1. Sie befinden sich im Planungs-Board des Küchen-Forum.

    Aufgrund der großen Nachfrage und unserem Bemühen, jedem bestmöglich gerecht zu werden, ist es unbedingt erforderlich dieses Thema vor der Eröffnung eines neuen Planungsthreads zu lesen und sich an alle darin enthaltenen Anweisungen zu halten.
    Durch die hohe Anzahl der erforderlichen Rückfragen unsererseits geht der Planungsfluss verloren. Das kostet Zeit, und die steht jedem hier aktiven Planer nur begrenzt zur Verfügung.
    Wie man mit dem Alno-Planer umgeht, Bilder/Grundriss anhängt und welche Planungsdateien erforderlich sind, erfahren Sie hier...
    Wichtig! Bitte unbedingt zu den Planungsbildern auch den vermaßten Grundriss (Heizung, Wandvorsprünge usw) mit hochladen.

7,5qm Küche soll neu gestaltet werden

Dieses Thema im Forum "Küchenplanung im Planungs-Board" wurde erstellt von WIMS, 9. Okt. 2016.

  1. WIMS

    WIMS Mitglied

    Seit:
    9. Okt. 2016
    Beiträge:
    18

    Hallo zusammen,

    ich bin neu hier im Forum und das hier ist mein erster Beitrag. Ich habe schon vor einiger Zeit hier einiges gelesen und stoße immer wieder auf diese Seite.

    Wir haben uns eine Eigentumswohnung gekauft und würden gerne die Küche austauschen.
    Aktuell sind wir zu zweit, jedoch sind in den kommenden Jahren 1 oder 2 Kinder geplant.
    Essen müssen wir in der Küche nicht, das machen wir im Wohn-/Esszimmer.

    Einen Durchbruch für die Dunstabzugshaube können wir machen lassen. Vorbereitungen sind (vermutlich) in der Nähe des Fallrohrs geplant. Wir benötigen einen Durchlauferhitzer/Boiler für die Spüle, die gerne in einer toten Ecke (aber erreichbar) verbaut werden kann.

    Wir waren bislang in zwei Möbelhäusern und wollen demnächst noch in ein weiteres und mindestens ein Küchenstudio. Die Ideen anbei. Unser Budget ist begrenzt.

    Wir brauchen viel Stauraum in der Küche, da der Abstellraum wirklich klein ist und auch noch Technik aufnehmen muss: Lebensmittel, Geschirr, Besteck, kleinere Küchengeräte…

    Die Spüle sollte nicht unter einem Oberschrank sein.

    Elektrogeräte: Spülmaschine mit beweglichem Korb, Induktionsherd, Backofen Umluft/Ober-Unterhitze (wenn halbhoch, dann versenkbare Tür) mit Schublade für Backbleche darunter, großer Kühlschrank mit 3 Gefrierschubladen darunter, ein Gefrierschrank mit 4 Schubladen zusätzlich (haben wir jetzt auch, das ist das Minimum). Boiler/Durchlauferhitzer (nicht in Kosten inkludiert). Dunstabzug können wir im Prinzip beides, wenn wir die Kernbohrung beauftragen.

    Zusätzlich gerne viel Ablagefläche und Spritzschutz mindestens hinter dem Herd. Wir haben im Prinzip einen Stand-Alone Gefrierschrank mit 4 Schubladen (daher die Lücke in Küchenplaner1) und eine Mikrowelle, die irgendwo stehen/untergebracht werden sollte.

    Unten hätten wir gerne Schubladen, die sollen nach den Erfahrungen aller Freunde/Verwandte praktischer sein.

    Da das Fenster grob Richtung Norden rausgeht, soll die Küche hell und warm sein: creme/Holz. Die Schränke und Türen sollen gedämpft schließen.

    Wir haben leider nicht alle Maße und können voraussichtlich erst im Dezember wieder in die Wohnung. Das Fenster hat übrigens keine Fensterbank (siehe: Kueche_aktuell). Wasseranschluss und Abfluss müssen in der Nähe des Fensters sein, da steht jetzt die Spülmaschine und die Spüle. Die Spüle würden wir uns aus Granit wünschen.

    Ergänzend zur Checkliste:
    Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?: Küchenmaschine, Mixer, Küchenrolle, Wasserkocher, Mikrowelle
    Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden?: Toaster, Zubehör Küchenmaschine, Pürierstab, Eierkocher
    Welchen Stauraum gibt es sonst noch?: Kleinere Schränke im Wohn-/Esszimmer, Mini-Abstellraum, Keller
    Preisvorstellung (Budget): bis 6.500,-

    Ich hoffe die Angaben reichen soweit erst einmal, ansonsten gerne Rückfragen stellen.

    Vielen Dank im Voraus!
    VG

    Checkliste zur Küchenplanung

    Anzahl Personen im Haushalt: 2
    Davon Kinder?:
    Art des Gebäudes?:
    Bestandsbau, Umbauten ausgeschlossen
    Körpergrössen aller Hauptbenutzer (wegen Arbeitshöhe) in cm: 185 und 160
    Brüstungshöhe des Fensters (in cm): vermutlich knapp 1m
    Fensterhöhe (in cm):
    Raumhöhe in cm:
    vermutlich 250
    Heizung: Heizkörper wie im Grundriss
    Sanitäranschlüsse:
    Ausführung Kühlgerät:
    Integriert im Hochschrank (60cm)
    Kühlgerät Größe: noch unbekannt
    Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Im Kühlschrank ab 3 Schubladen unten
    Dunstabzugshaube: Abluft
    Backofen etc. hochgebaut?:
    Hochgebauter Geschirrspüler?:
    Nein
    Kochfeldart: Induktion
    Kochfeldbreite ca. (in cm)?: 60-80 (Preis)
    Spülenform: 1 Becken mit Abtropffläche
    Geplante Heißgeräte: Standmikrowelle, Backofen
    Küchenstil: Klassisch
    Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich: Keine
    Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: Nein
    Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: Keiner
    Gewünschte o. vorhandene Tischgröße:
    Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig?:
    Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?:
    entsprechend der Körpergrößen
    Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?: Wasserkocher, Küchenmaschine, Sonstiges (evtl. im Beitragstext benennen)
    Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden?: Toaster, Pürierstab, Eierkocher
    Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden?:
    Welchen Stauraum gibt es sonst noch?:
    Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw):
    Abends und am Wochenende oft warm
    Wie häufig wird gekocht?: (fast) täglich 1x warm
    Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: meist allein, seltener gemeinsam
    Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?: In Mietwohnung: Zu wenig Stauraum, offene Regale
    Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden?: Altpapier, Bio/Restmüll ungetrennt, Gelber Sack Müll
    Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt?: nein, bislang wurde uns Nobilia konfiguriert
    Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt?: Markenhersteller oder Töchter von Markenherstellern
    Preisvorstellung (Budget):
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 10. Okt. 2016
  2. WIMS

    WIMS Mitglied

    Seit:
    9. Okt. 2016
    Beiträge:
    18
    Bilder zu Küchenplaner Nr1 im Budget.
    Neff, Progress, AEG
     

    Anhänge:

  3. WIMS

    WIMS Mitglied

    Seit:
    9. Okt. 2016
    Beiträge:
    18
    Bilder zu Küchenplaner Nr2 im Budget (wenn wir direkt gekauft hätten...).
    Leonard, Bosch

    bei beiden Elicia Dunstabzugshaube, schwarz.
     

    Anhänge:

  4. WIMS

    WIMS Mitglied

    Seit:
    9. Okt. 2016
    Beiträge:
    18
    Daraus haben wir bislang folgendes gebastelt, zufrieden sind wir aber mit keinem so Recht, wobei es schon in die richtige Richtung geht.
    Beim Plan Nr1 rennt man ggf. eine Schrank um, wenn man reinkommt.
    Bei Plan Nr2 wollen wir das Rondell nicht so gerne.
    Unser eigener Plan hat gefühlt zu wenig Stauraum.

    Die Möbel/Geräte in unserem Vorschlag von links nach rechts:
    Gefrierschrank, Schubladen, Geschirrspüler, Spüle mit seitlicher Zugriff auf Boiler/Durchlauferhitzer (unter Arbeitsplatte), Schubladen, Backofen, Schubladen, große Kühl-/Gefrierkombi.
    Hohe Oberschränke.

    Erstellt mit ALNO_Küchenplaner_16d
     

    Anhänge:

  5. WIMS

    WIMS Mitglied

    Seit:
    9. Okt. 2016
    Beiträge:
    18
    Ergänzung: Wegen des Gefrierschranks haben wir uns schon überlegt, dass er bis zu seinem Ableben zunächst einmal in eins der beiden Kinderzimmer(noch Büro) gestellt werden kann oder halt in den Keller kommt. Der würde das Bild der Küche vermutlich nicht verschönern, wenn wir den integrieren wollten.

    Noch eine Frage: Wenn wir wissen, wie die Küche aussehen soll, wie informiert man sich am besten über Einbaugeräte? Aufgrund des Budgets haben wir vermutlich nicht die meiste Auswahl. Oder verlässt man sich da mehr oder minder auf die Vorschläge der Küchenplaner? Bislang haben wir die konkreten Gerätenamen nie genannt bekommen, so dass wir nicht hätten recherchieren können bzgl. Alternativen und Erfahrungsberichte. Ich kaufe eigentlich ungerne nur eine Marke. Wie viel Einfluss hat man bzgl. der Geräte eigentlich bei solchen Läden, wenn man immer nur gesagt bekommen: Der Kühlschrank ist von der Tochter von Bosch/AEG ...ganz tolle Marke...
     
  6. bibbi

    bibbi Spezialist

    Seit:
    28. Feb. 2010
    Beiträge:
    2.618
    Ich würde ja beim 2 Zeiler bleiben ,der ergonomischer zu nutzen wäre.Die aktuelle Aufteilung ist gar nicht soo schlecht.
    Aber da kommen bestimmt noch Vorschläge.
     
  7. isabella

    isabella Mitglied

    Seit:
    10. Nov. 2013
    Beiträge:
    3.894
    Hallo @WIMS und ein herzliches :welcome: im Küchenforum!! Du scheinst Dich schon ausgiebig mit dem Forum beschäftigt zu haben und hast wirklich eine super Threaderöffnung hingelegt - das ist sehr viel an Infos, hab etwas Geduld, wenn die Antworten etwas Zeit brauchen.
    Muss es unbedingt ein U-Layout sein? Hier wäre ein Zweizeiler sehr empfehlenswert.
    Wg. Geräte kannst Du Dir auch die Küche ohne anbieten lassen und fragen, ob die Händler bereit wären, anderweitig beschaffte Geräte zu montieren und für wieviel.
    Auch solltest Du Dir Gedanken über die gewünschte Funktionalitäten machen, damit Du eine entsprechende Beratung hier und/oder im Laden bekommst und auch selbst recherchieren kannst.
     
  8. bibbi

    bibbi Spezialist

    Seit:
    28. Feb. 2010
    Beiträge:
    2.618
    Nunja,in dem Preissegment rechnet es sich nicht ohne Geräte,weder für den Kunden,noch für den Händler.
     
  9. isabella

    isabella Mitglied

    Seit:
    10. Nov. 2013
    Beiträge:
    3.894
    Auch eine Aussage. Aber fragen kostet nichts.
     
  10. Anke Stüber

    Anke Stüber Mitglied

    Seit:
    23. Feb. 2016
    Beiträge:
    1.192
    Hallo,
    ich würde auch sagen, auf jeden Fall einen 2-Zeiler und die Türe in die Mitte versetzen.
    Ich persönlich würde wohl die Wände einreissen. Könntet ihr euch das vorstellen?
    Ich weiß, euer Budget ist begrenzt, aber ich weiß ja nicht, ob ihr sowas selbst könnt oder in der Familie / im Freundeskreis wen habt...
     
  11. WIMS

    WIMS Mitglied

    Seit:
    9. Okt. 2016
    Beiträge:
    18
    Einen wunderschönen guten Abend zusammen,

    vielen Dank für die Anmerkungen.

    @Anke Stüber
    Die Wände wollen wir nicht einreißen und wenn wir die Tür versetzen, machen wir unseren geplanten Sitzbereich direkt an der Küche kaputt. Der passt da planmäßig jetzt genau hin und ist da jetzt auch.

    @bibbi @isabella
    Die ersten beiden Händler haben sich schon wegen des ggf. übernommenen Backofens angestellt, ich glaube alles Weitere können wir dann völlig vergessen. Es geht wohl um Gewährleistung.

    Wegen der Funktionen der Geräte mache ich mir mal ein paar Gedanken. Vieles ist toll, aber sprengt auch gnadenlos unser Budget, z.B. 0 Grad Zone, Pyrolyse. Ich melde mich dazu :-)

    Zweizeiler: Das müsste ich mal sehen, ich fand den Raum arg schlauchig, als ich das ganz am Anfang mal probiert habe. Ist die Wand links neben dem Fenster auch 60 cm? Vom Stuhl her würde ich sagen: eher nein. Blöd, dass ich das Fenster nicht mit vermessen habe... Schaue ich gleich nochmal genau auf dem Bild. Sonst hätte man da noch hoch bauen können. Mir wurde heute noch einmal gesagt, wie schön ein Brust/Bauch-hoher Backofen sei.

    So ein Umzug in eine ETW macht schrecklich viele Baustellen gleichzeitig auf. Spannend, aber auch stressig (meist eher positiv). Beim Bau ist's sicher noch 10 mal schlimmer.

    Vielen Dank für die Anmerkungen bisher. Würde mich über einen Vorschlag für einen Zweizeiler freuen, ich puzzle auch selbst noch einmal.

    Viele Grüße!
     
  12. Anke Stüber

    Anke Stüber Mitglied

    Seit:
    23. Feb. 2016
    Beiträge:
    1.192
    Das ist dann aber ein sehr kleiner Essplatz für höchstens vier Personen. Oder?
     
  13. WIMS

    WIMS Mitglied

    Seit:
    9. Okt. 2016
    Beiträge:
    18
    Ja genau, wenn Gäste kommen, kommt der ausziehbare Tisch mitten in den Raum. Das Wohnzimmer ist ja zum Glück sehr groß :-)
    Machen wir zurzeit auch so. Das geht ganz gut, so oft kommen ja auch keine Gäste in der Menge. In dem großen Wohnzimmer können wir ggf. dann sogar noch einen Tisch dran stellen (je nach Position der Couch).
     
  14. WIMS

    WIMS Mitglied

    Seit:
    9. Okt. 2016
    Beiträge:
    18
    Entweder hatten wir noch keinen guten Einfall zum Zweizeiler oder wir mögen das nicht so. Ich habe mal etwas gebastelt, wo hinten links ein hoher Schrank mit Backofen steht (in der Hoffnung, dass da 60 cm Platz bis zum Fenster sind), aber das fanden wir beide nicht so toll. Wenn ich die Maße richtig geschätzt habe (anhand der Küchenrolle im Bild), dann müsste das grob geschätzt ein (mit Rahmen) 130cm breites und 115cm hohes Fenster sein. Grml, das dauert noch so lange, bis ich die Details nochmal richtig messen kann.

    Ich habe noch einmal ein U gebastelt. Wie wichtig/sinnvoll sind Schubladen >60cm?
    Wenn ich die Schubladen unter dem Backofen mit dem Gefrierschrank tausche und eine schmale Schublade für Backbleche dazwischen setze, kommt der Backofen (und Schrank) höher und wir brauchen wegen der Körpergröße von 1,60m eine versenkbare Backofentür. Dann wären aber breitere Schubladen auf der Seite neben dem Backofen möglich.
     

    Anhänge:

  15. russini

    russini Mitglied

    Seit:
    31. März 2015
    Beiträge:
    1.173
    Könntet ihr euch auch eine Ikea Küche vorstellen? Wenn ihr die Montage nicht selbst könnt, die bauen auch Fremdgeräte ohne Probleme ein.

    Das wäre budgetmäßig auf jeden Fall drin und ihr hättet höheres Raster für mehr Stauraum, Garantie von 25 Jahren auf die Küche und der Vorteil ist, man kann die auch jederzeit ergänzen, nachrüsten, wenn man wieder was angespart hat.

    Wir haben uns auch für Ikea Küche entschieden und dadurch etwas bessere Geräte und Granit Arbeitsplatte gegönnt.
    Thema: 7,5qm Küche soll neu gestaltet werden - 402524 -  von russini - 20151205_103355.jpg
     
  16. russini

    russini Mitglied

    Seit:
    31. März 2015
    Beiträge:
    1.173
    Könntet ihr euch auch eine Ikea Küche vorstellen? Ich finde die bei gerade kleinen Budget interessant, da man höheres Raster und dadurch mehr Stauraum hat, Einzelteile jederzeit einfach zu ergänzen, zu tauschen, nachzurüsten und 25 Jahre Garantie hat.

    Wenn man sich Selbstaufbau nicht zu traut, die bauen ein, auch die Fremdgeräte.

    Hier im Forum gibt's einige Ikea Küchen, wir haben auch uns für Ikea Veddinge mit Fremdgeräten entschieden.
    Thema: 7,5qm Küche soll neu gestaltet werden - 402525 -  von russini - 20151205_103409.jpg Thema: 7,5qm Küche soll neu gestaltet werden - 402525 -  von russini - 20151205_103649.jpg
     
  17. Önskedröm

    Önskedröm Mitglied

    Seit:
    15. Juli 2016
    Beiträge:
    32
    Hier mal als Preisbeispiel eine Ikea-Küche als 2-Zeiler mit Veddinge Front und Laminat-APL.
    Kostet ca. 4700,- €
    Darin enthalten Ikea E-Geräte für 1660,- € und Montage für 1000,- €.

    Da könntest Du bei Deinem Budget die Ikea Geräte locker durch Bosch/Siemens/Neff der oberen Kategorie austauschen und/oder eine hochwertigere APL in Erwägung ziehen.

    Thema: 7,5qm Küche soll neu gestaltet werden - 402551 -  von Önskedröm - Screen Shot 10-11-16 at 10.19 AM 001.PNG Thema: 7,5qm Küche soll neu gestaltet werden - 402551 -  von Önskedröm - Screen Shot 10-11-16 at 10.19 AM.PNG Thema: 7,5qm Küche soll neu gestaltet werden - 402551 -  von Önskedröm - Screen Shot 10-11-16 at 10.18 AM.PNG
     
  18. russini

    russini Mitglied

    Seit:
    31. März 2015
    Beiträge:
    1.173
    @Önskedröm oben in der Hochschrankzeile würde ich nur einen 80er US neben HS planen wegen der Tür, die so in deiner Planung wahrscheinlich nicht komplett aufgehen würde.

    Die Zeile mit
    20er Regal wg. Schacht,
    60 GS,
    60 Spüle,
    40 MUPL,
    2x US mit KF mittig je nach dem was rauskommt
    planen, dann ist mehr Arbeitsfläche zwischen Spüle und Kochfeld, GS ist dann keine Stolperfalle.

    Kann momentan nicht zeichnen, da ich liegen muss.
     
  19. russini

    russini Mitglied

    Seit:
    31. März 2015
    Beiträge:
    1.173
    Ich würde übrigens auf den separaten Gefrierschrank in der Küche verzichten und diesen eher in den Keller oder Arbeitszimmer stecken. In der Küche ist doch ein großer KS mit 3 GF geplant.

    Was habt ihr jetzt an Geräten vorhanden? Mikrowelle und Backofen und Gefrierschrank? Den vorhandenen BO würde ich vorerst einbauen und wenn der hin ist was ordentliches kaufen. Das ersparte Geld in vernünftige DAH stecken.

    Wie wäre es mit etwas anderem U?
    Planunten links beginnend:

    Blende
    60 HS für KS
    60 HS für BO, Mikro drüber, drunter Auszüge
    60 GS
    60 Spüle mit Drehtür für Boiler
    Oberschränke von HS bis zur Wand
    tote Ecke
    40 MUPL, vor dem Fenster ist Hauptarbeitsfläche
    80er? US
    tote Ecke
    80er US für Kochfeld,drüber DAH
    60er US
    Wange.

    Den Kabel zum Kochfeld kann man im Sockelbereich auf die andere Wandseite ziehen.

    So gehst du nicht auf die Hochschränke zu.
     
  20. WIMS

    WIMS Mitglied

    Seit:
    9. Okt. 2016
    Beiträge:
    18
    Hallo zusammen,

    da ich die letzten beiden Tage auf Dienstreise war, konnte ich mich leider nicht mit den weiteren Planungen auseinandersetzen.

    Wenn die Unterschränke hoch genug sind, ist das Problem mit der Spüle unter einem Hochschrank vielleicht nicht mehr gegeben, so dass wir das dann doch anders machen können.

    Einen zweiten Gefrierschrank wollen wir auf jeden Fall in der Küche. Wir haben wie gesagt jetzt auch eine Kühl/Gefrier-Kombi mit 3 Schubladen Gefrierschrank und zusätzlich einen Gefrierschrank mit 4 Schubladen und das ist zeitweise schon knapp.

    Die Lösung, unseren Vorhandenen mit ins Büro zu stellen, kann nur übergangsweise sein. Auf Dauer möchten wir definitiv mindestens 7 Schubladen in der Küche haben.

    Die Idee mit dem MUPL unter dem Fenster mit langer Arbeitsfläche gefällt mir gut. Mal sehen, wie sich das einrichten lässt. Die Mikrowelle über dem Backofen im Schrank finde ich auch gar nicht so schlecht. Das ganze darf nur nicht zu hoch für mich werden.

    Ich plane heute Abend mal weiter.

    Sehe ich das übrigens richtig, dass die Angaben zum Raster (72/78) im Alno-Planer die Höhe der Unterschränke entspricht? Also sollten wir da vermutlich auf 78er gehen? Was ist denn da für die beiden Körpergrößen zu empfehlen? Haben das überhaupt alle Küchenanbieter im Angebot? Meist kocht ja die größere Person (zurzeit, das kann sich mit Kindern ja ändern).

    Eine Kollegin meinte noch, dass eine etwas tiefere Arbeitsfläche auch sehr nett sei, da man dann hinten soetwas wie Kaffemaschine/Toaster/Wasserkocher/Eierkocher hinstellen und vorne noch arbeiten kann. Mal sehen, ob sich das noch zumindest auf einer Seite einplanen lässt oder ob das den Rest nicht zu sehr einschränkt.

    Vielen Dank schon einmal für die bisherigen Hinweise. Ihr seid super :-)

    Viele Grüße
    WIMS
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Meterküche - kann man lfd. Meter reduzieren? Küchenkauf nach Meterpreis - Küchenstudios Gestern um 23:12 Uhr
Neubau Küche im Holzhaus Küchenplanung im Planungs-Board Gestern um 02:32 Uhr
Warnung vor Küchen-Marquardt in Emleben Mängel und Lösungen Donnerstag um 17:31 Uhr
Kleine Küche für Mietwohnung für Tupper-Süchtige Küchenplanung im Planungs-Board Donnerstag um 13:56 Uhr
Unsere Traumküche Küchenplanung im Planungs-Board Mittwoch um 15:42 Uhr
Erfahrungen mit Alpes inox Küchen Küchenmöbel Dienstag um 14:03 Uhr
Passender Standort für neue Küche im Neubau?? Ratschläge/Ideen erwünscht Küchenplanung im Planungs-Board Montag um 17:07 Uhr
U-Küche in Wohn/Essraum geplant Küchenplanung im Planungs-Board Montag um 12:51 Uhr

Diese Seite empfehlen