Abluft über Dach oder durch die Wand

elRetito

Mitglied

Beiträge
41
Hallo
Ich wohne im Erdgeschoss eines Mehrfamilienhauses und brauche eine neue Dunstabzugshaube.
Es handelt sich um eine Wohnküche mit Kochfeld in der Insel.
Geplant wäre eine Novy 6833 in eine Abhängung mit Wrasenfang ca. 120cm über dem 80cm Kochfeld (IKE84445IB) zu installieren.

Für die Abluft habe ich zwei Möglichkeiten:
1. über die Steigzone, wo gemäss Bauplan bereits ein 150mm Rohr liegt, ca. 13m bis aufs Dach.
2. Einen Flachkanal unter der abgehängten Decke bis zur Hauswand (ca. 4.5m)
Die Abführung übers Dach hätte den Vorteil, dass der Dunst nicht auf meine Terasse geblasen wird und die Installation wäre wohl auch günstiger zu realisieren.
Ich rede mir das im Moment ein bisschen schön mit "warme Luft steigt ja".
Was meint das Forum dazu?

Wäre es vielleicht sinnvoll eine Haube mit stärkerem Motor (z.B. Falmec Nube mit dem 950m3/h Motor) installieren zu lassen?

 

elRetito

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
41
Hierzu wäre wohl der Schornsteinfeger zu befragen.
Ist denn da auch ein 150er Dachauslass verbaut ?
Hängen da noch andere Benutzer dran ? Brandschutz ?

Vielen Dank für die schnelle Antwort!
Auf die Idee mit dem Schornsteinfeger bin ich nicht gekommen. Da wir eine Wärmepumpe haben, hab ich den auch noch nie gesehen.
Gemäss den Plänen ist für jede Wohnung ein eigenes Rohr verbaut. Ich hab mir mal ein Endoskopkamera bestellt um in den Kanal reinschauen zu können. Sollte nächste Woche geliefert werden.
 

US68_KFB

Spezialist
Beiträge
3.380
Wohnort
Bamberg
13 m ist eh zu viel. Ab 5 m ist schon ein Aussenwandgebläse sinnvoll. Also ist der Weg zur Hauswand zu bevorzugen.
 

elRetito

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
41
Ein kleines Update von mir, was es geworden ist.

Nachdem die Eigentümer der anderen Wohnungen nicht wollten, dass ich meinen Dunst auf die Seite der Sitzplätze blase (verständlich), habe ich nachmessen lassen.
Bis zum Dach wären es 9.5m gewesen und ich habe mich auf eine Novy Deckenhaube mit Aussengebläse eingeschossen.
Als der Schreiner und der Küchenbauer dann bei mir standen, machten sie mich darauf aufmerksam, dass ich die Zuluft durch den Essbereich ziehen müsste und das im Winter den Raum ziemlich auskühlen würde. Vor allem den Bereich, wo man kurz danach isst. Ein zusätzlicher Zuluft-Kanal in die Küche wurde offeriert, dann wäre das Ganze aber sehr teuer geworden und der Kanal quer durch den Essbereich hätte mich auch gestört.
Deshal bin ich schweren Herzens von der Abluft- zu einer Umluft-Lösung geschwenkt.
Da die Berbel BIH 115 SKE mit Permalyt Filter gerade im Angebot für unter 4k zu bekommen war, wurde sie bestellt und wird voraussichtlich noch vor Weihnachten montiert.

Danke euch nochmal für die Inputs und frohe Festtage
 
Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie Weibel - Intelligente Küchenlüftung

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Weibel Abluft-Tuning

Weibel Abluft-Tuning
Oben