13 mm APL und Unterbauspüle Keramik - geht das?

in8967

Mitglied
Beiträge
44
Wer kann mir da einen Rat geben:
Ausgangslage:
  • 45 er Spülenschrank
  • APL Ceasarstone 13 mm

Wunschspüle :

Zeta 32 U von Systemceram, alternativ BLANCOSUBLINE 375-U.

Frage:
Kann das geklebt werden? Oder gibt es eine Möglichkeit einer Unterkonstruktion um das Becken anzuschrauben?

Eine Unterbauspüle mit 3 cm Rand drüber sieht ja auch nicht so schön aus.
Edelstahl geht, wie ich bei Ulla gesehen habe - es soll aber nach Möglichkeit Keramik werden.

APL kann zur allergrößten Not in 2 cm genommen werden.
 

Snow

Spezialist
Beiträge
3.687
Wohnort
78655 Dunningen
AW: 13 mm APL und Unterbauspüle Keramik - geht das?

Empfehlenswert sind immer die Angaben des Herstellers zu beachten. Bei der
Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.
sogar mind. 30 mm. Dies hängt von der Befestigungstechnik der Unterbauspülen ab.
 

ulla

Premium
Beiträge
4.556
Wohnort
München
AW: 13 mm APL und Unterbauspüle Keramik - geht das?

Leider geht eine Keramikspüle nicht unter einer so dünnen AP. Sie ist zu schwer.

Unter einer 13 mm AP kannst Du die Spüle nur kleben, und die schwere Keramikspüle müsste zusätzlich gedübelt oder verschraubt werden, was bei der dünnen Platte nicht geht. Das war die Aussage von BLANCO, als ich meine Küche planen ließ....

20 mm AP müsste gehen, den Gedanken hatten wir aber nicht weiterverfolgt, da wir diese ganz dünne AP wollten.
 

in8967

Mitglied
Beiträge
44
AW: 13 mm APL und Unterbauspüle Keramik - geht das?

danke Ulla, das hatte ich gelesen, dass ihr euch wegen der dünnen Platte für die Edelstahlspüle entschieden habt.
Aber ich hoffe noch auf das kleine Wunder, dass ein pfiffiger Monteur dazu inzwischen eine Lösung erfunden hat.
Vielleicht gibt es ja einen Superkleber oder eine technische Lösung mit einer Hilfskonstruktion. Ich könnte damit leben, dass die APL rund um die Spüle verstärkt wird.
danke für die schnelle Antwort.
 

in8967

Mitglied
Beiträge
44
AW: 13 mm APL und Unterbauspüle Keramik - geht das?

Alternativ lese diesen Thread hier im Forum.
Zitat aus dem verlinkten Artikel:
Zur Befestigung-kleben sollte man das nur, wenn man wirklich mit Silikon umgehen kann.​
Ansonsten kann man auch Holzleisten, ca. 15x25mm unter die Platte kleben (Epoxydharz) und das Becken mit Spannpratzen befestigen, die man in diese Leisten schraubt. Die Spannpratzen werden idR. mit den Becken geliefert.​

dass hatte ich gelesen mit den Spannpratzen.
Aber wenn ich das Holz unter die APL kleben lasse, dann entsteht doch eine Lücke zwischen der dünnen APL und der Oberkante des Beckens. Dann muss ich doch sicher aufdoppeln lassen. Oder wie kann ich mir das vorstellen?
 

Snow

Spezialist
Beiträge
3.687
Wohnort
78655 Dunningen
AW: 13 mm APL und Unterbauspüle Keramik - geht das?

Die Holzleisten werden dann anstatt (des im gezeigten Bildes) Winkels unter die Platte geklebt. Mittels Tratzen, die in der Leiste verschraubt werden, wird die Spüle "gehalten"
13 mm APL und Unterbauspüle Keramik - geht das? - 121631 - 7. Feb 2011 - 18:13
 

Snow

Spezialist
Beiträge
3.687
Wohnort
78655 Dunningen
AW: 13 mm APL und Unterbauspüle Keramik - geht das?

Dabei fällt mir ein, wäre es denkbar, die Spüle durch seitlich am Korpus montierte "Stützen" zu stabilisieren? Oder ist das nix?
 

in8967

Mitglied
Beiträge
44
AW: 13 mm APL und Unterbauspüle Keramik - geht das?

noch eine Ergänzung, die auch für andere Forenbesucher hilfreich sein kann:

Mein KPL hat diesbezüglich mit Systemceram gesprochen, hier die Aw bezogen auf die Zeta 32 U:

die Spüle kann geklebt werden. Die Frage stellt sich, was der Kunststein kann. Ich hatte vorhin extra noch einmal mit der Technik von Systemceram gesprochen. Die sagten auch, dass Steinmetze kürze Gewinde anbieten, da beim kleben das Becken im Schadensfall nicht ausgebaut werden kann.
*2daumenhoch*
 
Beiträge
13.795
Wohnort
Lindhorst
AW: 13 mm APL und Unterbauspüle Keramik - geht das?

Könnte man machen Sigi. Ich würde die Holzleisten grossflächig kleben und mit 4 Winkeln am Korpus zusätzlich stabilisieren.
Anschliessend die Spüle montieren wie von dir beschrieben.

Ich selbst habe schon Silgranit nur geklebt. So viel leichter ist die auch nicht. Aber sicher ist sicher...
 

in8967

Mitglied
Beiträge
44
AW: 13 mm APL und Unterbauspüle Keramik - geht das?

Dabei fällt mir ein, wäre es denkbar, die Spüle durch seitlich am Korpus montierte "Stützen" zu stabilisieren? Oder ist das nix?
an seitliche 'Stützen' hatte ich auch schon gedacht, oder einen Winkel der unter das Becken greift. Das werde ich am Mittwoch mal mit dem KPL bereden. Der hat halt noch wenig Erfahrung mit 13 er Platten und noch kein Unterbaukeramikbecken verbaut.
 

mozart

Spezialist
Beiträge
2.492
Wohnort
Wiesbaden
AW: 13 mm APL und Unterbauspüle Keramik - geht das?

Hi,die Verbindung über Spannpratzen, die in aufgeklebte Trägerleisten geschraubt werden, dürfte hier nicht funktionieren, weil für die Leisten schlicht der Platz fehlt (45er Spülenschrank). Ich würde das Becken kleben (Silikon) und nachher mit einer darunter gesetzten Traverse im Spülenschrank stabilisieren. Das sollte keinem Anbieter größere Probleme bereiten.Grüße,Jens
 

in8967

Mitglied
Beiträge
44
AW: 13 mm APL und Unterbauspüle Keramik - geht das?

Hallo Jens, danke für den Hinweis.
Die 13 er Platte kommt nur zum Zuge, wenn es eine grifflose Küche wird. Dann sollte da doch ca 5-6 cm Platz sein, wegen der Eingriffleiste.
LG
iris
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

mozart

Spezialist
Beiträge
2.492
Wohnort
Wiesbaden
AW: 13 mm APL und Unterbauspüle Keramik - geht das?

Hi Iris,ja, dann ist es mit Spannpratzen noch solider. Grüße,Jens
 

Snow

Spezialist
Beiträge
3.687
Wohnort
78655 Dunningen
AW: 13 mm APL und Unterbauspüle Keramik - geht das?

Hi,die Verbindung über Spannpratzen, die in aufgeklebte Trägerleisten geschraubt werden, dürfte hier nicht funktionieren, weil für die Leisten schlicht der Platz fehlt (45er Spülenschrank).
Da möchte ich dir wiedersprechen Jens. Spannpratzen sind in "fast" jeder Form erhältlich. Die in meinem Bild (vom Hersteller gezeigten Befestigungen) benötigen doch auch einen gewissen Abstand zum Korpus. Also Trägerleiste etwas schmäler und "winklige" Pratzen (wie soll ich schreiben) U-Form? verwenden. Oder?
 

mozart

Spezialist
Beiträge
2.492
Wohnort
Wiesbaden
AW: 13 mm APL und Unterbauspüle Keramik - geht das?

Sigi, in einem 45er-Schrank mit lichten 42cm wird das zur theoretischen Frage-man kommt kaum noch dran. Das wird dann unzuverlässig, wenn bereits Silikon auf dem Beckenrand ist. Aber wenn es eine grifflose Küche mit 5cm hohem Greifraumprofil unter derAP wird, ist ja ohnehin mehr als genug Platz.Jens
 

Ähnliche Beiträge

Oben