200m³, welche Haube, interner o. externer Motor

Dieses Thema im Forum "Einbaugeräte" wurde erstellt von martini, 22. Jan. 2012.

  1. martini

    martini Mitglied

    Seit:
    22. Jan. 2012
    Beiträge:
    7
    Ort:
    Hebertshausen

    hallo zusammen,

    wir sind neu hier und wir haben auch schon versucht, in anderen Beiträgen die Lösung unseres Problems zu finden.

    Dies gelang mir leider nur teilweise.
    :rolleyes:
    Hier unsere Frage.

    Wir kaufen gerade unsere Küche für einen offenen Wohn, Eß und Küchenbereich. Gesamt 60qm, Tonnendach 2,65 bis 4,30 Höhe, wobei die Küche im hohen Bereich liegt.

    Es gibt für die Abluft ein Loch mit 125mm Durchmesser in der Außenwand, der Abluftkanal liegt auf einer abgehängten Paneele in ca. 2,20 Höhe über einem Küchenblock (also Inselesse) (Decke darüber ca. 4,00m vom Fußboden) und die Haube liegt ca. 1,4m entfernt zur Außenwand.

    Wir haben gehört, die Reduzierung auf 125mm ist schlecht bzgl. der Leistung und der Geräuschentwicklung, würdet ihr die Öffnung nach draußen vergrößern?

    Ein externer Motor lohnt auch erst ab 3m Länge. Bei über 200qm3 müßte die Leistung allerdings extrem hoch sein. Eine Randabsaugung ist denken wir Pflicht?!

    Welche Haube/Motor-Kombi würdet ihr empfehlen??

    Vielen, lieben Dank für eure Hilfe im Voraus
    :-)

    Zdena und Martin
     
  2. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    AW: 200qm3, welche Haube, interner o. externer Motor

    Hallo

    unsere Profis helfen gerne - wobei ein Grundriss immer hilfreich ist, dann kann man sich orientieren, und spricht nicht so in den luftleeren Raum ;-)

    Die Haubenleistung reduziert sich massiv und der Lärm verdoppelt sich bei einem zu kleinen Durchmesser - von daher wäre eine neue Kernbohrung anzuraten.

    Gute Deckenhauben mit Randabsaugung findet ihr bei Novy, O+F, Gutmann, oder auch günstiger z.B. Best

    Mit einem Grundriss vor Augen, schreiben die Profis bestimmt was zu :cool:
     
  3. ulla

    ulla Premium

    Seit:
    15. Aug. 2008
    Beiträge:
    4.619
    Ort:
    München
    AW: 200qm3, welche Haube, interner o. externer Motor

    ...und grundsätzlich orientiert sich die Haube auch an den Kochgewohnheiten. Wird wirklich viel gekocht, gebrutzelt in der Küche, ggf. sogar mit Tepanyaki etc. oder ist es mehr eine Repräsentierküche?

    In letzterer muss es dann auch nicht unbedingt Randabsaugung sein, sondern darf auch mal eine schöne Design-Haube sein. Randabsaugung hat natürlich funktionale Vorteile, aber z. B. bei Gutmann, einem sehr guten Hersteller. sind auch die anderen Hauben sehr effektiv.
     
  4. martini

    martini Mitglied

    Seit:
    22. Jan. 2012
    Beiträge:
    7
    Ort:
    Hebertshausen
    AW: 200qm3, welche Haube, interner o. externer Motor

    Vielen Dank für eure Antworten. Ist schön, gleich so aufgenommen zu werden und Antworten zu bekommen!

    Uns geht es vor allem um die Lautstärke und dass man nicht 3 Tage lang riecht, dass es z. B. Fisch gab!

    Ich habe mal versucht einen Plan einzustellen! Ich hoffe, es gelingt und: Der Dunstabzug hängt in der Mitte des Paneels über der Insel. Küche, Eßplatz, Treppe auf Galerie ist ungefähr 6,3m breit. Länge Wohnzimmer Küche ungefähr 9,80m. Kochfeld Flächeninduktion von Küppersbusch 80cm breit natürlich auch mittig auf rechter Seite im Block.

    Danke und liebe Grüße

    Martin und Zdena

    Thema: 200m³, welche Haube, interner o. externer Motor - 173951 -  von martini - Küche mit Eßplatz.pdf.png
     
  5. martin

    martin Moderator

    Seit:
    23. Jan. 2006
    Beiträge:
    9.402
    Ort:
    Barsinghausen
    AW: 200qm3, welche Haube, interner o. externer Motor

    Ohne Grundriß des Raumes mit eingezeichneten Fenstern und Türen kann man noch nicht einmal erahnen, ob und wo es Querströmungen geben könnte.

    Sicher ist, dass ein 125er Maurrohr nicht ausreichend ist.
     
  6. Cooki

    Cooki Team

    Seit:
    10. Okt. 2008
    Beiträge:
    8.588
    Ort:
    3....
    AW: 200qm3, welche Haube, interner o. externer Motor

    Hallo zdena und Martin,

    ohne Vergrößerung des Abluftausganges werdet Ihr keine vernünftige Abluft installieren können.

    Des Weiteren gibt es keine komplette Geruchlosigkeit, egal wie gut Deine Haube sein wird.

    @ all:

    Auch sollte man festhalten, dass eine Randabsaugung nicht immer die beste Lösung für eine Dunstabzugshaube ist. Wird eine Friteuse oder ein Grill verbaut, kann die Randabsaugung hinderlich sein, da hier sehr höhe Temperaturen und ein sehr hoher Fettgehalt ins Spiel kommen.

    Eine Dunstabzugshaube mit Randabsaugung erhoht den Luftwiderstand um ca. 40pa. Der pa-Wert der Haube verdoppelt sich dabei um ca. 100%. Um eine hohe und schnelle Fett- und Wrasenaufnahme incl. Weiterleitung zu gewährleisten, ist es in dem Fall besser, eine Haube ohne Randabsaugung zu wählen. Die besten Hauben bzgl. Luftströmung sind nicht die modernen und flachen Designhauben, sondern die klassischen und recht unmodernen Kaminhauben in Trichterform.

    Man sollte somit bei der Empfehlung von Hauben -gerade mit Randabsaugung- die verbauten Geräte nicht außer acht lassen.
     
  7. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    AW: 200m³, welche Haube, interner o. externer Motor

    Beim dem zu erahnenden Raum ist Inselkochen mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit die geruchsintensivste Variante - da ist es fast nicht Möglich den Wrasenfang gross genug zu bauen und Querströmungen auszuschliessen.

    Was versprecht ihr euch vom Inselkochen? Kommt bei euch regelmässig ein TV-Team vorbei um euch zuzugucken? Ansonsten ist das Kochfeld nämlich an einer Wand besser aufgehoben ;-) Diese Kochinseln sind einfach nur ein Trend - praktisch oder sinnvoll sind sie nicht.
     
  8. ulla

    ulla Premium

    Seit:
    15. Aug. 2008
    Beiträge:
    4.619
    Ort:
    München
    AW: 200m³, welche Haube, interner o. externer Motor

    Liebe Vanessa... aber nichts ist so schön, wie wenn Besucher um die Insel rumstehen und plappern, während der Koch noch in den Töpfen rührt... aber Du hast recht, ich würde auch nicht partout auf Insel-Kochen bestehen, das eine hat was, das andere aber auch! *top*

    Ich kann leider nur von unserem Raum (offen bis zur Diele) mit 40 qm Erfahrungen mitteilen...

    Nachtrag zu Cookis Beitrag: So richtig verstehen tue ich das mit dem Luftwiderstand aber dennoch nicht. Ich dachte immer, die bester aller Hauben wäre eine Deckenhaube, die dann alles aufsaugt, was bei einer Insel- oder Kaminhaube daneben gegangen wäre.
     
  9. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    AW: 200m³, welche Haube, interner o. externer Motor

    Ulla - der Raum hier ist enorm hoch - da hinge die DAH in einer Abhängung sozusagen mitten im Luftraum - das ist eine extrem ungünstige Postion, wegen den Querströmungen
     
  10. martini

    martini Mitglied

    Seit:
    22. Jan. 2012
    Beiträge:
    7
    Ort:
    Hebertshausen
    AW: 200m³, welche Haube, interner o. externer Motor

    Danke für eure Unterstützung! Wenn es uns Eure Antworten auch nicht gerade leichter machen.:(

    Wir sind da anscheinend leider auch in die Optik/Designfalle getappt. Tja wie kommen wir da jetzt wieder raus? Umplanen scheint uns unmöglich, Wasser und DAH auf 1,80m zu verteilen geht nicht.

    Wenn wir eure Antworten nochmal zusammenfassen: Die Kernborung sollte von 125mm auf 150mm vergrößert werden. Eine Randabsaugung bringt in unserem Fall keinen wirklichen Vorteil und wir haben leider die wohl düm... ähm ungünstigste Position für unsere DAH gewählt.

    Bzgl. der Lautstärke haben wir dann noch eine Frage: bringt ein externer Motor hier was und wo müßte der im Idealfall sitzen?
    Wir fürchten, die Haube müßte ja immer auf einer höheren Stufe laufen, die dann eben auch deutlich mehr Geräusche macht.

    Stellt die Reduzierung hier einen Planungsfehler dar? Der Küchenbauer wußte ja, wie groß der Raum ist. Die Kernbohrung vergrößern kostet übrigens weit über 1000,-€.

    In eine möglichst gute DAH zu investieren lassen wir uns ja noch eingehen und die Mehrkosten dafür würden wir selbstverständlich schlucken, aber dass wir komplett für den Planungsfehler aufkommen sollen.???

    Hier nochmal ein Grundriss. Wie oben erwähnt sind Wohnen/Essen/Kochen zusammen rund 60qm bei durchschnittlich 3,4m Deckenhöhe. Deckenhöhe im Küchenbereich ca. 4m. DAH im abgehängten Paneel.

    Thema: 200m³, welche Haube, interner o. externer Motor - 174174 -  von martini - Grundriss.jpg
    LG Martin und Zdena
     
  11. ulla

    ulla Premium

    Seit:
    15. Aug. 2008
    Beiträge:
    4.619
    Ort:
    München
    AW: 200m³, welche Haube, interner o. externer Motor

    Wenn ich mir Euer eingestelltes Foto von gestern ansehe, finde ich die ausgewählte Haube in Ordnung. Alternativen außer Kochen an der Wand gibt es nicht.

    Dass der Küchenverkäufer Euch nichts von einem 150 mm großen Durchmesser für das Loch in der Außenmauer gesagt hat, ist gelinde gesagt, eine verdammt schlechte Beratung des Küchenverkäufers - nach meiner Meinung.

    Viele Grüße, Ulla (Kernbohrungserfahren und wissend, was das kostet)

    P.S. Wie ich sehe, habt Ihr ziemlich große Fenster und Türen im Raum. Erik aus dem Forum hier (Hobbykoch) hat auch eine recht große Küche mit Kochinsel. Er hat nur eine Umluft-Deckenhaube, sagt aber, dank der vielen Fenster ist so schnell gelüftet, dass er keine Probleme hat. Ganz rauskriegen wirst Du den Geruch eh nie.
     
  12. martin

    martin Moderator

    Seit:
    23. Jan. 2006
    Beiträge:
    9.402
    Ort:
    Barsinghausen
    AW: 200m³, welche Haube, interner o. externer Motor

    Wenn der Küchenbauer 125 angegeben hat, ist das ein Mangel. Den musst Du aber nachweisen können, heißt, Du must das schriftlich haben.

    1000 Euronen für eine Kernbohrung ist entweder mehr als unverschämt oder Du wohnst in einem ehemaligen Bunker.
     
  13. ulla

    ulla Premium

    Seit:
    15. Aug. 2008
    Beiträge:
    4.619
    Ort:
    München
    AW: 200m³, welche Haube, interner o. externer Motor

    Bitte... Cooki, wenn Du nochmal hier vorbeischaust, kannst Du dann noch etwas zu Deinem gestrigen Beitrag um 23:15 erläutern? Interessiert mich sehr. Danke!
     
  14. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    AW: 200m³, welche Haube, interner o. externer Motor

    Wie weit ist den der Bau fortgeschritten - evt. könnte man doch noch die Spülen / Herdposition tauschen?

    Wie gross soll die Abhängung über der Insel werden? wird es dort einen Wrasenfang geben?
     
  15. martini

    martini Mitglied

    Seit:
    22. Jan. 2012
    Beiträge:
    7
    Ort:
    Hebertshausen
    AW: 200m³, welche Haube, interner o. externer Motor

    Hallo Martin,

    die Kernbohrung ist deshalb so teuer, weil ein Gerüst oder zumindest eine Hebebühne in ca. 9m Höhe benötigt wird.
    Von Innen kann wegen der Außendämmung nicht gefräst werden. Diese muß vorsichtig mit z. Bsp. einer Stichsäge entfernt werden, dann wird ausgestemmt und dann mit Quellmörtel der neue Mauerkasten wieder abgedichtet.

    Es war heute ein Bekannter von mir (Bausachverständiger seit über 20 Jahren) auf der Baustelle, der mir dies leider so bestätigt hat!

    Noch was Anderes: Benötigt man für sehr leistungsfähige DAH eigentlich auch einen Zuluftschacht (gebaut wird nach KFW 70-Standart), oder reicht ein geöffnetes Fenster, welches dann natürlich wegen der Querströmungen wieder suboptimal wäre?

    Welche Haube würdet ihr uns denn empfehlen. Immerhin liegen wir hier bei über 200qm3. Welche Leistung wird benötigt und wie hält man den Lärm auf einem erträglichen Level?

    Ulla Danke, Dein Beitrag macht uns ein klein bischen Mut!!

    Ach ja, der Küchenbauer hat einen Plan für die Handwerker gemacht, auf dem die 125mm stehen und er hat auch den verbauten Mauerkasten in 125mm verkauft/geliefert.

    LG Martin und Zdena
     
  16. martini

    martini Mitglied

    Seit:
    22. Jan. 2012
    Beiträge:
    7
    Ort:
    Hebertshausen
    AW: 200m³, welche Haube, interner o. externer Motor

    Hallo Vanessa,

    der Estrich ist drin und daher geht ein Tausch von Kochfeld und Wasser meiner Meinung nach nicht mehr?!

    Die Insel ist 1.03m breit bei 2,70 Länge und die Abhängung ist ca. 60cm breit und minimal kürzer.

    Der Dunstabzug sitzt mittig, also von 0,91m bis 1,80m. Einziger Vrasenfang ist dann die verbaute DAH, im Moment 90cm breit geplant bei 80er Kochfeld.
     
  17. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    AW: 200m³, welche Haube, interner o. externer Motor

    Die Abhängung in Inselgrösse würde aber helfen... Wie soll die Abluft den geführt werden?

    Wir haben eine O+F Menden - mit Aussenmotor - es ist sehr leise.

    Zuluftmauerkasten: habt ihr eine Feuerstelle in der Wohnung? Zuluft aus der passenden Ecke würde natürlich helfen - aber um's gründliche Querlüften werdet ihr wohl nicht herum kommen.

    Das Aufbohren für 150mm könnt ihr dem Fall durchaus der Niete von Küchenplaner in Rechnung stellen :-).
     
  18. shopfitter

    shopfitter Team

    Seit:
    27. Jan. 2009
    Beiträge:
    2.158
    AW: 200m³, welche Haube, interner o. externer Motor

    Hm,

    bezüglich der Kernlochbohrung. Bei bereits aufgebrachter Außendämmung würde ich die nur von innen bohren.
    Wo soll das Problem liegen, Bohrgerät ansetzen, Bohrtiefe einstellen und los.

    Erst die Wand und dann Vorsichtig die Dämmung. Den Außenputz dann mit nem Eisensägeblatt.

    War da bereits mehrfach life dabei, geht:nageln:
     
  19. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    AW: 200m³, welche Haube, interner o. externer Motor

    dann aber auch gleich die Bohrung für den Zuluftmauerkasten mitmachen ;-)

    evt. sagt mal einer der Profis - wie er die Lösung sieht?
     
  20. martini

    martini Mitglied

    Seit:
    22. Jan. 2012
    Beiträge:
    7
    Ort:
    Hebertshausen
    AW: 200m³, welche Haube, interner o. externer Motor

    So, hier mal der aktuelle Stand.

    der Küchenbauer hat sich mittlerweile tatsächlich bereit erklärt, auf seine Kosten den Mauerdurchbruch auf 150mm zu vergrößern.
    :-)
    Als Haube schlägt er mir aktuell von Silverline die Leonis Isola Premium vor?!

    Was haltet ihr davon?

    Welche Lösung würden hier die Profis als die Beste/Vernünftigste finden??

    Danke im Voraus für weitere Tipps!!

    LG Martin
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Welche Tür/Sockelblende passt für SMU53L15EU Mängel und Lösungen 30. Nov. 2016
Welchen Mixer für Smoothies Küchen-Ambiente 23. Nov. 2016
Welche Marke Küchengeräte Würdet ihr Nehmen? Teilaspekte zur Küchenplanung 9. Nov. 2016
Welcher Küchenhersteller ist das? Küchenmöbel 31. Okt. 2016
Facettenfliesen: Welche Steckdosen und Abschlussleisten? Teilaspekte zur Küchenplanung 24. Okt. 2016
Wieviel Licht und welche Temeratur? (LED) Teilaspekte zur Küchenplanung 14. Okt. 2016
Welchen Sinn hat die Ikea Metod Insel Stützbefestigung? Montage-Details 14. Sep. 2016
Hilfe! Welche Küchenrückwand? Weitere Gestaltung... Küchen-Ambiente 13. Sep. 2016

Diese Seite empfehlen