120er Auszugsschrank oder doch lieber 2 St. 60er?

tamali

Mitglied

Beiträge
178
Hallo!

Ich habe schon die Suche bemüht, aber irgendwie spuckt sie nichts aus.

Ich habe 1,20 m Platz und überlege nun, ob ich 2 Stück 60er Auszüge nehmen soll oder ob 1 120er Unterschrank besser wäre …..

Pro:
gefühlt mehr Platz

Kontra:
evtl. zu schwer und unpraktisch
Symmetrie: Zeile besteht nur aus 60er Elementen 60 - BO - 60 - 60

Gesetzt ist eine Schüller Küche, Auszugsraster wäre 1 - 2 - 2,5

Wer kann was zu 120er Auszügen sagen?

Vielen Dank und viele Grüße
tamali
 

Nice-nofret

Moderatorin

Moderator
Beiträge
20.747
Wohnort
Schweiz
... das kommt doch ganz darauf an WO dieser Schrank platziert ist und was da rein soll.
 

isabella

Mitglied

Beiträge
12.900
Es gibt sehr viele Diskussionen dazu in verschiedenen Threads. Ich fasse zusammen:

120er Auszug vs 2x60

+ Kostengünstiger
+ Effizientere Platznutzung (nur 1x Platzverschwendung für Auszugstechnik)

- kann schwer werden (man kann aber z.B. mit leeren Tupper oder Chipstüten beladen)
- kann unübersichtlich werden (über Nutzung von Trennelemente nachdenken)
- - großes Platzbedarf in offenem Zustand (das finde ich sehr lästig)
 

tamali

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
178
Hier zur Verdeutlichung:

60.JPG
120.JPG
 

Fernblau

Mitglied

Beiträge
320
@tamali : Das Thema wurde vor ein paar Jahren (na ja, vor ein paar mehr Jahren... Zeit vergeht ;-)) auch hier bereits einmal diskutiert:
Auszugschränke 120cm -

Die Auszüge werden verkauft und sie funktionieren. Die Last auf den Führungen ist proportional höher. Statistisch wird (nach vielen Jahren) so eine Führung eher versagen als die eines 60-er Auszuges. Real könnte sie auch ewig halten...
Mein Favorit wäre die Lösung nur dann, wenn ich in so einem breiten Auszug Dinge hätte, die ich zwecks Auswahl auch immer komplett im Blick haben möchte. Da mir dazu nichts einfällt, würde es mich wahrscheinlich stören, Lasten mit raus- und reinzufahren, die ich momentan gar nicht benötige...
 

Beosu

Mitglied

Beiträge
486
Wie wäre es mit einem 30er für Essig, Öl,Tee, Gewürze und einem 90er für Töpfe und Co?
 

isabella

Mitglied

Beiträge
12.900
Die Optik ist bei dieser Frage in dieser Konstellation egal, weil man iRL üblicherweise nicht auf dem Boden hockend in ausreichender Entfernung von der Zeile steht, bzw. stehen kann, um die vertikale Linienführung auf die Art frontal zu erfassen.
 

tamali

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
178
@tamali
Mein Favorit wäre die Lösung nur dann, wenn ich in so einem breiten Auszug Dinge hätte, die ich zwecks Auswahl auch immer komplett im Blick haben möchte. Da mir dazu nichts einfällt, würde es mich wahrscheinlich stören, Lasten mit raus- und reinzufahren, die ich momentan gar nicht benötige...

Na wenn alles Kochgeschirr und oben drüber das Plastikgedöns drin wäre …..

Stauraum ist im Gegensatz zur jetzigen Küche rar, von daher ja die Überlegung, ob mir der 120er im Gegensatz zu den beiden 60ern einen Vorteil bringen würde.
Es wären 1x 111 cm nutzbare Breite statt 2x je 51 cm.

Das Einschieben eines 30er Schrankes zu Gunsten eines 90er bringt mir gefühlt den Nachteil, dass ich für den 30er keine Nutzung habe.

Im www habe ich gefunden, dass der 120er Auszug mit bis zu 95 kg belastet werden kann.
 

Julkus

Mitglied

Beiträge
1.312
Und was hälst du von 90 -Herd- 90?

Ist wahrscheinlich wegen dem oberschrank blöd. Hmmm....

Rein optisch und vom praktischen würde mir 120cm dann besser gefallen. Aber ich hab keine Erfahrung mit der Haltbarkeit.
 

US68_KFB

Mitglied

Beiträge
307
Wohnort
Bamberg
Im www habe ich gefunden, dass der 120er Auszug mit bis zu 95 kg belastet werden kann.

Also ich habe einen 120er unterm Kochfeld. Oben Besteck, Mitte Pfannen, unten Töpfe. Das geht prima.

Dazu noch 2 x 120 in der Speisekammer. Einer davon für Konserven, Weinflaschen, Kuchenformen usw (Auszug 39 cm hoch, mit Quer- und Längseinteilung)). Der ist schon recht schwer und muss festgehalten werde beim aufziehen. Sonst knallt es schon hart gegen den Anschlag, daß einem Angst werden kann.

Ich würde mich jederzeit wieder für 120er entscheiden. 30er Mini-Apotheker kommen bei mir nicht ins Haus. Ich habe allerdings auch 39 hohe Auszüge, du hast unten dann aber nur 32,5 cm. Das reicht nicht für die Ottonormalflasche.

Warum nimmst du nicht den hohen 78er Korpus von Schüller ? Der Preisunterschied dürfte gering sein.
 

tamali

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
178
Und was hälst du von 90 -Herd- 90?

Ist wahrscheinlich wegen dem oberschrank blöd. Hmmm....

Rein optisch und vom praktischen würde mir 120cm dann besser gefallen. Aber ich hab keine Erfahrung mit der Haltbarkeit.

Genau - dann müsste der Oberschrank kleiner werden und das wirkt direkt wieder ganz anders. Zumal dann links zur Schräge die Lücke zu groß wird. Sieht dann so aus, als ob was fehlen würde.

Werde den Küchenfritzen noch mal befragen, ob der Auszug wirklich bis 95 kg belastet werden darf. Falls ja, hätte ich keinerlei Bedenken mehr und würde zum 120er tendieren.
 

tamali

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
178
Ich habe allerdings auch 39 hohe Auszüge, du hast unten dann aber nur 32,5 cm. Das reicht nicht für die Ottonormalflasche.

Warum nimmst du nicht den hohen 78er Korpus von Schüller ? Der Preisunterschied dürfte gering sein.

Die Küche ist ein U. Die beiden anderen Schenkel haben gar den 84,5er Korpus. Nur auf der Herdseite ist der "niedrige".
In meinem unteren 30er Auszug habe ich also auch die 33 cm nutzbare Höhe bei 38,6er Fronthöhe.
 

isabella

Mitglied

Beiträge
12.900
Und bitte berichte dann von Deinen Erfahrungen, das ist für die nächste User sehr wertvoll!
 

Ähnliche Beiträge

Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben