1. Sie befinden sich im Planungs-Board des Küchen-Forum.

    Aufgrund der großen Nachfrage und unserem Bemühen, jedem bestmöglich gerecht zu werden, ist es unbedingt erforderlich dieses Thema vor der Eröffnung eines neuen Planungsthreads zu lesen und sich an alle darin enthaltenen Anweisungen zu halten.
    Durch die hohe Anzahl der erforderlichen Rückfragen unsererseits geht der Planungsfluss verloren. Das kostet Zeit, und die steht jedem hier aktiven Planer nur begrenzt zur Verfügung.
    Wie man mit dem Alno-Planer umgeht, Bilder/Grundriss anhängt und welche Planungsdateien erforderlich sind, erfahren Sie hier...
    Wichtig! Bitte unbedingt zu den Planungsbildern auch den vermaßten Grundriss (Heizung, Wandvorsprünge usw) mit hochladen.

7 qm Low Budget Ikea Küche

Dieses Thema im Forum "Küchenplanung im Planungs-Board" wurde erstellt von Jitka, 8. Juni 2013.

  1. Jitka

    Jitka Mitglied

    Seit:
    8. Juni 2013
    Beiträge:
    3

    Hallo zusammen,

    habe mich die letzten Tage immer wieder hier durchgelesen und das ein oder andere nützliche schon aufgegriffen. Nun hoffe ich noch auf hilfreiche konkrete Tipps für meine neue Küche. Ich ziehe im Juli um, die neue Wohnung hat keine Küche, darum zerbreche ich mir nun schon eine ganze Weile den Kopf. Großes Budget habe ich leider nicht, aktuelle Planung kommt auf etwa 2400 ohne Montage, mit Geräten, viel mehr darf es nicht werden. Darum bislang auch mit Ikea geplant, weil ich da bei jedem Extra sehe, was das kostet und was alternativ möglich wäre. Außerdem weiß ich nicht, ob es in der Preisklasse schon Sinn macht zum Küchenfachgeschäft zu gehen? Ich habe keine Ahnung wie lange ich in der Wohnung bleiben werde, vielleicht werden es Jahre, vielleicht bin ich nach einem oder zwei auch schon wieder draußen. Aber im Vergleich zu meiner jetzigen Küche wird eh alles purer Luxus: momentan habe ich eine Singlezeile mit zwei Kochplatten, dazu Dachschrägen, kein richtiger Backofen ... :rolleyes:

    Als erstes mal Sorry, dass ich keinen Alno Plan habe, besitze einen Mac ohne Windows drauf. Hoffe, ihr könnt mir auch so weiterhelfen, geht mir ja hauptsächlich um einige konkrete Fragen, bei denen ich feststecke. Dafür gibts den Küchen- und Wohnungsgrundriss und meine Ikeaplanung.

    Die neue Küche hat 314 Platz für eine Küchenzeile und ist nur 210 cm breit. Dummerweise ist da rechts der Arbeitsfläche das Fenster in knapp 94 cm Höhe, also nichts mit komfortabler Arbeitshöhe (bin 185 und bekomme bei den 87 cm momentan immer Rückenschmerzen beim Abspülen). Fest ist der Wasseranschluss, von links 217, von rechts 68 Platz. Damit habe ich ja keine große Wahl mehr bei der Anordnung: unter dem Fenster macht doch nur ein Unterschrank Sinn, daneben die Spüle. Dann brauche ich wieder einen Unterschrank als Abstandhalter zum Kochfeld. Und Kochfeld sollte wohl auch nicht ganz links an der Wand sein, oder? Kühlschrank hätte ich gern einen großen mit genügend Stauraum für Gefriergut, A+++ wäre auch toll. Derzeitiger Favorit ist der hier: |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|

    Kühlschrank links in die Zeile quetschen gefällt mir nicht, würde ihn gerne gegenüber an die Wand stellen, habe dann immer noch 90 cm dazwischen Platz, das sollte genügen. Neben den Kühlschrank würde ich gerne noch einen Unterschrank mit überstehender Arbeitsplatte platzieren. Bin mir noch nicht sicher, ob auch 60 cm tief oder lieber 37, um den Raum nicht so vollzustopfen.

    Elektrogeräte wollte ich erst alle woanders kaufen, aber mittlerweile dann doch bei der Ikea Induktionsplatte gelandet, ich vermisse schon lange den Gasherd von früher und würde gern mal wieder vernünftig die Hitze regeln können. Bei Ikea kostet das 299 €, das ist im Vergleich zu anderen für mich noch bezahlbar: |Link ist nur für Mitglieder sichtbar| Backofen bin ich momentan bei dem hier |Link ist nur für Mitglieder sichtbar| Zu den Ikea Geräten liest man ja eher schlechtes, aber das bezieht sich meist noch auf die neuen Whirlpool Geräte, so wie ich das gelesen habe, müssten die Sachen jetzt von Electrolux sein? Was für mich außer des Preises dafür spricht, sind die 5 Jahre Garantie.

    Worüber ich mir gerade den Kopf zerbreche und nicht weiterkomme: wenn ich die Küche mit Ikea plane, brauche ich 300 cm Arbeitsplatte, so lange gibt es da aber ja nicht. Der Küchenplaner gibt mir eine große und eine kleine aus, wie sieht das dann wohl aus? Und werden die einfach nebeneinander gelegt oder noch irgendwie verbunden? Die Kante müsste sich ja dann mittendrin befinden, zu den Ausschnitten muss ja Platz sein. Wird das nicht völlig unmöglich aussehen und sich auch aller Dreck dort fangen? :( Gibt es beim Baumarkt auch bezahlbare Platten in 62 cm, die lang genug sind? Tipps wo? Oder ist das mit Arbeitsplatte nach vorne versetzen einfacher, als ich es mir gerade vorstelle?

    Alternativ hatte ich auch überlegt, einfach so zu planen, dass eine Ikea Platte reicht: entweder Hochschrank links (wohl zu wuchtig für so eine kleine Küche und noch weniger Fläche) oder ginge nicht statt Einbauherd ein normaler Herd, den ich ganz links an die Wand stelle und die Zeile erst daneben beginne? Nur, Herd an der Wand, ja oder nein? Wie sieht es mit der Arbeitshöhe aus, lässt sich das dann passend zum Rest einfügen? Und ich müsste dann wohl auf Induktion verzichten, bei Ikea käme ich auf etwa 700 mit Herd und Korpus, freistehende Induktionsherde habe ich anderswo nur teurer gefunden.

    Bei der Spüle habe ich auch noch Bedenken, der Atlas Siphon von Ikea soll Schrott sein, Ikea hat aber ja auch da eigene Maße, so dass ich nicht einfach im Baumarkt was anderes holen kann. Also komplette Spüle von anderswo? Im Baumarkt neulich waren die meisten aber schon wieder 3-stellig. Woher weiß ich, ob eine Baumarktspüle aus dem unteren Preissegment nun tatsächlich besser ist?

    Bei den Hochschränken: 92er und ganz unter die Decke oder doch lieber 70er und etwas tiefer? Wirkt das sonst zu vollgestopft bei so einer kleinen Küche?

    Zu guter Letzt der Aufbau: Endmontage gibts ja leider nicht mehr von Ikea, nur das völlig überteuerte Komplettprogramm. Momentane Überlegung: einfach jemanden für die Endmontage suchen, nur was wenn der Murks baut? Und eine Idee, was das ungefähr kosten könnte? Sind 200 - 300 € für Schränke an die Wand und Arbeitsplatte Zusägen realistische Schätzung? Tipps, wo man am besten jemanden findet? Umzugsunternehmen bieten das ja auch an oder lieber beim Tischler, myhammer, ... ?

    Jede Menge Unklarheiten und offene Fragen, hoffe ihr habt da ein paar gute Tipps für mich. Danke schon mal im Voraus für Unterstützung!

    Jitka



    Checkliste zur Küchenplanung von Jitka

    Anzahl Personen im Haushalt : 1
    Davon Kinder? : keine
    Körpergrössen aller Hauptbenutzer (wegen Arbeitshöhe) in cm : 185
    Art des Gebäudes? : Bestandsbau, Umbauten ausgeschlossen
    Brüstungshöhe des Fensters (in cm) : 94
    Fensterhöhe (in cm) : 130
    Raumhöhe in cm: : 254
    Heizung : Heizkörper wie im Grundriss
    Sanitäranschlüsse : fix
    Ausführung Kühlgerät? : Stand-Alone bis 60 cm Breite
    Kühlgerät Größe : bis 175 cm Höhe
    Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät : Im Kühlschrank ab 3 Schubladen unten
    Dunstabzugshaube? : keine
    Hochgebauter Backofen? : Nein
    Hochgebauter Geschirrspüler? : nein
    Kochfeldart? : Induktion
    Kochfeldbreite ca. (in cm)? :
    Spülenform: : 1 Becken mit Abtropffläche
    Weitere geplante Heißgeräte : Standmikrowelle
    Küchenstil? : modern
    Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich als : Keine
    Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen? : nein
    Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche : Keine
    Gewünschte o. vorhandene Tischgröße : keine
    Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig? : -
    Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)? : 93 wegen Fenster, besser wäre 105
    Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen? : Wasserkocher, Toaster
    Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden? :
    Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden? : ALLE Vorräte, Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer)
    Welchen Stauraum gibt es sonst noch? : Abseiten
    Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw) : Viel Gemüse, z.b. häufig Wokgerichte, häufig Backen
    Wie häufig wird gekocht? : (fast) täglich 1x warm
    Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste? : allein
    Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum? : die bisherige war in allem zu klein, Singlezeile mit 2 Kochplatten, mini Kühlschrank, kaum Stauraum oder Arbeitsfläche
    Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt? : Ikea
    Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt? :
    Preisvorstellung (Budget) : bis 3.000,-
     

    Anhänge:

  2. tantchen

    tantchen Premium

    Seit:
    29. Jan. 2009
    Beiträge:
    6.236
    Ort:
    Bodensee
    AW: 7 qm Low Budget Ikea Küche

    Hallo Jitka,

    prinzipiell finde ich IKEA toll, weil man da so viel selber basteln kann und eben wegen der Preistransparenz. Allerdings wirklich nur für Leute, die das auch komplett selber oder zumindest mit fachkundigen Freunden aufbauen können. Sobald man einen teuren Service dazukaufen muss, lohnt sich das kaum noch.
    Außerdem hat IKEA ganz mickrige 70cm Korpushöhe. Da empfehle ich immer den Leuten mit dieser Größe, sich obendrauf noch einen 13cm hohen Aufsatz für zusätzliche Schubladen zu setzen. Oder gleich 83cm hohe Korpusse beim Schreiner machen zu lassen...

    Weil das garantiert auch gleich von den Anderen kommt: Du kannst schon in ein Küchenstudio gehn. Die kriegen auch ganz billige Küchen hin. Für meinen Geschmack wirken die aber oft auch sehr billig, vor allem bei den Gertäten. Zanussi, Constructa usw. Geht auch. Ich würde mir aber, wenn möglich, die Geräte eher separat kaufen.

    Was fehlt noch?

    Bitte ergänze im Grundriss noch die genaue Position der Küchentüre. Wieviel Platz ist da noch bis zur Wand, wenn sie offen steht. Und wie öffnet das Fenster? Einflügelig oder zwei Flügel? Ist es überhaupt zu öffnen? Bzw. müsste man es öffnen können? Ich hab sowas in festverglast gerade bei meiner Zweitwhg. Die Balkontüre daneben reicht zum Lüften und putzen kann man von außen ja auch so...
    Wo sind denn die Steckdosen für Kühlschrank und Dunstabzug und wo die Herdanschlussdose?

    Nun zu Deinen Fragen
    - IKEA bietet die 'Personlig' Arbeitsplatten. Die kosten glaub pro lfm bei bis 62cm Tiefe nur um die 31,- + 3,- für eine Kante hintendran oder so... Man bekommt da noch viel mehr Dekore zur Auswahl, als bei den Standardplatten.
    Also da kannst Dir durchaus was in 314cm Länge liefern lassen. Dauert ggf. ein bischen, so dass vorher mit einem Provisorium leben musst. Aber das sollte machbar sein.
    Such mal auf der IKEA Seite nach der Verkaufshilfe für Küchenarbeitsplatten. Da steht alles drin. Oder frag einen Berater vor Ort, die müssen das eh zusammenstellen und bestellen.

    - Bei einem Standalone Kühlschrank solltest aber schon was mit Edelstahlfront suchen. Das passt notfalls auch bei einer anderen Lüche rein, die nicht weiß ist.

    - Den Kühlschrank würde ich auf jeden Fall nach links in die Zeile packen, der wirkt hinter dem Mauervorsprung garantiert nicht so wuchtig, wie wenn er auf der anderen Seite mitten drin steht.

    - Ich war neulich auch auf der Suche nach einem günstigen Spülbecken, bei dem ich vor allem nicht noch dieses blöde Loch reinstanzen muss. Gekauft hab ich dann ein absolut tolles Teil in diesem "Granitplastik" in Anthrazit und dazu eine recht hohe Armatur von Grohe mit rundem Auslauf (siehe Bild). Zusammen sieht das gut aus und ich hab herrlich viel Platz beim Spülen. Auf eine Abtropfe würd ich bei Dir jedenfalls auch verzichten, die ist überflüssig. Ich nutze beim Spülen von Hand immer so ein dickes, großes "Spültuch" zum Abtropfen.

    Die Spüle hat 115,- gekostet (incl. Siphon-Gedöns) und die Armatur 82,-. Beides im Baumarkt - ich glaube Hornbach - hab ich aber auch schonmal im Bauhaus gesehen. Spüle ist von "Eurodomo" (Eurostone...) und für einen mind. 60er Unterschrank.

    IKEA Atlant Siphon funzt schon, hab ich bei mir in der Küche seit Jahren drin. Und bei dem kürzlich für meine Mutter gekauften "Bredskär" Becken passt aber auch ein Korbventil von Blanco dran, wenn man noch so einen Dichtungsring unten drunterlegt. Müsste ich mal noch einen gewissen Monteur fragen, der da war ;-)

    Planung
    Leider funktioniert bei mir der IKEA-Planer nicht und auch kein Alno... Daher mal nur "mündlich":

    So spontan hätte ich ja auf der linken Seite eine normaltiefe Zeile geplant und rechts, wenn man reinkommt, alles in 37cm. Da kannst auch einen schönen Vitrinenschrank hinter der Türe unterbringen.

    Arbeitshöhe: Wenn man das Fenster und die Optik mit den kurzen Korpussen + hohem Sockel berücksichtigt (=94cm max), dann würde ich Dir die Anschaffung des GSP empfehlen und zum Schnippeln einfach einen schönen, extradicken Butcher-Block zulegen. Vielleicht sogar einer mit kleiner Messerschublade drunter.
    Sowas Hohes hat mein 187cm Bruder in seiner ca. 93cm Arbeitshöhe-Küche. Funzt offenbar ganz gut.

    Zeile links, wenn man reinkommt
    - Erst der Standalone. Mit bischen Abstand zur Wand rechne ich mal 62cm.
    - Dann 80er mit Auszügen, da drauf das 60er Kochfeld ganz rechts montiert, damit links noch ca. 15-20cm bis zum Kühli bleiben.
    - 60er mit Auszügen oder Geschirrspüler
    - 80er Spülenschrank, aber nicht mit Müll drin, sondern als Stauraum für Töpfe oder Flaschen usw. Spüle eher ganz rechts eingebaut.
    - 30er für Mülltrennung + 1-2cm Luft
    - Mit Hängern erstmal zurückhaltend sein und einen Stauraumplan machen. Nicht der Kühli erschlägt einen optisch, sondern eine mit Hängern vollgepflasterte Miniküche ;-) Dunstabzug dann eher eine normale Haube.

    Spüle 80 und dann 30er, weil sonst nur 60er Spüle und 50er möglich. Die 50er haben aber keine vernünftigen Auszüge, sondern nur alles hinter 1 Front...

    Gegenüberliegende Seite beginnend bei Balkontüre
    - 80er Hochschrank mit unten Holztüren und oben ggf. Vitrinentüren, damit das Ganze bischen leichter wirkt. Da geht dann aber nur dekoratives, schönes Geschirr rein.
    - 80er Unterschrank mit Auszügen oder alternativ in 92cm Höhe mit Drehtüren und ggf. Innenauszügen.
    - 80cm Arbeitsplatte als Sitzplatz/kleiner Essplatz für Singles. Ggf. hier eine Personlig Platte nehmen und an dieser Stelle ca. 10-15cm tiefer machen lassen. Höhe dann die 94cm oder eben Barhöhe...
    - 80er Hochschrank mit Holztüren
    - restliche 20-24cm Platz bis zur Heizung/Wand. Küchentücher, Schürze oder Besenparkplatz.

    Hinter den Sitzplatz + US an die Wand dann einfach ein schönes Bild, Spiegel oder sonst einen Eyecatcher, dann ist das nicht so eintönig, beim Essen auf die Wand zu gucken. Ggf. obendrüber noch ein paar Regalborde.

    Du ahnst gar nicht, wieviel Stauraum so ein 80cm breiter und 211cm (195cm Korpus) hoher Schrank bieten kann. Für Geschirr als auch für Vorräte.
    Noch dazu alles in einer Tiefe, wo Du keine Auszüge brauchst. Das ist preislich günstiger, logisch.
    Heißt, Du könntest alles auf dieser Seite erstmal mit Einlegeböden machen und ggf. nächstes Jahr, wenn IKEA die neue Küchenserie auf den Markt bringt - und ggf. dann das neue Zeug billiger raushaut - für die unteren Schränke noch Auszüge nachrüsten.

    Ich komme grob gerechnet mit IKEA-Applad Fronten nur für die Möbel und mit "meiner" Beispiel-Spüle auf ca.

    - Möbel, Griffe, Beine, Kochfeld, Spüle ca. 1610,-
    - Arbeitsplatte Personlig incl. Spüle- und Herdausschnitt ca. 160,- + ca. 70,-
    - Sockel + Kleinkram mind. 50,-
    Macht schonmal um die 1900,- Euro für die Möbel. Bleiben Dir noch 600,-
    für den Kühli, den GSP und einen Dunstabzug. Reicht also nicht ganz...

    Man könnte natürlich bei Spüle und Armatur etwas sparen. Und den 80er mindertiefen US mit nur Drehtüren nehmen. Oder diese mindertiefe Seite erst später dazukaufen...

    Sodele, muss weg zum Fliesenlegen *wink*
     

    Anhänge:

  3. Jitka

    Jitka Mitglied

    Seit:
    8. Juni 2013
    Beiträge:
    3
    AW: 7 qm Low Budget Ikea Küche

    Hallo Andrea,

    danke für die Ratschläge!

    Korpushöhe: bin ich mir bewusst, dass Ikea da nicht die beste Lösung hat, hatte da die Sockelschubladen als spätere Ergänzung im Hinterkopf, falls es so zu wenig ist.

    Küchenstudio: die Befürchtung habe ich eben auch, dass es dann wirklich billig wird und nach spätestens einem Jahr quellen mir die Fronten auf oder sonstwas in der Richtung. Also z.B. Pino Küchen gefallen mir auf den ersten Blick nicht wirklich (wobei ich mich nicht ausführlicher damit beschäftigt habe, aber die Beispielküchen wirken eben auch so billig).

    Bei Ikea hat mich das ja auch zuerst abgeschreckt, dass Faktum rausfliegt, weil ich eben vorher als Argument für Ikea hatte, da kann ich jederzeit nachkaufen, auch bei Umzug in den nächsten Jahren. Aber vielleicht gibt's ja tatsächlich dafür ein paar Schnäppchen nächstes Jahr um mir dann noch Auszüge etc. zu spendieren. Dann weiß ich auch, was mir im Alltag noch fehlt

    Ergänzungen: habe eben noch Fotos gesucht, auf denen Steckdosen und so zu erkennen sind und gemerkt, dass ich nie die gegenüberliegende Wand festgehalten hab. Da war aber auch nochmals mindestens eine Steckdose (Mist, genau dafür wäre jetzt ein Foto gut).
    Thema: 7 qm Low Budget Ikea Küche - 251502 -  von Jitka - 20130513_174844.jpg Thema: 7 qm Low Budget Ikea Küche - 251502 -  von Jitka - 20130513_173020.jpg Thema: 7 qm Low Budget Ikea Küche - 251502 -  von Jitka - 20130507_171203.jpg
    Nicht zu sehen: über dem Herdanschluss ist oben an der Wand auch eine Steckdose. Abzugshaube wollte ich mir aber sparen, hatte noch nie eine und die letzten Tage im Forum haben mich darin bestärkt. Hörte aber im Bekanntenkreis auch schon den Spruch, ob ich denn dann auch ein Auto ohne Lenkrad kaufen würde (passende Antwort wäre wohl gewesen nee, aber ohne Klimaanlage …).

    Das Fenster sollte man noch öffnen können, dafür sollte bis 90 cm von rechts nichts an der Wand stören. Immer nur über die Balkontür lüften stelle ich mir umständlich vor. Unten festverglast wäre natürlich super, aber da wurde wohl nicht an Menschen meiner Größe gedacht. Mit den geplanten Sockelblenden in 21 cm wird es auch schon zu knapp, aber ich vermute, die lassen sich dann um 1 cm kürzen? Nur Edelstahlfüße sieht wohl wiederum sonderbar aus.

    Arbeitsplatte: danke für den Tipp, du hast völlig Recht, so teuer sind die Personlig Dinger ja gar nicht *2daumenhoch* Zwar die Einkaufshilfe Arbeitsplatten die ganze Zeit neben mir gehabt, aber irgendwie nur die teuren Preise im Kopf behalten und gar nicht nochmals nachgeschaut.

    Spülmaschine: will ich keine, ist mir zu unflexibel, das schmutzige Geschirr zu sammeln, bis ich sie anwerfen kann und dann brauche ich die Hälfte doch vorher schon wieder. Darum sollte es auch ein Becken mit Abtropffläche werden, weil das bei mir regelmäßig unter Wasser steht während des Abspülens vom ablaufenden Wasser. Die Spüle schau ich mir mal an.

    Edelstahlkühlschränke gefallen mir irgendwie gar nicht. Weiß ist mir eigentlich lieber.

    Tja, in die Zeile oder gegenüber, beides hat seine Nachteile. In der Zeile wirkt es für mich so unruhig, dann müsste eigentlich ein Einbaugerät her, machts wieder teurer. Gegenüber habe ich die Hoffnung, wenn ich davor noch Küchenmöbel platziere, wahrscheinlich doch in 37 cm, wird man nicht ganz so erschlagen.

    Für die Zeile gegenüber hatte ich mal beide Türen aufgemacht und dazwischen noch 2 m Platz, sicher gingen noch ein paar cm mehr, weil man die Türen ja nicht bis zur Wand öffnen muss, aber mehr als 2 m möchte ich da eh nicht verplanen. Und evtl tatsächlich erst später ergänzen, wenn ich in echt sehe, wie es aussieht und was noch fehlt.

    3er Induktionsfeld? Ikea hat ein 3er Ceranfeld, aber Induktion nur eins mit 2 Platten und dann eben "meins" als das günstigste und kleinste mit 4 Stellen.

    Bei deiner Planung fehlt dann aber ein Backofen? Hab den mal neben das Kochfeld, eigentlich auch eine interessante Idee, dadurch kann er direkt neben die Spüle und ist weg vom Kühlschrank:

    Thema: 7 qm Low Budget Ikea Küche - 251502 -  von Jitka - Zeile mit Kühlschrank, Ofen extra v oben.jpg Thema: 7 qm Low Budget Ikea Küche - 251502 -  von Jitka - Zeile mit Kühlschrank, Ofen extra.jpg

    Oder dann besser oben auch einmal 80, einmal 60? So wäre ich jedenfalls bei 1600 plus Kühlschrank. Und noch was im Budget für die andere Seite. *top*

    Hatte es vorher mal mit Kühlschrank in der Zeile selbst zusammengebastelt: Kühlschrank, 40er Schränkchen, 60er Herd, 80er Spüle, 60er Schrank. Das war aber so unruhig, da bekommt man ja gar keine Wandschränke dazu passend hin:
    Thema: 7 qm Low Budget Ikea Küche - 251502 -  von Jitka - Zeile mit Kühlschrank.jpg

    Hier noch die Ansichten der Planung von gestern:
    Thema: 7 qm Low Budget Ikea Küche - 251502 -  von Jitka - Küchenzeile.jpg Thema: 7 qm Low Budget Ikea Küche - 251502 -  von Jitka - Küchenzeile offen.jpg Thema: 7 qm Low Budget Ikea Küche - 251502 -  von Jitka - Küchenzeile ggü.jpg
    Wobei die zweite Seite noch etwas karg ist, verlängerte Platte bekam ich nicht besser hin im Planer und tendiere dann doch zu zwei schmalen Schränckchen statt des Fußes.

    Jitka
     
  4. tantchen

    tantchen Premium

    Seit:
    29. Jan. 2009
    Beiträge:
    6.236
    Ort:
    Bodensee
    AW: 7 qm Low Budget Ikea Küche

    Mist, wusste doch, dass ich irgendwas Wichtiges vergessen habe... Der Backofen...

    Also zunächst mal das Kochfeld: |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|
    Kostet halt deutlich mehr und ist doch nicht nur 70cm, sondern 91cm breit. Aber eben nicht so tief. Und gerade, wenn Du eh keinen Dunstabzug möchtest, würde sich das für die gegenüberliegende Seite anbieten.

    Kühli da rüber, so wie Du es skizziert hast, finde ich :-X DAS sieht dann wirklich unruhig aus. In der Zeile integriert (von der Teife her) wirkt es dagegen viel ruhiger.
    Die Unruhe kommt auf Deinen Bildern nur durch die Höhensprünge mit den Hängern. Die passen überhaupt nicht dzau.

    Außerdem solltest wirklich mal drüber nachdenken, die ganze mindertiefe Zeile zu bestücken, statt nur 2m. Was willst denn mit dem Rest der Fläche machen? Hinter der Türe wäre das nur verlorener Stauraum. Wenn die Türe offen ist, merkst doch eh überhaupt nichts von dem Schrank, der dahinter steht. Dafür pflasterst dann drüben alles mit Hängeschränken zu und erschlägst den Raum damit.

    Ich bin auch Single und habe trotzdem einen 60er GSP. Wer sagt denn, dass der immer erst randvoll sein muss, bevor er laufen darf? Und ich hab auch nur 6 Teile von jedem Teller, trotzdem funktioniert das sehr gut.
    Wenn Du noch nie einen GSP hattest, dann solltest Dich nicht mit würde-wäre-wenn davon abhalten, sondern eher den Leuten vertrauen, die das Ding wirkilch nutzen. ;-)
    Denn die Spüle wirst Du ohne Stufen in der AP nicht so hoch bekommen, dass es dem Rücken guttut.
    Und ohne von Hand spülen zu müssen, verbaust Dir wiederum keine wertvolle Arbeitsfläche mit der Abtropfe.

    Also anderer Vorschlag für die tiefe Zeile:
    - 4-5cm Platz, dann den 60cm Kühli
    - 60cm Backofenschrank
    - 80cm Auszüge
    - 60cm Spülenschrank MIT Auszügen(!)
    - 45cm GSP, 5cm Blende

    Andere Seite:
    - 80cm mindertiefen Hochschrank mit zwei Türen
    - 2 x 60cm Schränke mindertief um ca. 15cm vorgezogen mit Auszügen z.B.
    - Da drauf das 91cm breite und 41cm tiefe Kochfeld montiert, mittig über beide Schränke (hat dann nach links noch ca. 15cm Platz zum Schrank)
    - Lücke von 80cm mit der AP weitergeführt
    - 40er Hochschrank hinter der Türe

    Alternativ könnte man auch hinter der Balkontüre einen US und einen Hänger darüber machen und die AP bis zur Fensterwand durchziehen.
     
  5. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.663
    AW: 7 qm Low Budget Ikea Küche

    Mich erinnert die Küche ja sehr an den Küchenraum, den ich in der neuen Wohnung hatte :cool: ... nur seitenverkehrt ;-)

    [​IMG]
    Ich habe damals den Stromanschluß für Kochfeld/Backofen von planunten nach planoben legen lassen.

    Auf dem Foto sieht man evtl. hinten an der Wand den kleinen Kabelkanal, der das Kabel dafür aufgenommen hat. Den habe ich in Wandfarbe gestrichen und es war dann total unauffällig.

    [​IMG]

    Das sollte bei dir doch auch möglich sein. Unter der Balkontür müßte eigentlich auch noch Platz sein. Das dürfte nicht extrem teuer werden und ist bei Auszug auch ohne Probleme rückgängig machbar, wenn der Vermieter darauf besteht.

    Wenn das klappen sollte, würde ich auf jeden Fall auch auf die DAH verzichten. Ich habe auch jetzt erst in meiner neuen Wohnung eine und habe 30 Jahre ohne gekocht. Ich wollte nie ein unpassendes, lautes, ineffektives Teil.

    Dann planunten für dich:
    - 80er tiefenreduziert entweder Drehtür oder Auszüge (Stauraumplanung), Platz für eine Mikrowelle
    - 60er für Backofen
    - 80er für Kochfeld planlinksbündig
    - noch ein 80er tiefenreduziert entweder Drehtür oder Auszüge
    - Blende zur Wand
    Diesen Block könntest du dann auch höher gestalten .. evtl. keine Füße von Ikea, sondern Füße aus dem Beschlaghandel, die vielleicht höher sind. Problem allerdings wohl eher generell, die Sockelleisten von Ikea sind max. 21 cm hoch.

    Planoben dann:
    - Solo-Kühlschrank
    - 80er Auszugsunterschrank
    - 40er |Link ist nur für Mitglieder sichtbar| .. sehr praktisch unter der Schnippelfläche, weil man die Reste dann gleich dort reinschieben kann
    - 60er Spülenschrank
    - 60er Auszugsunterschrank (wenn dich irgendwann der Rappel packt, kannst du den Schrank rausziehen und eine GSP dort reinsetzen)
    - Blende oder einfach nur überstehende APL um dort einen Handtuchhalter zu setzen.

    Hängeschränke nach Bedarf.
     

    Anhänge:

  6. Jitka

    Jitka Mitglied

    Seit:
    8. Juni 2013
    Beiträge:
    3
    AW: 7 qm Low Budget Ikea Küche

    Hallo ihr beiden,

    wusste ich es doch, hier kommen noch richtig gute Denkanstöße. :-) Ihr habt ja recht, warum eigentlich nicht die Zeile bis hin zur Balkontür. Dachte erst noch, das wird zu eng, aber zum Glück hab ich sogar ein Foto mit Zollstock gemacht, damit ich auch nochmal nachschauen kann, ob ich nun die Wandleiste mitgemessen hab und ob bis zum Türstock oder Tür selbst. Also bis zum Türstock 38 cm, bis Tür 40, aber noch ein bisschen Luft, weil dann noch die Wandleiste dazukommt. Also da wird dann alles auf den Zentimeter eingebaut, das Fenster von unten, Balkontür von der Seite ...

    Bei der Heizung noch am überlegen. Gut, in meiner jetzigen Küche funktioniert sie nicht mal und habs auch nie vermisst, weil sie sowieso durch ein Regal zugebaut werden musste. Könnte ich da dann eigentlich auch ohne groß Luft zubauen.

    Andrea, Backofenschrank direkt neben Kühlschrank? Heize ich mir dann nicht den Kühlschrank mit auf? :-\

    Auf die Balkontürseite könnte ich richtig hohe Arbeitsfläche machen, für die 37er Schränke nimmt man bei Ikea ja Wandschränke, also gibt es die in 70 und 90er Höhe. Dann 90er plus 21 Sockel plus 3,8 AP, bin ich bei 115 cm, das könnte schon fast wieder zuviel sein. Oder 16er Sockel, sind 110 cm.

    Morgen Abend mal die Möglichkeiten mit zwei Zeilen genauer anschauen und durchspielen. Auf der schmalen Seite zu kochen muss ich mir auch noch durch den Kopf gehen lassen, so auf den ersten Blick schreckt es mich eher ab, dass dafür ja auch noch extra der Anschluss verlegt werden muss und das so in den Raum ragt.

    Erst einmal gute Nacht und danke fürs Mitplanen!
     
  7. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.663
    AW: 7 qm Low Budget Ikea Küche

    Planunten aber nur 37 bis max. 40 cm Tiefe ist auch keine richtig gute APL-Tiefe.

    Wenn du das Kochfeld nicht nach planunten legen willst, kannst du es in der meiner Planung auch auf den 80er Unterschrank der planoberen Zeile dann eben rechtsbündig setzen.

    Der Backofen selber kann ja planunten bleiben. Der braucht in aller Regel nur eine Steckdose.

    __________________________Bei dieser Lösung:
    Thema: 7 qm Low Budget Ikea Küche - 251558 -  von KerstinB - jitka_20130609_kb1_Grundriss.jpg
    mit dem Müll unter der APL im 40er links der Spüle könntest du da aber auch ein richtig dickes Schnippelbrett positionieren.
     
  8. tantchen

    tantchen Premium

    Seit:
    29. Jan. 2009
    Beiträge:
    6.236
    Ort:
    Bodensee
    AW: 7 qm Low Budget Ikea Küche

    Das ist ja prinzipiell mein Vorschlag nur mit in der Mitte planunten noch tiefer und dem normalen Kochfeld. Und ohne GSP.

    Man könnte für die mindertiefe Seite auch einfach die Capita 11cm Beine nehmen und keinen Sockel. Kommt man ja mit einem Wischer noch drunter.
    Gäbe dann um die 107cm Höhe.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Kleines Budget - Alternative zu Ikea? Küchenmöbel 16. Juli 2016
Ikea Budget Küche. So okay? An alles gedacht? Küchenmöbel 31. Mai 2013
Offene Küche, IKEA Faktum, ca. 7000€ Budget Küchenplanung im Planungs-Board 1. Juni 2011
Küche mit kleinem Budget (IKEA) Küchenplanung im Planungs-Board 19. März 2011
Einzeilige Küche (ca. 3 m) bei +-5000 € Budget Teilaspekte zur Küchenplanung 20. Nov. 2016
next125 Küche bei diesem Budget realistisch? Erfahrungen gesucht! Küchenmöbel 13. Nov. 2016
Küche im EFH - kleines Budget Küchenplanung im Planungs-Board 15. Juni 2016
Unbeendet Unterstützung für Küchenzeile mit kleinem Budget Küchenplanung im Planungs-Board 17. Juli 2015

Diese Seite empfehlen