2 Backöfen + 2 Dampfbacköfen.

Beiträge
11
Moin Leute. Ich ringe mit mir selbst. Ich bin ein wirklich ambitionierter Hobbykoch und koche jeden Tag frisch, und das eben auch für die Familie. Ich habe in Erwähgung gezogen in die neue Küche Zwei Backöfen und zwei Dampfbacköfen zu installieren.
Gibt es jemanden unter uns der diese Kombi hat und mit mir seine Erfahrung teilen würde?
 
Warum glaubst Du 4 Oefen zu benötigen? Gib mal Beispiele was Du mit denen allen gleichzeitig machen möchtest.

Ich habe einen Miele DGC & einen BO sowie eine grosse Wärmeschublade, dazu ein 90cm grosses Kochfeld mit 5 Kochstellen. Damit komme ich prima klar. Ich hätte aber statt des 45cm Compakt-DGC lieber ein 60er Gerät, damit ich besser auf mehr Ebenen gleichzeitig garen könnte.
 
Es ist nicht so dass ich alle gleichzeitig benutzen würde. Die reinen Backöfen würde ich gerne benutzen um gleichzeitig mehrere Pizzen auf dem Backstein zu machen, oder gleichzeitig Kroketten und Hähnchen am Grillspieß zubereiten, um aber gleichzeitig aber auch dem Fisch für die Vegetarier zu dämpfen. Deshalb bin ich mir einfach unsicher.
 
Du solltest mal typische Kochszenarien für dein Umfeld aufstellen und dazu überlegen, was du jeweils zu welcher Zeit mit welchem Gerät machen müsstest. Das zusammen mit der Häufigkeit dieser Kochszenarien sollte in die Bewertung einfließen.

Wenn das nur 1 oder 2 mal im Jahr vorkommt, dass man tatsächlich alle Geräte bräuchte, dann musst du deinen Geldbeutel und deinen Platz in der KÜche beurteilen. Und hier mal an die Option denken, dass du evtl. einen HWR oder eine Speisekammer hast, wo du vielleicht auch später mal einfach einen zweiten Ofen der jeweiligen Sorte nachrüsten kannst. Und da evtl. dann sogar Auslaufteile oder ähnliches, die kostengünstiger sind und im Design nicht zu den "Küchenhauptöfen" passen.

Und immer daran denken, Sachen, die man überlicherweise im Backofen machen würde, kann man in aller Regel auch im Dampfbackofen machen. Und bei Pizza kann man auch anders planen, dann gibt es hintereinander ein paar größere Familienpizzen oder so.

Ich habe nur einen 45 cm hohen Backofen. Selbst da gelingen Sachen, wo man erst Ofen braucht, dann zeitlich gut planen, dann kann der Ofen als Warmhalter dienen usw.
 
Ich komme auch mit einem Pyrolyse - und einem Dampfgarbackofen sehr gut zurecht. Auch bei größeren Kochsessions habe ich bisher nicht zu wenig Platz gehabt.
Was ich vllt hätte tun sollen, wäre noch einen Dampfstoß im Pyrolyseofen zu haben... aber das mache ich dann nächstes Mal :-)
 
Und ich dachte bisher mit einem Pyro-Ofen mit Dampfunterstützung, einem Dampfbackofen, einer WS und einem Dampfgarer ganz gut ausgestattet zu sein.;-)

OK-Wenn die Pizzen auf dem Stein > 250 Grad gebacken werden müssen, kommt man um zwei Öfen nicht herum.
Oder man muss einen 90 cm breiten nehmen.

Aber weshalb zwei Dampfbacköfen dazu?
 
@Evaelectric Das mit den Pizzen kann man auch besser lösen. Großer Gasgrill mit 2 Steinen direkt auf dem Balkon / der Terrasse. Schmeckt dann sowieso besser - wenn das nicht reicht, dann kann mit mit einem Backofen drinnen ja immer noch mehr Pizzen backen...
 
Ja ihr habt wahrscheinlich Recht und vier wäre Overkill, aber vielleicht tut es auch weniger. Will mich nur später nicht ärgern
 
Wenn man Balkon oder Terasse hat und ansonsten auch gerne grillt, geht das natürlich auch.
Oder, wenn man den Platz in der Küche hat, wäre auch ein 2 Etagen Pizzaofen als Standgerät denkbar.

Man kann auch nicht ganz so den "Neapolitaner raus hängen lassen" und zwei Pizzen bei 250 Grad in Ofen und Dampfbackofen backen.;-)
Je nachdem wie der Belag ist ginge das auch mit der Pizzastufe 250 Grad (Heißluft+ Unterhitze). Das entspricht dann rund 20 Grad mehr.
 
Ja ihr habt wahrscheinlich Recht und vier wäre Overkill, aber vielleicht tut es auch weniger. Will mich nur später nicht ärgern

Hast du dein Budget dafür schon überlegt?
Der gewünschte Drehspieß macht die Sache nicht günstiger.
Da fällt mir auf Anhieb, von den bekannten Namen, nur Gaggenau ein.

Nicht, dass du dich schon vor dem Kauf ärgern musst, wenn man dir den Preis nennt.;-)
 
Ich würde 2x Kompaktbackofen, 1 Kompakt-Kombidampfgarer und 1 große Wärmeschublade empfehlen. In der WS kann man auch Niedrigtemperaturgaren, Teig gehen lassen, ist einfach zu bedienen und sehr flexibel.

Pizza mit Freunden löse ich so, dass ich immer wieder eine frische mache, die man dann teilt, dann weiter. Dann kriegt man immer wieder heiße Pizza, man kann unterschiedlichen Belagvarianten ausprobieren, am Ende gibt es bei mir auch immer eine Dessertvariante, z.B. mit Käse und Birne (mhmmm….). Das ist gesellig und Abendfüllend.

Und auf YouTube gibt es ganz viele Pizzaioli aus Neapel die zeigen, wie man eine fast perfekte neapolitanische Pizza mit irgendeinem Backofen und eine Gußeisenpfanne hinkriegt ;-) auch ohne Italienisch-Kenntnisse müsste es zu verstehen sein.
 
Zum Budget, ich habe ca. 60.000 die ich gerne investieren würde. Echte italienische Pizza machen für 6 Personen bei einem Ofen ist echt hetzig, da man selber kaum am Tisch sitzt, spreche da aus Erfahrung. Natürlich würden es zwei 300 Grad Backöfen werden. Der Grillspieß ist kein Muss.
 
Mit dem Gaggenau Gaggenau Backstein ist der Arbeitsaufwand dann wie im Lokal (also für den Koch, nicht als Gast ;-) ).
Einen Rotisserie-Drehspieß gibts allerdings nur in der Serie400
 
Ich habe einen 60er Miele -Backofen mit Klimagaren & Pyrolyse und einen 45er DGC (mit Festwasseranschluß) in der neuen Küche. Meinen BO (auch bis 300 Grad & Pyro) habe ich behalten, weil er erst 5 Jahre alt war und ich gerne einen zusätzlichen BO haben wollte. Letztlich nutze ich ihn selten und überlege momentan, ob ich mir noch einen weiteren DGC kaufe. Der fehlt mir manchmal echt.
 
Also, wenn der Stein vom Gaggenau heiß ist, dann ist die Verweildauer der Pizza lediglich wenige Minuten, da kann man dann auch gut zusammen essen.. ansonsten wäre bei dem Budget und der Vorliebe zur Pizza doch auch ein einfaches Gastrogerät im HWR drin ? Die sehen zwar nicht dolle aus, aber kosten dafür aber auch nicht die Welt...

ich habe hier zuhause einen 70 cm breiten Doppelbackofen von Gaggenau und einen Dampfbackofen von Gaggenau und eine Mikrowelle mit Heißluft und Grill von Gaggenau.

Also den zweiten Backofen habe ich in 10 Jahren nur ein einziges mal genutzt, der dient eher zur Ablage der übrigen Bleche.. die Mikrowelle nutzen wir ebenfalls kaum. max. um etwas Milch für den Kaffee zu erhitzen..

was ich jedoch nicht misssen möchte ist, den Dampfbackofen, sowie den größeren Garraum des Backofens(es passen zwei Pizzen versetzt zueinander rein) mit all seinen Funktionen, die wir sehr regelmäßig gebrauchen (Drehgrillspieß (mit Abstand am häufigsten), Pizzastein, Pyrolyse..

Der aktuellen Gaggenau Geräte sind übrigens 76 cm breit und somit noch etwas größer.

mfg
Racer
 
Es gibt 76 breite Geräte von Gaggenau , die Serie200 und Serie400 ist normalerweise 60 breit. Nur damit hier keine auf ne falsche Fährte kommt ;-)
 
Hast du vielleicht ein Bild davon wie die zwei Pizzen da drinnen versetzt rein gehen? Das würde natürlich vieles einfacher machen wenn das möglich wäre.
Also, wenn der Stein vom Gaggenau heiß ist, dann ist die Verweildauer der Pizza lediglich wenige Minuten, da kann man dann auch gut zusammen essen.. ansonsten wäre bei dem Budget und der Vorliebe zur Pizza doch auch ein einfaches Gastrogerät im HWR drin ? Die sehen zwar nicht dolle aus, aber kosten dafür aber auch nicht die Welt...

ich habe hier zuhause einen 70 cm breiten Doppelbackofen von Gaggenau und einen Dampfbackofen von Gaggenau und eine Mikrowelle mit Heißluft und Grill von Gaggenau.

Also den zweiten Backofen habe ich in 10 Jahren nur ein einziges mal genutzt, der dient eher zur Ablage der übrigen Bleche.. die Mikrowelle nutzen wir ebenfalls kaum. max. um etwas Milch für den Kaffee zu erhitzen..

was ich jedoch nicht misssen möchte ist, den Dampfbackofen, sowie den größeren Garraum des Backofens(es passen zwei Pizzen versetzt zueinander rein) mit all seinen Funktionen, die wir sehr regelmäßig gebrauchen (Drehgrillspieß (mit Abstand am häufigsten), Pizzastein, Pyrolyse..

Der aktuellen Gaggenau Geräte sind übrigens 76 cm breit und somit noch etwas größer.

mfg
Racer
 
ich habe nun gerade keine Pizzen da :-)

und, ich könnte die Pyrolyse mal wieder nutzen, sehe ich gerade :hand-man:
20220226_165003.jpg
 
Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie Weibel - Intelligente Küchenlüftung

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Weibel Abluft-Tuning

Weibel Abluft-Tuning
Zurück
Oben