Spülmaschine
    Insel DAH mit "Bums" Abluft;-)

    Habt ihr Empfehlungen oder Tipps?! Gibt es denn "Sparsets" gerade was den Backofen und das Kochfeld betrifft. Bisher habe ich leider nur Sparsets mit 60cm Induktionskochfeld oder aber Herdsets gefunden.

    Danke vorab und Grüße
     
  2. menorca

    menorca Moderatorin Moderator

    Seit:
    4. Dez. 2008
    Beiträge:
    14.003
    Ort:
    München
    AW: AEG Gerätschaft

    "Bums" ist ja nun etwas sehr Relatives.;-)

    Anscheinend hat hier keiner konkrete Empfehlungen, was bei der Vielzahl der Marken und der Vielzahl der jeweiligen Geräte pro Marke nicht verwunderlich ist.

    Da musst du dir wohl selber die Mühe machen, auf der Internetseite Geräte rauszusuchen und zu vergleichen. Oder dein Küchenstudio gibt dir einen Gesamtkatalog.
    Mittlere Internetpreise mögen dann einen Anhaltspunkt geben, was du im Studio bezahlen musst.
     
  3. ZombieKoch

    ZombieKoch Mitglied

    Seit:
    3. März 2013
    Beiträge:
    21
    AW: AEG Gerätschaft

    Hallo heuschnupfe,

    ich kann ja mal sagen wie wir das mit den Geräten gehandhabt haben. Persönlich muss ich gleich sagen ich bin kein AEG Freund (schlechte Erfahrung mit den Geräten, wovon ich einiges habe nach fast 20 Umzügen in meinem Leben und fast so vielen Küchen).

    Um mir erst einmal einen Überblick zu verschaffen was es so für Geräte gibt und was man wofür verwenden kann, haben wir uns z.B. erst mal dazu entschieden gar keine Mikrowelle in die neue Küche zu stellen und stattdessen den Dampfgarer als Alternative zu verwenden. Auftauen soll damit genau so gut gehen und zum zubereiten von Reis und Kartoffeln z.B. ist die Mikrowelle sowieso ungeeignet (finde ich).

    Es mag sicherlich sein, dass der entsprechende Händler nur AEG günstig anbieten kann. Man darf aber nicht von der Situation eines einzelnen Händlers ausgehen finde ich. Wir haben bei unserer Recherche zunächst danach geschaut welche Geräte am besten bewertet sind bzw. das bieten was wir brauchen. Außerdem haben wir geschaut was die Geräte im Internet kosten. Klar ist ein Küchenstudioaufpreis für's Gerät völlig in Ordnung ... Lieferung, Montage und so. Aber teilweise werden ja zwei-, drei-, vierfache Preise gegenüber Internetpreis verlangt und das steht dann natürlich in keiner Relation mehr. Ich nutze für sowas immer geizhals.at (die haben auch deutsche Händler gelistet).

    Den Dampfgarar z.B. haben wir gewählt, weil es ein einfaches Einsteigermodell und Stiftung Warentest Testsieger ist. |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|. In einem vertrauenswürdigen Internetshop (habe dort auch unseren Siemens Geschirrspüler gekauft), kostet der Dampfgarer 650 EUR. Von AEG ist mir z.B. kein Gerät in der Preisklasse bekannt, geschweige mit so guten Testergebnissen.

    Beim Backofen haben wir auch ein einfaches Modell genommen. Klar, es gibt hier Backöfen mit 50+ Programmen und Pyrolyse, aber braucht man das? Ich sehe das so, bisher hat auch alles ganz ohne Programme geklappt und Pyrolyse hilft sicherlich nicht beim kochen. Wenn es um Geld geht also beides unnötig. Der |Link ist nur für Mitglieder sichtbar| den wir gewählt haben kostet z.B. 498 EUR inkl. Versand und der Teleskop-Vollauszug als Zubehör zwischen 70 und 100 EUR. Wenn ich den allergünstigsten AEG Backofen mit einigermaßen vergleichbarer Ausstattung suche bin ich auch schon zwischen 400-500 EUR.

    Beim Kochfeld sind wir in der BSH-Gruppe (Bosch, Siemens, Neff, Constructa) geblieben und haben ein Neff TT 4380 N gewählt. Es kostet 700 EUR zzgl. Einbau. Das günstigste AEG Kochfeld mit Induktion und 80cm breite kostet ebenfalls knapp 700 EUR.

    Was ich damit verdeutlichen will, AEG ist nicht per-se günstig wie man oft glaubt. Gerade die Produkte in der BSH-Gruppe bieten meiner Meinung nach ein wesentlich besseres Preis-/Leistungsverhältnis. Ich verstehe aber auch den Wunsch danach alles in einem zu kaufen, war bei uns nicht anders. Dort wo wir die Küche gekauft haben, wurden aber auch genau die Produkte verkauft die wir wollten. Miele und Liebherr sind in der Tat eher teure Marken, Bauknecht findet sich eigentlich in vielen Bereichen. Meine persönliche Präferenz ist denke ich klar ... Siemens (oder technisch baugleiche Bosch bzw. Neff Produkte, wobei die Siemens Geräte hübscher sind).

    Letztendlich ist es Geschmacksache welche Geräte man wählt, für uns kam es z.B. auch darauf an das Dampfgarer und Backofen zueinander passen und gut ausschauen in den Geräte-Hochschränken, so ein modernes Geräte kann sowieso alles was man in den letzten 20 Jahren^3 benutzt hat *dance*. Der Aussage AEG sei grundsätzlich günstiger als andere Geräte höherer Qualität (zumindest Testberichten nach zu urteilen) widerspreche ich jedenfalls.

    Hoffe das hilft Dir etwas!
     
    Zuletzt bearbeitet: 3. März 2013

Diese Seite empfehlen