Abzugshaube oder Deckenlüfter oder gekipptes Fenster?

Beiträge
17
Hallo Allerseits! Unser Küchenplaner empfiehlt, aus ästhetischen Gründen auf eine Abzugshaube zu verzichten. Er sagt, dass das immer mehr Kunden so handhaben, wenn die Küche direkt an den Wohnbereich anschließt...Hat jemand damit Erfahrung? Als Alternative empfiehlt er eine Deckenentlüftung (die müsste aber abgehangen werden, da direkt unter der Decke der Ringanker des Hauses verläuft und da nicht der Ausgang für die Abluft durchgelegt werden kann) Hat jemand so etwas und kann mir evtl. ein Foto einstellen? Vielen Dank, Rosenrot
 

Tara

Premium
Beiträge
3.260
Wohnort
Am schönsten Ort der Welt
AW: Geht es wirklich ohne Abzugshaube?

Bilder von realisierten Deckenhauben findest du bei den fertiggestellten Küchen. Zu bedenken ist bei Deckenhauben, dass du evtl. einen Tritt benötigst, um sie zu reinigen. Dafür sind sie aus dem Blickfeld.
 

Snow

Spezialist
Beiträge
3.634
Wohnort
78655 Dunningen
Geht es wirklich ohne Abzugshaube?

Dann ergeben sich noch Fragen wie:

sind noch weitere Feuerstellen vorhanden (Kamin)?

Wohnung/Haus zur Miete od. Eigentum?

Wenn du möchtest, wären weitere Info's doch hilfreich. Pauschal zu antworten hilft dir m. E. nicht weiter.

Hilfreich wäre, wie von jemo-küchen schon erwähnt, dich erst mal zu dem Thema hier einzulesen.

Möglicherweise findest du dann schon Antworten auf dein Anliegen.
 
Beiträge
2.493
AW: Geht es wirklich ohne Abzugshaube?

Ist Deins ein dichtes, als energieeffizientes Haus der Neuzeit mit kontrol. Wohnraumluftungsanlage, moeglicherweise auch noch mit Kamin in der Wohn-Kueche, dann UmluftDAH. Falls Kochstelle mittig im Raum steht, dann
- DeckenDAH (haengt an der Decke, gegebenfalls, eingekoffert u. abgehaengt) oder

- MuldenDAH neben / mittig Kochstelle (DAH im Unterschrank eingebaut u. Oeffnung oben auf APL), auch Downdraft genannt.

- MuldenDAH, Downdraft, die hoch uber die APL u. unten zurueck in den Unterschrank per Ein-/Abschalten fahren kann.

Bevor Du den Kaufvertrag unterschreibst, planst doch Deine Kueche od. stellt Studios Loesung hier im Planungsboard ein. Dann kommen schon brauchbare Empfehlungen zu DAH von allein.

Ich finde DAH, vor allem wegen Fettabsaugung schon nett (bin putzfaul u. versuche das Putzen zu minimieren). Aber wenn man sie nicht moechte, dann kann man sich auch mit Fensteroeffnung behelfen.

LG, H-C
 

Conny

Mitglied
Beiträge
7.314
Wohnort
SchleswigHolstein
AW: Geht es wirklich ohne Abzugshaube?

...wobei behlefen wirklich der richtige Ausdruck ist, wenn ich sehe, wieviel Fett sich in meinem DAH-Filter schon nach 2 Wochen befindet! *w00t*
 
AW: Geht es wirklich ohne Abzugshaube?

Hallo

in meiner neuen Küche hatte ich eine sehr schlechte DAH. Aber selbst die war besser als keine. Denn in der neuen Küche arbeite ich noch ohne, da erst immer Sommer wieder Geld bereit steht. Bis dahin verzichte ich auf große Brataktionen, wann immer es geht...

Mein Fazit: Es geht natürlich ohne DAH, aber den Fettfilm rings um muss man dann schon seeeeehr regelmäßig säubern sonst wirds über kurz oder lang ´ne schöne Sauerei.

LG Bine
 

menorca

Moderatorin
Moderator
Beiträge
15.832
Wohnort
München
AW: Geht es wirklich ohne Abzugshaube?

Der Titel ist irreführend, den es geht um herunterhängende DAH versus Deckenlüfter, und nicht um generell DAH oder nicht.
Deshalb werde ich ihn jetzt ändern und Rosengold darüber Bescheid geben.
 
Beiträge
17
AW: Geht es wirklich ohne Abzugshaube?

Beispiele für realisierte Deckenhauben

Allerdings ist deine Fragestellung falsch, denn auch eine Decken-DAH ist eine Abzugshaube mit Abluft. Oder wollt ihr Umluft?
Danke Kerstin,
neine Umluft wohl eher nicht...entweder Abluft über einen Decken-Entlüfter oder gar nicht, d.h. Fenster ankippen beim Kochen (das Fenster ist ca. 1m seitlich vom Kochfeld (Insellösung).
Du schreibst, eine Decken-DAH ist auch eine Abzugshaube mit Abluft...hat die dann eigentlich auch einen Fettfilter oder befördert die nur die Luft nach draußen?

Lg
Bettina

- - - Aktualisiert - - -

Der Titel ist irreführend, den es geht um herunterhängende DAH versus Deckenlüfter, und nicht um generell DAH oder nicht.
Deshalb werde ich ihn jetzt ändern und Rosengold darüber Bescheid geben.
na, es geht um generell Entlüftung (und dann nur als Deckenentlüftung) oder ganz auf technische Entlüftung zu verzichten, d.h. nur das Fenster anzuklappen.
lg
Rosengold
 
Beiträge
17
AW: Geht es wirklich ohne Abzugshaube?

Danke an Bine und alle anderen, die mir ihre Erfahrungen aufgeschrieben haben. Wenn ich das mal zusammenfasse, sind eigentlich alle der Meinung, irgendeine technische Entlüftung braucht man. Keiner hat geschrieben, dass das Fenster-Ankippen genauso gut funktioniert.

Da wir das Kochfeld in den Küchentisch einfügen wollen (ohne Unterschrank ), möchte ich auch keine DAH über dem Tisch und denke nun über eine Decken-Entlüftung nach. Ich habe schon viel in diesem Forum gestöbert und bin bei den Decken-Entlüftern von Gutman hängen geblieben. Mir gefällt ganz gut die Campo II und die Estrella II. Was ich gerne wissen würde: Haben die auch einen Fettfilter oder befördern die nur die Luft nach draußen?

Als Alternative denke ich über das Einbaumudol Invisible nach, würde das aber nicht in einen Hochschrank integrieren, sondern auf die Hängeschränke legen wollen (falls das geht und nicht auffällt). Wieder meine Frage: Hat das System einen Fettfilter oder pustet es nur die Luft nach draußen?

LG
Rosengold
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

martin

Moderator
Moderator
Beiträge
10.262
Wohnort
Barsinghausen
AW: Abzugshaube oder Deckenlüfter?

Dunsthaube ohne Fettfilter ist wie Toilette ohne Toilettenpapier. Alle Hauben außer Berbel haben Fettfilter, beim Fettabscheidungsgrad gibt es allerdings gewneuige Unterschiede.
 
Beiträge
17
AW: Geht es wirklich ohne Abzugshaube?

Sigi,
Vielen Dank an dich und die anderen, die nach weiteren Details gefragt haben:

Die Küche ist abgeschlossen, hat aber eine Tür zu meinem Arbeitszimmer, wo sich ein Kachelofen befindet (mir ist klar, dass ich währen der Ofen brennt, den Lüfter nicht betätigen darf, damit keine giftigen Gase herausgesogen werden).

Es ist unser eigenes Haus, wir können also Löcher in die Wand bohren für die Entlüftung. Es ist ein älteres Haus ohne automatische Entlüftung und ohne Vollisolierung. Ich habe daher auch keine Probleme, das Fenster anzuklappen, wenn das nötig wird.

Aber was ist mit dem Fett, das sich in meiner neuen DAH sammelte, verschwindet das mit den Dämpfen aus dem geöffneten Fenster oder legt sich das auf die Küchenmöbel, wenn man keine DAH mehr hat? Der Küchenplaner sagt, man braucht heute keine DAH mehr, weil alles, was dampft und stinkt (bis auf kurzgebratenes Fleisch) im Dampfbackofen zubereitet wird. Bisher hatte ich so ein Ding nicht geplant, aber wenn das stimmt, würde ich gern ein Kombigerät mit Dampfgaren und Ober-/Unterhitze haben.

LG
Rosenrot
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Beiträge
2.754
Wohnort
50126 BERGHEIM
Abzugshaube oder Deckenlüfter?

Dein Kfb scheint nicht zu kochen.
Wenn du in deinem DGC deinen Braten zubereitest, wo garen denn dann deine Beilagen?
Aber selbst für das Kurzgebratene brauchst du eine DAH.
 
Beiträge
17
AW: Abzugshaube oder Deckenlüfter?

Martin,

Vielen Dank für diese wichtige Info: Es gibt gewneuige Unterschiede beim Fettabscheidungsgrad. Gibt es dafür evt. Tests (z.B. der Stiftung Warentest) oder Angaben der Hersteller oder Erfahrungswerte, welche Hersteller gute Fettabscheidungen erreichen?

Lg
Rosengold
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Beiträge
2.493
AW: Abzugshaube oder Deckenlüfter?

Allein bei Berbel machst Du das fettauffangende Stahlblech von Innen mit Putzen in zeitlichen Abstaenden sauber - lt. Besitzer soll es sehr einfach gehen. Dies liegt an der patentierten Fettabscheidungstechnik v Berbel.

Bei anderen wie Gutmann, O+F Menden, Novy, Umluft als auch Abluft, musst Du Fettfilter (wabenfoermige Metalplatte) abnehmen u alle 1-2 Wochen in Geschirrspuele waschen, dann wieder einsetzen. In Umluft Version hast Du auch noch Kohlenfilter f Geruchsabsaugung zum Ofenaufbacken in Abstaenden u Austausch pro Jahr.

Ich wuerde bei Deinem Ortsschornsteinmeister noch fragen, ob bei Deiner Hauskonstellation Kochstelle nah Kachelofen im Raum nebenan noch gut geht mit e Ablufthaube, wegen moeglicher Unterdrucksgefahr. Mir ist bei so etwas die Sicherheit wichtig. Wenn es i.O. ist, dann kannst Du auch Abluft-Deckenahaube nehmen. Luftungsbaustein im Oberschrank geht auch, wenn Du einen ueber Deiner Kochstelle hast. Das kann ich alles ohne die Kueche zu sehen nicht wissen.

LG, H-C

PS Und ja, ich finde auch Dein KFB kocht nicht. Wenn Du ein Ei in DGC schiebst, bekommst Du hoechstens Eierstich od Suffle. Omlette gibt es dann nicht mehr.
 

Ähnliche Beiträge


Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben