94 cm Arbeitshöhe: maximaler Korpus + minimaler Sockel?

oliverwei

oliverwei

Mitglied
Beiträge
250
Wohnort
Offenbach
Hallo in die Runde,

bevor ich meinen gesamten Planungsentwurf zur Küche zur Diskussion stelle, würde ich gerne euren Rat zu der Herausforderung wissen, einen möglichst hohen Korpus mit einem geringen Sockel zu kombinieren. Ziel ist es, eine Arbeitshöhe von 92-95 cm zu erreichen.
Meine bisherige Erkenntnis: abseits von dem Standard 78 cm gibt es wenig.

  • Leicht hat 80 cm Korpushöhe
  • Next125 bietet Korpushöhe 87,5 cm + 5 cm Sockel
  • Nobilia hat (mit extra Schublade?) 86 cm
  • Ballerina bietet 91 cm - das wird aber zu hoch
  • Weitere?

Nobilia realisiert dies m.W. über ein zusätzliches Element. Da auch die GSP auf die Höhe soll, würde dies als Sockel untergebaut. Eine einheitliche Front gibt es dann nicht? Sieht sicher eher bescheiden aus...
Geht der niedrige Sockel der Next125 mit jeder GSP?

Was meint ihr: machen sich diese zusätzlichen cm tatsächlich im Stauraum bemerkbar?

Vielen Dank!
Oliver
 
Nice-nofret

Nice-nofret

Moderatorin
Moderator
Beiträge
18.826
Wohnort
Schweiz
.. welche APL ist den vorgesehen? davon hàngt ja auch noch die Sockelhéhe ab..
 
tantchen

tantchen

Premium
Beiträge
6.992
Wohnort
Bodensee
...und wenn man eine Planung mit hochgebautem GSP hinbekommt, dann ist die Frage nach passender Sockelhöhe damit ja auch hinfällig.
 
kloni

kloni

Mitglied
Beiträge
1.933
Niedrige Sockelhöhen funktionieren nicht mit allen Geschirrspülmaschinen, aber das sollte dein KFB eigentlich im Blick haben. Kommt für dich denn kein hoch gebauter Spüler in frage? Finde das viel komfortabler als ein Bodenstehender.
Allgemein lassen sich große Fronthöhen durch einen Überstand der Front über die Spülertür nach oben hin realisieren.
 
mozart

mozart

Spezialist
Beiträge
2.389
Wohnort
Wiesbaden
Hi,
20mm Naturstein ist (je nach Sorte) keine besonders solide Lösung. Bei dieser Stärke können im Bereich der Ausschnitte auch keine Armierungen mehr eingearbeitet werden. Ich würde mit 30mm planen und ggf. die Kante von unten etwas ausdünnen.
VG,
Jens
 
menorca

menorca

Moderatorin
Moderator
Beiträge
15.748
Wohnort
München
Sehr niedrigerSockel = tieferes Bücken zum untersten Auszug :cool:

Und üblicherweise schafft man es eh nicht alle Auszüge maximal in der Höhe zu befüllen. Dann braucht man auch nicht um jeden einzelnen Zentimeter mehr beim Korpus zu feilschen. Tellerstapel sind niedriger als man denkt. Und viele Töpfe ineinander stapeln sollte man ja in einer neuen Küche auch vermeiden.

Wichtiger ist da eine gute und praktische Unterteilung der US in 1-1-2-2 und 1-2-3 oder 1-3-2 oder 3-3 (MUPL ) nach seinen eigenen Bedürfnissen, wofür man dringend eine Stauraumplanung vorab machen sollte.

Daher finde ich 10cm Sockel und zB die 80cm von Leicht absolut okay.
 
oliverwei

oliverwei

Mitglied
Beiträge
250
Wohnort
Offenbach
Danke für die Rückmeldungen. Für mehr Stauraum sind wir auch bereit, ein bischen tiefer zu bücken, es muss ja nicht der Stapel mit Tellern nach ganz unten und mit Auszügen relativiert sich das ja auch.
Next125 sieht schon sehr schick aus, wird aber auch seine stolzen Preis haben. Nobilia ist mir mit der "Zusatzkastenlösung" suspekt.
90 cm Korpus wird zu hoch werden.
Vielleicht gibt es noch eine Geheimtip?
 
isabella

isabella

Mitglied
Beiträge
7.490
Nobilia hat kein "Zusatzkasten" sondern ein Maxi-Korpus mit eingeschränkter Auswahl in 86,4 cm Höhe.
Brigitte Maxiline hat 81,5 (s.
Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.
)

Next hat ein Rastermaß von 12,5 cm, da muss man mit der Stauraumplanung noch genauer sein.
 

Kücheplanlos

Mitglied
Beiträge
1.698
Ich wusste auch nicht dass die besonders Umweltfreundlich sind ;-)
Sonst nimm doch ein Standardhersteller und lass das Sockelprofil überdeckende Fronten ausführen.
Wegen so ein paar cm muss man das Rad ja nicht neu erfinden, da ist doch genug Platz in einem 6er Korpus
 
oliverwei

oliverwei

Mitglied
Beiträge
250
Wohnort
Offenbach
Danke für die Infos. BrigitteKüchen - wäre damit auch noch eine Alternative. Das Next damit ein 7er Raster hatte ich noch nicht realisiert.
Bzgl. GSP: wird unter die AP müssen (und wir haben schon einen recht neuen mit Zeitanzeige auf dem Boden.
Wir lassen eine Planung mit Nobilia und Leicht erstellen + Schmidt Küchen, ggf. dann noch NExt125 (zu viel ist aber auch nix...). Damit hat man eine Bandbreite, was wie mit welchen Höhen möglich ist.
 

JOstertag

Spezialist
Beiträge
440
Wohnort
Münsingen
Ballerina hat als Standard Korpushöhe 65, 71,5 und 78 cm.

Die 91er "Unterschränke" sind eigentlich Hängeschränke mit Sockel. Dh. optimal für Sideboards, aber nicht gedacht für eine komplette Küchenplanung. Bzw. im Sonderbau sind dann auch normale 91er machbar. Aber das wird dann teurer.

Mit 78 cm und 2 cm Platte und einem Sockel von 12,5 cm wärt ihr dann bei 92,5 cm.
12,5 cm finde ich optisch noch OK.

Standardsockelhöhen sind hier 10 12,5 und 15 cm. Aber die Höheneinstellung ist letztendlich Sache der Montage und damit ist dann auch jede Zwischenhöhe möglich.

Früher waren es bei 91 cm Arbeitshöhe bei den meisten Herstellern 15 cm Sockel und manche Hersteller mit 66er Korpus mussten dann 21 cm Sockelhöhe machen. DAS war dann optisch total daneben und durfte in den Ausstellungen so auch nicht gezeigt werden.

Viel tiefer als 10 cm würde ich bei einer Küche auch nicht gehen:
  • ab 8 cm und kleiner sieht dann die Proportion etwas "seltsam" aus
  • Wenn ihr an der Küche steht und mit den Schuhen nicht mehr bis zum Sockel kommt, dann bleibt ihr zwangsläufig an der unteren Frontkante hängen. Deshalb sind in der Regel auch die Sockel zurückgesetzt, damit man in den Arbeitsbereichen "normal" an der Küche stehen kann. Bei Hochschränken ist es egal, da steht man nicht so dicht davor.
  • Auch das Wischen und Staubsaugen des Bodens wird beschwerlich, wenn die Sockelhöhe zu klein wird.
  • Die unterste Ebene im Schrank ist dann sehr weit unten zum Greifen und auch zum Putzen.
  • Die Einstellung der hinteren Sockelfüsse wird bei den Schränken deutlich erschwert, die man nicht von oben durch den Boden einstellen kann.
  • Spülmaschine unter der Arbeitsplatte benötigt mindestens 10 cm Sockelhöhe. Sonst passt das nicht mehr mit dem Front-einschwenken beim Öffnen.

Letztendlich machen 3 - 4 cm mehr Korpushöhe keinen Unterschied beim Stauraum, da niemand einen Küchenschrank wirklich in voller Höhe lückenlos ausstopft. Interessanter ist hier, wieviel Ebenen ein Schrank bietet.
 
oliverwei

oliverwei

Mitglied
Beiträge
250
Wohnort
Offenbach
Danke nochmal für die Infozusammenstellung, dann macht es sicher wenig Sinn, bei Ballerina weiter zu schauen.
Richtig, mal kann es der 1 cm sein, der gerade fehlt, meistens wird es egal sein. 14 cm Sockel sind sicher auch kein NoGo, schöner finde ich eben die neuen Fronten von NExt125.
Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.

Ich hatte es so verstanden, als dass 8cm Mindestmass für den GSP (vorhanden ist eine Siemens) ist, oder sind es doch 10 cm?
 
KerstinB

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
47.860
Das kommt auf deine Maschine an ;-) ... es gibt einige wenige, die mit weniger als 9 cm auskommen.
 

JOstertag

Spezialist
Beiträge
440
Wohnort
Münsingen
Die Boschtabelle beginnt ab 65 mm bei Nischenhöhe 815. Das sind dann die Maschinen mit Vario-Scharnier. Ab 820 Nischenhöhe sind dann die normalen Maschinen mit geteilter, klappbarer Möbelfront möglich.

Die Einhängung der Feder bei den klappbaren Fronten empfinde ich schon bei 10 cm als furchtbar. Und es wird niedriger nicht besser.

Allerdings würde ich niemand empfehlen, eine Situation zu schaffen, in der man dann später mal beim Gerätetausch absolut nur auf ein Nischenprodukt angewiesen ist.

Es gibt jetzt schon nur 2 oder 3 Modelle mit Vario-Scharnier. (Die Auswahl Bosch / Siemens / Neff lasse ich hier mal aussen vor, da es bei Spülmaschinen hinter der Schaltblende sowieso dasselbe ist und aus der selben Fabrik kommt.)

Anderes Beispiel: Es gab vor 20(?) Jahren mal verstärkt einen Trend zu 45er Geräten. Die 45er Spülmaschinen haben überlebt. Aber ich habe Angst vor dem Tag, an dem ein alter Kunde kommt und sagt, sein 45er Herd ist kaputt und er braucht einen Ersatz. Diese passenden Geräte gibt es nicht mehr !!! Ohne komplette Änderung der Küche läuft da nichts mehr.
 

Mitglieder online

  • Daena

Neff Spezial

Blum Zonenplaner