Abfallsammler, Mischbatterie, was wählen?

Planungslos

Mitglied
Beiträge
320
Hallo
1.
bin auf der Suche nach den Mülleimern , der Schreiner wollte mir zwar jetzt einen 50 er Auszugschrank machen für den Müll aber ich tendiere zu dem 40 er Auszug mit 2 mal 17 Liter von Ninka eins2vier, Behältern , damit müsste man doch gut zurecht kommen, oder? Was sagen die erfahrenen MUPL Nutzer?

Wenn ich den 50 er Schrank nehme scheint mir der passende Behälter von 25 Liter zu gross oder ich hätte eine Lücke daneben wenn ich die kleineren Behälter 17 l wähle, in die dann sicher öfter mal was reinfällt.
Auch ist ja da eine Differenz von 2 cm in der Höhe 25 l zu 17 l Behälter, worauf ich beim Schreinerbau ja noch achten muss.

2.
Kann mir jemand eine Mischbatterie empfehlen ? Wir nehmen eine 1 Beckenspüle ohne Abtropffläche ist es da sinnvoll eine mit Brause zu wählen? Über Vorschläge würde ich mich freuen.

Danke Planungslos
 
KerstinB

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
47.860
Auf jeden Fall 40er MUPL mit 2x17 oder 2x8 und 1x17 (ich könnte mir vorstellen in den 8ern je Bio/Restmüll und im 17er Gelber Sack Müll). Die nutzbare Mindest-Innenhöhe des entsprechenden Auszuges solltest du auf jeden Fall festhalten. Ninka hat da ja auch diese Platten, die als Abdeckung in den Schrank gebaut werden. Deren Höhe mit berücksichtigen. Die Platte kann dann so eingebaut werden, dass die Eimer quasi direkt darunter "in den Schrank fahren".

Armaturen .. ich persönlich hatte noch nie eine Armatur mit Brause, habe da damals vor fast 10 Jahren auch nicht drüber nachgedacht. Könnte ich mir aber doch an der einen oder anderen Stelle praktisch vorstellen.

Da kannst du z. B. auch mal bei Nivito.de gucken. Massive Armaturen, werden von unserem User Racer vertrieben. Ich habe da auch schon welche Live gesehen. Sind wirklich sehr schöne Armaturen.
 

Planungslos

Mitglied
Beiträge
320
Danke @KerstinB dann werde ich das so weitergeben mit den Eimern und die Schränke rechts und links können dann etwas größer ausfallen. :-) Mit der Armaturen schau ich jetzt mal auf der Seite.
LG Planungslos
 
Nice-nofret

Nice-nofret

Moderatorin
Moderator
Beiträge
18.826
Wohnort
Schweiz
Ich schätze Brausenarmatur bzw. zumindest ausziehbares Teil - Guck Dir mal meine Insel-Spülen-Armatur an .. die ist ein tolles Teil. Das Ausziehen nutze ich häufig um Vasen, Töpfe, Eimer etc zu füllen, und natürlich auch zum Spüle putzen.
 

Planungslos

Mitglied
Beiträge
320
Hallo @Nice-nofret was ist das denn für eine Armatur an deiner Insel, danke Planungslos
 
Nice-nofret

Nice-nofret

Moderatorin
Moderator
Beiträge
18.826
Wohnort
Schweiz
.. folge dem Link zu meiner 'fertiggestellten Küche' in meiner Signatur ...
 
KerstinB

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
47.860
@Planungslos ... sei doch bitte nicht so ;-) .. und stelle die Fragen einfach in Threads und nicht Bildkommentaren.

Hier mal aus dem Bildkommentar:
hallo guten Abend, brauche nochmal die Hilfe von Euch,
habe die Seite jetzt mal an den Schreiner weiter geleitet.
Ich möchte ja einen 40 er Schrank im Raster 3-3 für den Müll nutzen.
Wenn ich jetzt hier schaue bei 400 mm kann ich ja 2 mal den 17 Liter Behälter wählen.
  • Ninka Art.-Nr.: 5160.11
  • Höhe: 310 mm
  • Breite: 305 mm
  • Tiefe: 230 mm
  • Volumen: 17 Liter
das verwirrt mich jetzt etwas, das die Breite hier mit 30,5 cm angegeben ist und der Schrank ist doch 40 cm breit. Ich will keine Lücken haben :-( . Oder habe ich da wieder einen Denkfehler. Außerdem möchte ich die Abdeckplatte auch haben. Klappt das denn gut im 78 Korpus. Danke
LG Planungslos
Ein 40 cm breiter Unterschrank ist per se innen schon mal nur gut 36 cm breit, je nach Korpusstärke. Zusätzlich wird Platz durch die Auszugsmechanik etc. in Anspruch genommen. So paßt das also mit den breiten. Deshalb empfehlen wir ja immer nicht so viele schmale Schränke, sondern weniger aber breite Schränke, weil man rund 8 cm Breitenverlust je Schrank rechnen muss.
Daher ergibt 2x90 rund 164 cm nutzbare Breite und 3x60 nur rund 156 cm nutzbare Breite.
Schon in Beitrag 2 hier habe ich darauf hingewiesen, dass du feststellen mußt, wie die nutzbare Innenhöhe dieses Auszuges ist. Dann kannst du erkennen, ob der Deckel noch paßt.

Dazu haben wir in [URL='Korpushöhen - Rastermaße - Auszugs-Innenmaße - Stauraumplanung[/URL] einige Hersteller mit den entsprechenden Maßen aufgeführt. Links findest du am Ende des ersten Beitrags.
 

Planungslos

Mitglied
Beiträge
320
Danke @KerstinB für deine Stellungsnahme, die Frage ist aber trotzdem noch ob der 40 er breite Auszug für den MUPL ausreichend ist. der Schreiner wollte mir ja gerne einen 50 er verbauen, aber da stehen die NInka Eimer eben dumm, deshalb habe ich das nochmal genau nachgeschaut und nachgefragt .:cool:
Danke Planungslos
 
kloni

kloni

Mitglied
Beiträge
1.933
40ger Auszüge sind perfekt für den Mupl , bei 50ger und den größeren Eimern besteht die Gefahr das du dafür keine ordentlichen Mülltüten bekommst weil die Tütenöffnung kleiner als die des Mülleimers ist oder man hat unten im Mülleimer noch extra Tütenlänge rumliegen.
 

Planungslos

Mitglied
Beiträge
320
@KerstinB danke alle Unklarheiten beseitigt habe jetzt dem Schreiner nochmal klar gemacht das wir den 40 er nehmen. MUPL endlich auch durch . Wir brauchen halt für alles etwas länger..........*rose*
LG Planungslos
 

cupper54

Mitglied
Beiträge
7
Ganz ehrlich und das gilt für alle: Armaturen kauft man nicht bein Spülenhersteller. Nicht von Blanko und auch nicht von Franke. Armaturen kauft man von Firmen, die was davon verstehen. ( Grohe, Hansgrohe, Kludi usw... ) . Es ist wie mit allen Dingen, womit sie " großgeworden sind " ist gut, alles Andere ist Beiwerk. Ich würde mir auch kein Heizkessel von Vaillant kaufen, dass kann z.B Viessmann besser. Umgedreht würde ich mir nie ein Gas - Wandgerät von Viessmann kaufen, da ist Vaillant Marktführer. ( Gibt natürlich auch andere gute... ). Ich bin jetzt seid 30 Jahren Installateur und hab schon viele Küchenarmaturen gesehen und repariert. Die der namhaften Hersteller sind in Bezug auf Langlebigkeit und Reparaturfreundlichkeit die Besten.
Einen Tipp noch am Rande. Bitte keine farbigen Oberflächen an der Armatur. Chrom oder gebürstetes Alu oder Edelstahl ist am langlebigsten.
Und ja, ich weiß, das die Spülenhersteller die Armaturen teilweise (größtenteils) dazu kaufen und sich das höchstens im Design unterscheidet und dann Ihr Name auf die Armatur kommt.
Ist wie gesagt nur ein Tipp...

Ps: Super Forum mit tollen Anregungen, habe auch viel gelernt...*2daumenhoch*
 

Planungslos

Mitglied
Beiträge
320
Oh @cupper54 habe das gerade erst gelesen, habe mir jetzt allerdings schon eine Edelstahl gebürstete von Blanco gekauft hoffe das sie dann etwas aushält
LG Planungslos
 

Yoshi

Mitglied
Beiträge
106
Ganz ehrlich und das gilt für alle: Armaturen kauft man nicht bein Spülenhersteller. Nicht von Blanko und auch nicht von Franke. Armaturen kauft man von Firmen, die was davon verstehen. ( Grohe, Hansgrohe, Kludi usw... ) . Es ist wie mit allen Dingen, womit sie " großgeworden sind " ist gut, alles Andere ist Beiwerk.
Ich bin sicher, dass einige Armaturen von Blanco und Franke besser sind als so manche von Kludi, und finde diese Pauschalisierung etwas fragwürdig. „Groß geworden“ klingt doch etwas esoterisch. Wenn ein Spülenhersteller Nudeln oder Kaffee ins Angebot nimmt, mag ich dir recht geben. Aber Spülen und Armaturen finde ich nun nicht so verschieden. Das kann doch sogar von Vorteil sein: Wenn du dich mit der Herstellung von Edelstahlspülen auskennst, dann kannst du dieses Know-how vielleicht auch bei der Herstellung von Edelstahl-Armaturen anwenden. Wenig überraschend, dass Blanco und Franke eine ganze Reihe an Edelstahl-Armaturen im Angebot haben, während Kludi soweit ich das sehen kann ... genau eine hat. Ich will nicht darüber diskutieren, ob das eine besser ist als das andere, aber objektiv sehe ich bei diesen beiden Kategorien (Spüle und Armaturen) durchaus eine gewisse Schnittmenge – und in jedem Fall kann man sich darauf verlassen, dass Spüle und Armatur vom Stil her zueinander passen, wenn man sie beim gleichen Hersteller kauft.

Einen Tipp noch am Rande. Bitte keine farbigen Oberflächen an der Armatur. Chrom oder gebürstetes Alu oder Edelstahl ist am langlebigsten.
Chrom ist doch genau wie farbige Oberflächen auch nur eine Beschichtung. Bei billigen Armaturen kann man gut sehen, dass das auch nicht zwangsläufig eine hohe Haltbarkeit haben muss. Zudem finde ich es ziemlich empfindlich. Wenn da mal Kratzer drauf sind, kriegt man die nicht weg. Gebürstetes Aluminium kenne ich nicht, Edelstahl (gebürstet oder poliert) ist aber sicherlich das unempfindlichste, da massiv.
 

cupper54

Mitglied
Beiträge
7
@Yoshi:

Das kann doch sogar von Vorteil sein: Wenn du dich mit der Herstellung von Edelstahlspülen auskennst, dann kannst du dieses Know-how vielleicht auch bei der Herstellung von Edelstahl-Armaturen anwenden.
Das sind zwei ganz unterschiedliche Sachen. Nur weil ich Edelstahl Spülen herstellen kann, kann ich noch lange keine Edelstahl Armaturen bauen. Deswegen kaufen sie die auch dazu und lassen ihr Logo draufmachen. Die müssen alle DVGW geprüft sein. Diese müssen sich äußerlich natürlich von den eigenen Produkten abheben.
Da gibt es wahre "Designorgien". In Bezug auf Ersatzteilbeschaffung und Reparaturfreundlichkeit winke ich dankend ab. Wo bei den namhaften Herstellern eine Kartusche mehrere Linien abdeckt, hat bei den Spülenherstellern fast jede ein anderes Innenleben. (eben designbedingt).

Bei billigen Armaturen kann man gut sehen, dass das auch nicht zwangsläufig eine hohe Haltbarkeit haben muss. Zudem finde ich es ziemlich empfindlich.
Bei den billigen gebe ich dir Recht.

Wenig überraschend, dass Blanco und Franke eine ganze Reihe an Edelstahl-Armaturen im Angebot haben, während Kludi soweit ich das sehen kann ... genau eine hat.
Da wären wir wieder bei einer hochwertigen Chrombeschichtung... hat sich bewährt.

Aber auch bei Kludi kann ich mehrere Linien auch in Edelstahl bekommen. Genauso wie bei Grohe ect.

Sei es drum. Ist ja auch nur meine Meinung, aus Sicht eines Installateurs. Nicht alles was super stylisch aussieht ist auch gut zu reparieren und zu montieren.
Was nützt es mir, wenn ich die tropfende Kartusche nicht raus bekomme, weil irgend eine futzelige Schraube abbricht, oder doll dreht. Dann kann ich die teure (aber stylische ) Armatur nur ausbauen und wegwerfen.

Ich möchte mich hier auch nicht darüber streiten. Dies ist ein Forum, wo alles zusammenkommt und ich wollte meinen Teil dazu beitragen.
 

Yoshi

Mitglied
Beiträge
106
Meine Eltern haben im Badezimmer eine Armatur von Hansgrohe, ein sehr schönes und wertig wirkendes Modell. Nachdem die Putzfrau sie ein paar Mal „sauber gemacht“ hat, hat sie jetzt je nach Lichteinfall deutlich sichtbare Kratzspuren. Und dabei glaube ich gar nicht mal, dass sie die Scheuerseite benutzt hat! Vielleicht platzt Chrom nicht so leicht ab wie farbiger Lack, aber so wirklich unempfindlich finde ich es definitiv nicht. Edelstahl kann genauso verkratzen, aber den kann man wieder polieren. Die Chromschicht meines Wissens nach nicht.
 
martin

martin

Moderator
Moderator
Beiträge
10.232
Wohnort
Barsinghausen
Eine hochwertige(!) Glanzverchromung lässt sich polieren, solange die Kratzer nicht bis auf den Messingkörper durch gehen.

Mit ungeigneter Pflege bekommst Du jede Oberfläche ruiniert
 

Yoshi

Mitglied
Beiträge
106
Okay, dann werde ich mich mal an Hansgrohe wegen einer Beratung wenden. Danke! :-)
 
moebelprofis

moebelprofis

Spezialist
Beiträge
3.529
Wohnort
Neumarkt i.d.OPf.
Armaturen kauft man nicht bein Spülenhersteller.[...] Armaturen kauft man von Firmen, die was davon verstehen. ( Grohe, Hansgrohe, Kludi usw... ).
Diese Aussage ist ja mal totaler Quatsch. Küchenarmaturen sind etwas anderes als Badarmaturen, also übertrage nicht dein Wissen einfach hierauf. Die beiden Hersteller verkaufen viel und sind (Blanco) klarer Marktführer. Insbesondere die beiden sind ein sehr schlechtes Beispiel, um deine "These" zu begründen.
Von Franke und Blanco bekommt man Dichtungen und Ersatzteile einzeln. Von vielen Armaturenhersteller gibt es nur ein Reparaturkit, in dem alles drin ist. Macht aber wenig Sinn, wenn ich nur eine Dichtung brauche.


Interessant für alle Leser hier: Blanco und Franke beliefern den Küchenhandel und i.d.R. keine Installateure. Deswegen sind die auf beide Firmen oft nicht gut zu sprechen.
 

cupper54

Mitglied
Beiträge
7
Von Franke und Blanco bekommt man Dichtungen und Ersatzteile einzeln. Von vielen Armaturenhersteller gibt es nur ein Reparaturkit, in dem alles drin ist. Macht aber wenig Sinn, wenn ich nur eine Dichtung brauche
Da bekommst du auch nur Dichtungsätze. Macht auch keinen Sinn, wenn ich schon alles auseinandergebaut habe, nur eine Dichtung zu erneuern und womöglich beim Eindau der anderen alten Dichtungen diese (meist angegriffenen) zu zerstören.

Diese Aussage ist ja mal totaler Quatsch. Küchenarmaturen sind etwas anderes als Badarmaturen, also übertrage nicht dein Wissen einfach hierauf.
Meines Wissens nach, kommt aus beiden Wasser und ich könnte auch unter einer Badewannenarmatur mein Geschirr abwaschen und umgekehrt.
 

Mitglieder online

  • Elba
  • Rebecca83

Neff Spezial

Blum Zonenplaner