60 oder 90 Induktionskochfeld?

Dieses Thema im Forum "Einbaugeräte" wurde erstellt von amsel28, 10. Jan. 2010.

  1. amsel28

    amsel28 Mitglied

    Seit:
    17. Okt. 2009
    Beiträge:
    217
    Ort:
    Vorderpfalz

    Hallo ihr Lieben,

    wir planen doch gerade unsere Küche. Bisher mit dem 90er Neff Induktionskochfeld mit Twistpad und der großen Platte in der Mitte (weiß gerade die Typenbezeichnung nicht, aber da gibts ja nur eins). Nun frage ich mich, ob nicht eigentlich auch ein 60er Kochfeld ausreichen würde bzw. ob man da Kosten einsparen kann darüber....wie sind denn so eure Erfahrungen? Bringt das soooo viel? Ich bin jetzt keine 3 Gänge Köchin, mache aber gern Pfannengerichte und Eintöpfe (daher die große Platte) und hätte auch gern 2 Felder übereinander, die ich als Bräterzone benutzen kann. Gibts da auch was adäquates in 60 oder ist das Blödsinn bei der neuen an sich großzügigen Küche? Und muss ich dann die Auszüge darunter auch in 60 planen oder ist das wurscht?

    Danke euch!
    Andy
     
  2. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.656
    AW: 60 oder 90 Induktionskochfeld?

    Hallo Andy,
    den Preisunterschied kannst du selbst ergoogeln. Die 60er Neff-Felder, die ich kenne, haben wohl wieder nur die 2x14er Kochstellen.

    Ich selber habe ein 60er Feld mit den beiden 18er übereinander (für den Bräter ;-) ), würde mir aber oft wünschen, das Feld wäre einen Hauch größer.

    Wenn du gerne Eintöpfe kochst und die entsprechenden großen Töpfe hast, dann ist die 28er Kochzone eigentlich auch schon fast Pflicht. Denn mit einer 21er ist man da doch etwas begrenzt.

    Dem 90er Unterschrank ist es egal, ob du darüber ein 90er Feld oder ein 60er Feld montierst.
     
  3. Kayleigh

    Kayleigh Mitglied

    Seit:
    8. Juni 2009
    Beiträge:
    102
    Ort:
    im Schwabenländle (LKR Tuttlingen)
    AW: 60 oder 90 Induktionskochfeld?

    Hi,
    wenn du den Platz hast und es preislich im Rahmen liegt, würde ich immer das 90er nehmen.
    1. kannst du da sogar 2 Bräter längs stellen, wenns für viele Leute was geben soll (hab ich an Silvester gemacht, ging super - 2 Bräter mit indischem Hühnchen-Curry und in der Mitte den Reistopf)
    2. kein "kollidieren" der Töpfe mehr, ich hab mich früher oft geärgert, daß bei einem umfangreicheren Essen die Töpfe teils schon übers Kochfeld gingen, weil alles zu eng war für mehrere große Töpfe oder Pfannen.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Arbeitsplattenstärke, Induktionskochfeld und Sockelhöhe Teilaspekte zur Küchenplanung 25. Okt. 2016
Neues Induktionskochfeld... Einbaugeräte 21. Okt. 2016
Induktionskochfeld zu laut? Mängel und Lösungen 27. Sep. 2016
Induktionskochfeld vor den Fenster Einbaugeräte 9. Sep. 2016
Induktionskochfeld in "normalen" Unterschrank? Tipps und Tricks 2. Juli 2016
Induktionskochfeld Einbaugeräte 2. Juni 2016
Induktionskochfeld: einzelne "Platten" oder rechteckige Zonen? Einbaugeräte 22. Mai 2016
Miele Induktionskochfeld KM 6358 Einbaugeräte 3. Apr. 2016

Diese Seite empfehlen