Abflussrohr verlegen (Spüle), was muss man beachten?

Dieses Thema im Forum "Sanitär" wurde erstellt von samim, 6. März 2012.

  1. samim

    samim Mitglied

    Seit:
    6. Nov. 2011
    Beiträge:
    142

    Guten Tag Community!

    Wir planen schon seit einigen Monaten unsere neue Küche, und hören unterschiedliche Meinungen darüber, ob die Abflussleitung verlegt werden kann (also nach unten in den Keller über die Decke), oder ob es dann vielleicht mit der Zeit Komplikationen gibt.

    ca. 4m muss der Anschluss verlegt werden.

    Was gibt es da zu beachten? Welche Neigung? Braucht man eine Wasserpumpe oder geht es auch ohne?

    Mir wäre wichtig was die Fachmänner hier dazu sagen, denn wie gesagt, habe von Bekannten und selbsternannten Fachleuten unterschiedliches gehört...
     
  2. martin

    martin Moderator

    Seit:
    23. Jan. 2006
    Beiträge:
    9.406
    Ort:
    Barsinghausen
    AW: Abflussrohr verlegen (Spüle), was muss man beachten?

    Das Gefälle soll zwischen 0,8 und 1,7% betragen. Mindestquerschnitt DN 50. Um ein "Verschlucken" der Leitung und damit verbundenem Leersaugen des Geruchverschlusses zu verhindern ist eine Installation mit DN 70 vorzuziehen.

    Sollte DN 70 aus Platzgründen nicht möglich sein, muss evtl. ein Rohrbelüfter am oberen Ende der Leitung installiert werden.
     
  3. samim

    samim Mitglied

    Seit:
    6. Nov. 2011
    Beiträge:
    142
    AW: Abflussrohr verlegen (Spüle), was muss man beachten?

    Vielen Dank fuer die schnelle Antwort!

    Spielt die Laenge der Verlegung keine Rolle? Ich meine jetzt hinsichtlich der Verstopfung der Rohre/Haftenbleiben von Schmutz und Fetten.
     
  4. martin

    martin Moderator

    Seit:
    23. Jan. 2006
    Beiträge:
    9.406
    Ort:
    Barsinghausen
    AW: Abflussrohr verlegen (Spüle), was muss man beachten?

    Du schriebst von 4m ;-).

    Ablagerungen entstehen bei zu geringem und zu großem Gefälle.
     
  5. samim

    samim Mitglied

    Seit:
    6. Nov. 2011
    Beiträge:
    142
    AW: Abflussrohr verlegen (Spüle), was muss man beachten?

    Dann heisst das das es keine Probleme gibt mit 4m? Das ist aergerlich wegen einem 'Fachmann' der mir sagte 2m, allerhoechstens 2,5m duerfte die gerade Strecke lang sein...

    Rein aus Interesse: gibt es eine maximale Rohrlaenge wo es Probleme geben koennte? Und was fuer Probleme?
     
  6. martin

    martin Moderator

    Seit:
    23. Jan. 2006
    Beiträge:
    9.406
    Ort:
    Barsinghausen
    AW: Abflussrohr verlegen (Spüle), was muss man beachten?

    Das ist eine Frage des Querschnittes und der Belüftung.
     
  7. samim

    samim Mitglied

    Seit:
    6. Nov. 2011
    Beiträge:
    142
    AW: Abflussrohr verlegen (Spüle), was muss man beachten?

    Bei einem 70er Rohr sollte es also keine Probleme geben?
     
  8. martin

    martin Moderator

    Seit:
    23. Jan. 2006
    Beiträge:
    9.406
    Ort:
    Barsinghausen
    AW: Abflussrohr verlegen (Spüle), was muss man beachten?

    So ist es.
     
  9. Frankenbu

    Frankenbu Mitglied

    Seit:
    17. März 2010
    Beiträge:
    665
    AW: Abflussrohr verlegen (Spüle), was muss man beachten?

    Ich hab im Keller auch vier meter mit nem 70er Rohr, da pumpt die Wama rein und wir schütten da alles Putzwasser rein, bisher keinerlei Probleme, Küche kann natürlich mal ein Salatblättchen oder Speisereste mit durch den Sib gehen , aber das sollte keine Probleme machen, ihr solltet aber nicht mit wasser Geizen, das ist schlimmer als eure Verlegeweise ;-)
     
  10. samim

    samim Mitglied

    Seit:
    6. Nov. 2011
    Beiträge:
    142
    AW: Abflussrohr verlegen (Spüle), was muss man beachten?

    Wie lange ist das schon so bei euch, Frankenbu?

    Ist es auch kein Problem ob kaltes oder warmes Wasser?
     
  11. martin

    martin Moderator

    Seit:
    23. Jan. 2006
    Beiträge:
    9.406
    Ort:
    Barsinghausen
    AW: Abflussrohr verlegen (Spüle), was muss man beachten?

    Probleme gibt es nur, wenn das Gefälle zu klein oder zu groß ist oder Du mit dem Wasser extrem geizt.

    Meine Dusche liegt übrigens an 40cm DN 50 + 390cm DN 70 mit einem Gefälle von 1%. Die 1. Installation hat 24 Jahre problemlos funktioniert. In den Rohren befanden sich beim Ausbau nur minimale Ablagerungen unter 0,5mm Stärke. Seit der Erneuerung sind nun auch schon fast 5 Jahre vergangen, ganz ohne Probleme.

    Die meisten Ablagerungen gibt es übrigens bei zu großem Gefälle.
     
  12. samim

    samim Mitglied

    Seit:
    6. Nov. 2011
    Beiträge:
    142
    AW: Abflussrohr verlegen (Spüle), was muss man beachten?

    Ne andere Frage: den Kuechen-Abfluss darf man nicht mit dem Regenwasserabfluss vereinen oder?
     
  13. martin

    martin Moderator

    Seit:
    23. Jan. 2006
    Beiträge:
    9.406
    Ort:
    Barsinghausen
    AW: Abflussrohr verlegen (Spüle), was muss man beachten?

    *w00t**w00t**w00t**w00t**w00t**w00t**w00t*
     
  14. Michael

    Michael Admin

    Seit:
    1. Jan. 1998
    Beiträge:
    12.569
    Ort:
    Lindhorst
    AW: Abflussrohr verlegen (Spüle), was muss man beachten?

    Martin braucht jetzt vermutlich etwas Zeit bis er die Worte wiedergefunden hat. :cool:

    Nein, eigentlich darf man das nicht.
     
  15. martin

    martin Moderator

    Seit:
    23. Jan. 2006
    Beiträge:
    9.406
    Ort:
    Barsinghausen
    AW: Abflussrohr verlegen (Spüle), was muss man beachten?

    Uneigentlich darf man das auch nicht. Vorsätzlich Schmutzwasser in die Regenwasserleitung zu leiten ist mit Bußgeldern bis zum 6-stelligen Bereich belegt.
     
  16. samim

    samim Mitglied

    Seit:
    6. Nov. 2011
    Beiträge:
    142
    AW: Abflussrohr verlegen (Spüle), was muss man beachten?

    Ja das habe ich mir auch schon gedacht, ich dachte nur es gäbe vielleicht irgendwelche Filter oder Ähnliches. :-)
     
  17. Michael

    Michael Admin

    Seit:
    1. Jan. 1998
    Beiträge:
    12.569
    Ort:
    Lindhorst
    AW: Abflussrohr verlegen (Spüle), was muss man beachten?

    Der nächste Filter ist die Kläranlage. ;-)
     
  18. samim

    samim Mitglied

    Seit:
    6. Nov. 2011
    Beiträge:
    142
    AW: Abflussrohr verlegen (Spüle), was muss man beachten?

    Was ich noch fragen wollte, was bei uns gekocht wird ist ziemlich fettig, es wird an Wochenenden vor allem ziemlich viel gekocht (z.B. Reis waschen in der Spüle, etc.).

    Wirklich keine Bedenken wegen Ablagerungen?
     
  19. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    AW: Abflussrohr verlegen (Spüle), was muss man beachten?

    Frittieröl solltest Du sowieso nicht im Abwasser entsorgen *w00t*
     
  20. samim

    samim Mitglied

    Seit:
    6. Nov. 2011
    Beiträge:
    142
    AW: Abflussrohr verlegen (Spüle), was muss man beachten?

    Ne ne natürlich nicht, aber ich meine überdurchschnittlich viel Fett bzw. überdurchschnittlich fettiges Essen.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Abflussrohre der Eckspüle Montage-Details 21. Apr. 2014
Wasseranschlüsse sowie Abflussrohr zu niedrig Sanitär 1. Okt. 2012
Suche Anschluss- / Abflussrohr für Spüle Mängel und Lösungen 25. Apr. 2012
Wasserleitung für den Side-by-Side Kühlschrank unter Türleiste verlegen Montage-Details 4. März 2016
DRINGEND! Herdanschluss - längeres Kabel oder Dose verlegen? Einbaugeräte 7. Juli 2015
Starkstromkabel in Fliesenfuge verlegen!? Elektro 13. Apr. 2015
Warten vorläufige Küchenplanung zum Verlegen der Leitungen Küchenplanung im Planungs-Board 8. Apr. 2015
Abzugsrohr für Dunstabzug verlegen und anschliessen Lüftung 26. Sep. 2014

Diese Seite empfehlen