1. Sie befinden sich im Planungs-Board des Küchen-Forum.

    Aufgrund der großen Nachfrage und unserem Bemühen, jedem bestmöglich gerecht zu werden, ist es unbedingt erforderlich dieses Thema vor der Eröffnung eines neuen Planungsthreads zu lesen und sich an alle darin enthaltenen Anweisungen zu halten.
    Durch die hohe Anzahl der erforderlichen Rückfragen unsererseits geht der Planungsfluss verloren. Das kostet Zeit, und die steht jedem hier aktiven Planer nur begrenzt zur Verfügung.
    Wie man mit dem Alno-Planer umgeht, Bilder/Grundriss anhängt und welche Planungsdateien erforderlich sind, erfahren Sie hier...
    Wichtig! Bitte unbedingt zu den Planungsbildern auch den vermaßten Grundriss (Heizung, Wandvorsprünge usw) mit hochladen.

Warten 1. Planungsentwurf offene Küche für Neubau

Dieses Thema im Forum "Küchenplanung im Planungs-Board" wurde erstellt von HessGe, 6. Jan. 2016.

  1. HessGe

    HessGe Mitglied

    Seit:
    21. Dez. 2015
    Beiträge:
    53

    Hallo zusammen,

    Vor der eigentlich Planung erst mal eine kurze Vorstellung: Ich bin der Gerald, wohne (noch) in Nürnberg und habe mir zusammen mit meiner Frau kurz vor Weihnachten 2015 noch selbst ein Geschenk gemacht, indem wir den Kaufvertrag für ein Haus unterschrieben haben :-)
    Baubeginn wird je nach Witterung hoffentlich noch jetzt im Januar sein, so dass wir irgendwann im Sommer auch die Küche einbauen lassen können.
    Daher sind wir jetzt intensiv bei der Planung und würden uns über ein paar Meinungen von Experten oder anderweitig interessierten zu unserer ersten Idee für eine Küchenplanung sehr freuen :-)

    Da der Bau noch nicht begonnen hat, gibt es durchaus noch Anpassungsmöglichkeiten beim Grundriss, sofern diese nicht zu extrem werden ;-)

    Was bereits geklärt ist, aber so im Grundriss noch nicht drin:
    - die östliche Wand wird verlängert auf insgesamt 2,70m wegen der Hochschränke
    - statt des ursprünglich eingeplanten bodentiefen Fensters kommt ein "normales" hin mit festem Unterlicht (wegen der vor dem Fenster vorgesehenen Spüle
    - Raumbreite ist 288, im ersten Entwurf werden davon durch Küchenmöbel nur 280 genutzt, der Rest soll zur Wand mit dem Fenster durch eine tiefere Arbeitsplatte genutzt werden
    - die tote Ecke zum Essbereich hin soll nicht tot bleiben, sondern vom Essbereich unter der Theke einen Schrank/Regal erhalten
    - Arbeitsplatte zum Essbereich hin könnte potentiell auch tiefer sein, da hier ein Tresen/Bar/Theke hin soll

    Mit diesen Vorstellungen geht es auf jeden Fall mal in das erste Gespräch bei einem Küchenstudio am Freitag, weitere sollen folgen (nicht nur bei Küchenstudios, ein paar Schreiner stehen auch noch auf der Liste, die noch kontaktiert werden sollen)
    Und wenn das Budget nicht ganz ausgereizt wird, wäre das auch nicht schlimm, es werden sicherlich noch genug andere Dinge auftauchen, die auch auf einmal bezahlt werden wollen ;-)

    Falls ich jetzt irgendwas vergessen habe, einfach mit der Nase drauf stoßen.

    Viele Grüße,
    Gerald

    Checkliste zur Küchenplanung

    Anzahl Personen im Haushalt: 4
    Davon Kinder?: 2
    Art des Gebäudes?: Neu-/Umbau, Planänderungen möglich
    Körpergrössen aller Hauptbenutzer (wegen Arbeitshöhe) in cm: 185 und 158cm
    Brüstungshöhe des Fensters (in cm): ca. 95cm (Unterkante Fensterbank) kann ggf. noch geändert werden, sollte aber nicht unbedingt
    Fensterhöhe (in cm): 120
    Raumhöhe in cm: 259 (abgehängte Decke ist aber schon angedacht, also irgendwann ca. 10cm weniger)
    Heizung: Fussbodenheizung
    Sanitäranschlüsse: vollkommen variabel
    Ausführung Kühlgerät: Integriert im Hochschrank (60cm)
    Kühlgerät Größe: bis 140 cm Höhe
    Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Nicht erforderlich bzw. steht woanders
    Dunstabzugshaube: Umluft
    Backofen etc. hochgebaut?: Ja
    Hochgebauter Geschirrspüler?: Nein
    Kochfeldart: Induktion
    Kochfeldbreite ca. (in cm)?: 80
    Spülenform: 1 Becken mit Abtropffläche
    Geplante Heißgeräte: Einbaumikrowelle, Dampfbackofen (DGC) ohne Wasseranschluß
    Küchenstil: Modern
    Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich: Tresen in Barhöhe
    Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: für 1 Person
    Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: Keiner
    Gewünschte o. vorhandene Tischgröße:
    Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig?: geplant ist 1 Hocker in der Küche zum sitzen an der Arbeitsfläche mit Blick Richtung Tresen/Essbereich. Hocker soll dann unter überstehender Arbeitsplatte verstaut werden bei Nichtnutzung
    Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: mind. 92cm
    Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?: Kaffeemaschine, Wasserkocher, Küchenmaschine, Toaster, Obstschale
    Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden?: Handrührgerät, Mixer, Pürierstab, Sonstiges (evtl. im Beitragstext benennen)
    Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden?: Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer)
    Welchen Stauraum gibt es sonst noch?: Geschirr/Gläserschrank im Wohn-/Esszimmer, Speisekammer, Hauswirtschaftsraum
    Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw): Alltagsküche, für Besuch auch etwas aufwändiger, Backen
    Wie häufig wird gekocht?: (fast) täglich 1x warm
    Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: meist alleine (ich und meine Frau)
    Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?: bisherige Küche recht klein, mit Dachschrägen, Rohren vor der Wand etc. und daher sehr wenig Stauraum. Neue Küche soll davon mehr bieten, aber nicht überfrachtet werden.
    Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden?: Biomüll, Gelber Sack Müll, Restmüll
    Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt?: Flexibel. Alno und Nobilia sind durch Verwandtschaft bekannt, Häcker Systemat wurde auch ins Auge gefasst
    Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt?: Bisher angedacht: Miele, alternativ Siemens als günstigere Variante
    Preisvorstellung (Budget): bis 20.000,-
     

    Anhänge:

  2. Evelin

    Evelin Mitglied

    Seit:
    20. Sep. 2010
    Beiträge:
    6.453
    Ort:
    Perth, Australien
    Hallo Gerald und herzlich willkommen im Forum.

    Vorab, kannst du den Hausgrundriss bitte so ändern, wie er momentan geplant ist? Da wo der Wohnraumeingang ist, entsteht eine etwas nutzlose Ecke oder? Ergänze mal den ALNO Planer und stelle Tisch und Stühle in korrkten Massen ein, denn ich kann mir das so nicht vorstellen.

    Min Arbeitshöhe 92cm? und die kurze Person kommt damit zurecht?

    Du hast eine Küche geplant, die unnötig teuer wird und unpraktisch ist, denn soviele Minischränke lassen sich schlecht nutzen und was das Volumen betrifft, sind sie sehr teuer. Je breiter die US, desto besser

    Gewöhnlich raten wir von Eckschränken ab, da sie nicht mehr Stauraum (nur 2 Ebenen) bieten und die angrenzenden Schränke nur sehr schmal werden, wie in deinem Beispiel, 30cm. Was glaubst du passt da rein? Innen sind Auszugsschränke ca 8cm schmaler als die Aussenbreite.

    Und quadratische Küchen sind schlecht zu möblieren.

    Stell erst mal neue Pläne ein, dann sehen wir weiter.
     
  3. Evelin

    Evelin Mitglied

    Seit:
    20. Sep. 2010
    Beiträge:
    6.453
    Ort:
    Perth, Australien
    ARBEITSHÖHE ermitteln
    3 Methoden haben sich da etabliert:
    - abgewinkelter Ellbogen bis Boden messen und 15 cm abziehen
    - Höhe Beckenknochen messen
    - z. B. Bügelbrett nehmen und in verschiedenen Höhen Probeschnippeln und messen, wenn es einem am bequemsten erscheint, wobei dies der wichtigste Test ist.
    Idealerweise ergeben alle 3 Methoden ca. denselben Wert
    Ausführlicher in
    Optimale Arbeitshöhen beschrieben.
     
  4. HessGe

    HessGe Mitglied

    Seit:
    21. Dez. 2015
    Beiträge:
    53
    Hallo Evelin,

    Erst mal vielen Dank für die Rückmeldung. Ich hab schon mal angefangen den Plan zu überarbeiten, jetzt gleich bin ich aber erst mal weg zum standesgemäßen Dreikönigs-Grünkohlessen.

    Die Arbeitsplatte im unserer jetzigen Küche ist bei 91cm, bei meinen Eltern 92cm. Mit beidem kommt meine Frau gut zurecht. Wir haben jetzt nochmal getestet, mehr darf es nicht sein.
    Auf das "mehr" kam ich wegen der Angabe von 99cm Höhe für 6-Raster-US im alno Planer. Müßte mit kleinerem Sockel aber doch auch mit 92cm machbar sein.

    Mit dem Planer habe ich ein Problem damit, den Raum so zu erstellen wie er wirklich aussähe, da ich nicht weiß wie ich da einen freien Grundriss erstellen kann, der auch den Essbereich umfasst. Rechts von den Hochschränken ist ja eigentlich keine Wand, diese sollen entweder bündig mit der Wand dahinter abschließen oder mit einem kleinen Regal daneben. Zu breit darfs aber halt auch nicht werden, weil danach bald wieder eine tragende Wand kommt, die nicht verändert werden kann.
    Ich versuche später mal den Grundriss inklusive Maße anzupassen.

    Viele Grüße,
    Gerald
     
  5. Evelin

    Evelin Mitglied

    Seit:
    20. Sep. 2010
    Beiträge:
    6.453
    Ort:
    Perth, Australien
    Viel Spas beim Grünkohlessen.

    Im Planer stellst du die Breite mit 647 ein und die Tiefe mit 900, mehr geht nicht. Und dann stellst du ein paar Wände rein, so wie's im Moment geplant ist.

    Die 99cm Höhe im Planer ist max mit ALNO Schränken, 78er Korpus, 4cm AP und 17cm hohe Füsse. Für die Planung ist das irrelevant. Du kannst natürlich in deinem Plan die Füsse kürzen (-7.5 sind 3 klicks geht schneller). Aber jedes Mal, wenn du einen US änderst, musst du die Höhe wieder anpassen.
     
  6. Conny

    Conny Mitglied

    Seit:
    18. Jan. 2010
    Beiträge:
    6.853
    Ort:
    SchleswigHolstein
    Ich hab dir den Grundriss mal erweitert. Da Fenster und Türen nicht vermaßt sind, habe ich die Breiten willkürlich gewählt. Bitte passe das mit der F4 Taste noch an.
     

    Anhänge:

  7. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.711
    Wollt ihr eigentlich den Wohnbereich so möblieren wie angezeigt? TV ist ja dann ganz schön weit weg - oder?
    [​IMG]

    Und der Weg Küche-Terrasse ist da auch ziemlich weit.

    Eure Küchenplanung nimmt gut 300 cm ein, für einen Tisch in der Form rechnet man das auch. Dann bleiben noch rund 300 cm für die Couchecke und alles so nacheinander sieht ein bißchen wie im Möbelhaus aufgereiht aus.

    Ist das Fenster am Esstisch bodentief? Kommt da dann planlinks mit Abstand die Garage oder Carport?
     
  8. HessGe

    HessGe Mitglied

    Seit:
    21. Dez. 2015
    Beiträge:
    53
    Hallo Kerstin,

    Nein, Möblierung ist etwas anders geplant. Vielleicht komme ich heute dazu, den Plan mal entsprechend zu überarbeiten, ist noch die erste Version vom Bauträger, da da auch die Maße dran stehen).

    Sofa soll zwischen die beiden südlichen Türen (eine davon ist Schiebetür, eine Flügeltür), Fernseher an die östliche Wand.
    Der Esstisch soll auch eher um 90 Grad gedreht hin, da ausziehbar (was bei der Stellung wie in der Zeichnung ja nicht ginge).

    Und Garage direkt ans Haus geht bei unserem Grundstück nicht, beim Esstisch das ist aber auch eine Tür, die wir zwar erstmal nicht nutzen wollen, aber einfach mal im Plan drin gelassen haben. Besser so, als dass man sich später wünscht es wäre eine ;-)

    Viele Grüße,
    Gerald
     
  9. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.711
    Na, dann warten wir doch mal auf einen aktualisierten Plan, gut wäre es, die geplante Möbelverteilung mit Angaben von ca.-Größen anzudeuten.

    So, wie ich mir das gerade mit dem Sofa vorstelle, willst du nach planlinks toten Raum erzeugen, weil dir das Sofa sonst zu weit weg vom TV steht?
     
  10. HessGe

    HessGe Mitglied

    Seit:
    21. Dez. 2015
    Beiträge:
    53
    So, da ich heute nicht mithelfen musste beim Kinder ins Bett bringen, konnte ich mich mal wieder der Planung widmen. Ergebnis ist angehängt, inklusive möglichst maßstabsgetreuer Raumplanung mit Möbeln. Im Küchenplaner selbst nicht ganz so exakt, da reicht die Länge des Raumes nicht, gibt aber trotzdem jetzt schon einen deutlich besseren Eindruck. Türen gab es leider nicht in der Breite, die Doppelfenster sind auf jeden Fall alles Türen (ob Flügeltür oder Schiebetür können wir noch entscheiden).

    Ich habe ein paar schmale Schränke gegen etwas breitere getauscht und das Kochfeld etwas weiter links gesetzt (passt räumlich einfach besser finde ich).
    Bei der Spüle bin ich mir noch unsicher, ob ich da nicht die Unterschränke tauschen sollte (Spülmaschine links, Spüle dafür rechts). Was würdet ihr sagen, lieber Arbeitsfläche direkt unterm Fenster oder Spüle?

    Mal schauen, ob der Termin morgen im Küchenstudio noch neue Ideen bringt :-)

    @KerstinB: @Evelin schrieb oben, dass breite Unterschränke besser seien. Auf den Bildern von Deiner Küche sieht es aber nach recht vielen und dafür schmäleren US aus. Wie stehst du dazu?

    Viele Grüße,
    Gerald
     

    Anhänge:

  11. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.711
    Meine Küche täuscht ;-) .. ich habe 3x80 cm breite Unterschränke, die haben allerdings geteilte Fronten.
    Sieht man ganz gut in meinem Stauraum-Album .. Beispiel:
    [​IMG]

    --------------------------
    Planung ist so schon besser. Sinnvoll ist es immer auch einen Screenshot des Alnogrundrisses zu machen.
     
  12. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.711
    Bei dieser Planung würden mich ja ein oder zwei Dinge stören:
    [​IMG]

    • Der Weg zur Terrasse über im Grunde Flur und am rechts Sofa vorbei
    • Dass man auf dem Sofa nicht wirklich etwas privat sitzt. Teenagerkinderbesuch, alle tigern im Grunde am Sofa vorbei ;-)
    • Die große Nähe Tresenplatz/Tischplatz
    Könntest du dir vorstellen, die Räume auch so einzuteilen?
    Thema: 1. Planungsentwurf offene Küche für Neubau - 363364 -  von KerstinB - HessGe_20160107_KuechVar.jpg

    Wobei das orangene eine ca. 120 cm hohe Trockenbauwand zur Sichtabgrenzung Spüle darstellen soll. Das wäre der schnelle und kurze Weg zur Terrasse. Sessel nur etwas nach planoben schieben und Tisch kann sehr verlängert werden oder es kann ein weiterer Tisch drangestellt werden.
     
  13. HessGe

    HessGe Mitglied

    Seit:
    21. Dez. 2015
    Beiträge:
    53
    Ah, das die Fronten geteilt sind hatte ich übersehen :-)

    Und nein, Küche an die Stelle zu packen geht wohl nicht wegen der Anschlüsse. Wir haben auch lange überlegt, ob nicht zum Beispiel die Treppe genau andersrum sein sollte. Wir konnten das ganze aber auch mal in einem schon fertigen Rohbau angucken (sind mehrere gleiche Doppelhaushälften) und für uns ist es vom Raumgefühl okay. Es sind ja insgesamt 3 Möglichkeiten, nach außen zu kommen, das wird nicht das Problem. Und wir kennen es beide von den Eltern so.
    Ist doch auch gut, wenn man mitbekommt, wer so zu den Kindern will ;-).

    Am Ende geht es mir ja eher um die Aufteilung der Küche, ob ihr da etwas kritisches findet. Wie sieht es zum Beispiel mit den Hängeschränken aus? Mehr davon einplanen, z. B. in der Ecke zwischen Kochfeld und Fenster oder links neben Fenster?

    Viele Grüße,
    Gerald
     
  14. Lissy2015

    Lissy2015 Mitglied

    Seit:
    11. Dez. 2015
    Beiträge:
    32
    Hallo Gerald,
    ich würde auf die rechte Seite komplett Hochschränken stellen. Ich finde die Hängeschränke sehen sehr gequetscht aus und an den letzten in der Ecke kommt man schlecht dran.
    Die Spüle würde ich versuchen mittig zu setzen, so sieht die Seite sehr unruhig aus. Außerdem würde ich das offene Regal weglassen. Da bietet ein weiterer Unterschrank mehr Staufläche. Wir wäre es Alternativ mit teils offenen Hängeschränken oder Regalbrett ern für Kochbücher etc? Dann hast du die Wände noch mit genutzt, aber es sieht nicht so erdrückend aus.

    LG Lara
     
  15. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.711
    @Lissy2015 fürs gute Arbeiten ist die Position der Spüle aber wesentlich besser, so wie sie ist. Weil so die schöne Fläche vorm Fenster, idealerweise mit APL, die in die Fensterlaibung läuft zum Arbeiten quasi zwischen Kochfeld und Spüle zur Verfügung steht. Dadurch hat man dann eine tiefe Arbeitsfläche, da ja die Halbinsel durch eine ca. 110 cm hohe kleine Wand mit Theke diesen Platz nicht bieten wird.

    Nicht ganz ideal ist die GSP-Position und es fehlt ein praktischer * MUPL *. Da überlege ich gerade noch, wie man das am geschicktesten aufteilen kann.

    Symmetrie wird überbewertet ;-)
     
  16. Lissy2015

    Lissy2015 Mitglied

    Seit:
    11. Dez. 2015
    Beiträge:
    32
    Mir persönlich wäre Symmetrie sehr wichtig. So sieht es nach bunt zusammen gewürfelten Schränken aus ohne System, meine Meinung nach. Aber so sind Geschmäcker verschieden!
     
  17. HessGe

    HessGe Mitglied

    Seit:
    21. Dez. 2015
    Beiträge:
    53
    MUPL soll ja unter die Spüle hin (kenn ich so von meinen Eltern, wäre völlig ausreichend.

    Rein theoretisch könnte auch die Arbeitsplatte bei der Theke noch tiefer werden, nimmt halt dann noch ein bisschen vom Raum weg.

    Und ich bin zwar auch tendenziell ein Freund von Symmetrie, die lässt sich aber m. E. auf dem Grundriss nicht allzu gut umsetzen. Mit Hochschränken auf der Wand wo jetzt das Kochfeld ist könnten wir die Wand, wo sie jetzt eingeplant sind wohl nicht mehr vernünftig nutzen und hätten somit deutlich weniger Stauraum und Arbeitsfläche.

    Von meinen Eltern kenne ich eine fast identische Aufteilung, die haben neben 2 Hochschränken (+1 Apothekerschrank, auf den ich lieber verzichte) ebenfalls drei Hängeschränke. Im hinteren sind z. B. Gewürze etc. und ich empfinde das als durchaus praktisch.

    Wir haben bei der Planung generell versucht, Erfahrungen mit existierenden Küchen einfließen zu lassen. Vieles kann man sich nur vom Plan her schlecht vorstellen oder es sieht auf dem Papier gut aus, klappt dann aber in der Realität nicht so gut.
    Z.b. finde ich offene Regale nicht gut. Wird schneller dreckig, Unordnung sieht man schneller und so.

    Aber wie schon oben geschrieben wurde, jeder hat seine persönlichen Vorlieben.

    Viele Grüße,
    Gerald
     
  18. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.711
    Dann sieh dir * MUPL * mal genau an, das ist KEIN Standard-Müll unter der Spüle.
     
  19. Bodybiene

    Bodybiene Premium

    Seit:
    23. Mai 2009
    Beiträge:
    5.305
    Ort:
    Kleines Kaff in Ostwestfalen
    @Lissy2015 Also ich glaube das es sich in einer ergonomisch, unsymetrischen Küche besser kochen lässt als in einer symetrisch, unergonomischen Küche.
    Wie oft stehst du beim kochen so weit von der APL entfernt das dir die Symetrie ins Auge fällt? Also ich steh mit meinem Körper immer ziemlich nah dran. ;-)

    @HessGe Noch praktischer als Gewürze im Hängeschrank sind Gewürze übersichtlich in einer Schublade neben dem Kochfeld. Schau dich hier mal bei den fertiggestellten Küchen um.

    Ich würde übrigens die Schränkseite zum Esszimmer genau so hoch machen wie die übrige APL-Höhe. Sichtschutz bietet dir das nur wenn du sitzt, sobald jemand aufsteht sieht man das "Chaos" in der Küche sowieso. Mit so einer schönen großen, von 3 Seiten zugänglichen Arbeitsfläche schafft ihr euch einen schönen Platz fürs gemeinsame Plätzchen backen, für Buffets etc..

    LG
    Sabine
     
  20. HessGe

    HessGe Mitglied

    Seit:
    21. Dez. 2015
    Beiträge:
    53
    @KerstinB genau so etwas hatte ich im Sinn, haben meine Eltern auch, mit Eimern in einem Auszug und zusätzlich noch einem Innenauszug (liegen bei Ihnen Lappen etc drin)

    @Bodybiene Hm, wir haben derzeit Gewürzdosen, die oben drauf keine Beschriftung haben, das wäre in einer Schublade unpraktisch. Allerdings kann man ja auch einfach neue holen... :-D

    Mit der Theke überlegen wir auch noch, die ließe sich ja notfalls auch nachträglich noch anbauen. Mal sehen :-)
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Warten Eigentum - kompletter Neuplanungsentwurf Küchenplanung im Planungs-Board 5. Jan. 2014
Neubau Küche Planungsentwurf Küchenplanung im Planungs-Board 5. Jan. 2012
Offene U Küche in Neubauwohnung Küchenplanung im Planungs-Board Montag um 15:19 Uhr
Neubau DHH offene Küche G-Form Küchenplanung im Planungs-Board Sonntag um 23:00 Uhr
Herausforderung: Offene Küche im Reihenendhaus mit Kochblock Küchenplanung im Planungs-Board 24. Nov. 2016
Offene Küche mit Halbinsel in Neubau-EFH Küchenplanung im Planungs-Board 17. Nov. 2016
Status offen offener Wohnessbereich mit Küche, schwieriger Grundriss Küchenplanung im Planungs-Board 3. Nov. 2016
Neue offene Küche mit Halbinsel in EFH Küchenplanung im Planungs-Board 2. Nov. 2016

Diese Seite empfehlen