2 cm Arbeitsplatten - Was ist zu beachten

Dieses Thema im Forum "Küchenmöbel" wurde erstellt von pit2071, 26. Okt. 2009.

  1. pit2071

    pit2071 Spezialist

    Seit:
    3. März 2009
    Beiträge:
    11
    Ort:
    76547 Sinzheim

    Hallo..

    was ist bei 2 cm starken Arbeitsplatten zu beachten?

    Ich habe die Arbeitsplatte bisher immer von dem Hersteller der Möbel bezogen, dann kann der noch einhaken, falls was nicht funktioniert.

    Scheinbar gehen da die verschiedenen Hersteller jeweils unterschiedlich damit um.

    Miele - Die Küche macht zB bei einer 2 cm starken Arbeitsplatte den Korpus in der Höhe kürzer, sodaß die Front übersteht.
    Miele hat grundsätzlich immer einen Deckel an den Unterschränken (nicht nur eine Längstraverse), sodaß mit dem Deckel und der 2 cm starken Arbeitsplatte wieder ca. 4 cm Einbauhöhe für die Einbauten (Geschirrspüler, Kochfeld, Spüle/Becken) vorhanden sind.

    Was muß ich beachten, wenn ich eine Küche mit 2 cm starken APL planen möchte, die Arbeitsplatte aber zB von Lechner bestellen möchte.
    Kann ich da die normalen Unterschränke nehmen? (auch ohne Deckel) oder was gibt es sonst noch, was dann evtl. schief gehen könnte?

    Besten Dank.
    Gruss
    Pit
     
  2. bbernhard

    bbernhard Mitglied

    Seit:
    2. Apr. 2009
    Beiträge:
    302
    Ort:
    Villach/Kärnten/Austria
    AW: 2 cm Arbeitsplatten - Was ist zu beachten

    Das kann passieren:

    Das Kochfeld steht wegen geringerer APL Höhe nach unten 1cm mehr raus, d.h. die Rückwand der Lade mußte ausgeschnitten werden damit sie nicht am Kochfeld schleift.

    Ansonsten finden wir die 2cm gut.
    Schön zart und nicht so dominierend.

    gruß
    bb
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 26. Okt. 2009
  3. Cooki

    Cooki Team

    Seit:
    10. Okt. 2008
    Beiträge:
    8.588
    Ort:
    3....
    AW: 2 cm Arbeitsplatten - Was ist zu beachten

    Ne bernhard, da wird m.W. eigentlich ein Spezialschub bei Häcker eingesetzt, der eine geringere Höhe hat.
     
  4. bbernhard

    bbernhard Mitglied

    Seit:
    2. Apr. 2009
    Beiträge:
    302
    Ort:
    Villach/Kärnten/Austria
    AW: 2 cm Arbeitsplatten - Was ist zu beachten

    Aha, hat meine Küchenberatungstante also wieder falsch bestellt.

    War ja anfangs recht angetan von ihr, so schön langsam eitern aber doch einige grobe Patzer raus. Na egal, Hauptsache die Kästen stehen und es "paßt".

    Der Schrank wurde aber mit Kochfeldschutzabdeckungsblech geliefert.
    Dieses konnte natürlich auch nicht eingebaut werden.
    macht aber nix, so ein schönes großes verzinktes Blech kann ich eh anderseits gut gebrauchen.

    gruß
    bb
     
  5. pit2071

    pit2071 Spezialist

    Seit:
    3. März 2009
    Beiträge:
    11
    Ort:
    76547 Sinzheim
    AW: 2 cm Arbeitsplatten - Was ist zu beachten

    Ich denke, deswegen macht man auch sehr oft eine Trägeplatte darunter, die entweder wie bei der Miele Küche hinter der oben überstehenden Front versinkt (also Korpus höhengekürzt um die Höhe der Trägerplatte) oderzumindest so, daß die Trägerplatte rundherum kleiner als die schmale APL ist.
    Dann sieht das zumindest so schwebend aus. Aber so richtig toll ist das ja nicht.

    Prinzipiell wäre es natürlich schön, wenn man einfach einen normalen Korpus nehmen könnte und da oben drauf die zB 2 cm starke APL schrauben könnte.
    Aber soweit ich weiss gibt es da eben Probleme, bei den APL-Einbauten wie Kochfeld, Spüle etc. ... sowohl in der Befestigung, als auch im Überstand nach unten.

    Vielleicht könnte man ja hier auch eine Liste an bereits aufgetretenen Fehlern bei dünnen APL anfangen ??? Dann sammelt man diese und sucht danach nach Lösungen ?!

    ...oder verkauft ihr die 2 cm starken Arbeitsplatten nicht, oder bsp.weise die Lechner LaVico Glas-APL (ohne Trägerplatte!) ... die ist ja dann nur 10 mm bzw. 12 mm stark.
    Die kann ich doch nicht einfach auf den normalen Korpus legen, von zB. Nobilia, oder ??

    Gruss
    Pit
     
  6. racer

    racer Team

    Seit:
    1. März 2008
    Beiträge:
    4.808
    Ort:
    Münster
    AW: 2 cm Arbeitsplatten - Was ist zu beachten

    Hallo,

    20 mm Arbeitsplatten sind alltäglich, auch 12mm Platten aus Silestone z.B. werden gerne verplant. Das Problem ist immer der Transport. Wenn die Platten erst einmal liegen, ist die größte Bruchgefahr vorbei.

    Natürlich muß die Tiefe der Einbauten berücksichtigt werden. Also unter den Kochfeldern dann eine feste Blende planen oder einen hohen Auszug anstelle eines Schubkasten... so einfach ist das...

    bei 10 mm Granitplatten gehen wir im übrigen genauso vor, wie beschrieben. Die Korpusse werden geliefert und die Türen stehen nach oben um 7 mm über. Die Arbeitsplatte wird dann nur im Frontbereich auf 10 mm kalibriert und hinter der Front bleiben die 20 mm Stärke....

    Wer sagt denn, das ein geschlossener Spanplattenboden stabiler ist, als zwei Massivholztraversen beim Unterschrank ???

    mfg

    Racer
     
  7. pit2071

    pit2071 Spezialist

    Seit:
    3. März 2009
    Beiträge:
    11
    Ort:
    76547 Sinzheim
    AW: 2 cm Arbeitsplatten - Was ist zu beachten

    &racer

    Ich glaube nicht, dass ich geschrieben habe, dass eine geschl. Spanplatte stabiler ist - das muss deiner Fantasie entspringen.

    :-)
     
  8. Schreinersam

    Schreinersam Team

    Seit:
    19. Mai 2009
    Beiträge:
    7.434
    Ort:
    Schorndorf
    AW: 2 cm Arbeitsplatten - Was ist zu beachten

    *grins*...
    ich mach grad ne Küche mit 12mm-(Glas) APL, und ein Ind-Feld, das 51mm Eintauchtiefe hat*crazy*... hab noch nicht rausgefunden, ob es mit Klammern von unten befestigt wird oder mit Klipp-Schienen von oben (Siemens-Panoramafeld).
    Wahrscheinlich werd ich unter den Ausschnitten überall 25mm drunterkleben müssen (Spüle), beim Kochfeld noch mehr, weil die 65 bis zur Schublade vorschreiben....*w00t**w00t*... und Belüftung über die Rückwand*w00t**w00t**w00t**w00t*

    Samy
    der manchmal diesen Depp von Planer in seiner Bude HASST:knuppel:
     
  9. Schreinersam

    Schreinersam Team

    Seit:
    19. Mai 2009
    Beiträge:
    7.434
    Ort:
    Schorndorf
    AW: 2 cm Arbeitsplatten - Was ist zu beachten

    doch kann man, mach ich grade und seh keine Probleme, ausser den oben aufgezeigten (Verstärkung unter Spüle und Kochfeld)
    Ein bisschen überlege ich noch an der SpüMa rum, ob ich da auch lieber noch was zwischen Maschine und Glas klebe*crazy*,
    speziell weil die Abtropffläche bissken über die Spüma reicht*w00t**w00t*
    (ganz ruhig Samy, alles wird gut)

    *winke*
    Samy
    morgen geht die Dübelei los
     
  10. Schreinersam

    Schreinersam Team

    Seit:
    19. Mai 2009
    Beiträge:
    7.434
    Ort:
    Schorndorf
    AW: 2 cm Arbeitsplatten - Was ist zu beachten

    meine letzte dieses Jahr wird eine Lechner Legranto, da lass ich Schattenkante 21mm tief machen und nehm überstehende Fronten.
    (Gesamtdicke 40)
    Mir gefällt diese dünne APL-Kante auch*kiss*, aber transprtieren wollte ich ne 12mm ohne Träger echt nicht (zumal ein 160-cm Kochfeld reinkommt... wenn DIE Platte liegt mach ich auch 3 kreuze*uff*

    Samy
     
  11. Cooki

    Cooki Team

    Seit:
    10. Okt. 2008
    Beiträge:
    8.588
    Ort:
    3....
    AW: 2 cm Arbeitsplatten - Was ist zu beachten

    Frag mal an Samy, ob die den Ausschnitt nichts bis auf 3 bis 4 mm Reststärke vorschneiden können, und dann schneidest du den Ausschnitt vor Ort mit einer Stichsäge aus ( nach ). Gehe vom aufgesetzten Kochfeld aus.
     
  12. Schreinersam

    Schreinersam Team

    Seit:
    19. Mai 2009
    Beiträge:
    7.434
    Ort:
    Schorndorf
    AW: 2 cm Arbeitsplatten - Was ist zu beachten

    Danke Cooki,
    Lechner fräst die Ausschnitte nie durch, die lassen das meiste der Trägerplatte stehen.
    *winke*
    Samy
     
  13. Cooki

    Cooki Team

    Seit:
    10. Okt. 2008
    Beiträge:
    8.588
    Ort:
    3....
    AW: 2 cm Arbeitsplatten - Was ist zu beachten

    Ich dachte, Du sprichst von Vollmaterial und nicht auf Trägerplatte. :rolleyes: :-)
     
  14. Schreinersam

    Schreinersam Team

    Seit:
    19. Mai 2009
    Beiträge:
    7.434
    Ort:
    Schorndorf
    AW: 2 cm Arbeitsplatten - Was ist zu beachten

    Nö Cooki,
    Lechner Legranto
    das ist ca 10mm Kunststein auf Spanträger, hätte ich übrigens keine Chance mit der Stichsäge, muss mit Stein-Werkzeug bearbeitet werden

    *winke*
    Samy
     
  15. racer

    racer Team

    Seit:
    1. März 2008
    Beiträge:
    4.808
    Ort:
    Münster
    AW: 2 cm Arbeitsplatten - Was ist zu beachten

    Hallo Sam,

    spitze deinen Bleistift nochmals an und reinige Deinen Zollstock ;D;D,

    auch Lechner wird wohl eher 12 mm Trägermaterial haben, da die einschlägig bekannten Vorlieferanten allesamt 12mm pressen und ich nicht glauben kann, dass Lechner die Rohplatten alle aufwendig runterschleift...

    mfg

    Racer
     
  16. neko

    neko Mitglied

    Seit:
    24. Juni 2009
    Beiträge:
    2.363
    Ort:
    München
    AW: 2 cm Arbeitsplatten - Was ist zu beachten

    Ich hätte da jetzt eher ne Schublehre genommen... aber Ihr seid die Fachleute hier, Ihr bekommt das sicher auch mit Zollstock gemessen....

    d&r
    neko
     
  17. shopfitter

    shopfitter Team

    Seit:
    27. Jan. 2009
    Beiträge:
    2.158
    AW: 2 cm Arbeitsplatten - Was ist zu beachten

    Hi,:-[ will ja niemandem zu nahe treten;.... doch wo soll denn das Problem liegen....?

    Beim Kochfeld ist die Einbautiefe zu berücksichtigen, fertig.

    Alles andere erledigt Monteur vor Ort. Ich trage lieber ne 12er "aus irgendwas" als ne 30er Granit.

    Der noch weit verbreiteten "Angst" vor Materialstärken fehlt jede Berechtigung*foehn*

    Substanznachtrag: Lechner 12 mm HPL beschichtet,... als ich den Montagekit aufgemacht habe, bin ich fast weggebrochen. schnöde Metallwinkel mit 9mm Schrauben, vorgegebene Vorgehensweise; Winkel an Korpus, dann Platte verschrauben. Besser fand ich 3x25 durch Zarge verschraubt und das nix kläppert Silikon drunter....
     
  18. Cooki

    Cooki Team

    Seit:
    10. Okt. 2008
    Beiträge:
    8.588
    Ort:
    3....
    AW: 2 cm Arbeitsplatten - Was ist zu beachten

    Hi, ich hab auch die ganze Zeit überlegt, aber mehr als das Kochfeld ist mir auch nicht eingefallen.

    Hab gerade das Probelm mit 20 mm Quarz-Komposit. Gaggenau Kochfeld taucht mit 55 mm zu tief ein.

    Also Unterkonstruktion von 19 mm drunter.

    Auch mal eine Alternative, um günstiger zu rechnen. Statt vorgefertigter APL mit Alulkante von 4 cm einfach Nischenmaterial 20mm nehmen. Unterkonstruktion 19mm Spannplatte mit edelstahlfarbiger Schichtstoffkante ( Alu geht natürlich auch )drunter. Kostenpunkt vom Tischler für 5 Laufmeter Platte incl. Kante und Bearbeitung: 130,-- €

    Das freut dann auch den Kunden.
     
  19. shopfitter

    shopfitter Team

    Seit:
    27. Jan. 2009
    Beiträge:
    2.158
    AW: 2 cm Arbeitsplatten - Was ist zu beachten

    Nachdenklich,....

    wurden diese Probleme schon vor Jahren gelöst... Highend- Ladenbau.

    Hab mich dort intensivst "getummelt"; die Kücheningenieure tun alle so;....alles neu und noch die da gewesen.

    Sämtliche Materialstärken, Wand, Vorbausysteme (sogar preisgekrönt) sind "kalter" Kaffee weil schon dagewesen und im Net leicht zu recherchieren.

    Also nix wildes; Geräteeinbaumaße beachten und wie cooki n bischen findig sein*clap*
     
  20. Schreinersam

    Schreinersam Team

    Seit:
    19. Mai 2009
    Beiträge:
    7.434
    Ort:
    Schorndorf
    AW: 2 cm Arbeitsplatten - Was ist zu beachten

    naaaaa...ja, ich bin mal gespannt wie das mit meiner 12mm Glas-APL ohne Trägerplatte wird, ganz speziell da wo die Abtropfe über die Spüma geht, ich fürchte ich werde Die SpüMa 25 mm tiefer setzen,
    die Front (vollintegriert), 20 mm oben überstehen lassen und mal schaun, wie ich das alles zusammenbekomme;D

    FRAGE: kriegt man eigentlich "kurze" Spülen-Befestigungen, also so für 20 mm APL-Dicke (teka-Edelstahl-Spüle)
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Holzarbeitsplatten - was muss man beachten? Teilaspekte zur Küchenplanung 29. Aug. 2007
Arbeitsplattenstärke, Induktionskochfeld und Sockelhöhe Teilaspekte zur Küchenplanung 25. Okt. 2016
Gibt es Erfahrungen zum Massivholzarbeitsplatten? Küchenmöbel 16. Sep. 2016
Anbieter Arbeitsplatten (nicht Baumarkt) Düsseldorf? Teilaspekte zur Küchenplanung 8. Juni 2016
Unterschiedliche Arbeitsplatten Mix OK? Passend? Küchen-Ambiente 12. März 2016
Arbeitsplattenhöhe / Mathematik Montage-Details 23. Feb. 2016
Verstärkungstraversen bei dünnen Arbeitsplatten Küchenmöbel 13. Jan. 2016
Keramik-Arbeitsplatten in Holzoptik? Teilaspekte zur Küchenplanung 12. Jan. 2016

Diese Seite empfehlen