Abluftkanal: Lieber 150mm mit Verjüngung auf 125mm oder ausschließlich 125mm Durchmesser?

fritoese0815

Mitglied
Beiträge
4
Hallo,

wir bauen unsere Küche um. Folgende Eckdaten:
In unserem Mauerdurchbruch nach draußen ist ein 125mm Mauerkasten (Aeroboy) verbaut. Als Dunstabzugshaube haben wir eine Ikea FÖLJANDE mit einer Abzugsleistung von 647m3/h (Info bzgl. Leistung in den Stufen 1-3 nicht verfügbar). Von Dunstabzugshaube bis zum Mauerkasten sind ca. 4,5 Meter Rohr zu verlegen, wobei ich zwei 90 Grad Bögen verbauen muss.

Ich stelle mir folgende Fragen:

  1. Aufgrund der Abzugsleistung wurde mir gesagt, dass ein 150mm Rohr zu bevorzugen ist. Da ich ja nur einen 125mm Mauerdurchbruch habe, frage ich mich, ob es sinnvoller ist, durchgängig 125mm Rohre zu verwenden, oder aber 150mm und dann kurz vor dem Mauerkasten eine Reduzierung auf 125mm zu installieren?

  2. Verrohrung, bzw. Bögen am Besten von Naber nehmen, da diese den Luftstrom besser (leiser?) umleiten?

  3. Von der Dunstabzugshaube bis oben zur Decke ist derzeit ein (verbeultes) Alu-Flexrohr installiert. Wäre es nicht sinnvoll dieses Rohr aufgrund von Vorteilen in Geräuschentwicklung und Luftströmung durch ein festes Rohr (150mm, bzw. 125mm) zu ersetzen? Bei der Ikea Haube können alle gängigen Durchmesser verbaut werden, da Adapterstücke beiliegen, sofern benötigt.

Danke für eure Tipps & Hinweise!
 
KerstinB

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
47.860
Zu überlegen wäre, evtl. ein neues Abluftloch mit einem Abluftweg, der keine 2x90° Bögen braucht, und das bisherige Abluftloch als Zuluftloch nutzen.

Vielleicht mal einen Plan einstellen, wo man auch Außenwände etc. erkennen kann. Und mal schildern, ob Haus/Wohnung oder was auch immer.
 

fritoese0815

Mitglied
Beiträge
4
Hallo,
danke erstmal für das schnelle Feedback. Richtige Antworten auf meine Fragen waren es allerdings nicht, aber vielleicht hätte ich auch erwähnen sollen, dass eine Neubohrung, bzw. Vergrößerung des Durchmessers keine Option ist. Ggf. könnte ich durch geschicktere Installation der Rohre einen Bogen einsparen... mehr geht nicht.
 
KerstinB

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
47.860
Weil richtige Antworten von der genaueren Kenntnis deiner Planung abhängen. Und, wenn du selber schon sagst, man könnte vielleicht einen Bogen einsparen, dann sollte man halt alles mal prüfen. Denn 450 cm mit 2 Bögen und dann noch Verjüngung auf 125 mm ist KEINE optimale DAH-Installation.
 

fritoese0815

Mitglied
Beiträge
4
Hallöle,

Weil richtige Antworten von der genaueren Kenntnis deiner Planung abhängen. Und, wenn du selber schon sagst, man könnte vielleicht einen Bogen einsparen, dann sollte man halt alles mal prüfen. Denn 450 cm mit 2 Bögen und dann noch Verjüngung auf 125 mm ist KEINE optimale DAH-Installation.
also da der 150mm Durchbruch keine Option ist und u.U. 1 Bogen wegfallen könnte, folgende Kompromiss-Optionen:

  • Bei nur einem Bogen durchgängig 125mm Rohre?
  • Bei zwei Bögen 150mm Rohre mit Reduzierung auf 125mm kurz vor dem Mauerkasten?
 
martin

martin

Moderator
Moderator
Beiträge
10.231
Wohnort
Barsinghausen
Aus rein akustischen Gründen würde ich an der Haube reduzieren. An der Reduzierung verwirbelt nun mal die Luft, was mit Geräusch verbunden ist. Bei der Reduktion an der Haube ist dieses Geräusch an einer schon vorhandenen Quelle. Außerdem natürlich so wenig Bögen wie möglich.
 

fritoese0815

Mitglied
Beiträge
4
Hallo,

Aus rein akustischen Gründen würde ich an der Haube reduzieren. An der Reduzierung verwirbelt nun mal die Luft, was mit Geräusch verbunden ist. Bei der Reduktion an der Haube ist dieses Geräusch an einer schon vorhandenen Quelle. Außerdem natürlich so wenig Bögen wie möglich.
das würde dann darauf hinauslaufen durchgängig 125mm Rohre zu verwenden, da es ja keinen Sinn machen würde, an der Haube mit 125mm anzufangen, dann auf 150mm zu verbreitern und kurz vor dem Mauerkasten wieder auf 125mm zu verringern, oder sehe ich da was falsch?

Habe heute Abend die Verrohrung nochmal genau unter die Lupe genommen und ich denke, dass ich tatsächlich mit nur einem 90 Grad Bogen auskommen würde.
Grob beschrieben würde die Verrohrung wie folgt verlaufen:
  • Von der Haube bis oben zur Küchendecke.
  • Dort dann ein 90 Grad Bogen
  • Vom Bogen dann gut 3 Meter waagerecht verlaufendes Rohr direkt in den Mauerkasten nach draußen.
 
llllincoln

llllincoln

Mitglied
Beiträge
1.120
Wohnort
NRW
wenn machbar lieber zweimal 45 Grad Bogen verwenden, da so ein größerer Radius entsteht.
 

Mitglieder online

  • Puro
  • Conny
  • Snow
  • Cucina74
  • bibi80
  • anwie
  • mark740
  • LisaRu
  • flocke487
  • Michael

Neff Spezial

Blum Zonenplaner