1. Sie befinden sich im Planungs-Board des Küchen-Forum.

    Aufgrund der großen Nachfrage und unserem Bemühen, jedem bestmöglich gerecht zu werden, ist es unbedingt erforderlich dieses Thema vor der Eröffnung eines neuen Planungsthreads zu lesen und sich an alle darin enthaltenen Anweisungen zu halten.
    Durch die hohe Anzahl der erforderlichen Rückfragen unsererseits geht der Planungsfluss verloren. Das kostet Zeit, und die steht jedem hier aktiven Planer nur begrenzt zur Verfügung.
    Wie man mit dem Alno-Planer umgeht, Bilder/Grundriss anhängt und welche Planungsdateien erforderlich sind, erfahren Sie hier...
    Wichtig! Bitte unbedingt zu den Planungsbildern auch den vermaßten Grundriss (Heizung, Wandvorsprünge usw) mit hochladen.

270cm Küchenzeile, Grundkopnzept & Fragen

Dieses Thema im Forum "Küchenplanung im Planungs-Board" wurde erstellt von witnix, 5. Nov. 2010.

  1. witnix

    witnix Mitglied

    Seit:
    5. Nov. 2010
    Beiträge:
    3
    Ort:
    Aachen

    Hallo Küchen Community.

    Wie Ihr direkt sehen könnt habe ich mich gerade angemeldet da demnächst die Neuanschaffung einer Küche für mich ansteht.

    Da es die erste Küche ist die ich gezielt kaufen werde wollte ich mir vorher einige Infos holen.

    Kurz zu den Gegebenheiten: ich bin 29 Jahre alt, seid nem halben Jahr mit dem Studium fertig und inzwischen mit einem unbefristeten Vertrag auf einer Krisen- und Zukunftssicheren Stelle ausgestattet.

    Daher ziehe ich zum 01.01. in eine neue Wohnung (AC City, 75qm Altbau, 1 Person) und werde mir nach und nach alles neu besorgen da meine Studentenbude nur neue bzw. günstige Möbel drinne sind.

    OK, genug zu mir, kommen wir zur Küche:
    im Altbauteil der Wohnung ist die Küche / Speisezimmer. Dort wird ein großer Tisch, ein Standkühlschrank, Wienkühlschrank im Raum verteilt, dazu ein paar Einbau-Vorratsschränke. Mir geht es nun um die Küchenzeile in der Nische, diese hat die eine Standardbreite von 270cm. In diesem Thread soll es also nur um die Konfiguration der Zeile gehen.

    Ich habe mir in dem angehängten PDF Gedanken über eine mögliche Aufteilung gemacht und wollte eure Meinung dazu hören.

    noch ein paar weitere Infos:
    -Induktion und die Grillplatte sollen auf jeden Fall rein, auch wenn es vielleicht etwas teuerer wird
    -Wasseranschluss ist in der Zeile ganz rechts
    -Herdanschluss + Kamin für Dunstabzugshaube ist in der Mitte
    -Kühlschrank steht im Raum, muss also nicht mitgeplant werden.
    -Besenschrank wird nicht benötigt (Abstellkammer im Flur)
    -Stil der Küche soll modern / schlicht sein, Farben der Fronten entweder (bordeaux)rot oder antrazit / grau, Platte dunkel (kein Holz)
    -ich koche regelmäßig 3-4 mal im Monat auch für Gäste (meistens 4 Leute) sonst oft alleine.

    Was kann man an der Aufteilung verbessern? Welche Marken sind speziell bei den Elektrogeräten zu empfehlen wenn man ein guten Preis-Leistungsverhältniss haben möchte?

    Ich denke ich werde in der Wohnung 3-5 Jahre wohnen, vielleicht auch länger, aber es muss keine Küche bis zur Rente sein.

    Schonmal danke für die Hinweise.

    Gruß André
     

    Anhänge:

  2. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.661
    AW: 270cm Küchenzeile, Grundkopnzept & Fragen

    Hallo André,
    sei doch bitte trotzdem so gut, dass du einen Grundriss wenigstens der Küche mit den bereits geplanten Sachen und ein paar Maßen einstellst. Man kann sich dann einfach mehr Gedanken zum Gesamtkonzept machen, denn die Zeile soll ja dazu passen.

    Erste Anmerkung ... 45er GSP würde ich versuchen gegen eine 60er GSP zu tauschen. Das ergibt 15 cm mehr nutzbare Innenbreite des GSP. Sieh dir die Maschinen mal vergleichsweise an. In einer 45er bekommt man keine 2 Standardtöpfe nebeneinander. Und gerade bei begrenzter Küchengröße finde ich es immer sehr praktisch bei aufwändigerei Kocherei gleich alles, was ich nicht mehr brauche, in der GSP verschwinden zu lassen und sie zwischenzeitlich auch laufen zu lassen.

    Dann vielleicht auch mal die Überlegung zum Kochfeld. Wie wäre es mit einem festeingebauten 30er Induktions-Dominokochfeld und dem Teppanyaki dazu. Dann reicht auch eine 90 cm breite DAH. Und für größere Kochaktionen noch ein 1-oder 2-flammiges mobiles Induktionskochfeld?

    Es sind viele schmale Unterschränke verplant. Da geht viel möglicher Stauraum für die Auszugsführungen drauf.

    EDIT:
    In welcher Höhe ist denn das Loch für die Abluft und welchen Durchmesser hat es?

    EDIT2:
    bei deiner Aufstellung hast du vermutlich auch keine Blenden zu den Seitenwänden berücksichtigt. Und, 35cm breite Unterschränke sind kein Standardprogramm.
     
  3. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.661
    AW: 270cm Küchenzeile, Grundkopnzept & Fragen

    ... ich habe die Zeile mal aufgeteilt .. allerdings mit einem 30er Dominofeld für Induktion.

    -2,5 cm Blende
    - 60er GSP
    - 90er Auszugsunterschrank Raster 1-1-2-2
    - 60er Unterschrank für Backofen ... da wäre es vielleicht toll, wenn man den hier irgendwie auslagert und in einen Hochschrank abseits packen könnte. Dann würde hier noch ein 60er Auszugsunterschrank passen
    - 50er Spülenunterschrank mit 45er Spüle rechtsbündig eingebaut
    - 7,5 cm Blende (Blende hier mehr, damit Spüle hier noch Auflagefläche hat)


    Hängeschränke:
    - 55er
    - kopffreie DAH 90er
    - 55er
    - 55er

    Alternativ
    - 55er
    - 5 cm Blende
    - 90er Hängeschrank zur Aufnahme Lüfterbaustein
    - 5 cm Blende
    - 55er
    - 55er
     

    Anhänge:

  4. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.661
    AW: 270cm Küchenzeile, Grundkopnzept & Fragen

    ... generell solltest du bei deiner Größe auf die korrekte Ermittlung der Arbeitshöhe achten:

    ARBEITSHÖHE ermitteln
    3 Methoden haben sich da etabliert:
    - Ellbogen abwinkeln und von dort 15 cm runtermessen
    - Höhe Beckenknochen messen
    - z. B. Bügelbrett nehmen und in verschiedenen Höhen Probeschnippeln und messen, wenn es einem am bequemsten erscheint.
    Idealerweise ergeben alle 3 Methoden ca. denselben Wert

    Generell wird sich da mind. ein 6er Raster empfehlen --> Korpushöhen - Rastermaße - Auszugs-Innenmaße - Stauraumplanung
    Übersicht dazu:
    [​IMG]
    Typische Korpushöhen für 5-rasterig: 65cm, 70 cm, 72 cm, 75cm. Typische Korpushöhen für 6-rasterig: 78cm, 79,8cm, 86,4cm
    Ich empfehle z. B. mal Nobilia (Maxi-Korpus), Beckermann oder Schüller, Häcker etc. in Erwägung zu ziehen.

    In deiner Planung hattest du:
    - 30er
    - 40er
    - 35er
    Unterschrank. Ergibt auf dem Papier 105 cm Frontbreite ... Innenbreite verlierst du je Schrank ca. 4 cm Korpus und 3 cm Auszugsführungen --> es bleiben 84 cm nutzbare Innenbreite.

    Die bleiben dir auch fast (83 cm) im 90er Auszugsunterschrank .. nur läßt sich dort viel mehr verstauen, weil man die entstehenden Lücken besser nutzen kann.
     
  5. witnix

    witnix Mitglied

    Seit:
    5. Nov. 2010
    Beiträge:
    3
    Ort:
    Aachen
    AW: 270cm Küchenzeile, Grundkopnzept & Fragen

    Hi Kerstin.

    Danke für deine Vorschläge, da sind einige interessante Sachen dabei.
    Ich habe mal meinen Grundriss mit Grobplanung aufgezeichnet (da aber nicht zu Hause kann ich nur aus dem Gedächniss was machen, aber außer ein paar cm sollte es so stimmen. Habe dafür Visio genommen da ich auf meinem Firmenrechner mit dem ich unterwegs bin nichts installieren darf.


    Kühlschrank, Weinkühlschrank und Tisch sind von der Größe noch variable Faktoren, Größe der Küchenzeile ist definitiv fix.

    Genau wegen den Problemen wie: ist keine Standartgröße etc. habe ich mich hier angemeldet. Als kleine Korrektur zu deinem Vorschlag wollte ich noch anbringen dass die Teppanyaki Kochfelder in fast allen Fällen eine 40er Breite haben. Und 3 Kochfelder wollte ich auf jeden Fall haben (gibt es auch 3er Felder? Am besten mit 50er Breite? Dann wären wir ja von der Breite bei deinem Vorschlag).

    Ich hatte schon bewusst einen 45er Geschirrspüler genommen da ich den anderen quasi nie vernüftig voll bekomme, oder zu lange warten muss. Selbst wenn ein Geschirrspüler vorhanden ist mache ich viele Sachen noch mit der Hand. Was größeres brauche ich da auf keinen Fall.

    Den Backofen wollte ich auch auf jeden Fall unten behalten, ich bin kein besonderer Fan von den Backöfen in den Oberschränken. Also könnte das so bleiben wie in deinen Vorschlägen.

    Wie könnte man die Arbeitsplatte vergrößern bzw. zusammenhängend machen? Auf den Bildern wirken beide Plattenabschnitte ziemlich klein, da würde ich vielleicht doch eher eine Platte (auf der linken Seite?) bevorzugen.

    Wegen der Höhe muss ich das mal austesten, das wird aber noch nen bißchen dauern.

    Vielen Dank schonmal an dich, alle anderen die mir in Zukunft noch helfen werden und ich muss sagen, ich bin begeistert wie schnell und kompetent das hier passiert *kfb*
     

    Anhänge:

  6. Schreinersam

    Schreinersam Team

    Seit:
    19. Mai 2009
    Beiträge:
    7.430
    Ort:
    Schorndorf
    AW: 270cm Küchenzeile, Grundkopnzept & Fragen

    ich hätte noch gerne die restlichen Maße, vorallem die Plan-linken.

    *winke*
    Samy
     
  7. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.661
    AW: 270cm Küchenzeile, Grundkopnzept & Fragen

    Genau die hätte ich auch gerne ;-) ... bis zum Wandstummel, der Wandstummel selber und die Länge dahinter.

    Dann evtl. welcher Kühlschrank bzw. Weinkühlschrank dir vorschwebt.

    Zur GSP:
    Was wäscht du denn alles mit der Hand? Ich stelle einfach alles rein .. und, läuft die Maschine mal nur 2/3 voll, braucht sie auch nicht mehr als eine 45er GSP. Manchmal muss man auch seine Gewohnheiten überdenken.

    Das Teppanyaki hatte ich mit 40 cm Breite eingeplant.

    Wie oft werden denn 3 Kochstellen parallel genutzt und mit welchen Topfgrößen dann üblicherweise? Evtl. müßte man mal gucken, ob es schon ein Dominofeld mit Flächeninduktion gibt.
     
  8. witnix

    witnix Mitglied

    Seit:
    5. Nov. 2010
    Beiträge:
    3
    Ort:
    Aachen
    AW: 270cm Küchenzeile, Grundkopnzept & Fragen

    Hey. Die Tiefe des mit PVC ausgekleideten Küchenteils (bis zum Mauervorsprung ist 2 Meter, die Breite wie beschrieben 2,70m, die Gesamtlänge der senkrechten Wand 4,60m.

    Die genaue Größe des Einbauschrankes und der Anrichte habe ich nicht.

    Gruß André

    EDIT:
    die Tiefe des Mauervorsprungs kenne ich nicht (denke ca. 20cm), Länge dahinter daher also 4,60-0,20-2,00 = 2,30m

    Zum GSP: ich koche in der Woche (MO-FR) vielleicht 6 Mahlzeiten (incl. Frühstück) für eine Person. Die Sachen habe ich quasi genauso schnell gespült wie ich sie in den GSP gestellt habe. Mit den Töpfen ist dann auch nicht unbedingt das Problem, einen Topf bekommt man gut rein, Pfannen werden oft durch das Teppanyaki ersetzt. Und 5 Tage lässt man das dreckige Geschirr eigentlich nciht stehen. Daher lieber nen 45er halbvoll als nen 60er zu nem Drittel gefüllt starten.

    Wenn dann am Wochenende Gäste kommen entstehen im Normalfall sowieso so viele Sachen dass sie weder in einen 45er noch in einen 60er komplett in einem Schlag reinpassen. Wenn ich mein Verfahren wirklich überdenken würde würde ich zum Schluss kommen dass ich keinen GSP brauche und es nur purer Luxus ist und ich den Platz und das Geld eher anderweitig nutzen sollte.

    Um Vorschlägen in diese Richtung vorzubeugen: für die reine Küche ist der Bereich außerhalb des PVC Bodens tabu, hinter den Wandvorsprüngen werden keine Schränke oder Kochutensilien aufgestellt ;-)

    EDIT2:
    bei Teppanyaki wäre so etwas sicher sehr interessant, aber davon habe ich bisher noch keine in der freihen Wildbahn gesehen: |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|

    Ich habe auch eher die Befürchtung bei 2 Induktionsplatten dass es schon mit 2 größren Töpfen / Pfannen (26er oder 28er) sehr eng wird, mehr als 3 Töpfe + Grillplatte werden wohl eher selten genutzt, selbst wenn Gäste da sind.
     
  9. Schreinersam

    Schreinersam Team

    Seit:
    19. Mai 2009
    Beiträge:
    7.430
    Ort:
    Schorndorf
    AW: 270cm Küchenzeile, Grundkopnzept & Fragen

    *grins* Kärschdin,
    ich fürchte wir denken mal wieder in die ähnliche Richtung... geh Du voran, ich fall vor Müdigkeit beinahe aus den Latschen

    *w-punkt*
    S-Punkt
     
  10. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.661
    AW: 270cm Küchenzeile, Grundkopnzept & Fragen

    Keine Angst, André, die 200x270 cm werden nicht verlassen ;-) ... aber, es sind eben 200x270 cm. Das entspannt die Lage doch sehr.

    Ich empfehle nach wie vor die 60er GSP, weil sie gleich viel verbrauchen, fast gleich viel kosten, minimale Preisunterschiede und weil sie meiner Meinung nach gerade bei größeren Kochtagen die Situation doch sehr entspannen.

    Jetzt mal ein L .. mit einem Spüleneckschrank (um noch gut ans Wasser ranzukommen :cool:) nach diesem Muster:
    [​IMG]

    Auf der Seite dann noch einen 30er Auszugsunterschrank und eine 60er GSP (und, wenn du dich partout nicht überzeugen läßt, dann einen 45er Auszugsunterschrank und die 45er GSP).

    An der langen Zeile bleibt dann Platz für einen 80er Auszugsunterschrank, dann den Schrank mit Backofen und Kochfeld obendrüber, ganz links dann ein 60er Auszugsunterschrank, Teppanyaki obendrauf. Das Jakschfeld finde ich übrigens gut ;-)

    Was du mal noch prüfen solltest, ist wie gesagt, die Höhe des Abluftloches und vor allem den Durchmesser. Der sollte idealerweise 150 mm haben.
     

    Anhänge:

  11. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.661
    AW: 270cm Küchenzeile, Grundkopnzept & Fragen

    .. und jetzt noch die Variante mit hochgebauter GSP (sehr angenehme, ich möchte nicht mehr drauf verzichten :-[) und hochgebautem Backofen.

    Das ist dann allerdings ein Sonderschrank.

    In der Zeile hätte jetzt ein 120er für die Kochfelder und ein 80er Auszugsunterschrank Platz.

    Insgesamt wird das allerdings das Budget sprengen.

    Die Variante vorher dürfte knapp drinliegen, allerdings ohne TeppanYaki.
     

    Anhänge:

Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Waschmaschine in der Küchenzeile Teilaspekte zur Küchenplanung 1. Nov. 2016
Küchenzeile optimale Anordnung Teilaspekte zur Küchenplanung 13. Juli 2016
Neue kleine Küchenzeile, Entscheidungshilfe Teilaspekte zur Küchenplanung 4. Juli 2016
Unbeendet Kleine Küchenzeile für Einlieger-Dachgeschosswohnung (Vermietung) Küchenplanung im Planungs-Board 23. Juni 2016
Status offen Studentin braucht Rat ! Günstige :/ Küchenzeile Küchenplanung im Planungs-Board 26. Mai 2016
freistehende Kühl-Gefrierkombi für Küchenzeile Teilaspekte zur Küchenplanung 24. Feb. 2016
Küchenzeile und Block im Neubau Küchenplanung im Planungs-Board 8. Feb. 2016
Wohnküche mit kleiner Küchenzeile und Insel in neuer ETW Küchenplanung im Planungs-Board 25. Jan. 2016

Diese Seite empfehlen