Abzug der Dunstabzugshaube bei Planung vergessen - und jetzt?

Chri123

Mitglied

Beiträge
4
Hallo an alle Fachleute und Erfahrenen,

ich brauche Hilfe! Die alte Küche hatte eine Umluft-Dunstabzugshaube. Der Dampf wurde über den Hängeschränken abgeleitet. Zwischen Decke und Schrank befand sich eine durchbrochene Blende, damit die Luft raus konnte.

Dies wurde bei der neuen Küche vergessen und war im Plan nicht ersichtlich. Die Hängeschränke sind direkt unter der Decke montiert, die Abluft bläst in den kleinen Raum hinter dem Gewürzregal. Dadurch funktioniert die Dunstabzugshaube (Siemens Flachschirmhaube LI97RA540/05 ) natürlich nicht richtig und alles beschlägt beim Kochen. Das könnte auch die angrenzenden Hängeschränke beschädigen.

Vorschlag des Küchenstudios: Gewürze raus und ein großes Loch von 25 oder 30 cm Durchmesser in die weiße Hochglanzschranktür. Nachteil: die Kunststoffblende/Gitter ist sehr groß und häßlich. Das zerstört das Design der kompletten Küche.

Zweite Alternative: Abluft nach draußen und einen Mauerdurchbruch schaffen. Ich habe von der Eigentümergemeinschaft die Genehmigung, allerdings alles auf meine Kosten - 700 Euro aufwärts. Kosten für eventuelle Folgeschäden wie nasse Wände etc. müßte ich tragen. Das ganze ist etwas schwierig, da die Küche in einer Gaube ist, die außen mit Schieferplatten verkleidet ist. Es weiß auch niemand wirklich, welche Art Wand (Stein, Holz, sonstiges) dort gebaut ist.
Ich habe traumatische Erfahrungen mit Handwerkern gemacht und befürchte Probleme und hohe Kosten. Außerdem wohne ich eventuell nur noch wenige Jahre in der Wohnung, so dass sich so eine Investition nicht wirklich lohnt.

Das Küchenstudio will die Kosten und Haftung - meine bevorzugte Lösung - nicht übernehmen. Was ratet ihr? Welche Rabattierung wäre angemessen? Habe nur die Schränke (Häcker , Lack, Hochglanz und für meine Verhältnisse ziemlich teuer) beim Studio gekauft, keine Geräte. Wieviel 100 Euro Nachlass kann ich verlangen? Müßte der Händler den Durchbruch bezahlen? Lohnt sich ein Rechtsstreit, wenn er nicht will? Wie kann ich sonst Druck auf ihn ausüben?
Die Küche wurde Ende 2017 eingebaut. Es hat ewig gedauert, bis ich die Erlaubnis der Eigentümerversammlung hatte und einen KVA vom Dachdecker. Aber ich müßte doch 5 Jahre Garantie haben, oder?!
Danke für eure Antworten. Da ich nicht immer online bin, bitte nicht sofort eine Antwort von mir erwarten.
Gruß, Chri123
 

Anhänge

  • Dunstabzug.jpg
    Dunstabzug.jpg
    85,9 KB · Aufrufe: 136

martin

Moderator

Moderator
Beiträge
11.388
Wohnort
Barsinghausen
Ich würde die Abluftlösung bevorzugen. Ansonsten meine Idee: das Regal so umbauen, das die Luft durch dieses geleitet wird.
 

racer

Team
Beiträge
5.576
Wohnort
Münster
HHmmm, wer hat die Küche denn geplant ? Der muss sich doch auch Gedanken zur Haube gemacht haben ? Was wurde denn besprochen ? Abluft oder Umluft ?

und warum wurde das final nicht bis zum Ende umgesetzt ?

mfg

Racer
 

Chri123

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
4
Danke euch für die Anregungen und den Kommentar. Auf die Idee mit dem Regal ist noch niemand gekommen. Das könnte eine Lösung sein. Super, Martin!
Die Küche - meine erste neu gekaufte - ist von einem Küchenstudio (kein Möbelhaus o.ä.) in einer Großstadt in NRW - oder möchtest Du einen Namen, Racer? Da die Planung im Computer und Ausdruck ja immer ohne Decke ist, ist mir nicht aufgefallen, dass über den Hängeschränken jetzt kein Platz mehr ist. Es wurde Umluft besprochen, da es ja keinen Durchbruch nach draußen gibt...
 

KerstinB

Administratorin

Admin
Beiträge
50.929
... und, du hast die Geräte woanders gekauft ... das ist schon ein Knackpunkt. Daher finde ich Martins Vorschlag auch gut.
 

racer

Team
Beiträge
5.576
Wohnort
Münster
nein, einen Namen möchte ich nicht..

wir stellen hier niemanden an den Pranger, dennoch darf man hier an der planerischen Fähigkeit des KFB´s wohl Zweifel anbringen..

wieso hat er, wenn Umluft geplant wurde, keinen Luftauslauss vorgesehen und wo bitte ist das Umluftsystem das zwingend eingeplant werden sollte, oder gibt es bei diesem Haubenmodell so eine Alibi-Kohlefiltermatte zwischen Fettfilter und Motor ?

Laut Siemens HP gibt es da mehrere Umluftfilter-Varianten, welche davon wurde denn verkauft ?

Die Haube wird mit über 700 cbm/h angegeben.. da muss schon ein ordentliches Loch her, um die Luft zurück in den Raum zu führen... und damit unter der Decke kein Gegendruck entsteht.

Wenn der Platz nach oben nicht reicht, müsste man echt überlegen, ob man die Luft nicht einfach wieder nach unten führt, das erfordert zwar am Ende zwei 90 Grad Knicke dürfte aber vom Gegendruck gesehen die sinnvollste Lösung werden... kostet leider am Ende auch einiges an Hängeschrankplatz..

700 cbm pro Stunde zu versuchen in den Restraum eines Dunsthaubenhängers blasen zu wollen, das ist schon abenteuerlich... !!

Das System wird so nie funktionieren, der Lüftermotor hat bei geschlossener Tür soviel Gegendruck (falls die Oberschranktür dabei überhaupt zubleibt und nicht ständig von allein aufgeht?) dass die Haube sicherlich nicht einwandfrei laufen wird.. am Ende eine laute und teure Kochfeldbeleuchtung... mehr zur Zeit wohl nicht...


mfg

Racer
 

Chri123

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
4
Hallo,
ich bin begeistert von den ausführlichen Kommentaren und Hilfen, und alles so schnell! 1000 Dank! Ich hätte mal vor dem Kauf alles von euch absegnen lassen sollen!

Also zu Kerstin: Ich habe mir alle Geräte neu gekauft - bei Plein Elektro mit tollem Service und guten Preisen, loben darf man ja. Das Küchenstudio hatte die Liste aller Geräte (genaue Modellangaben) und sie haben die Geräte wie vereinbart eingebaut. Preislich konnte kein angefragter Küchenanbieter nur ansatzweise mithalten, deshalb gab es auch keine Probleme mit dem getrennten Kauf.

Racer, danke für Deine Überlegungen. Laut Rechnung habe ich den Kohlefilter " SIEMENS Starterset Umluft LZ45650". Hab noch zwei Bilder angehängt. Mir ist nicht ganz klar, wo die Abluft nach unten geführt werden könnte. Durch einen Schrankboden daneben? Das kostet mich aber viel Schrankplatz... Wenn die Luft auf das Kochfeld geblasen würde, fliegen mir ja die Lebensmittel aus der Pfanne ;-).
Hältst Du Martins System, die Luft durch das Flaschenregal zu befördern, für machbar oder ist die Luftmenge zu groß? Da vor der Lüftungs-Technik auf dem Bild oben noch eine Holzwand mit Gewürzregalen ist, bleibt die Oberschranktür zu, aber der Abzug funktioniert halt nicht richtig und Kochdampf wabert durch die Küche und schlägt sich überall nieder.

Wie sieht es denn mit der Entschädigung durch das Küchenstudio aus? Ich würde die ungerne die Arbeiten durchführen lassen.
Kleine Anekdote: beim Aufbau wurde vergessen die Folie einer Seitenwand (neben dem Fenster) abzuziehen. Die löste sich kürzlich an den Ecken ab, wodurch ich es bemerkte. Die Folie war nicht mehr zu lösen, als Ersatz bekam ich einen neuen, aber angesplitterten Korpus und beim Einbau wurde dann das Kabel der LED Beleuchtung zerstört und nur notdürftig mit Tesa geklebt...es wird eher verschlimmbessert.

Dann ist mir gerade beim photografieren noch eine Frage eingefallen. Habe ein Siemens-Induktionsfeld, dass ich hüte, pflege und bei Nichtbenutzung abdecke. Kochgeschirrböden und Heizzonen sind immer sauber, so dass kein Fett einbrennen kann. Trotzdem sieht man einen weißlichen Rand, der nicht weggeht. EInen Schaber habe ich mich nicht getraut zu verwenden. Laut google kann ja bei Induktion nichts einbrennen und es handelt sich um Topfabrieb. Kann man da was gegen machen bzw. bekommt man das wieder weg?

Danke euch allen und einen schönen Sonntag!

Gruß,
Chri123 / Christiane
 

Anhänge

  • DSC03770.JPG
    DSC03770.JPG
    164,5 KB · Aufrufe: 95
  • DSC03769.JPG
    DSC03769.JPG
    153,1 KB · Aufrufe: 93

isabella

Mitglied

Beiträge
12.193
Selbstverständlich kannst Du ein Schaber für Ceran verwenden, ansonsten habe ich sehr gute Erfahrungen mit dem Sidol (mittlerweile Sidol/Bref) Ceran + Stah Reiniger gemacht.
 

mozart

Spezialist
Beiträge
3.814
Wohnort
Wiesbaden
Hi,
Martins Vorschlag könnte ganz gut funktionieren.
Es gibt von Miele einen Umluftsatz mit rechteckigem Ausblasgitter, bei dem die Lamellen geneigt sind. Baut man dieses hochkant in den oberen Teil des Regals, sollte die Luft einigermaßen strömungsgünstig heraus gelangen.
Der aufgesetzte Schrank wird dann für die Verrohrung benötigt.
Tritt die Luft weiter unten aus, steht man wahrscheinlich voll im Luftstrom.
Besorg die Komponenten (sie gehören zu deiner Haube) und laß das Studio die Küche fertigstellen.
Gründe für Entschädigungen sehe ich nicht.
 

racer

Team
Beiträge
5.576
Wohnort
Münster
Die Abluft durch das Flaschenregal zu führen, kommt ja auf das selbe hinaus.. du kannst den Schlauch nicht unter der Decke enden lassen, da dort oben zwischen Decke und Schrankoberboden viel zu wenig Spaltmaß ist. Somit kann die Luft nur nach unten geführt werden.

Wenn die Haube Dir bei "Volldampf" den Bräterdeckel nicht wegsaugt, wird sie Dir den gleichen Deckel auch nicht wegblasen, zumal das am Ende immer eine Frage des Querschnitts und somit der Luftströmungsgeschwindigkeit ist... fakt ist, die luft die oben aus der Haube austritt muss ohne Gegendruck irgendwo hin entweichen...

mfg

Racer
 

racer

Team
Beiträge
5.576
Wohnort
Münster
nun ja, im Luftstrom steht sie auch nur, wenn die Haube an ist, und dabei saugt ja 30 cm weiter auch die Haube die Luft wieder an... was einen perfekten Kreislauf beschreibt. Das Argument mit dem Luftstrom mag ja gelten, wenn man die Luft zum Sockel raußblasen würde, aber in diesem Fall kann es nach meinem Dafürhalten gar keinen fühlbaren Luftstrom geben, zumindest keinen, den Haube Haube durch saugen nicht eh erzeugt, sicherlich sollte am Ende immer ein Luftstromleitblech dafür sorgen, dass die Luft Richtung Haube austritt...

das ganze System hätte übrigens noch einen Vorteil, hier würde die Funktion des Nachlaufens dann wirklich mal richtig Sinn machen, da die bereits gefilterte Luft dann häufiger die Haube durchlaufen würde...

übrigens sehe ich gerade auf den Bildern, dass das Flaschenregal ja unten durch die Haube verdeckt ist.. verstehe ich die Kollegen soweit richtig, dass ihr die Luft ins Flaschenregal leiten wollt ? das würde dazu führen, dass die Flaschen und die Böden dann wohl regelmäßig gereinigt werden müssten, zudem müsste man natürlich auch hier zusehen, dass kein Gegendruck entsteht. Also am besten den Auslaß mittels eines Hosenstücks auf eine möglichst große Fläche der Flaschenregalseite verteilen, dann ist auch der Luftstrom nicht so spürbar... dass könnte natürlich auch funktionieren...

alternativ tauscht man die kompette Front des Dunsthaubenschranks gegen eine Lamellenfront in Edelstahl, passend zur Haube.. wenn man das optisch schick macht, könnte das auch seinen reiz haben. Ich befürchte nur, dass eine solche "Sonderanferigung" am Ende genauso teuer ist, wie die Haube...

zudem, wenn man schon dabei ist, es gibt deutlich effektivere und auch wartungsfreiere Umluftsysteme als das hier erwähnte..

was hat der KFB denn gesagt, wie häufig Du einen neuen Kohlefilter bestellen sollst ? und hat er dir auch gesagt, was das Ding alle Vierteljahr kostet ?

mfg

Racer
 

bibbi

Spezialist
Beiträge
5.454
Wohnort
Ruhrgebiet
Ich kann mir ehrlich gesagt kaum vorstellen,dass bei einer so knappen Planung bis unter die Decke keine aussagefähigen Pläne vorlagen.
 

racer

Team
Beiträge
5.576
Wohnort
Münster
wenn der KFB einen Umluftfilter verkauft hat, wußte er offensichtlich was er tat.. oder auch nicht, 700 cbm in der Stunde in einen 0,22 cbm großen Hängeschrank blasen zu wollen, ohne das ein Gegendruck entsteht, das grenzt schon an Zauberei (das Volumen, welches die Haube im Schrank wegnimmt, habe ich ich noch nicht einmal abgezogen) Wohlmöglich geht der KFB davon aus, dass die Haube generell nur bei geöffneter Tür betrieben wird und das auch genauso muss..:w00t: dann jedoch, hätte man den Schrank von innen echt ein wenig schöner gestalten können..

mfg

Racer
 
Zuletzt bearbeitet:

Chri123

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
4
Hallo an alle,

vielen Dank für die Infos und die wertvollen Anregungen. Ich muss mich jetzt erstmal mit dem Elektrohandel, Siemens und dem Küchenstudio unterhalten.

Im Anhang findet ihr zur Info die beiden Planungbilder aus dem Vertrag. Sorry, hab mich vertan, Decke wurde eingezeichnet, aber mit Abstand zu den Schränken. Hab mich außerdem auf den Küchenfachmann verlassen.

Der KFB hat mir die Geräte ja nicht verkauft, er hat sie nur mitgeplant und eingebaut. Von Siemens weiß ich, dass der Filter ca. 1-2 mal im Jahr gewechselt werden soll. Er kostet bei Siemens 72 Euro, im Internet ca. 40 Euro. Da ich alleine wohne und nicht für eine große Familie koche, gehe ich davon aus, dass es mein Filter etwas länger tut.

Ich hoffe, ich habe alle Fragen beantwortet! Falls ich nach den Gesprächen noch welche habe, melde ich mich nochmal.

Liebe Grüße,
Chri123/Christiane
 

Anhänge

  • Küchenplanung Maße.jpg
    Küchenplanung Maße.jpg
    151,7 KB · Aufrufe: 75
  • Küchenzeichnung.png
    Küchenzeichnung.png
    66,4 KB · Aufrufe: 77

Ähnliche Beiträge

Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben