Ablufthaube - Dimensionierung des Abluftrohrs

phobos

Mitglied
Beiträge
37
Hi,

Wir renovieren immer noch unseren Bau, und langsam muss ich mir Gedanken zu der neuen Inselhaube machen.
Am Wochenende war ich bei einem Fachhändler und hab mir mal einen ersten Eindruck von ein paar Hauben gemacht. Hauptsächlilch Gutmann.

Preislich ein Offenbahrung. Aber viel mehr als 1000€ für eine Ablufthaube (oder Lüfterbaustein) will und kann ich nicht ausgeben.
Dafür sollte soch doch was finden lassen hoffe ich.

Sie darf nicht zu laut sein und sollte mal so 800 m³/h Leistung bringen.
Ob das ausreicht bei uns weis ich nicht, deswegen ein paar Facts. Ich hoffe Ihr könnt mir da Tips geben:
Vielleicht auch das eine oder andere in Frage kommende Modell?

- Offene Wohnküche mit ca. 130m³ Volumen. (und offener Türdurchgang von Küche in Diele.)
- Kamionofen
- Mauerkasten ist Rechteckig 14x10cm (Ich vermute mal zu klein bzw. zu eckig?). An der Fassade sind so Rippen zu sehen. Vermutlich müsste ich hier Anpassungen vornehmen?

Wäre nett wenn ihr mir Tips geben könntet.

gruß
 
Beiträge
3.732
Wohnort
Neumarkt i.d.OPf.
Mit dem Mauerkasten hast du Recht. 150mm sind Standard und bei aktuellen Hauben auch nötig. Ein Flachkanal ist auch i.O., dann aber mind. vergleichbar Naber Compair flow 150 (entspricht von der Luftleistung 150mm rund).

Bei einer offenen Feuerstelle im Raum ist eine Lösung nötig, die einen Unterdruck im Raum und somit ein ziehen der Abluft des Kamins in den Raum verhindert. Idealerweise ist eine kurze Rücksprache mit dem Kaminkehrer. Die Einfachste Variante ist ein Fensterkontaktschalter.
 
Zuletzt bearbeitet:

phobos

Mitglied
Beiträge
37
gibt es noch andere produkte oder lösungsansätze?
welche haube wäre möglich in meinem fall? gibts was gescheites für mein budget?
 
Beiträge
3.732
Wohnort
Neumarkt i.d.OPf.
gibt es noch andere produkte oder lösungsansätze?
inwiefern? Die Frage versteh ich nicht ganz...

Das kommt ganz drauf an, welche Form von Haube euch gefällt. Auch Gutmann hat einige Modelle. Wenn du sagst wie sie aussehen soll, kann man dir Modelle vorschlagen.
Einfach ins blaue geht zwar, macht aber nicht sooo viel Sinn ;-)
 

phobos

Mitglied
Beiträge
37
andere Lösungsansätze als den Link den du gepostet hast.

geht das z.B. auch mit einem normalen 150mm Rohr. Den REchteckigen Querschitt innen aufgemeiselt. Rohr rein und verputzen.

Weiß halt net in wie weit ich dann Probleme mit dem Querschnitt beim neuen Ausgang an der Fassade habe...

Und bei der Haube, was willst du wissen?
 
Beiträge
3.732
Wohnort
Neumarkt i.d.OPf.
Wenn das
normale 150mm Rohr
ein Abluftrohr ist, ja. Keine Abwasserrohre oder ähnliches.

Der Querschnitt des Mauerkastens muss auch einem 150er Rundrohr entsprechen. Ein vergleichbarer Flachkanal ist also auch möglich. Der Mauerkasten wird i.d.R. entweder in ein gestemmtes Loch gesetzt und eingeputzt oder in eine Kernbohrung und ausgespritzt. Kein normalen Bauschaum verwenden, der dehnt sich beim aushärten zu stark aus.
 
Beiträge
7.458
Wohnort
Schorndorf
130 Kubikmeter Raum ?
Erscheint mir zu viel, und da würden 800 m3 Abluft auch nicht reichen.
(Raumkubik mal 12-15 gibt notwendige Haubenleistung)
Es muss allerdings bei offenen Wohnküchen auch nicht der gesamte Raum (Wohn+Ess+Kochbereich) berechnet werden, sondern nur der Bereich in dem sich die Kochdampfschwaden ausbreiten. Das wiederum hängt stark von den Zuluftverhältnissen ab, weswegen pauschale Aussagen meist daneben liegen.

Im Allgemeinen spart man an den Hauben am falschen Objekt, wobei es für 1000,-
sicher einiges gibt.
Falmec, Best, Neff-Bosch-Siemens, und noch viele mehr.
Bei Abluft ist man nicht so sehr an Highend-Produkte gebunden.

Ein zu kleiner Luftauslass reduziert die leistung enorm und verursacht Krach.
Krach machen nicht die Motoren, Krach macht die Luft.
 

martin

Moderator
Moderator
Beiträge
10.292
Wohnort
Barsinghausen
Das schrieb Sam bereits: es muss die Gesamtsituation betrachtet werden. Hierzu bedarf es neben Kenntnissen der Strömungsmechanik auch viel Erfahrung. Du wirst also auf fachmännischen Rat nicht verzichten können.
 

Nice-nofret

Moderatorin
Moderator
Beiträge
18.826
Wohnort
Schweiz
.. .Du kannst auch hier Deinen Gesamtgrundriss einstellen, dann erhälst Du höchstwahrscheinlich von den Fachleuten im Forum ebenfalls brauchbare Hinweise ;-)
 

phobos

Mitglied
Beiträge
37
.. .Du kannst auch hier Deinen Gesamtgrundriss einstellen, dann erhälst Du höchstwahrscheinlich von den Fachleuten im Forum ebenfalls brauchbare Hinweise ;-)
aha! Das hört man gerne.*2daumenhoch*

96130-486acda8b05a6efe19b576b943faa6b0.jpg

phobos1-2-jpg.122226


Die Tür zur Diele kommt weg. bleibt also freier Durchgang.
An der Stirnseite der Halbinsel sind bereits MAuerdurchgänge enthalten. Sogenannte Zwansgbelüftungen.

Danke für den Hinweis*top*
 

martin

Moderator
Moderator
Beiträge
10.292
Wohnort
Barsinghausen
Was sind das für Zwangsbelüftungen? Der Grundriss ist viel zu klein, um etwas zu erkennen. Wir wissen nicht, wie groß das Kochfeld wird. Wir wissen nicht wie hoch der Raum ist. Also füttere uns bitte mit allen Angaben.
 
Beiträge
13.809
Wohnort
Lindhorst
Zwangsbelüftungen für Zuluft/Druckausgleich?

Du wirst also auf fachmännischen Rat nicht verzichten können.
Deswegen ist er ja hier, Martin. ;-)

Ich sehe das bis hierher als nicht problematisch.
Wenn das Budget bei 1K liegt müssen wir eben sehen, dass wir dafür das beste Stück DAH bekommen.

Mich wundert bei dem Budget allerdings der Punkt mit der/den Zwangsbelüftung(en). Wofür sind die da und wie werden die realisiert?

Es macht ja auch keinen Sinn 1300 m³/Stunde rauszublasen wenn nur 500 wieder reinströmen können.
Gibt es eine KWL? (Wohnraumlüftung)
 

phobos

Mitglied
Beiträge
37
Hier mal der Grundriss in groß.
Kochfeld ist 75 x 50cm.
Raumhöhe 250cm
Über der Halbinsel werden ich einen Koffer bauen indem man das Abluftrohr gut verstecken kann.

Die Zwangsbelüftungen hat man wohl früher `62 eingebaut so der Schornsteinfeger.
An der Fassade ist eine Art Gitter und innen sind Schieber die man Manuell öffnen und schließen kann.
Davon hab ich an der unteren Wand zwei Stück. eines auf ca. 1m Höhe und eines auf ca. 230cm Höhe.
Das obere wäre eingentlich Ideal um die Abluft nach außen zu leiten. Ist nur etwas Eng da es einen Querschnitt von ca. 16x12cm hat. Das Loch kann ich noch größer machen. Nur Außen trau ich mich nicht da ich die Fassade nicht demolieren möchte.

Es gibt keine KWL. Aber einen Kaminofen im Wohnzimmer.
Der Durchgang zur Diele ist nicht verschließbar da wir die Tür entfernen. Also eigentlich noch mehr Volumen.
 

Anhänge

martin

Moderator
Moderator
Beiträge
10.292
Wohnort
Barsinghausen
Leider sind die Maße sehr schwer zu lesen. Kannst Du den Plan mal als .pdf einstellen.

Deine "Zwangsbelüftungen" dürften mal für die Luftzirkulation in einer Speisekammer gedient haben und sind sowohl für Zu- als auch Abluft garantiert völlig ungeeignet. Sind die Lüftungsöffnungen außen mit einem Betongitterstein mit Fliegengitter verschlossen? Bei dem Baujahr vermute ich das stark.

Fazit: Du wirst also an die Fassade ran müssen. Für Deinen Kaminofen muss sicher gestellt sein, dass im Raum bei Haubenbetrieb und gleichzeitigen Heizbetrieb kein Unterdruck entsteht. Einfachste, aber auch unkomfortabelste Lösung ist hier ein Fensterkontaktschalter. Die letztendlich eingebaute Lösung musst Du zwingend mit dem Schornsteinfeger absprechen.

Um potentielle Querströmungen zu beurteilen, wäre die Angabe der Heizkörperpositionen hilfreich.
 

phobos

Mitglied
Beiträge
37
Sind die Lüftungsöffnungen außen mit einem Betongitterstein mit Fliegengitter verschlossen?
Fazit: Du wirst also an die Fassade ran müssen.
Genau so sieht das aus.
reicht der Querschntt nicht aus oder warum muss ich da an die Fassade ran?

Hab die Zeichnung aktualisiert. Aber Pdf geht leider nicht. Vielleicht kannst Du es in schwar besser erkennen.
Rot = Fenster + Heizkörper
blau = offener Durchgangzur Diele-
 

Anhänge

Beiträge
7.458
Wohnort
Schorndorf
Also ich schlage vor, den unteren Bereich des Plans für die Kubikmeterberechnung heranzuziehen, das sind roundabout 60 m3, sprich 800m3 Absaugleistung reichen knapp.
Ich persönlich rate allerdings dazu, dass die benötigte Leistung nicht erst bei der Höchsstufe der DAH erreicht wird
Die Zuluft sollte dann vom planlinken Fenster des Wohnbereichs kommen, dann entsteht eine Luftströmung IN die Küche, sofern kein Fenster/Terrassentür in der Küche offen ist und für Querströmungen und Verwirbelung sorgt.
Vergiss die vorhandenen Löcher für die Abluft, Du musst an die Fassade ran.
Die beste Edelhaube funktioniert nicht, wenn sich die Luft am Mauerdurchbruch staut. Das ist wie das Zuhalten der Fahrradpumpe.... was passiert, wenn Du dort das Loch zu 50% abdeckst... ? Genau, Du brauchst mehr Kraft beim Pumpen, und es pfeift.
Ca 175cm2 ist das Mindeste an freiem Luftdurchlass (entspricht 15cm Durchmesser)
 

Gatto1

Spezialist
Beiträge
2.000
Wohnort
Naumburg
Prinzipiell reicht ein Durchbruch von 16x12cm für eine 150er Abluftleitung - sofern Du ein Kanalsystem wählst, was diese Öffnung weitgehend nutzt. Dabei bleibt natürlich die Frage, wie sehr der Austritt in der Fassade durch Gitter etc. reduziert wird. Falls dort wirklich ein Betongitter angebracht ist, so wie Martin vermutet, und dabei die tatsächliche Austrittsfläche auf unter 176cm² reduziert wird, dann ist das zu wenig für ein 150er Abluftsystem. Dann mußt Du entweder auf ein 125er System wechseln, oder die Auslassöffnung freiräumen.
 

Ähnliche Beiträge


Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben