Küchenplanung 2 Planungen, welche ist besser? Vielleicht auch noch Tipps?

Wiebke61

Mitglied

Beiträge
3
2 Planungen, welche ist besser? Vielleicht auch noch Tipps?

Hallo,

nachdem ich hier schon eine ganze Weile gelesen habe, bitte ich nun um eure Hilfe bezüglich meiner Küchenplanung .
Nach langen Überlegungen haben wir 2 Planungen erstellt und ich kann mich einfach nicht entscheiden, welche die bessere ist.
Vielleicht könnt ihr mir ja einen Tipp geben. Für Ratschläge wäre ich dankbar.
Da wir nicht mehr die Jüngsten sind, möchten wir die Küche "altersgerecht" anpassen, d. h. nur Auszüge, keine Barhocker und daher einen Tisch in "normaler" Tischhöhe usw.
Beim Backofen bin ich mir noch nicht ganz sicher, ob dieser eine "Dampfstoßfunktion" haben soll, auf jeden Fall Auszüge, da ich ihn nicht hoch einbauen kann (in der jetzigen Planung). Des Weiteren sollte er eine digitale Anzeige für die Temperatur und 30 °C haben, damit ich den Hefeteig zum Gären hineinstellen kann. Im Internet bin ich bisher nicht fündig geworden.
Die Dunstabzugshaube macht uns auch noch Kopfzerbrechen. In Planung 1 sollte es eine zum Ausziehen sein und in Planung 2 eine Kopffreihaube.
Kochfeld sollte auf jeden Fall Induktion sein. Bisher habe ich ein Siemens -Kochfeld, mit dem ich sehr zufrieden bin.
Mit der Front bräuchte ich auch etwas Entscheidungshilfe. Wir wollen eine weiße Landhausküche nur ob matt oder Hochglanz, das ist hier die Frage. Was würdet ihr sagen ist pflegeleichter?

Wie ihr lest, immer noch viele Fragen, obwohl ich in Gedanken nur noch bei der Küchenplanung bin ;-)

Checkliste zur Küchenplanung

Personenkriterien und Ergonomie
Anzahl Personen im Haushalt:
2
Davon Kinder: keine
Körpergrößen aller Hauptbenutzer in cm (wegen Arbeitshöhe ): 175 / 180 cm
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: 94 cm

Gebäudekriterien
Art des Gebäudes:
Bestandsbau > (kleinere) Umbauten möglich, Eigentum
Brüstungshöhe des Fensters (in cm): -
Fensterhöhe (in cm): -
Raumhöhe in cm: 250 cm
Heizung: Heizkörper wie im Grundriss
Sanitäranschlüsse: variabel an aktueller Wand

Einbaugerätekriterien
Ausführung Kühlgerät:
Integriert im Hochschrank (60cm)
Einbaukühlgerät Größe: 178cm
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Im Kühlschrank bis 2 Schubladen unten
Dunstabzugshaube: Abluft
Hochgebauter Backofen: nein
Geplante Heißgeräte: Einbaumikrowelle, Backofen, Dampfbackofen (DGC) ohne Wasseranschluß
Hochgebauter Geschirrspüler: nein
Art des Kochfeldes: Induktion
Kochfeldbreite (ca. in cm): 60

Sitzmöglichkeiten
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich:
Arbeitsplatte in Tischhöhe
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: Für 2 Personen
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: N. a.
Gewünschte oder vorhandene Tischgröße: 80 x 100
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden und wie häufig: Frühstück, Mittag, Abendbrot

Stauraumplanung

Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?: Kaffeemaschine, Kaffeevollautomat, Küchenmaschine
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden: Wasserkocher, Allesschneider (z.B. in Schublade), Handrührgerät, Mixer, Pürierstab, Eierkocher
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden: ALLE Vorräte
Welchen Stauraum gibt es sonst noch: Geschirr/Gläserschrank im Wohn-/Esszimmer, Keller

Kochgewohnheiten

Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw): Alltagsküche
Wie häufig wird gekocht: (fast) täglich 1x warm
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: Gemeinsam / ohne Gäste

Spülen und Müll

Spülenform: 1 Becken mit Abtropffläche
Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden: Biomüll, Gelber Sack Müll, Restmüll

Sonstiges

Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt:
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt: Siemens, Miele , Liebherr
Küchenstil: Landhausküche
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?: Ich benötige eine größere Arbeitsfläche, da ich regelmäßig Brot und Kuchen backe. Des Weiteren benötige ich für die Vorräte mehr Platz, da ich für Glutenunverträglichkeit viele verschiedene Zutaten benötige.
Ich wünsche mir einen Herd zum Backen, der evtl. Dampfstoß hat.
Die Kühl-Gefrier-Kombination sollte auch ein 0° Fach haben.

Preisvorstellung (Budget): 10.000 - 14.000

Angehängte Dateien
 

Anhänge

  • Küche EG 2.POS
    6,6 KB · Aufrufe: 39
  • Küche EG 2.KPL
    3,4 KB · Aufrufe: 37
  • Küche EG 1.POS
    6,2 KB · Aufrufe: 27
  • Küche EG 1.KPL
    3,4 KB · Aufrufe: 25
  • Küche EG 2.JPG
    Küche EG 2.JPG
    35,8 KB · Aufrufe: 160
  • Küche EG 2 3D.JPG
    Küche EG 2 3D.JPG
    83,2 KB · Aufrufe: 158
  • Küche EG 1.JPG
    Küche EG 1.JPG
    35,9 KB · Aufrufe: 159
  • Küche EG 1 3D.JPG
    Küche EG 1 3D.JPG
    84,8 KB · Aufrufe: 167
  • Grundriss Wohnung.JPG
    Grundriss Wohnung.JPG
    83,8 KB · Aufrufe: 166
  • 20201202_073933.jpg
    20201202_073933.jpg
    41,4 KB · Aufrufe: 70
Zuletzt bearbeitet:

Pewu

Mitglied

Beiträge
897
Wohnort
Westerwald
Guten Morgen @Wiebke61,

und herzlich willkommen hier.

Ich habe noch ein paar Fragen zu Euerm Küchenprojekt.

Suchst Du nur Ratschläge, welche der beiden Planungen es werden soll oder dürfen wir auch weitere Planungen vorstellen?
Wenn letzteres, dann sag doch bitte noch die Gesamtlänge der planrechten Wand. Ich bin auch schon im fortgeschrittenen Alter, aber wie ich den Plan auch drehe und wende, ich finde keine Zahl dazu.

An der linken Seite hast Du noch Hochschrank , Unterschrank und Hängeschrank gezeichnet, was soll da untergebracht sein?
Ich vermisse nämlich ein Heißgerät aus Deiner Aufzählung. Ich sehe die Einbaumikro, den Backofen unter dem Kochfeld, aber wo ist der DGC?
Und wenn, würde ich Backofen und Mikro in einem Gerät kaufen.

Ehrlich gesagt, gefällt mir keine der beiden Planungen so richtig.
Die Küche ist so richtig doll vollgestellt.
Muss der Tisch zwingend sein?
Wir haben unsere Küche auch vor 3 Jahren erneuert (bin jetzt 60), wir sind es aber von je her gewohnt am Esstisch zu essen. Und auf dem Grundriss habt Ihr ein tolles Wohnzimmer!

Aber ich wollte auch ein Sitzmöglichkeit im Alter fürs Schnibbeln. Eine meiner Schubladen
wird dann dran glauben müssen, da werde ich eine herausziehbare Tischplatte einbauen lassen. Gibt es beispeilsweise von der Fa. Kesseböhmer.

Mir schwebt bei Euch eher eine zweizeilige Küche vor. Der kleine Eckstummel bringt m. E. nicht viel. Da könntet Ihr Backofen, Spülmaschine hochbauen (ich sag Dir, das ist ein wahrer Segen, GSP mehr als der BO).

Und am Schrank, der an die Heizung anschließt, könnte man die ausziehbare Tischplatte
installieren.

Aber sag erst mal, ob Du weitere Planungen wünschst.
 

Wiebke61

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
3
Hallo Petra,
vielen Dank für deine Nachfrage. Ich würde mich über jeden Vorschlag freuen. Ich habe das Gefühl, dass ich gerade in einer Sackgasse bin.
Das Maß der Wand ist wahrscheinlich beim Einscannen abhanden gekommen. Die Länge der Wand beträgt 3,73 m. Ich möchte keinen eigenständigen Dampfgarer haben, sondern mir schwebt ein Backofen mit Dampfstoß Funktion vor. In dem hohen Schrank sind die Vorräte geplant, dieser hat fünf große Schubladen und oben ein Fach. Da mein Lebensgefährte glutenunverträglich ist, habe ich immer sehr viele verschiedene Mehle und so weiter, die ich unterbringen muss. Ein Essplatz in der Küche wäre mir schon wichtig, ich kann mir nicht vorstellen, zu jeder Mahlzeit alles ins Wohnzimmer zu tragen.
Ich würde mich über weitere Planungen oder Vorschläge freuen.
Dir noch einen schönen Abend
Gruß Wiebke
 

Evelin

Mitglied

Beiträge
14.665
Wohnort
Perth, Australien
Hallo Wiebke,
bitte schreib doch die gesamte Raumlänge auch in die Plan. Jeder muss auf's neue Massketten zusammenzählen, im Text suchen ist immer etwas mühsam.

Naja, für 2 Personen schleppt man ja nicht so viel an den Tisch. Wir nehmen unsere Teller mit Essen, egal welche Mahlzeit, plus Gläser oder Tasse und essen auch immer am Tisch. Ich möchte auch nicht "zwischen Pfannen und Töpfen" essen. Ich hab's gern etwas "schöner" beim Essen.

Die Abluft geht dann planrechts unten auf die Terrasse/Balkon raus?

Wenn du Brot backst, ist Dampfstoß schon hilfreich.

Ich würde die Küche etwas anders stellen.

wiebke1.jpgwiebke11.jpgwiebke2.jpg

wiebke3.jpg

und zwar würde ich die Arbeitszeile übertief stellen, 70 oder 75cm. Es kommt auf den Hersteller an, manche haben 70, manche haben 75cm tiefe US. Sie bieten bis zu 1/3 mehr Stauraum. Sie kosten aber auch mehr.

Wenn man übertiefe US nimmt, muss das Kochfeld etwas nach hinten rücken, damit die Wrasen noch erfasst werden. Auch können die OS etwas hinterfüttert werden.

Bei Landhaus wollte ich eine Flachpaneelhaube. Meine Tochter hat zB die "unsichtbare" von Miele DA3598

Miele Flachpaneelhaube DA3598.jpg

Wenn die Haube in einem OS eingebaut ist, muss man weniger putzen. Ich denke es passt auch besser zu Landhaus.

Unter dem Kochfeld habe ich einen 120er US gewählt, damit man die OS passend (gleiche Türbreiten) hängen kann. In den würde man Töpfe, Pfannen, Backformen, Küchenhelfer und so was verstauen.

Sowohl bei dem 120er als auch bei dem 80er würde ich in dem hohen 3er Auszug eine innenschublade einplanen, weil man wenige Dinge hat, die so hoch sind. Die Schublade ist praktisch für Pfannendeckel, Geschirrhandtüche, Dosen flach reinlegen, usw.

Du müsstest halt eine genauere Stauraumplanung machen, um festzustellen, wieviele hohe Auszüge du brauchst. Wenn du einen Hersteller mit 6er Raster nimmst, hast du mehr Auswahl. Nobilia und Nolte sind da nicht so flexibel, sie bieten auch keine übertiefe US an.

Wenn übertiefe US zu teuer sind, ist es aber auf jeden Fall hilfreich, zumindest eine tiefere AP zu haben.

Als GSP würde ich ein XXL Model nehmen.

Egal ob du eine Einbau-Mikro oder eine Standmikro hinter Lifttür nimmst, ich würde das Fach dazu so groß (45cm hoch) wählen, dass du bei Bedarf einen Kompakt BO mal einbauen kannst.

Ich plane mit der V15b, mit höheren planerversionen kann man meine Dateien nicht öffnen.
 

Anhänge

  • wiebke-evelin-PLAN1.KPL
    3,9 KB · Aufrufe: 34
  • wiebke-evelin-PLAN1.POS
    5,8 KB · Aufrufe: 27
Zuletzt bearbeitet:

Pewu

Mitglied

Beiträge
897
Wohnort
Westerwald
Evelins Vorschlag gefällt mir.

Wie hoch ist denn der Heizkörper?

Allenfalls würde ich einen Klapptisch (wenn es geht) darüber bauen und die Terrassentür nur noch zum Lüften benutzen.
 

Wiebke61

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
3
Hallo Evelyn
vielen Dank für deine Antwort und für die Mühe, die du dir gemacht hast.
Ja, die Abluft geht direkt auf die Terrasse.
Mit der Dunstabzugshaube bin ich mir auch überhaupt nicht sicher, ich mag die Kopffreihauben nicht besonders leiden, aber an dem Platz neben der Terrassentür würde ein Schrank ungünstiger sein. Die Miele Haube werde ich mir auf jeden Fall einmal angesehen.
Auch deine Anordnung der Küchenzeile lasse ich mir durch den Kopf gehen.
Auf den kleinen Essplatz würde ich nicht gerne verzichten, darüber muss ich erstmal eine Nacht schlafen.
Heute fahre ich in ein Küchenstudio und gucke mir verschiedene Elektrogeräte an, mal sehen, ob ich fündig werde. Ich schreibe heute Abend noch einmal.
LG
Wiebke
 
Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben