38er / 3-Raster- Auszugshöhe - wie nutzt ihr die?

Dieses Thema im Forum "Küchenmöbel" wurde erstellt von firstsign1, 24. Nov. 2011.

  1. firstsign1

    firstsign1 Mitglied

    Seit:
    30. Okt. 2011
    Beiträge:
    39

    Hallo liebes Forum,
    die Küchenplanung ist quasi abgeschlossen, ein paar Fragen habe ich aber an euch.
    Eine davon ist:

    Die Planung beinhaltet Schränke mit 38 / 26 / 13 bzw. 38 / 26 cm Auszugshöhen.
    (Hersteller ist Rational)
    Rein optisch gefällt mir das ja gut - aber sind die 38er Auszüge wirklich effizient zu nutzen?
    An entsprechend hohen Küchenutensilien fallen mir nur Flaschen ein. Selbst mein Suppentopf, 5 Rührschüsseln ineinander gestapelt oder die Spaghetti sind nur so hoch, dass noch einiges an Stauraum in der Höhe ungenutzt bleiben wird.

    Wie nutzt ihr das?
     
  2. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.722
    AW: 38er Auszugshöhe - wie nutzt ihr die?

    Deshalb planen wir oft mit der Rasteraufteilung 1-1-2-2, also 13-13-26-26. Denn soviel hat man meist gar nicht, dass man einen 3rasterigen Auszug vollbekommt.

    Ich habe einen 80er Auszug in 3 Rastern mit
    [​IMG]

    und einen 30er Auszug in 3 Rastern mit Bio-/Papiermüll:
    [​IMG]

    __________________________
    Ich könnte mir noch vorstellen, dass man die Küchenmaschine einsatzbereit in so einen hohen Auszug stellt. Evtl. Thermoskannen oder auch Getränkekisten oder 1,5l-Pet-Flaschen. Dann hört es aber langsam auf.

    __________________________EDIT:
    Vielleicht hättest du deinen Planungsthread dochmal vervollständigen sollen, dann hätte man mal prüfen können, was da zu ändern ist.
     
    Zuletzt bearbeitet: 27. Okt. 2015
  3. menorca

    menorca Moderatorin Moderator

    Seit:
    4. Dez. 2008
    Beiträge:
    14.003
    Ort:
    München
    AW: 38er Auszugshöhe - wie nutzt ihr die?

    Im 120er: "Gelber Sack" in Form einer großen blauen Ikea-Tasche,Einkaufstaschen, Plastiktüten
    Im 80er: Essig/Öl, Pfannenstapel (von denen nur die obersten 4 genutzt werden ;-)), Auflaufformenstapel, Nudelsieb senkrecht, hoher Blenderaufsatz

    Im 40er: Küchenmaschine mit allem Zubehör.

    Und ja: man kommt mit relativ wenig 38cm-Schüben aus. Ich fände heute die Einteilung 1+1+2+2 fast überall besser als 1+2+3. Ich bin froh, dass ich quasi als letzte Änderung den anderen 80er noch ändern ließ in 2+2+2. Der steht alleine, von daher kein Problem mit der Linienführung.
     
  4. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.722
    AW: 38er Auszugshöhe - wie nutzt ihr die?

    Ja, Stapel bilden, aber das will man ja eigentlich vermeiden. Gut, Stapel lassen sich in Auszügen besser auseinandernehmen als in Drehtürschränken. Aber gut ist es, wenn man nicht zuviel stapeln muss.

    Vielleicht magst du dir auch sonst noch Anregungen holen:
    Zum Angucken, wie Stauraum genutzt werden kann:
    Küche von atmos
    Küche von biggimaus
    Küche von Bodybiene
    Küche von Missjenny
    Küche von KerstinB
    Küche von Jelena
    Küche von Ulla
    Nekos Küche
    Darlas Küche
    Magnolias Küche
     
  5. tantchen

    tantchen Premium

    Seit:
    29. Jan. 2009
    Beiträge:
    6.240
    Ort:
    Bodensee
    AW: 38er Auszugshöhe - wie nutzt ihr die?

    Ich hab aktuell gern mal meine PET Flaschen drin oder Altpapier. Werde aber z.B. den 92er unten zum Tupper-Schrank machen, indem ich beim 40cm Auszug noch einen Innenauszug drüber setze. Da kommt dann der Kleinkram und die Deckel drauf. Unten die Schüsselchen.
    Genauso unterm Kochfeld. Da kommen die größten Töpfe wunderbar in einem 26er unter, im 40er mit Innenauszug befinden sich die kleineren Töpfe und auf dem I.a. die Pfannen.

    Innenauszüge kann man im Internet oder Beschlagfachhandel als Komplettpakete bekommen und die dürften dort deutlich günstiger sein, wie wenn man sie bei der Küche als Extra mitkauft. Einfach mal erkundigen.
     
  6. firstsign1

    firstsign1 Mitglied

    Seit:
    30. Okt. 2011
    Beiträge:
    39
    AW: 38er Auszugshöhe - wie nutzt ihr die?

    Hallo, vielen Dank für euren hilfreichen Antworten.

    Das der 38er Auzug für Flaschen oder evt. noch Altpapier zu gebrauchen ist, leuchtet mir ein. Aber der Planer hat überall 38er als ersten Auszug geplant.
    Ich muss mich da mal in Ruhe drüber machen und schauen, dass ich selbst eine Lösung finde, die optisch und "inhaltlich" passt.

    "EDIT:
    Vielleicht hättest du deinen Planungsthread dochmal vervollständigen sollen, dann hätte man mal prüfen können, was da zu ändern ist." KerstinB

    ... ja, wenn ich Zeit gehabt hätte - aber der Alnoplaner ging mir auf den Wecker und meine PDFs hab`ich mich nicht getraut, euch zuzumuten.
    Aber vor Mitte Dezember wird eh nichts bestellt - vielleicht findet sich da noch eine Lücke, hier die Planung im Detail zu besprechen.
     
  7. tantchen

    tantchen Premium

    Seit:
    29. Jan. 2009
    Beiträge:
    6.240
    Ort:
    Bodensee
    AW: 38er Auszugshöhe - wie nutzt ihr die?

    Mach doch einfach mal einen Stauraumplan.
    Ich hab das mit den 3 Rastern wie gesagt auch, aber mit ein paar Innenauszügen ist das echt kein Problem mehr, sondern praktisch.
    Vielleicht hast aber auch zwei getrennte Blöcke/Zeilen, wo man dann eben andere Aufteilungen machen kann, ohne dass es die Linienführung stört.
     
  8. firstsign1

    firstsign1 Mitglied

    Seit:
    30. Okt. 2011
    Beiträge:
    39
    AW: 38er Auszugshöhe - wie nutzt ihr die?

    Klar, der Stauraumplan war das erste, was wir gemacht haben. Aber den KFB hat das nicht interessiert (überhaupt habe ich das Gefühl, die beiden, die wir besucht haben, machen sich keine Gedanken, wer und wie darin kochen wird). Zum Glück sind wir nicht welche, die einfach alles bedenkenlos bestellen wie es vorgeschlagen wird und selbst extrem damit auseinander setzen.

    Der hat in den beiden Zeilen immer 38er unten geplant - sieht gut aus ist aber für uns völlig unbrauchbar. Werde mich am Wochenende mal selbst mit anderen Rastern beschäftigen. So viele 38 er brauchen wir wirklich nicht.
     
  9. mozart

    mozart Spezialist

    Seit:
    2. Apr. 2007
    Beiträge:
    1.944
    Ort:
    Wiesbaden
    AW: 38er Auszugshöhe - wie nutzt ihr die?

    ...also ich finde ja....,

    es wurde genug gegackert-wir wollen jetzt mal das Ei sehen.

    pdf, Alno, Handskizze, Foto, egal.

    Wieviele 38er gut sind, hängt ja auch vom gewünschten Erscheinungsbild der Küche ab. Beton nimmt man ja auch nicht, weil er irgendwie sinnvoll wäre.
    Ohne Fotos könnte ich dazu nichts beitragen.

    Sorry,
    Jens
     
  10. firstsign1

    firstsign1 Mitglied

    Seit:
    30. Okt. 2011
    Beiträge:
    39
    AW: 38er Auszugshöhe - wie nutzt ihr die?

    Ja, ja... Moment noch.
     
  11. Magnolia

    Magnolia Mitglied

    Seit:
    25. Dez. 2010
    Beiträge:
    6.522
    AW: 38er Auszugshöhe - wie nutzt ihr die?

    Hallo,

    große Cornflakes-Packungen passen auch gut in die hohen Auszüge.
    Spaghetti stehen bei mir unten im Auszug.
    Aufbackbrötchen-Packungen sind ebenfalls stehend.
    Breitband-Nudel-Packungen sind bei uns sehr groß und hoch.
    Natürlich die großen 1,5 Liter-Pet-Flaschen ebenfalls.
    Reinigungsmittel-Flaschen habe ich einen (Extraschrank) sind auch oftmals sehr hoch.
    Meine großen Schneidbretter sind (obwohl schon quer) stehend
     
  12. Angelika95

    Angelika95 Mitglied

    Seit:
    18. Feb. 2011
    Beiträge:
    4.519
    Ort:
    bei HH
    AW: 38er Auszugshöhe - wie nutzt ihr die?

    Ist zwar schon ein paar Wochen alt, der Thread, aber wird ja immer noch gerne darauf verwiesen :-).
    In meiner neuen Küche bekomme ich auch nur Raster 1-1-2-2 (allerdings auch nur zwei 80...mehr Platz ist nicht).
    Auf Grund von Platzmangel und weil ich meine *Küchenflüssigkeiten* gerne in Herdnähe hätte und mir außerdem kürzlich eine Soja- und eine Essigflasche aus dem Hochschrank gefallen sind (beim rum wühlen), habe ich mir schon VOR der neuen Küche einheitliche Flaschen gekauft (waren nicht teuer 1,20€; ebenso wie einheitliche Gläser für die Gewürze;-)) und fülle nun immer alles um, wenn die Flasche nicht in den Auszug passt.
    Thema: 38er / 3-Raster- Auszugshöhe - wie nutzt ihr die? - 174869 -  von Angelika95 - gewuerze (6).jpg
    Hier zu sehen die Flaschen mit den *Krawatten*, leider habe ich es versäumt, vernünftige Ausgießer mit zu bestellen, wobei die eventuell auch mit der Höhe kollidiert wären, aber mit dem Küchentuch geht es auch, die Flaschen sind rechteckig und von daher Stauraumwunder;-). Das restliche Chaos in der Lade muss nun bis März´12 warten:cool:
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 27. Okt. 2015
  13. menorca

    menorca Moderatorin Moderator

    Seit:
    4. Dez. 2008
    Beiträge:
    14.003
    Ort:
    München
    AW: 38er Auszugshöhe - wie nutzt ihr die?

    *top*.

    Und wo gibt es diese cleveren Flaschen? Welche Höhe genau haben sie?
     
  14. ulla

    ulla Premium

    Seit:
    15. Aug. 2008
    Beiträge:
    4.619
    Ort:
    München
    AW: 38er Auszugshöhe - wie nutzt ihr die?

    Super Idee, gefällt mir! Die Bezugsquelle mit einem Link wäre noch schön.

    Wir haben in dem 38 cm hohen Auszug neben dem Herd die Öl- und Essigflaschen. Und in dem 38 cm hohen Auszug unter der Spüle Getränke und Blumenvasen und eine separate Kiste reingestellt (derzeit ist sie voll mit Orangen zum Pressen).

    Kisten um besser stapeln zu können, fand ich schon in der neuen Küche praktisch.
     

    Anhänge:

  15. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.722
    AW: 38er Auszugshöhe - wie nutzt ihr die?

    Gute Idee, Angelika.

    Es könnten Flaschen wie |Link ist nur für Mitglieder sichtbar| von glaeserundflaschen.de sein.
     
  16. Angelika95

    Angelika95 Mitglied

    Seit:
    18. Feb. 2011
    Beiträge:
    4.519
    Ort:
    bei HH
    AW: 38er Auszugshöhe - wie nutzt ihr die?

    Danke Kerstin, GENAU diese sind es, auch dort bestellt. Von dort habe ich auch die eckigen Gläser für meine Gewürze, als die ankamen, dachte ich erst, die sind zu groß, aber 260 ml Quadratglas reicht gut für eine Nachfülltüte Gewürz. Und 312 ml ist ganz nett für größere Teile, wie Zimtstangen oder selbstgemachten Vanillezucker;-)

    Ach so, für die, die den Link nicht klicken oder wenn er mal weg ist: die Flaschen sind 19 cm hoch und hat eine Fläche von 7,7 x 8,15 cm, sollten also auch in einen 26-er Auszug rein passen, wenn man großzügig 5-6 cm für die Technik abzieht.
     

Diese Seite empfehlen