Abluftführung bei Bora PURA

Morgenstern79

Mitglied

Beiträge
19
Hallo,
ich habe bei einem Küchenstudio eine Schüller Küche bestellt, leider hat in der Zwischenzeit mein Berater das Studio verlassen und mit der neuen Beraterin gibts gefühlt nur Probleme.
Im ursprünglichen Vertrag war eine Bora Puru geplant, die Abluft sollte aus dem Sockel geführt werden.
Im Plan steht auch explizit die Anmerkung: "Bora PURU mit Abluftführung in den Sockelbereich"
Meine Frau legt da großen Wert drauf, weil sie nicht möchte, dass die Schränke aufquellen.
Außerdem hatte uns der Berater schriftlich versichert, dass keine Schubladen gekürzt werden müssen.
Die jetzige Planerin sagt, dass kann so nicht ausgeführt werden, zum einen müssen die Schubladen gekürzt werden, zum anderen wäre da generell nicht genügend Platz für die Abluftführung. Beim Bora Pure hätte sich im letzten Jahr die Position des Filters geändert. Ihr Vorschlag wäre den Filter zu entfernen und im Sockelbereich den Filter der Bora Classic einzubauen. Dafür berechnet sie Mehrkosten von 350 Euro.
Alternativ sollen wir auf die Umluftführung verzichten, die Schubladen müssten aber in jedem Fall gekürzt werden.
Um besser für das Gespräch vorbereit zu sein, hätte ich folgende Fragen:
1. Hat sich bei der Pure wirklich etwas geändert seit dem letzten Dezember? Ich konnte nichts dazu finden.
2. Wann müssen bei der Pure die Schubladen gekürzt werden? Das Kochfeld wird in einer Kochzeile verbaut, also keine Insel. Wir haben eine Schüller C2 Küche mit Korpushöhe 78cm und einer Arbeitsplattentiefe von 65cm. Hängt das Kürzen davon ab, wie mit der Umluft umgegangen wird?
3. Darf Sie überhaupt Mehrkosten von mir verlangen, wenn der ursprüngliche Planer bei der Kalkulation einen Fehler gemacht hat? Sprich etwas versprochen hat, ohne das in die Berechnung aufgenommen zu haben?

Danke für eure Antworten,

Morgenstern
 

moebelprofis

Spezialist
Beiträge
5.860
Wohnort
Neumarkt i.d.OPf.
zu 1.: was soll sich geändert haben?
zu 2.: ja. Je nach Umluftlösung müssen die Auszüge und Schübe gekürzt werden. Planungsbilder würden helfen
zu 3.: dazu kann man nichts sagen, ohne zu wissen, wie der Vertrag aussieht - das sollte aber erstmal zweitrangig sein, erstmal muss die Lösung passen ;-)
 

Morgenstern79

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
19
1. Die Position des Aktivkohlefilters
2.
1639861976349.jpeg

1639862031438.jpeg
Reicht das oder was wäre interessant?
3. Im Vertrag ist nur der oben zu sehende Zusatz "Bora PURU mit Abluftführung in den Sockelbereich" vermerkt, bei der Geräteliste steht weder beim Schrank, noch beim Kochfeld etwas dazu.

Schöne Grüße übrigens in die Oberpfalz, bin in Neumarkt (Pölling) aufgewachsen.
 

moebelprofis

Spezialist
Beiträge
5.860
Wohnort
Neumarkt i.d.OPf.
Die APL ist 60 tief, also muss man bei geführter Umluft (also mit der PURA) die Auszüge kürzen.
Bei der eigentlichen Umluftlösung der Pure (PURU) ist das nicht nötig.

Oh, gleich um die Ecke! Wir sitzen in Holzheim ;-)
 

Morgenstern79

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
19
Ich dachte PURA nennt man das Ding, wenn die Luft nach draußen geführt wird?
Das, was ich will wäre dann quasi ein Mittelding? Die Luft bleibt im Haus, wird aber geführt.
Hat die Beraterin dann damit recht, dass dann nicht der Aktivkohlefilter im Gerät verwendet werden kann und der separat verbaut wird?
Wenn die Luft nach außen geblasen wird, wird wahrscheinlich gar kein Aktivkohlefilter benötigt, oder doch?
 

moebelprofis

Spezialist
Beiträge
5.860
Wohnort
Neumarkt i.d.OPf.
nein. Das Modell ist die BORA Pure. Davon gibts 2 Typen
- PURU Umluft, ungeführt, mit sehr praktisch von oben wechselbarem Umluftfilter von oben
- PURA Abluft, mit Umbauten für geführte Umluft nutzbar, teurer, weil man einen extra Filter braucht

Eigentlich ist die PURA für Abluft gedacht, dann braucht man keinen Aktivkohlefilter /Umluftfilter.


Dumme Frage: großes Möbelhaus mit rotem Stuhl?
 

Morgenstern79

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
19
nein, lokales inhabergeführtes Küchenstudio .
Dann ist die Kombination, wie im Vertrag geschrieben (PURU mit geführter Umluft), gar nicht möglich?

Eigentlich hätte ich schon gerne, dass die feuchte Luft nicht auf die ungeschützten Schränke trifft, aber für den Filterwechsel immer die Sockelblende zu entfernen und unter die Schränke kriechen klingt auch nicht so verlockend.
Danke jedenfalls für deine Antworten, hat schon mal viel Licht ins Dunkle für mich gebracht.
 

Morgenstern79

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
19
Wahrscheinlich werd ich dann in den sauren Apfel beißen und die ungeführte Umluft nehmen. Vielen Dank und schönen Abend :-)
 

US68_KFB

Spezialist
Beiträge
1.843
Wohnort
Oberfranken
Da ich beim PURU nicht fit bin, muss ich mal fragen.

Kann man nicht einfach die Schränke 5 cm vorziehen, am Ausgang ein paar Flachkanäle hinten dran stecken und dann Richtung Sockel führen?
 

US68_KFB

Spezialist
Beiträge
1.843
Wohnort
Oberfranken
Ob man das PURU wirklich nur ungeführt verwenden kann?
 
Zuletzt bearbeitet:

Morgenstern79

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
19
Heureka, eine Lösung wurde gefunden:
Statt dem Bora Pure nehmen wir nun die Berbel Downline Compact mit Umluftführung (für den Profi: Variante U4).
Das Kochfeld von Berbel war ursprünglich unsere bevorzugte Lösung, wir sind aus Kostengründen aber davon abgerückt.
Bei den gegebenen Alternativen Puru (ohne Aufpreis, ungeführte Umluft), Pura (+350 Euro, geführte Umluft) und Berbel DLC (+700 Euro, geführte Umluft) war es uns dann das Geld wert auf die Berbel "upzugraden".
 
Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben