Unbeendet Abgeschlossene Küche im Neubau (Insel, L, U oder G-Form?)

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

Wild_Thing

Mitglied
Beiträge
63
Hallo liebes Küchenforum,

erstmal schön das es euch gibt! Ich hab hier schon soviel gelernt und konnte letztens sogar einen Küchenverkäufer überraschen, da ich bereits wusste was Raster sind ;-)

Mein Mann und ich wollen nächstes Jahr ein neues Haus bauen und ich bin nun aktuell an der Küchenplanung dran, damit die Anschlüsse und ggf. auch Fenster und Türen gleich passend in den Grundriss eingefügt werden können.

Wir haben uns bewusst gegen eine offene Küche entschieden, da wir aktuell einen offene Wohn-Essküche haben und uns das Geschirrklappern und der gleichen schon ab und an stört.

Leider bin ich mir noch überhaupt gar nicht sicher welche Form es werden soll. Der Raum ist rechteckig, allerdings lang und schmal und hat ein großes Fenster vorne. Die Eingagstür vom Flur und die Tür zum Esszimmer sind noch komplett verschiebar. Die Tür zum Esszimmer soll eine in die Wand laufende Schiebetür werden.

Eigentlich hatte mir ursprünglich eine Küche mit Arbeitsinsel vorgeschwebt, die vor der Schiebetür ist, sodass ich beim arbeiten auch ins Esszimmer schauen kann. Ich bin mir aber nicht sicher ob das bei den Raummaßen überhaupt geht...

Grundriss

Ich habe euch mal 3 Varianten, in den darunterliegenden Antworten eingestellt, die mir vorgeschwebt sind.

Was meint ihr? Welche Form ist am besten?

Checkliste zur Küchenplanung

Anzahl Personen im Haushalt: 2
Davon Kinder?: 2 sind geplant
Art des Gebäudes?: Neu-/Umbau, Planänderungen möglich
Körpergrössen aller Hauptbenutzer (wegen Arbeitshöhe) in cm: 170 und 185
Brüstungshöhe des Fensters (in cm): noch nicht bekannt
Fensterhöhe (in cm): ca. 100
Raumhöhe in cm: 250
Heizung: Fussbodenheizung
Sanitäranschlüsse: vollkommen variabel
Ausführung Kühlgerät: Integriert im Hochschrank (60cm)
Kühlgerät Größe: noch unbekannt
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Im Kühlschrank ab 3 Schubladen unten
Dunstabzugshaube: Umluft
Backofen etc. hochgebaut?: Wenn möglich
Hochgebauter Geschirrspüler?: Wenn möglich
Kochfeldart: Induktion
Kochfeldbreite ca. (in cm)?: 60 - 80
Spülenform: 2 Becken ohne Abtropffläche
Geplante Heißgeräte: Standmikrowelle, Backofen
Küchenstil: Klassisch
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich: Überstehende Arbeitsplatte
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: für 2 Personen
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche:
Gewünschte o. vorhandene Tischgröße:
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig?:
zum Frühstück (Esszimmer ist durch Schiebetür erreichbar)
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: 92
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?: Wasserkocher, Obstschale
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden?: Küchenmaschine, Wasserkocher, Toaster, Allesschneider (z. B. in Schublade), Mixer, Pürierstab
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden?:
Welchen Stauraum gibt es sonst noch?:
Geschirr/Gläserschrank im Wohn-/Esszimmer, Speisekammer, Keller
Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw): Alltagsküche, Snacks, mal mit Freunden, Aufläufe...
Eigentlich alles querbeet :-)

Wie häufig wird gekocht?ab und zu[/COLOR]
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: Gemischt, meistens zu zweit
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?: - Zu wenig Platz zwischen Spüle und Kochfeld zum vorbereiten
- Tiefergestellter Geschirrspüler

Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt?: Alles offen
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt?: Alles offen
Preisvorstellung (Budget): bis 10.000,-
 
Zuletzt bearbeitet:

Wild_Thing

Mitglied
Beiträge
63
Achja, gleich mal einen Anfängerfehler gemacht. Hab die Alno-Dateien gleich oben angefügt. (Man kann ja doch die Anhänge nachträglich noch hinzufügen :-) )
 
Evelin

Evelin

Mitglied
Beiträge
7.946
Wohnort
Perth, Australien
Hallo Wildthing und herzlich willkommen im Forum.

Bevor du fleissig noch mehr Vorschlänge bastelst, eine Bitte. Richte deine Alnopläne bitte gemäss deinem Hausplan aus.

Und noch eine Bitte. Erstelle pro Vorschlag ein separates posting, dass wird sonst zu unübersichtlich. Und ein paar Erklärungen zu jeder Variante sind hilfreich, um zu verstehen, was dir wichtig ist.
 

Wild_Thing

Mitglied
Beiträge
63
Hallo Evelin,

danke für deine Hinweise. Geht es auch das ich den Hausplan anhand der Anlo-Pläne ausrichte? Ansonsten muss man bei jeder Alno-Planung erstmal um 180 grad scrollen um eine saubere Ansicht in der 3D Ansicht zu bekommen.

Ah! *top* So schlau war ich natürlich nicht das ich einfach einen eigenen Beitrag machen könnte... Danke für den Hinweis

VG
 

Wild_Thing

Mitglied
Beiträge
63
Variante1:

1. Küche in U-Form ohne Sitzplätze, dafür viel Platz und Offenheit
Abgeschlossene Küche im Neubau (Insel, L, U oder G-Form?) - 300907 - 22. Aug 2014 - 16:40 Abgeschlossene Küche im Neubau (Insel, L, U oder G-Form?) - 300907 - 22. Aug 2014 - 16:40 Abgeschlossene Küche im Neubau (Insel, L, U oder G-Form?) - 300907 - 22. Aug 2014 - 16:40
Bei den Hochschränkten beginnend:
60er Hochschrank mit Kühlschrank und Gefrierschrank
60er Hochsrank mit Backofen /oder Dampfbackofen
60er Hochschrank mit Geschirrspülmaschine
60er Auszugschrank
90er Spülenschrank
40er Schrank für MUPL
Tote Ecke
2x 80er Auszugschrank
Eckschrank mit Regalbrettern
90er Kochfeld (oder wars 80er?)
60 Auszugsschrank

Mir gefällt gut das ich beim Arbeiten aus dem Fenster schauen kann und eben mein Arbeitsablauf von Waschen, Schneiden und anschließend kochen sehr gut umsetzbar ist. Außerdem ist ein hochgesteller Geschirrspüler möglich, bei dem man von beiden Seiten gut drankommt und auch an alle anderen Auszüge sehr schön drankommt.

Es fehlt halt leider der Essplatz in der Küche...
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

Wild_Thing

Mitglied
Beiträge
63
2. Küche in G-Form
Abgeschlossene Küche im Neubau (Insel, L, U oder G-Form?) - 300909 - 22. Aug 2014 - 16:45 Abgeschlossene Küche im Neubau (Insel, L, U oder G-Form?) - 300909 - 22. Aug 2014 - 16:45 Abgeschlossene Küche im Neubau (Insel, L, U oder G-Form?) - 300909 - 22. Aug 2014 - 16:45

An dieser Variante gefällt mir gut das es den Sitzplatz gibt, das Gäste aus dem Esszimmer sich zur Arbeitsinsel setzten können und mit in der Küche sind. (Auch kann sich mal ein Kind dazu setzen und malen oder mithelfen beim vorbereiten)
Natürlich gefällt mir auch wieder der große Vorbereitungsplatz, an dem auch das dreckige Geschirr vom Esszimmer abgestellt werden kann.

Neben der Dunstabzugshaube möchte ich eigentlich keine Hängeschränke mehr, man stößt sich den Kopf und sie sind immer unten fettig... (Zumindest ist das bei meiner aktuellen Küche so)

Manko ist hier das ich Angst habe das zwischen der Halbinsel und der Küchenzeile nicht genug Platz ist und man sich hier auf die Füße tritt, bzw. die Schubladen nicht gut aufbekommt oder den Geschirrspüler nicht wirklich gut ausräumen kann.

Außerdem weiß ich nicht ob das mit der Spüle am Fenster klappt? Braucht man da ein Fenster mit feststehenden Bereich unten oder kann man den Wasserhahn genau in die Mitte der beiden Fensterflügel positionieren?
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

Wild_Thing

Mitglied
Beiträge
63
3. Küche in L-Form mit Insel
Abgeschlossene Küche im Neubau (Insel, L, U oder G-Form?) - 300911 - 22. Aug 2014 - 16:49 Abgeschlossene Küche im Neubau (Insel, L, U oder G-Form?) - 300911 - 22. Aug 2014 - 16:49 Abgeschlossene Küche im Neubau (Insel, L, U oder G-Form?) - 300911 - 22. Aug 2014 - 16:49

Diese Variante hatte ich bereits in einem Katalog gesehen und gefällt mir ansich auch total gut. Ich habe allerdings Bedenken das die Wege zwischen den Inseln nicht zu klein sind.
Ich fände es aber auch sehr schön von Spüle und Herd schöne kurze Wege zur Insel zu haben, dort gemütlich von allein Seiten vorzubereiten und auch mit Freunden den Sektempfang zu machen ;-)

Der Geschirrspüler ist ganz rechts, damit man ihn noch angenehm aufmachen kann. Der MUPL wäre links von der Spüle.

Bei der Variante habe ich doch mal Hochschränke neben die Dunstabzugshaube gepackt, da ansonsten der Stauraum wohl nicht reichen würde.
 

Anhänge

Wild_Thing

Mitglied
Beiträge
63
So ihr Lieben, ich hoffe es ist jetzt übersichtlich und verständlich geworden :-)
Bin gespannt auf eure Kommentare.
 
Evelin

Evelin

Mitglied
Beiträge
7.946
Wohnort
Perth, Australien
alle Achtung, du hast dir wirklich viel Mühe gegeben, tolle Beschreibungen und jede Variante hat was für sich.

Für mich wär's wahrscheinlich V1. V3 versperrt denn Zugang in die Küche. Bei V1 könntest du entweder übertiefe US wählen oder zumindest die AP tiefer machen auf der Fensterseite und zum Wohnzimmer hin. Das macht schon einen Unterschied.



frage: warum soviele 3er Auszüge?
 
Zuletzt bearbeitet:

Wild_Thing

Mitglied
Beiträge
63
Ja, bisher gefällt mir auch V1 am besten... Allerdings fehlt eben da trotzdem der Essplatz ein wenig...

Vielleicht gibts auch ne ganz andere Anordnung? Ich hatte nur bisher keine andere Idee als diese drei.

(PS: Kann es sein das die Leute meinen die Planung ist bereits abgeschlossen, wegen dem Threadtitel? Kann man das Worte "Abgeschlossene" vielleicht löschen?)
 
Tanja.Bee

Tanja.Bee

Mitglied
Beiträge
404
Hallo,

Die Schiebetür zum Esszimmer ist aber im Grundriss breiter als im Alnoplan eingezeichnet, oder? Nur dann wäre Variante drei meines Erachtens überhaupt eine Option, sonst läuft man ja direkt gegen die Insel.

Variante 1 ist für mich auch am stimmigsten.
 
Evelin

Evelin

Mitglied
Beiträge
7.946
Wohnort
Perth, Australien
Wie lang ist die kurze Wand in der Küche, wo der Kamin auf der anderen Seite steht?

Generell, wenn du weiter bastelst, plane Blenden ein., zB bei den HS an beiden Enden, min 2.5cm.

Die Küche ist fertig, 288cm breit?

V1
Du hast am Fenster 2 x 80 US vorgesehen plus 2 x 65cm Ecken, das ist knapp (290cm), hängt wohl aber von deinen Griffen ab, wie weit die vorstehen und wie gerade die Wände sind.

Warum ist in der Ecke planoben rechts ein Eckschrank mit Fachböden?

Nachdem ich den Eingangstext nochmal gelesen habe, denke ich, eine Variante, wo der zukünftige Nachwuchs Platz hat, ist die bessere Wahl. Denn wegen einem Müslischälchen morgens ins Esszimmer zu laufen und nach 5 min wieder, weil jemand mit der Hand reingepatscht hat und sich eine grössere Sauerei anbahnt, ist vielleicht auf mehrere Jahre auch nicht optimal.
 

Wild_Thing

Mitglied
Beiträge
63
Hallo,

Die Schiebetür zum Esszimmer ist aber im Grundriss breiter als im Alnoplan eingezeichnet, oder? Nur dann wäre Variante drei meines Erachtens überhaupt eine Option, sonst läuft man ja direkt gegen die Insel.

Variante 1 ist für mich auch am stimmigsten.
Ja, im Plan ist die Schiebetür viel breiter und eine Doppeltüre. Aus Kostengründen wird das aber vermutlich nur eine Türe, die eben dann etwas breiter ist. (Ich habe im Alnoplan deshalb 1,20 m angenommen)

Wie lang ist die kurze Wand in der Küche, wo der Kamin auf der anderen Seite steht?
Das mess ich mal noch aus, sobald ich daheim bin.

Generell, wenn du weiter bastelst, plane Blenden ein., zB bei den HS an beiden Enden, min 2.5cm.
Die Küche ist fertig, 288cm breit?
Du hast recht! Danke für den Hinweis, das ist ja nur das Rohbaumaß. Also Rohbaumaß ist 288 cm

Warum ist in der Ecke planoben rechts ein Eckschrank mit Fachböden?
Das war mal eine Idee, damit man den Platz in der Ecke doch nutzen kann für Sachen, die man nicht so häufig braucht. :-)
Aber die Schrankaufteilung ist noch nicht so komplett durchdacht, mir gings erstmal hauptsächlich um die Form und wo welche Teile (Herd, Spüle, Hochschränke, Arbeitsfläche) im Zimmer sein könnten.

Nachdem ich den Eingangstext nochmal gelesen habe, denke ich, eine Variante, wo der zukünftige Nachwuchs Platz hat, ist die bessere Wahl. Denn wegen einem Müslischälchen morgens ins Esszimmer zu laufen und nach 5 min wieder, weil jemand mit der Hand reingepatscht hat und sich eine grössere Sauerei anbahnt, ist vielleicht auf mehrere Jahre auch nicht optimal.
Ja, deshalb such ich ja auch noch nach einer besseren Lösung....
 
KerstinB

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
47.860
Da passen doch Hausgrundriss und Alnogrundriss nicht zusammen, auch, wenn man das dreht.
Nur mal als Beispiel mit Variante 3:
Hausgrundriss - Fenster planoben:
full?d=1408719851



Variante 3 - Fenster planoben:

kueche_l-form-insel_grundriss-jpg.164604



.... Also, weitere Planungen bitte entsprechend des Hausgrundrisses.
-----------------------------------------------------

Eine nur 60 cm tiefe Insel mitten im Raum wird eher Ablageplatz als effektive Arbeitsfläche. Der Durchgang ins Esszimmer sollte da auch wesentlich breiter werden, denn so heißt es durchschlängeln.
-----------------------------------------------------

Mal noch eine Frage .. schon mal überlegt, eher den Wohnbereich abzutrennen bzw. abtrennbar zu machen und dafür Kochen und Essen zusammenzulegen? Kamin dann als Sichtkamin in der Trennwand zwischen Essen und Wohnen, etwa so:
Abgeschlossene Küche im Neubau (Insel, L, U oder G-Form?) - 301130 - 25. Aug 2014 - 09:25
 
Evelin

Evelin

Mitglied
Beiträge
7.946
Wohnort
Perth, Australien
ja, die Alnopläne sind spiegelverkehrt warum auch immer ....

und wieviel muss man sich noch wegdenken für den verputzten Raum?
 
KerstinB

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
47.860
Ca. 2 bis 3 cm muss man sich da immer wegdenken. Deshalb planen wir ja auch zur Wand hin und bei toten Ecken 5 bzw. 65 cm. Im Ernstfall können dann diese Blenden oft 1 bis 1,5 cm schmaler werden und dann hat man den Putz raus.

Und, bei Angaben wie 288,5 cm wähle ich als Raumbreite auch immer nur 288 cm ;-)
 
Angelika95

Angelika95

Mitglied
Beiträge
4.540
Wohnort
bei HH
Jo, mir auch und man spart sich das *Gewürge* mit einem echten Sitzplatz in der Küche, der bei Kleinkindern noch einen gewissen Sinn macht, aber eben auch viel Platz klaut.
 

Wild_Thing

Mitglied
Beiträge
63
:oops: Da hab ich ja Tür komplett falsch eingezeichnet. Danke Kerstin für den Hinweis, mir ist das bei der rumprobierei gar nicht aufgefallen...
-------------------------------
Ich habs leider noch nicht geschafft die Wand auszumessen :-[, wollte mich aber mal vorab melden.
-------------------------------
Kerstin, genau diese Frage haben wir schon seit längerem gewälzt. Ob lieber Küche und Esszimmer zusammen oder Wohnzimmer und Esszimmer....
Uns erschien das mit der Küche extra angenehmer da man Gerüche und Dreck einfach aussparen kann und der Weg zum Esstisch ja auch nicht länger wird, als wenn wir die Trennwände verschieben. (Ich hatte nämlich erst Angst das man dann sehr weit zum Tisch laufen muss, wenn man beispielsweise nur die Butter vergessen hat)

Aber ansich hat es schon auch was, man könnte einen schönen Kamin einfügen und hätte dann das Wohnzimmer als Rückzugs- und Entspannungsort. Die Essküche wäre dann der aktive Familienmittelpunkt.
Wobei doch der Weg von der Spüle zum Esstisch genauso weit ist... Man spart sich also nicht unbedingt den Weg.
Allerdings bin ich mir auch nicht sicher ob das mit dem Licht dann reicht, wenn das Wohnzimmer extra wäre. Das Hauptlicht kommt von vorne, im Westen geht bei uns aufgrund eines Berges im Sommer ab 18:00 Uhr und im Winter schon viel früher die "Sonne unter" und wir sind im Schatten. Im Wohnzimmer wäre dann "nur" eine Doppeltüre für das Licht da.


So wie es jetzt ist, ist die Küche eben zum Kochen da und bei Gästen lässt man den Dreck dort. Mann kann schön entspannt Esssen ohne den Geschirrberg oder den Dreck zu sehen der in der Küche nach dem Essen auf einen wartet. Die (kleinen) Kinder können nicht mal eben scharfe Messer in die Hand bekommen, da man die Türen zusperren/zumachen kann.
Vom Sofa aus sieht man wunderbar nach draußen auf die Terasse oder ins Esszimmer und die ganze Familie ist zusammen.... Als Rückzugsort hätte man dann noch das Büro, falls jemand tatsächlich ungestört surfen will oder so.

Zusätzlich haben wir auch noch überlegt das die Aufteilung mit großem Wohn-Esszimmer es uns besser ermöglicht auch mal die ganze Familie einzuladen. Ähnlich wie bei Kisska haben wir beide eine große Familie (Wir beide, seine Familie sind 9 und meine Familie sind 11 = insgesamt 22 Personen) und müssen den Tisch also auch mal für für viele Leute erweitern können. (Ich rechne mal so mit 13 Personen, da wir eher selten beide Familien komplett im Haus haben)

Ich werds mir zusammen mit meinem Mann nochmal durch den Kopf gehen lassen. Gestern hab ich ihn schon kurz darauf angesprochen, da meinte er das ihm die abgetrennte Küche besser gefällt, wenns nicht anders geht dann auch ohne extra Sitzplatz in der Küche.
Ich war mir da eigentlich auch schon sicher und dachte ich hab mich endlich endgültig entschieden. Jetzt habt ihr mich wieder etwas verunsichert :girlsigh: ;-)
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.

Mitglieder online

  • Gernelila
  • Schreinersam
  • schokonuß

Neff Spezial

Blum Zonenplaner