Abluftkanal einer Dunstabzugshaube

Michael

Admin
Beiträge
15.217
Wohnort
Lindhorst
AW: Abluftkanal einer Dunstabzugshaube

Hallo Soraya,

Es folgte Geschimpfe auf die Erfnder der Küchentechnik, weil die noch keine adäquaten Systeme zu anderen Hausentlüftungssystemen erfunden hätten
Ein adäquates System zur Benutzung einer Abluft-Dunstabzugshaube in Verbindung mit einem Hausentlüftungssystem ist im Vorfeld von dem Architekten zu planen und durchaus möglich.
Die Ab- und Zuluftregelung erfolgt in dem Fall über ein parallel verlaufendes Rohrsystem mit einem separaten Wärmetauscher.
Leider verpennen die Jungs das häufig und wundern sich im Anschluss darüber, dass in der Küche eine Dunstabzugshaube eingeplant wurde. *crazy*

Und weil ein Architekt niemals zugeben darf, gepennt zu haben, findet sich beim Küchentechniker der Hauptschuldige schnell wieder. ;-)

Wobei die Grundkompetenz in Sachen Lüftungstechnik für derart studierte Menschen erfahrungsgemäss extrem mangelhaft ist. Zumindest ist es keine Seltenheit auf 100mm Mauerdurchbrüche in den Architektenplänen zu stossen. Frei nach dem Motto: Fürs Klo reicht 70, dann muss in die Küche 100.:2daumenhoch:
 

Tinolino

Spezialist
Beiträge
1.074
Wohnort
Berlin
AW: Abluftkanal einer Dunstabzugshaube

Wobei die Grundkompetenz in Sachen Lüftungstechnik für derart studierte Menschen erfahrungsgemäss extrem mangelhaft ist. Zumindest ist es keine Seltenheit auf 100mm Mauerdurchbrüche in den Architektenplänen zu stossen. Frei nach dem Motto: Fürs Klo reicht 70, dann muss in die Küche 100.:2daumenhoch:
genau solch einen Plan hatten gestern Kunden :-) zumal ich witzig fand, der Architekt mischte mm-, cm- und m-Masse :-D selbst meine Kunden mussten schmunzeln :-) und bei einem Raum mit insgesamt 65 qm (Küche, Wohn- und Esszimmer in einem) war der Abluftdurchlass 100 mm ;D, der architekt kriegt morgen besuch von seinen Klienten und muss den ändern in minimum 150.
 

racer

Team
Beiträge
5.119
Wohnort
Münster
AW: Abluftkanal einer Dunstabzugshaube

Na, das ist doch einfach erklärt:

Die Bau Din Norm ist meines Wissens aus dem Jahr 1950... da steht auch drinnen, das eine Küchenarbeitsplatte 86 cm hoch ist.... ;D;D;D

sowas lernen Architekten im Studium....

mfg

Racer
 

KurtHelmut

Spezialist
Beiträge
616
Wohnort
Ludwigsau
AW: Abluftkanal einer Dunstabzugshaube

Die Bau Din Norm ist meines Wissens aus dem Jahr 1950... da steht auch drinnen, das eine Küchenarbeitsplatte 86 cm hoch ist.... ;D;D;D
Hallo racer,

um's genau zu nehmen, sogar nur 85 cm waren (und sind es heute noch bei Standgeräten) :( "Norm".

86 cm wurdense erst (ca. 1973) mit den 4 cm starken Arbeitsplatten (vorher 3 cm). (War damals selbst dabei ;D).

Gruß Kuhea
 

martin

Moderator

Moderator
Beiträge
11.086
Wohnort
Barsinghausen
AW: Abluftkanal einer Dunstabzugshaube

Im Handbuch für Architekten erschien das Maß 86cm doch schon erstmalig 1998. Da hatten wir längst 91cm und höher.

Was schließen wir daraus: wenn ein Architekt sich nur oberflächlich mit Küchenplanung befasst, ist er kaum in der Lage, einen Raum für eine moderne Einbauküche sinnvoll zu planen. Traurig!
 

peerless

Spezialistin

Spezialist
Beiträge
502
Wohnort
im schönsten Land der Welt *Ostfriesland* ;-)
AW: Abluftkanal einer Dunstabzugshaube


aber wahr, wenn man sich so manchen Grundriss anguckt. :rolleyes:

Ich hatte mal ein *nettes* Gespräch. Und auf meine Frage warum bei der Planung nicht soweit mitgedacht würde, dass die Küche auch rein passt bekam ich als Antwort.

Sie wollen mir doch jetzt nicht die fachliche Kompetenz absprechen einen Raum planen zu können.

Meine Antwort: Ja!

ich hätte ihm das ja gerne erläutert, aber er ist beleidigt gegangen. ;D

LG
peerless
 

mart

Spezialist
Beiträge
436
AW: Abluftkanal einer Dunstabzugshaube

upsi ... nach meinen Erfahrungen wird das aber schon im Studium vernachlässigt.
Da wird sehr wenig auf die Nachbereitung der einzelnen Räume eingegangen :(
 

Tinolino

Spezialist
Beiträge
1.074
Wohnort
Berlin
AW: Abluftkanal einer Dunstabzugshaube

upsi ... nach meinen Erfahrungen wird das aber schon im Studium vernachlässigt.
Da wird sehr wenig auf die Nachbereitung der einzelnen Räume eingegangen :(
und da muss ich mir als Einrichtungsplaner eine gewisse Kompetenz absprechen lassen, wie schon einmal in einem FRED HIER, wo behauptet wurde ein Küchenplaner sei nicht mit einem Architekten vergleichbar??? sorry, das widerspricht sich grad, aber egal ;-) mir wird bei jeder Schulung, und die finden pro Hersteller mindestens 1x im Jahr statt und auch noch PLANER-Schulungen, beigebracht, was sich geändert hat. werden diese Architekten nicht geschult zwischen durch oder denken einige, ACH DET IS ALLET NOCH WIE ANNO KNIPS????
 

Michael

Admin
Beiträge
15.217
Wohnort
Lindhorst
AW: Abluftkanal einer Dunstabzugshaube

Hallo Tino,

ein Küchenplaner sei nicht mit einem Architekten vergleichbar???
Das ist ja auch so, kann der Küchenplaner doch Küchen planen, was dem Architekten mangels moderner Ausbildung abgeht. Quasi nicht vergleichbar.;-)

Ich habe im übrigen auf der letzten Objektmontage diese Erfahrung wieder bestätigt sehen müssen.


  • Elektroanschluss für Einbauherd/Kochfeld = 2xSchuko :stocksauer:

  • Für Miele Teilgewerbe-GSA mit Drehstromanschluss = 1xSchuko *crazy*

  • Steckdosen im Nischenbereich = 3cm unter der Arbeitshöhe von 92cm :knuppel:

  • In Kinderküche mit APL-Höhe 79cm = Abflusshöhe von 50cm :idee:
Allerdings war der Architekt sehr einsichtig und hat sich einen anderen Schuldigen kreirt.:2daumenhoch:
 

Tinolino

Spezialist
Beiträge
1.074
Wohnort
Berlin
AW: Abluftkanal einer Dunstabzugshaube

det tut ja schon fast auaaaaaaaaa
 

mart

Spezialist
Beiträge
436
AW: Abluftkanal einer Dunstabzugshaube

Architekten können ja auch keine Küchenplaner sein!
Denn dann müssten sie ja auch Bad-, Schlafzimmer-, Wohnzimmer-, Kinderzimmer- oder gar Raumausstatter sein.
Zudem kämen dann noch solche Dinge wie Sanitärfachman, Heizungs- & Lüftungstechniker, etc. (die Liste ließe sich beliebig fortführen)

Nur leider erheben viele Architekten den Anspruch Küchenplaner zu sein.
Das ist sicher in 99,9% der Fälle falsch!
 

Rockerin

Mitglied

Beiträge
3
AW: Abluftkanal einer Dunstabzugshaube

Nach Benutzung der Suchfunktion, hoffe ich als Newbie, meine Frage im richtigen Forumsteil und richtigen Thread zu stellen ;-)

Wir sind grade noch im Aufbau unserer neuen Rational Küche und haben leider schon ein Problem:
Es zieht wie Hechtsuppe und der Grund scheint die Dunstabzugshaube zu sein. Es ist eine Miele 3160, die wir mit 2 Reduzierungsstücken betreiben (wir wissen, das reduzierte Maße zu erhöhten Betriebsgeräuschen führen können ;-)). Das Mauerloch ist nur 10cm im Durchmesser und kann auch nicht größer gemacht werden, da es eine gepflegte Bruchsandsteinmauer mit 50cm Dicke ist....(Altbau um 1900)

Welche Möglichkeiten gibt es, um dieses Kälteloch zu stopfen??
Gibt es Rückstauklappen auch für kleinere Durchmesser als 12,5?

Bei den derzeitigen zweistelligen Minusgraden ist die Zugluft nicht wirklich erfrischend *fröstel*

Wäre super, wenn ich bis Montag ein paar Vorschläge/Ratschläge bekommen könnte, die Monteure kommen dann eh nochmal vorbei, um die Küche fertigzustellen.

Herzlichen Dank!
 

martin

Moderator

Moderator
Beiträge
11.086
Wohnort
Barsinghausen
AW: Abluftkanal einer Dunstabzugshaube

Die Haube hat schon eine Rückstauklappe (hoffentlich auch montiert, die Mauerdurchführung sollte auch eine Rückstauklappe haben. Noch mehr Rückstauklappen bei dem Minimaldurchmesser geht gar nicht. Da ist ein Mini-Ventilator neben dem Herd wirkungsvoller.

Aber auch in einem Bruchsteinmauerwerg kann man eine saubere 160er Kernbohrung herstellen. Dann ein Naber Flowstar eingebaut und Du hast die perfekte Lösung.
 

Cooki

Team
Beiträge
8.932
Wohnort
3....
AW: Abluftkanal einer Dunstabzugshaube

Ich weiß nicht, wer das verzapft hat. So wird das jedenfalls nichts. Nimm deine Miele und betreibe sie ggf. besser auf Umluft. :rolleyes:
 

Dunstabzug

Spezialist
Beiträge
92
Wohnort
Münster
AW: Abluftkanal einer Dunstabzugshaube

Hallo,

ich kann Cooki nur zustimmen,

das bischen, was die Dunstabzugshaube in dieser Konstellation schafft, kann man auch durch die Nase wegbekommen! ;-)
 

Rockerin

Mitglied

Beiträge
3
AW: Abluftkanal einer Dunstabzugshaube

Hallo,

ich kann Cooki nur zustimmen,

das bischen, was die Dunstabzugshaube in dieser Konstellation schafft, kann man auch durch die Nase wegbekommen! ;-)
Ist das wirklich so gravierend, wenn die Strecke zwischen Abzugshaube und Abluftkanal nur etwa 30cm beträgt?
Beim ersten Kochen und Inbetriebnahme hatte ich jetzt ehrlich gesagt nicht den Eindruck, das mir da nix weggesaugt wird :-\

Im Vergleich zur uralten Abzugshaube flüstert die Miele jedenfalls gradezu auf höchster Stufe und saugt auch viel mehr weg, das ist für mich schon Luxus ;-)

Die Rückstauklappe im Gerät war vorher schon montiert, die Klappe am Abluftkanal muss noch ergänzt werden.

Ich schau mir das mal ne Weile an und warte mal ab, wie es aussieht wenn die Klappe am Kanal montiert ist, auf Umluft umrüsten wäre eher ein Option, als den Abzugskanal zu erweitern :-\

Vielen Dank für eure Tipps und Meinungen!
 

Cooki

Team
Beiträge
8.932
Wohnort
3....
AW: Abluftkanal einer Dunstabzugshaube

Im Vergleich zur uralten Abzugshaube flüstert die Miele jedenfalls gradezu auf höchster Stufe und saugt auch viel mehr weg, das ist für mich schon Luxus ;-)!
Könnte das auch vielleicht ein Keuchen sein? :cool:

Auf jeden Fall lass die obersten Stufen weg, sonst schädigst Du auf Dauer nur deinen Haubenmotor und ohne Motor zieht dann gar nichts mehr. :kfb:
 

martinj

Mitglied

Beiträge
5
AW: Abluftkanal einer Dunstabzugshaube

Hallo zusammen,

ich hätte auch mal eine Frage zum Thema o.g. Thema.
Bei der Montage unserer neuen Abzugshaube wurde auch ein neuer Abluftkanal verbaut, bei dem innerhalb des Rohres eine Klappe eingebaut ist. Alles lief super, bis nach kurzer Zeit der Motor der Abzugshaube seinen Geist aufgab und erneuert werden musste.
Seitdem nun der Motor getauscht wurde, hört man die Klappe im Abzugsroher immer schlagen, sobald die Tür zur Küche geöffnet wird. Ich bin mir reneuiv sicher, dass ich dies vorher nicht gehört habe. Der Techniker meinte aber auf Nachfrage, dies sei normal.
Ist dem wirklich so? Ich bin davon ausgegangen, dass man quasi ein geschlossenes System hat, und durch die Abzugshaube im ausgeschaltetem Betrieb nichts nennenswertes an Luft nach innen durchkommt.
Grüße
 
Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie Blanco Spülen

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Blanco News

Oben