Abstand Kochinsel zu Küchenzeile ohne Arbeitsfläche

Küch

Mitglied
Beiträge
7
Hi zusammen, wir fragen uns derzeit wie groß wir den Abstand in folgendem Küchenaufbau wählen sollten:

1. Halbinsel: Kochfeld und Spüle enthalten (300x120cm)
2. Küchenzeile: Nur Schränke mit den Elektrogeräten ohne Arbeitsflächen (360cm)

Aktuell sind 120cm zwischen beiden Zeilen geplant, aber wir hätten auch durchaus Luft für mehr und fragen uns ob es sinnvoll oder eigentlich nur Platzverschwendung wäre?

Würdet ihr 130-140cm bevorzugen oder seht ihr keinen Mehrwert? Ich denke groß Mehrschritte hat man eher nicht, weil jegliche Arbeit ohnehin auf der Insel passieren muss und man somit nur die Schritte zum Ofen etc. machen würde?
 

DolceVita

Mitglied
Beiträge
328
Interessante Frage!
Abzuwägen wäre:
Argument für größeren Abstand:
- könnt ihr bei 120 gut umeinander herum wuseln
- wo der GSP steht (Stolperfalle wenn offen) etc.

Argument gegen größeren Abstand:
- Mehrweg/ Schleppen von ggf schwerem/heißen Essen vom BO auf die Arbeitsfläche
- ausräumen des GSP mit weiterem Weg zu den Schränken
- weiterer Weg zwischen KS und APL
 

Evelin

Mitglied
Beiträge
15.700
Wohnort
Perth, Australien
dh, in der 360cm langen Wandzeile habt ihr keine Nische, um irgendwelche Dinge abzustellen?

Wie viele Personen leben im Haushalt?
 

Küch

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
7
Entschuldigt die schlechte Zeichnung. Ich weiß auch nicht genau wie man die Dinge korrekt abkürzt, aber folgendes sollen die Abkürzungen bedeuten:
A = Apotheker (30cm breit)
BO = Backofen
K = Kaffeeautomat
MW = Mikrowelle
KS = Kühlschrank
GSP = Geschirrspüler
KF = Kochfeld
SP = Spüle

Eine Nische wäre somit aktuell nicht geplant. Ist das wirklich notwendig bei einer größeren Insel nebenan? Im Haushalt leben aktuell nur 2 Personen, aber geplant in Zukunft + 1-2 Kinder.

Bei 120cm kann man bestimmt auch zu 2t noch recht angenehm umeinander herum wuseln, ich kann aber schlecht abschätzen ob das beengt wäre?

PS. Die Anordnung muss natürlich nicht so fix sein, gerne nehmen wir alternative VOrschläge entgegen.
 

Anhänge

  • Küche.png
    Küche.png
    19,3 KB · Aufrufe: 51

bibbi

Spezialist
Beiträge
6.359
Wohnort
Ruhrgebiet
Ich würde auf jeden Fall eine Nische im Hochschrankbereich schaffen.
Wo steht denn Toaster,Mixer,Küchenmaschine ?
Wer weiss,welche Kleingeräte noch erfunden werden.
Wo stellt man Geschirr für die Spülmaschine ab ?
Die Spülmaschine und Kühlschrank würde ich wohl tauschen.
Natürlich ist eine große Insel schön zum Arbeiten , aber nur wenn nicht alles vollgestellt ist.Mehr
kann man,ohne die Planung genauer zu kennen ,nicht sagen.
Aus meiner Sicht sind 2 Apothekerschränke wenig sinnvoll,in Unterschränke mit Auszügen kann
ebenso Stauraum geschaffen werden.
Ihr scheint sehr auf Symmetrie zu achten,aber ihr baut keine gothische Kathedreale ,sondern
eine Küche,die auf Jahre gut funktionieren sollte.
 

Küch

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
7
Die Anordnung im Bild sollte nur exemplarisch sein, Symmetrie wäre hier natürlich nicht so wichtig und kann beliebig geändert werden. Kleingeräte hätte ich am liebsten gar keine stehen, aber schwer für mich abzuschätzen ob das mit größerem Haushalt möglich ist oder man sich dann nur unnötig verbiegen muss. Aktuell wäre es kein Problem, weil das einzige Kleingerät das häufiger in Verwendung der Reiskocher ist (kein Toaster, kein Küchengerät und ich gar nicht sagen kann wann der Mixer zum letzten Mal verwendet worden ist :-)).

Nehmen wir eine Nische an, welchen Abstand sollte man dann wählen? Bei 120cm bleiben oder hätte hier trotzdem ein größerer Abstand Mehrwert?
 

Evelin

Mitglied
Beiträge
15.700
Wohnort
Perth, Australien
naja, wir wissen halt auch sogar nicht wie groß der Raum ist, steht ein Tisch daneben.

120cm sind mit 4 Personen gut. Wenn Kochfeld und Spüle in einer Zeile sind (Insel) geht auch etwas mehr.
 

martin

Moderator
Moderator
Beiträge
11.634
Wohnort
Barsinghausen
Wir haben zwischen Kochfeld-/Spülenseite und gegenüber liegenden Gerätehochschränken exakt 124cm. Das wäre nur für 2 stark adipöse Zeitgenossen gleichzeitig in der Küche etwas eng.
 

DolceVita

Mitglied
Beiträge
328
Die Herausforderung bei einer Kuechenzeile ohne Nische und der Ermangelung saemtlicher Stellflaeche ausser auf der Insel liegt wirklich daran, dass man aber auch absolut gar nichts draussen stehen lassen kann. Nicht nur Kleingeraete sondern auch mal weniger optisch ansprechendes.
Wenn ihr z.B. irgendwann mal Kinder haben moechtet, koennte das u.U. ein Sterilisiergeraet fuer die Babyflaschen, oder ein Flaschenwaermer oder oder oder sein. Wo soll das hin, das verstaut man ja nicht permanent. Da ist so eine Nische schon praktisch :-)
 

US68_KFB

Mitglied
Beiträge
753
Wohnort
Oberfranken
Ich habe mich mal selbst vermessen: Schubkasten aufziehen und davor stellen. Dann brauche ich bis zum südlichesten Zipfel 80 cm , Wenn ich mich zum untersten Auszug bücke, dann ca . 1m . Am Geschirrspüler nochmal 10 cm mehr.

Wenn das also gegenüber auch jemand gleichzeitig tun möchte, dann brauchst du also 2 m Platz. In der Realtität ist das aber selten der Fall. Unsere Küche hat 1,66 m Abstand und ich empfinde das Nahe am Idealzustand. Wenn du den Platz hast, nimm etwas mehr als 1,20 m.
 

mirimi

Mitglied
Beiträge
359
Wir haben das so und ca 110 cm Abstand bei 2 Personen, keine Kinder geplant. Aber kleinere HS Wand, da war Nische keine Option. Und ja, Abstellfläche muss halt für alles die Halbinsel sein, muss man schon bedenken, ist somit immer vollgeräumt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Küch

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
7
naja, wir wissen halt auch sogar nicht wie groß der Raum ist, steht ein Tisch daneben.

120cm sind mit 4 Personen gut. Wenn Kochfeld und Spüle in einer Zeile sind (Insel) geht auch etwas mehr.

Der Tisch stünde im Bild planunten. Dort haben wir ca. 3,7m Raumtiefe für einen Tisch vorhanden und ich denke das wäre kein Problem hier noch bisschen abzuzwacken, falls es denn von Vorteil für den Platz zwischen Insel und Zeile wäre oder?

Tisch wäre auch nicht überdimensional, wird also eine gängige Tiefe haben (90cm?).
 

Evelin

Mitglied
Beiträge
15.700
Wohnort
Perth, Australien
ja das reicht mit dem Tisch. Ich würde dann vielleicht 125-130cm Zeilenabstand wählen. Ich habe 136cm, nicht weil ich das so wollte, aber ich habe eine Säule am Inselende. Das ist sehr komfortabel. Davor, gleicher Raum, hatte ich ein Riesen U mit 160cm Abstand. Das wollte ich auf keinen Fall, wenn es eine Wandzeile gibt und eine Insel davor. Denn, ich sehe es jetzt bei mir, wenn die Insel zu weit weg von der Wandzeile steht, erscheint es so, als ob die Insel nicht zur Küche gehört, wie ein Stück Möbel irgendwo halt.

Irgendjemand hatte kürzlich die Nische gut gelöst. Und zwar waren die BOs und /oder GSP unterhalb der Nische eingeplant, leicht erhöht. Dh, die Nische war nur als Abstellfläche geplant, also höher als die Insel. Das wäre ein guter Kompromiss. Ansonsten, wird eure Insel IMMER mit irgend etwas belegt sein.

Auf die Apotheker würde ich auf jeden Fall verzichten und lieber dafür einen 60er HS mit Auszügen stellen. Er bietet mehr Stauraum und ist günstiger als 2 x Apotheker. ZB

Blum Space tower.jpg

ist die Wand wirklich nur 360cm lang? Das wäre schon ungeschickt. Denn man kann keine 6 x 60er HS stellen, es bleibt kein Platz für die Blenden.

hier mal ein Beispiel
küch1.jpg

rechts das soll ein KVA sein.
 

Küch

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
7
Klingt gut mit dem 60er HS und den Auszügen. 2x 60er mit Nische bedeutet in dem Fall aber auch, dass entweder der GSP unter die Nische muss oder alternativ doch kein integrierter KVA eingeplant wird, sondern ein freistehender in die Nische gestellt wird (wäre auch kein Problem).

Nehmen wir den freistehnden KVA an, dann die Position einfach durch den HS mit Auszügen ersetzen oder in dem Fall eine andere Aufteilung wählen?

PS. Die Wand ist größer mit ~370cm. Sofern die Maurer halbwegs nüchtern kommen, sollte das passen mit der 360er Zeile :-)
 

menorca

Moderatorin
Moderator
Beiträge
18.100
Wohnort
München
Wie du an Evelins Planungsbild sehen kannst, hat sie BO und MW übereinander gesetzt, so dass sowohl GSP höher eingebaut sein kann als auch der KVA vollintegriert.
 

DolceVita

Mitglied
Beiträge
328
Du kannst doch anstatt eines hohen 60er Auszugsschrank mit Verzicht auf hochgebauten GSP auch einfach Auszugsschraenke unterhalb der Nische nehmen und dann dafuer den GSP hochsetzen (und Auszuege drunter und drueber packen)
 

Küch

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
7
Ah okay, der Punkt fehlte mir gedanklich. Es wäre somit kein hoher Auszugschrank, sondern Auszugschränke unterhalb der Nische. Denke das wäre okay oder ist ein hoher Auszugschrank deutlich komfortabler, so dass es sich lohnen würde diesen anstelle eines integrierten KVA zu planen?
 

DolceVita

Mitglied
Beiträge
328
Wenn ich die Wahl haette, wuerde ich den hochgestellten GSP favorisieren. Dir gehen dadurch 3 Auszuege verloren, diese kann man super bequem in einem US unterbringen. Ausserdem hast Du unter dem GSP sowie ueber dem GSP noch Platz fuer weitere Auszuege.
Eigentlich 'verlierst' Du also nichts.
 

Küch

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
7
Klingt alles super, würde ich dann in der Form mal anpeilen.

Wie hoch wäre ca. die Abstellfläche in der Nische im Beispiel von Evelin?
 

Ähnliche Beiträge

Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben