1. Sie befinden sich im Planungs-Board des Küchen-Forum.

    Aufgrund der großen Nachfrage und unserem Bemühen, jedem bestmöglich gerecht zu werden, ist es unbedingt erforderlich dieses Thema vor der Eröffnung eines neuen Planungsthreads zu lesen und sich an alle darin enthaltenen Anweisungen zu halten.
    Durch die hohe Anzahl der erforderlichen Rückfragen unsererseits geht der Planungsfluss verloren. Das kostet Zeit, und die steht jedem hier aktiven Planer nur begrenzt zur Verfügung.
    Wie man mit dem Alno-Planer umgeht, Bilder/Grundriss anhängt und welche Planungsdateien erforderlich sind, erfahren Sie hier...
    Wichtig! Bitte unbedingt zu den Planungsbildern auch den vermaßten Grundriss (Heizung, Wandvorsprünge usw) mit hochladen.

2 Mal U und 1 Mal L, was mache ich nun?

Dieses Thema im Forum "Küchenplanung im Planungs-Board" wurde erstellt von Arneb, 5. Okt. 2011.

  1. Arneb

    Arneb Mitglied

    Seit:
    30. Juli 2011
    Beiträge:
    10
    Ort:
    Erlangen

    Hallo,

    ich schwanke bei meiner Küchenplanung zwischen drei grundsätzlichen Alternativen: Zwei U-Varianten und eine L-Variante. Es geht mir zunächst um die grobe Aufteilung, um dem Wasser- und Elektroinstallateur einen Installationsplan geben zu können. Die Detailplanung (Wandschränke, genaue Aufteilung der Unterschränke, tote Ecke vs.Eckschrank) mache ich, wenn ich mich auf eine grundsätzlcihe Variante festgelegt habe. Die angehängten Screenshots des Ikea-Planers sind also noch als Ideenskizze zu sehen (ich habe den neuen Planer von 2010 verwendet, denn das neue Onlinetool hat bei mir Tobsuchtsanfälle provoziert *stocksauer*).

    Hintergrund:

    Wir bauen z.Zt. ein älteres Reihenhaus um. Dabei wollen wir aus praktischen Gründen zunächst unsere vorhandene IKEA-Faktum-Küche mit umziehen und nur einzelne Schränke neu ergänzen. Der Grundriss ist ein klassischer Reihenhausgrundriss, wobei wir zum Wohnzimmer hin einen Durchbruch gemacht haben (in angehängtem Grundriss angedeutet). Dort soll dann auch der Esstisch stehen. Die Küche selbst ist 320x270 cm groß. Die vorhandene Tür führt in den Flur, von wo aus man direkt in den Keller (Vorräte) gelangt.

    Fenster, Elektro- und Wasser/Abwasser werden erneuert, daher haben wir einige Freiheiten in der Planung. Die Brüstung des Fensters wird z.B. erhöht, so dass eine erhöhte Arbeitsplatte darunter Platz findet. Heizkörper, Wasser und Abwasser sollen in die bestehende Heizungsnische, wobei in Sockel und Arbeitsplatte Lüftungsgitter für die Heizungskonvektion vorgesehen sind.

    Es sind zwei Arbeitsplattenhöhen geplant: Zum einen das evtl. leicht erhöhte IKEA-Standardmaß (ca. 90 - 92 cm), zum anderen soll die Spülen-Arbeitplatte entlang der Außenwand um das Schubladenraster von 12 cm erhöht werden (bereits in der jetzigen Küche erfolgreich umgesetzt :nageln:, dabei ist auch der Geschirrspüler leicht erhöht eingebaut).

    Beide Us haben mMn ihren Reiz. Das Problem, das ich sehe: Die Schränke an den Ecken blockieren sich ggf., insbesondere der Geschirrspüler will nicht so richtig seinen Platz finden (so dicht wie in Variante 1 soll er eigentlich nicht an die Ecke). Das L hat den Vorteil, dass in der Küche etwas mehr "Luft" entsteht, wenn mal mehr als einer darin arbeitet. Leider fehlen mir hier aber die Abstellmöglichkeiten für Kaffeevollautomat etc. in dern Ecken und effektiv entsteht wohl nicht wirklich mehr Arbeitsfläche. An eine Zweizeilige Küche dachte ich auch schon, allerdings bin ich da kein Fan von (irgendwie darf für mich die Arbeitsplatte nich unterbrochen werden).

    Ich bitte euch um ein Feedback, Anregungen, Verbesserungs- und Alternativvorschläge. Ich bin gespannt... Und danke schonmal.

    Arneb


    Checkliste zur Küchenplanung von Arneb

    Anzahl Personen im Haushalt : 4
    Davon Kinder? : 2
    Körpergrössen aller Hauptbenutzer (wegen Arbeitshöhe) in cm : 180, 189
    Art des Gebäudes? : Bestandsbau, (kleinere) Umbauten möglich
    Brüstungshöhe des Fensters (in cm) : 104
    Fensterhöhe (in cm) : 130
    Raumhöhe in cm: : 240
    Heizung : Heizkörper wie im Grundriss
    Sanitäranschlüsse : variabel an aktueller Wand
    Ausführung Kühlgerät? : Stand-Alone bis 75 cm Breite
    Kühlgerät Größe : bis 175 cm Höhe
    Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät : Im Kühlschrank ab 3 Schubladen unten
    Dunstabzugshaube? : Abluft
    Hochgebauter Backofen? : Wenn möglich
    Hochgebauter Geschirrspüler? : wenn möglich
    Kochfeldart? : Induktion
    Kochfeldbreite ca. (in cm)? : 80
    Spülenform: : 1,5 Becken mit Abtropffläche
    Weitere geplante Heißgeräte : Einbaumikrowelle
    Küchenstil? : modern
    Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich als : Keine
    Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen? : nein
    Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche : Keine
    Gewünschte o. vorhandene Tischgröße : N/A
    Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig? : N/A
    Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)? : 94, 103
    Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen? : Kaffeevollautomat, Wasserkocher, Obstschale
    Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden? : Toaster, Handrührgerät, Pürierstab
    Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden? : Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer)
    Welchen Stauraum gibt es sonst noch? : Keller
    Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw) : Alltagsküche, am Wochenende öfter mal aufwendiger
    Wie häufig wird gekocht? : ab und zu
    Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste? : durchmischt
    Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum? : In der neuen stören vor allem unaufgeräumte Ablageecken
    Preisvorstellung (Budget) : bis 3.000,-
     

    Anhänge:

  2. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.656
    AW: 2 Mal U und 1 Mal L, was mache ich nun?

    :welcome:

    es wäre sinnvoll, wenn du mal auflistest, welche Schränke bereits vorhanden sind.

    Ansonsten fallen mir schmale Unterschränke und Eckunterschränke als hauptsächlich auf, beiden wären 80cm breite Auszugsunterschränke vorzuziehen.

    Zu den vorhandenen Geräten:
    - Backofen
    - Kochfeld autark?
    - Stand-Alone-Kühlschrank (Maße?)
    - GSP?
    - DAH?

    Was ist das links von der Küchentür?
    [​IMG]


    Lüftungsgitter hinter einer Spüle halte ich für nicht so sinnvoll.

    Wird auch der Boden erneuert? Gibt es einen Keller unter der Küche, so dass man mit dem Wasser etc. evtl. etwas flexibler wäre, denn warum den schönen Schnippelplatz am Fenster mit der Spüle zubauen?

    Heizung könnte doch auch ein eher hoher Heizkörper mit einem Handtuchhalter sein (erstes Beispiel):
     
  3. Arneb

    Arneb Mitglied

    Seit:
    30. Juli 2011
    Beiträge:
    10
    Ort:
    Erlangen
    AW: 2 Mal U und 1 Mal L, was mache ich nun?

    Danke!

    Gerne. Die schmalen Schränke haben wir, weil wir uns in der jetzigen und Vorgängerküche irgendwie an Wasser&Elektro sowie Dachschrägen anpassen mussten. Es kommt mir nun bei der Neuauflage nicht darauf an, auf jeden Fall und unbedingt die vorhanden Schränke verwenden zu wollen. Wenn der Platz es hergibt, bin ich auch für breitere Schränke. Für die verbleibenden findet sich schon eine Verwendung (Waschküche, Ebay,...)

    Vorhandenene Unterschränke:
    |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|
    • 60er mit 3 Schubladen
    • Eckunterschrank 120x60
    • 60er Backofenschrank
    • 60er Spülenschrank mit eigenwillig ausgewählter Türaufteilung
    • 40er mit 3 Schubladen
    • 40er mit Auszug
    • 30er mit Auszug
    • drei 60er Schubladenblenden für Arbeitsplattenerhöhung
    Vorhandene Wandschränke:
    • Wandeckschrank 60x60x70 ("das schwarze Loch", absolut verzichtbar)
    • Wandschrank 40x37x70 mit Glasfront
    • Wandschrank 80x37x70 mit Glasfront
    • Dunstabzugsschrank 60x37x35 (Ausschuss, es wird eine neue Haube geben)
    • Wandschrank für Mikrowellenherd 60x37x92 (z.Zt. im Vorratskeller)
    Hochschrank:
    • Einbauschrank 60x140 zweckentfremdet als Apothekerschrank (z.Zt. im Vorratskeller, war mir in der Vorgängerküche als Apotheker schrank zu breit)
    Backofen, Herd und DAH werden ersetzt. Die Auswahl ist noch zu treffen. Autarkes Kochfeld wäre schön, aber kein Muss. Der Kühlschrank hat 166x60x60 und der GSP ist ein "normaler" integrierbarer mit Nischenmaß 815-875 x 600 x 573 mm.


    Das ist mein Platzhalter für den Schornsteinvorsprung, erkennt man das nicht? :rolleyes:
    Ich glaube dieser Scan vom Grundriss hilft, sich das ganze vorzustellen, die Maße stimmen aber hier nicht 100 %tig.
    Thema: 2 Mal U und 1 Mal L, was mache ich nun? - 158081 -  von Arneb - Haus1_cut_Seite2.jpg

    Das mit dem Lüftungsgitter leuchtet mir ein. Mit dem Wasser sind wir noch einigermaßen flexibel, nur in die Haustrennwand dürfen wir nicht rein.

    Heizungsbauer und Architekt rieten eher davon ab: Die Heizleistung reiche nicht aus und die Konvektion funktioniere nur unterm Fenster vernünftig.

    Danke und gute Nacht
    Arneb
     

    Anhänge:

  4. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.656
    AW: 2 Mal U und 1 Mal L, was mache ich nun?

    Hallo Arne,
    Zitate zergliedern den Text immer so. Bitte daher nur verwenden, wenn sonst der Zusammenhang komplett flöten geht. Da meine Antwort ja direkt obendrüber war, sollte das nicht so schnell passieren *rose*

    Mal zum Grundriss, leider kann man auf dem Gesamtplan die Maße nicht lesen, daher wäre es sinnvoll, den Leerplan mal etwas zu vermaßen:
    [​IMG]

    Nische planoben: 320 cm?
    Wand rechts gesamt 270 cm?
    Fenster ist in 15? cm tiefer Nische?
    Rechts von Küchentür?
    Trennwand zu Esszimmer - breit und tief?
    Links von Trennwand zu Esszimmer - ??
    Linke WZ-Wand?
    Kamin-Platzhalter ca. 65 br und 75 tief?
    Wand WZ planunten?

    Wenn Kochfeld, Backofen und DAH ersetzt werden sollen, kommt ja noch die APL dazu und evtl. neue Schränke. Dies soll alles für 3000 Euro erledigt werden?

    Welche Front ist das denn eigentlich? Und APL soll von Ikea sein?
     
  5. Arneb

    Arneb Mitglied

    Seit:
    30. Juli 2011
    Beiträge:
    10
    Ort:
    Erlangen
    AW: 2 Mal U und 1 Mal L, was mache ich nun?

    Hallo Kerstin,

    erstmal vielen Dank für die vielen Fragen ;-) Ich verstehe, dass sie wichtig sind, weil du dich ernsthaft mit meiner Anfrage beschäftigst. Außerdem helfen sie mir auch als Fragesteller.

    Dort, wo ich gerade bin habe ich nicht die richtigen Tools, daher hier eine auf die Schnelle handgestrickte Skizze mit den Maßen:
    Thema: 2 Mal U und 1 Mal L, was mache ich nun? - 158168 -  von Arneb - Grundriss-Kueche.jpg
    Wenn was fehlt oder unklar ist, sag bitte bescheid.

    Zu deinen weiteren Fragen:

    • Die Fronten sind und bleiben "Nexus Birke" Die Fronten der Arbeitsplattenerhöhung sind in der vorhandenen Küche weiß (in Verlängerung der ebenfalls weißen GSP-Bedienblende
    • Die Arbeitsplatte muss nicht unbedingt von IKEA sein. Beim letzten Mal waren mir die Lieferzeiten und -kosten zu hoch und ich habe eine aus einem Küchenlager geholt.
    • Die < 3000 EUR waren ohne E-Geräte gemeint und sollen auch kein hartes Limit sein.
    Danke und Grüße,
    Arneb
     
  6. Angelika95

    Angelika95 Mitglied

    Seit:
    18. Feb. 2011
    Beiträge:
    4.515
    Ort:
    bei HH
    AW: 2 Mal U und 1 Mal L, was mache ich nun?

    Hallo Arne,
    wenn Wohnzimmer und Küche EIN Raum werden, brauchst du in der Küche gar keine Heizung mehr, so leben wir schon seit 12 Jahren;-), dafür haben wir im Wohnzimmer zwei und dann noch den Kamin (dann gehen die Heizungen aber aus...)
    Der Schnitt ist, da auch ein Reihenhaus, ähnlich wie bei dir.
    Bei den paar qm wird einem dann von allein warm.
    Außerdem haben wir uns schon recht früh von einer Türe getrennt, in unserem Falle die Wohnzimmertüre, die haben wir zu *gemauert* und betreten den gesamten Raum durch die Küche, so entstand dort im WZ eine *Kuschelecke* in die nicht jeder, der das Haus betritt, gleich rein schauen kann.
     
  7. Arneb

    Arneb Mitglied

    Seit:
    30. Juli 2011
    Beiträge:
    10
    Ort:
    Erlangen
    AW: 2 Mal U und 1 Mal L, was mache ich nun?

    Hallo Angelika,

    ja sicher, die Heizung in der Küche würde eher selten gebraucht werden. Ich werde nochmal den Heizungsbauer kontaktieren ob zumindet ein Wandheizkörper als Alternative geeignet ist.

    Die Türen wollen wir dann lieber so lassen, wie sie sind. Denn die Küchentür ist nur eine schmale und ich mag ungern Umwege gehen, wenn ich von der Treppe ins Wohnzimmer gehe. Der Durchgang zum Wohnzimmer soll mit einer Gleittür versehen werden, um die offene Küche auch mal schließen zu können. Die beiden Elemente laufen wohnzimmerseitig vor die Trennwand.

    Grüße,
    Arneb
     
  8. tantchen

    tantchen Premium

    Seit:
    29. Jan. 2009
    Beiträge:
    6.236
    Ort:
    Bodensee
    AW: 2 Mal U und 1 Mal L, was mache ich nun?

    Mich würde die AP-Erhöhung interessieren:
    Heißt das, Ihr habt quasi den Korpus um die 13cm erhöht aber ohne Schubkasten dahinter? Sowas bringe ich bei großen Personen hier immer gerne als Bastelvorschlag.

    Würde Euch daher nahelegen, anhand der Maße der vorhandenen IKEA-Schränke beim Schreiner neue Korpusse aber in 13cm höher zu ordern. Oder eben einfach nur die Spanplatten zusägen + evtl. bohren lassen und dann selber zusammenbauen.
    Für die Vorderkanten gäbe es da einen Birke-Echtholz-Umleimer im Holzfachhandel zu kaufen. Das verarbeite ich in meiner Küche und das wäre bei Euch perfekt zur Nexus-Birke-Front.
    Dann alle Schränke um einen Schubkasten oben ergänzen. Vorhandene 40er Fronten könnte man ja auch zusammendübeln und vor einen 80er Auszug montieren.

    Plädiere übrigens für eine U-Form. Zweizeiler bringt hier nicht viel wegen der Küchentüre, mit L wäre es nur verschenkter Stauraum und Arbeitsplatte.
     
  9. Arneb

    Arneb Mitglied

    Seit:
    30. Juli 2011
    Beiträge:
    10
    Ort:
    Erlangen
    AW: 2 Mal U und 1 Mal L, was mache ich nun?

    Hallo tantchen,

    richtig, bei der bisherigen Küche habe ich die Standardschränke mit einer Multiplexplatten-Konstruktion um 12 oder 13 cm aufgedoppelt. Die Erhöhung habe ich dann mit weißen Schubladenfronten verkleidet. War 'ne Sache von einer halben Stunde. Ich mag sowas halt gerne basteln. Auszüge o.ä. ergaben hier keinen Sinn, denn es betrifft nur (von links nach rechts)

    • den Eckschrank mit Übergang zur niedrigen Höhe
    • Spülenschrank, dafür war dann die gesamte Höhe des eigentlichen Unterschranks nutzbar
    • Geschirrspüler, der auf einem Sockel und damit direkt unter der Arbeitsplatte steht.
    In der neuen Küche sind deine Vorschläge aber möglicherweise eine gute Alternative. Wenn's mir gelingt, kann ich ja mal Fotos reinstellen. Dauert aber noch:-\

    Grüße,
    Arneb
     
  10. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.656
    AW: 2 Mal U und 1 Mal L, was mache ich nun?

    Hallo Arne,
    absolut perfekt die Zeichnung ;-)

    [​IMG]

    Da sollen links irgendwo Türen zur Abtrennung der Küche laufen? Wo wird denn der Kaminofen stehen? Oder wollt ihr keinen Kaminofen?
     
  11. Arneb

    Arneb Mitglied

    Seit:
    30. Juli 2011
    Beiträge:
    10
    Ort:
    Erlangen
    AW: 2 Mal U und 1 Mal L, was mache ich nun?

    Hallo Kerstin,

    Die Gleittür ist an der kurzen, dünnen Trennwand oben im Plan geplant mit zwei Elementen à 67 cm. Wenn es (später vielleicht mal) einen Kaminofen gibt, dann kommt er am ehesten links an die dicke Wand, also nicht im Durchgangsbereich zur Küche, sondern um die Ecke.

    Grüße,
    Arneb
     
  12. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.656
    AW: 2 Mal U und 1 Mal L, was mache ich nun?

    Ich habe mal etwas umgeplant ;-). Dafür habe ich den Alnoplaner genutzt, aber nur Ikea-Schrankbreiten verwendet.

    Hochschränke sollten meiner Meinung nach an die Wand planoben, damit sind sie am unauffälligsten.

    Vorm Fenster sollte nicht nur die Spüle dominieren, sondern vielleicht einer von zwei Vorbereitungsplätzen entstehen.

    Den 120er Eckschrank habe ich jetzt zum Spülenschrank umfunktioniert. Da können evtl. Rondelle ja entfernt werden, statt dessen Müll dort unten rein.

    An der Wand planunten sind 40er, 60er und GSP verplant. Die GSP kann so geöffnet werden, ohne irgendwelche Schränke zu blockieren.

    Neben dem Spülenschrank kann dann mit einem neuen 80er Auszugsunterschrank fortgesetzt werden. Die Ecke danach bleibt tot. Dies alles in erhöhter Arbeitshöhe.

    An der Außenwand dann ein weiterer neuer 80er Auszugsunterschrank und ein 50er mit Innenauszügen. Diesen vorzugsweise für Gewürze, Öle, etc.

    Daneben dann Backofen und Mikrowelle in einen Hochschrank geplant, am Ende der Kühlschrank, den man oben mit dem Kühlschranküberbau abschließen könnte. Dann entsteht eine einheitliche Höhenlinie.

    Die Schränke mit heller Front sind Bestand, die anderen Schränke wären neu.

    Im Esszimmer steht dann noch zur Verdeutlichung das, was für den Keller übrig bleibt.

    Wer nochmal neu basteln will, im nicht sichtbaren Teil des Grundrisses habe ich den kompletten Satz vorhandener Möbel nochmal aufgebaut, schon mit Frontfarbe 2 versehen.

    EDIT:
    Als Heizung würde ich eine Naber Sockelheizung empfehlen. Die kann ans normale Heizungssystem angeschlossen werden, du sparst dir aber die Lüftungsschlitze in der Arbeitsplatte.

    Fenster evtl. mit festem Brüstungselement, damit du wirklich die Fensterlaibung noch für die APL nutzen kannst. Das macht es großzügig, und mit festem Brüstungselement hat man gleich ein schönes Kräuterplätzchen, ohne dass man die beim Fensteröffnen immer verrücken muss.
     

    Anhänge:

  13. Arneb

    Arneb Mitglied

    Seit:
    30. Juli 2011
    Beiträge:
    10
    Ort:
    Erlangen
    AW: 2 Mal U und 1 Mal L, was mache ich nun?

    Danke, Kerstin für diesen Vorschlag. Warum glaubte ich nur, dass man den Geschirrspüler unbedingt neben der Spüle haben muss. Löst man sich davon, wird das ganze viel flexibler. Ich werde deinen Vorschlag aufgreifen und noch ein bisschen damit "spielen".

    Das Fenster ist bereits so geplant, wie von dir vorgeschlagen. Das Haus bekommt neue Fenster. Dabei wir die Brüstung passend zur gewünschten AP-Höhe aufgemauert. Das Fenster bekommt ein Unterlicht und darüber zwei Flügel.

    Danke und Grüße,
    Arneb
     
  14. littlequeen

    littlequeen Mitglied

    Seit:
    30. Jan. 2011
    Beiträge:
    2.758
    AW: 2 Mal U und 1 Mal L, was mache ich nun?

    Hallo, ich bin fast auf die selbe version wie Kerstin gekommen, würde den Hochschrank für BO jedoch in einen für Bo+Micro wandeln und an die planuntere Wand neben einen Wandvorsprung setzen, evtl könnte die Tür dann auch noch vorne geholt werden.So ist der stand-alone auch ein stand alone ;-)

    EDIT: Man sollte richtig gucken ;-) Ok, also haben wir den selben neuen Hochschrank gewählt ;-)

    Die Aufteilung wäre jetzt

    60cm Hochschrank Bo/Micro NEU
    60cm GSP ALT
    40cm Unterschrank ALT darüber die neuen Glashänger, daneben ggf ein regal zur Kompletierung der Wand
    Eckschrank 125cm asl Spülenschrank, Spüle linksbündig ALT
    80cm Auszug NEU
    Tote Ecke
    40cm Auszug ALT
    30cm Auszug ALT
    60cm Auszug NEU mit Kochfeld NEU und DAH NEU
    60cm Auszug ALT
    Kühli ALT

    übrig bleiben würden

    der Hängeschrank für die Micro sowie das Highboard.
     

    Anhänge:

  15. Arneb

    Arneb Mitglied

    Seit:
    30. Juli 2011
    Beiträge:
    10
    Ort:
    Erlangen
    AW: 2 Mal U und 1 Mal L, was mache ich nun?

    littlequeen, auch dir vielen lieben Dank.
     
  16. littlequeen

    littlequeen Mitglied

    Seit:
    30. Jan. 2011
    Beiträge:
    2.758
    AW: 2 Mal U und 1 Mal L, was mache ich nun?

    gerne :-)
     
  17. Arneb

    Arneb Mitglied

    Seit:
    30. Juli 2011
    Beiträge:
    10
    Ort:
    Erlangen
    AW: 2 Mal U und 1 Mal L, was mache ich nun?

    Hallo,

    nochmal vielen Dank für die Anregungen in diesem Thread, aber auch im Forum insgesamt. Echt toll! *2daumenhoch*

    Angeregt durch eure beiden Vorschläge, habe ich nochmal ein bisschen herumgespielt. Der Alno-Planer und ich konnten und noch nicht so ganz anfreunden :rolleyes:, daher habe ich für mich weiter den neuen IKEA-Planer und mein eigenes Kopfkino benutzt. Es hilft, sich mal eine Weile in den nackten Raum zu begeben und es sich dort vorzustellen.

    Ich möchte einen kurzen Zwischenstand geben, wie weit die Gedanken gediehen sind: Unter den durchgespielten Varianten hat sich für uns herauskristalliert, dass wir die beiden U-Schenkel tauschen.

    Warum? Aus verschiedenen Gründen:
    • Links vom Fenster ist mehr Wand, als rechts davon. Und da mich Kerstins Argument mit dem Schippelplatz am Fenster überzeugt hat, bleibt so mehr Arbeitsplattenbreite vor dem Fenster übrig.
    • Hier passen die beiden hohen Elemente (Hochschrank und Kühlschrank) nebeneinander, ohne entweder den Kochplatz einzuengen oder auf beide Seiten verteilt werden zu müssen
    • Man kommt mit der Elektroinstallation besser hin. U.a. soll das Setzen von Elektrodosen in die Haustrennwand vermieden werden (Schallschutz), das klappt hier ganz gut auch von Außen- und WZ-Trennwand aus.
    • Es entspricht unserer jetzigen Arbeitsrichtung und daher kommt mir das irgendwie "normaler" vor. Der Mensch ist halt ein Gewohnheitstier. Thema: 2 Mal U und 1 Mal L, was mache ich nun? - 158551 -  von Arneb - Kueche_B_5c.jpg Thema: 2 Mal U und 1 Mal L, was mache ich nun? - 158551 -  von Arneb - Kueche_B_5c_Ansicht4.jpg Thema: 2 Mal U und 1 Mal L, was mache ich nun? - 158551 -  von Arneb - Kueche_B_5c_Ansicht2.jpg Thema: 2 Mal U und 1 Mal L, was mache ich nun? - 158551 -  von Arneb - Kueche_B_5c_Ansicht3.jpg Thema: 2 Mal U und 1 Mal L, was mache ich nun? - 158551 -  von Arneb - Kueche_B_5c_Ansicht1.jpg
    Das Kochfeld kommt an die kurze Wand mit Tür und gegenüber kommen Hochschrank mit BO, Kühlschrank und Geschirrspüler mit Vorbereitungsplatz. Zwischen Hochschrank und WZ-Trennwand kommt wahrscheinlich eine Blende, in die ein Lichtschalter kann. Hinter der Blende versteckt ist dann Platz für die Steckdosen von Backofen und Kühlschrank.

    Da mich Pro- und Contraargumente zur toten Ecke jeweils nicht 100%ig überzeugen konnten, gibt es nun beides. Oben im Plan kommt der 120er Eckschrank mit Rondell. Ich überlege noch, ob ich ihn spiegelverkehrt (lässt sich umbauen) als Spülenschrank nehme, um dann um die Ecke Auszüge haben zu können. Nur wie gut kommt man dann noch hinten in die Ecke? Die andere Ecke bleibt tot. Aber nur scheintot, denn sie wird (wenn es klappt) von der anderen Wandseite aus als Einbauschrank belebt.

    Die Arbeitsplattenerhöhung wird noch ausgetüftelt. Erhöht wird auf jeden Fall die Arbeitsplatte an der Außenwand - wohl auf 100 - 102 cm. Evtl. erhöhen wir auch die Arbeitsplatte auf der Geschirrspülerseite, aber wohl nicht ganz so hoch.

    Wegen der Heizung rede ich nochmal mit dem Heizungsbauer, ob nicht eine Wand- oder Sockelheizung auch ginge.

    Im Moment zeichne ich den Installationsplan für Wasser, Elektro und Dunstabzugs-bohrung (mithilfe von Installationspläne - Küchenplanung -). Die beiden wollen Montag anfangen. Sie haben zwar sicher erstmal an anderer Stelle im Haus zu tun), aber zumindest das Raster der Unterschränke sollte zumindest an den kritischen Stellen feststehen. Im Detail bleibt noch Spielraum. Wenn ihr also noch Vorschläge habt oder gar irgendwo Probleme seht, freue ich mich über jede Anregung.

    Grüße,
    Arneb
     
  18. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.656
    AW: 2 Mal U und 1 Mal L, was mache ich nun?

    Ich war bislang davon ausgegangen, dass die hohe Arbeitshöhe eure Vorbereitungshöhe ist, die niedrigere Arbeitshöhe im Grunde nur dem Kochen zugeordnet werden soll. Deshalb hatte ich die Planung halt "andersrum", damit möglichst viel durchgehende Arbeitsfläche in der angenehmen Höhe entsteht.

    Vielleicht erläuterst du nochmal, welche Bereiche für welchen Zweck welche Höhe haben sollen.

    Generell finde ich den Bereich neben der Tür fürs Kochfeld halt etwas ungünstig, da mit dem Kochfeld eine ansonsten schöne breite Arbeitsfläche unterbrochen wird.

    Den vorh. Eckschrank als Spüle zu nutzen entspricht im Grunde dem Gedanken "tote Ecke" plus Unterschrank ;-)

    Ziel von toten Ecken ist es, die danebenstehenden Unterschränke in größeren Breiten zu bekommen. Ideal finde ich Breiten zwischen 80 und 100 cm, weil man die Flächen sehr schön ausnutzen kann.

    Meine Planung:
    - 1x50er mit Innenauszügen
    - 2x80er mit Auszügen
    - 1x60er mit Auszügen
    - 1x40er mit Auszügen
    ----------------------
    = 310 cm mit Auszügen

    Deine Planung:
    - 1x80er mit Auszügen
    - 2x60er mit Auszügen
    - 1x40er mit Auszügen
    - Eckhalbrondell (was soll da rein?)
    --------------------
    = 240 cm Auszüge plus Halbrondell

    Du siehst, das du praktisch keinen Stauraum verlierst, dafür aber alles in Auszügen hast.

    Zum Angucken, wie Stauraum genutzt werden kann:
    Küche von atmos
    Küche von biggimaus
    Küche von Bodybiene
    Küche von Missjenny
    Küche von KerstinB
    Küche von Jelena
    Küche von Ulla
    Nekos Küche
    Darlas Küche

    __________________________Worüber wir noch gar nicht gesprochen haben, ihr seid beide sehr groß, ich fände die DAH als Lüfterbaustein oder Deckenhaube für euch sehr praktisch.

    Auf der Seite, wo ich dann das Kochfeld geplant habe, könnte man problemlos die Hochschränke nach oben abkoffern (nie wieder dort putzen :cool:) und diese Abkofferung zur Fensteraussenwand fortführen. Dort kann dann eine Deckenhaube:
    --> teuer, gut und leise --> Novy Highline

    --> nicht so teuer, nicht ganz so gut und leise --> Best Cirrus

    oder eben ein Lüfterbaustein, wie ihn viele Hersteller im Angebot haben, integriert werden. Damit für euch beide richtige Kopffreiheit am Kochfeld.
    Thema: 2 Mal U und 1 Mal L, was mache ich nun? - 158572 -  von KerstinB - kf_arneb_20111009_kb_var1a_Ansicht1.jpg
     

    Anhänge:

    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 21. Juli 2014
  19. Arneb

    Arneb Mitglied

    Seit:
    30. Juli 2011
    Beiträge:
    10
    Ort:
    Erlangen
    AW: 2 Mal U und 1 Mal L, was mache ich nun?

    Hallo Kerstinb,

    zu den Arbeitshöhen:

    in der jetzigen Küche haben wir 90 cm Höhe für den Herd. Links davon sind 60 cm und rechts efektiv ca. 80 cm (Dachschräge) in der selben Höhe als Vorbereitungsplatz. Hier findet die meiste Arbeit statt. Die Spüle ist um's Eck auf 102,5 cm Höhe. Daneben ist nochmal ein Bereich in dieser Höhe, den wir aber praktisch nur als Abstellfläche verwenden.

    Hier mal zwei Fotos ('tschuldigung für die Unordnung, wir leben halt dort):


    102,5 empfinde ich als perfekt für die Spüle, aber als zu hoch für die meisten Vorbereitungsarbeiten. Beim Schneiden auf dem Holzbrett müsste ich bei dieser Höhe meinen Arm rechtwinklig halten. Die 90 cm passen mMn zwar ganz gut für das Kochfeld, schwerere Arbeiten oder Arbeiten mit hohen "Objekten" (z.B. heute: Kürbis mit Hackmesser zerstückeln), in den meisten Situationen würde ich mir aber ca. 4 - 5 cm höher wünschen.

    Fazit daraus:
    1. Ein U-Schenkel mit ca. 90 cm Höhe zum Kochen, aber mit ausreichend eigener Vorbereitungsfläche. Hier könnte man dann auch schwerere "Arbeiten" wie Teigkneten oder Hacken auf geringerer Höhe durchführen.
    2. Vor der Außenwand erhöhte Vorbereitungsfläche mit Spüle, z.B. zum Putzen von Gemüse, Pilzen o.ä. - hier ist mehr Höhe und Tageslicht hilfreich. Ideale Höhe 100 - 102,5 cm.
    3. Der gegenüberliegende U-Schenkel als Multifunktionsfläche: Geschirrspüler ausräumen, weiterer Schnippelplatz, Backgut vorbereiten oder abstellen, Anrichte. Ideale Höhe: 95 - 100 cm (noch auszutesten).
    2. und 3. könnte man als durchgehende Fläche ausführen, dabei würde ich dann aber auf höchstens 100 cm gehen. Alternativ könnte man für 2. auf 102,5 und für 3. auf 95 - 97 cm gehen, müsste dann aber den zweiten Absatz hinnehmen.

    Ich hätte gerne auch weiterhin direkt neben dem Kochfeld etwas Platz in der selben Höhe. Auch wenn ich vielleicht woanders erhöht schnippeln würde, brauche ich hier etwas Fläche zum Vorbereiten (oder besser Ausbreiten, ich koche ziemlich ausgreifend).

    Vergleichen wir nochmal die Arbeitsflächen:

    Herd rechts (planunten):
    1. 165 cm zum Kochen (bei 80er Kochfeld 85 cm verbleibende Fläche)
    2. 85 cm Vorbereitungsplatz + Spüle und Ecken
    3. 125 cm Vorbereitungsplatz
    Herd links (planoben):

    1. 165 cm Vorbereitungsplatz
    2. 85 cm Vorbereitungsplatz + Spüle und Ecken
    3. 125 cm zum Kochen (bei 80er Kochfeld 45 cm verbleibende Fläche)
    Zur Ecklösung: Im Rondell sind in der jetzigen Küche Töpfe und Pfannen - Die häufig benutzten vorne, die selten benutzten hinten. In der neuen Küche werden diese ja eher in die Nähe des Herdes kommen. Von daher ist die Option der halbtoten (Zombie-) Ecke mit 120er Spülenschrank wohl wirklich zu bevorzugen. Rondell wäre hier natürlich Quatsch. Mit Einlegebrettern könnte man aber zumindest ein paar seltenst benötigte Sachen unterbringen. Das bringt im Gegenzug nochmal 60 cm zusätzliche Auszüge, dann wäre meine Bilanz immerhin auf 300 erhöht. Die fehlenden 10 cm kommen daher, dass ich die Blende neben dem Hochschrank eingeplant habe.

    Der Vorschlag mit der Abkofferung gefällt mir übrigens.

    Danke und Grüße,
    Arneb
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Wie lange kann ich Mängel geltend machen? Mängel und Lösungen 17. Sep. 2015
Aus Drehtürschrank mit Abfallsammler Auszugschrank machen? Spülen und Zubehör 2. Aug. 2015
Dichtlippe wie bei Nolte Küchen selbstmachen? Tipps und Tricks 1. Aug. 2015
Arbeitsplatte Eiche massiv (Tischler oder selber machen) Küchenmöbel 10. Juni 2015
Arbeitsplatte – Stoßfuge wasserdicht machen ohne feste Verleimung möglich? Tipps und Tricks 12. Mai 2015
Wie würdet Ihr es machen? Bitte um Kücheninspirationen :-)) Küchenplanung im Planungs-Board 11. März 2015
Küchenverkäufer verlangt "Auftrag" bevor er "weitermache" Küche und Recht 9. März 2015
Kann mir jemand ein Angebot machen Schüller Next Teilaspekte zur Küchenplanung 28. Feb. 2015

Diese Seite empfehlen