1. Sie befinden sich im Planungs-Board des Küchen-Forum.

    Aufgrund der großen Nachfrage und unserem Bemühen, jedem bestmöglich gerecht zu werden, ist es unbedingt erforderlich dieses Thema vor der Eröffnung eines neuen Planungsthreads zu lesen und sich an alle darin enthaltenen Anweisungen zu halten.
    Durch die hohe Anzahl der erforderlichen Rückfragen unsererseits geht der Planungsfluss verloren. Das kostet Zeit, und die steht jedem hier aktiven Planer nur begrenzt zur Verfügung.
    Wie man mit dem Alno-Planer umgeht, Bilder/Grundriss anhängt und welche Planungsdateien erforderlich sind, erfahren Sie hier...
    Wichtig! Bitte unbedingt zu den Planungsbildern auch den vermaßten Grundriss (Heizung, Wandvorsprünge usw) mit hochladen.

1 Küche, 100 Fragen

Dieses Thema im Forum "Küchenplanung im Planungs-Board" wurde erstellt von BiancaG, 31. Mai 2010.

  1. BiancaG

    BiancaG Mitglied

    Seit:
    1. Mai 2010
    Beiträge:
    6

    Guten Abend,

    nachdem ich nun schon einige Tage immer mal wieder bei Euch reingelesen und mir einige Anregungen geholt habe, wird es auch bei uns so langsam ernst - die Küche muß geplant werden...
    *dance*

    Noch können wir unser Haus mehr oder weniger "um die Küche herum" planen, daher fällt es mir schwer, genaue Angaben zu Grundriss etc. zu machen.
    Ich habe mal die erste grobe Planung angehängt - wir haben eine Idee aus einem Callwey-Buch abgewandelt und auf unsere Größe geschrumpft.

    Wir möchten eine großzügigen Wohnbereich gestalten, bei dem Kochen, Essen und Wohnen ineinander übergeht.

    Ich hätte gerne als Rückwand zur Speisekammer hin eine raumhohe Front, 5 60er-Elemente nebeneinander, in der Mitte 3 hochgesetzte Einbaugeräte (Ofen, Mikrowelle und Kaffeemaschine), auf einer Seite einen hohen integrierten Kühlschrank, auf der anderen Seite einen hohen Schrank mit Fächern.
    Über diese Seite sind wir uns schon fast klar :-)

    Schwierig ist in meinem Kopf momentan die Insel davor:
    Geplant sind 3m Breite, darauf passen sollte ein Induktionsherd mit 4 Platten und daneben eine Grillplatte (90 cm also) und ein Spülbecken mit Ablage (nochmal ca. 90 cm).
    Dazwischen wäre also etwa 1 m Platz als Arbeitsfläche - reicht das?

    (Momentan habe ich eine Küche mit normalen Unter und Oberschränken und kleineren Abschnitten mit Arbeitsfläche, daher fehlt mit irgendwie die Einschätzung, ob 1 m reicht, wenn die Rückwand ja keinerlei Ablage mehr haben wird...)

    Die Tiefe der Insel ist mit ca. 1 m geplant - hier hätte ich gerne mehr, um von der anderen Seite noch 4 Barhocker stellen zu können.
    Sollte diese Fläche dann höher sein als die Koch- und Spülfläche?

    Wie gesagt, wir können die Raumgestaltung noch um die Küche herum anpassen - würde euch etwas ins Auge fallen, was ihr uns unbedingt raten würdet?
    Sollte die Insel breiter sein?
    Wieviel Abstand sollte zwischen Insel und Rückwand sein?
    Wie hoch sollte der "Barbereich" der Insel sein?

    Vielleicht habt ihr ja ein paar Gedankenanstösse für mich, die wir umsetzen sollten :-)

    Es dankt artig,
    Bianca
     

    Anhänge:

  2. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.709
    AW: 1 Küche, 100 Fragen

    Hallo Bianca,
    könntest du deinen Grundriss mal mit ein paar Maßen versehen?

    100 cm Arbeitsfläche halte ich für zu wenig und wenn Insel in der Form, dann bloss keine Erhöhung von der anderen Seite, denn dann kannst du ja nicht mal von dort aus arbeiten.

    Blätter dich mal durch die fertiggestellten Küchen, da siehst du, wie es mit Arbeitsflächen so aussieht.

    Wie sieht es denn bei dir mit Küchenmaschine o. ä. aus?
     
  3. BiancaG

    BiancaG Mitglied

    Seit:
    1. Mai 2010
    Beiträge:
    6
    AW: 1 Küche, 100 Fragen

    Hallo Kerstin,

    der Raum ist momentan mit 6 m Breite geplant, 3 m Breite für die Küchenteile und rechts und links davon jeweils 1,50 m Platz.

    Die Länge ist noch variabel, hängt auch davon ab, wie tief die rückwärtige Küchenzeile sein wird und vor allem wie tief die Insel.

    Küchengeräte habe ich nur wenige, ich denke das meiste landet auch mit in der Speisekammer, da ist es aufgeräumt.

    Wieviel Arbeitsfläche insgesamt würdest Du mir empfehlen?

    Wir schnippeln gerne zu zweit (leider ist die "Höhendifferenz" mit 27 cm erheblich...) und auch gebacken wird recht häufig.

    Lieben Gruß
    Bianca
     
  4. ulla

    ulla Premium

    Seit:
    15. Aug. 2008
    Beiträge:
    4.619
    Ort:
    München
    AW: 1 Küche, 100 Fragen

    Willkommen Bianca, nur 100 Fragen ;-).... das schaffen wir im Forum hier locker *top*.

    Ich bin hier nicht der Alno-Planer, aber eine Detail-Frage fällt mir auf, weil wir selber eine Koch-Insel haben!

    Unsere Insel misst 95 cm Tiefe, das ist prima zum Braten, denn nichts spritzt hintenüber. Eine Bar haben wir nicht, aber wenn wir eine hätten, würde ich mir ca. 20 cm oder mehr an Tiefe wünschen.
    Ich finde, das ist Geschmacksfrage. Ich selber bin ein sehr visueller Mensch und mir sagen Bilder oft mehr als Worte. Ich hänge einfach mal ein paar Beispielfotos von Bar-Theken hier an!

    Viel Freude bei der Planung!
     

    Anhänge:

  5. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.709
    AW: 1 Küche, 100 Fragen

    Wenn ihr auch noch gerne zu zweit arbeitet, dann halte ich das eindeutig für zuwenig Arbeitsfläche.

    Wenn ich das mal in etwa rausmesse, dann ist der Raum von der Wand der Speisekammer bis unten (Grundrissaufsicht) ca. 11,80 m lang?

    Und ein Tisch für 10 Personen ist geplant?
     
  6. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.709
    AW: 1 Küche, 100 Fragen

    Ich habe mal ein bisschen geschoben.

    Bianca, soll die Trennwand zur Sofaecke einen Kamin beinhalten oder ist da nur der Platzhalter für den TV?

    Ich habe jetzt mal 2 Inseln mit 200x95 cm gebildet. Verbunden werden die Inseln durch einen Bartresen (40 cm tief). Man könnte dann den Spülenblock auch höher machen.

    Den Tisch habe ich mal auf 110 cm Breite gesetzt, denn ca. 300 cm lange Tische sollten nicht nur 90 cm breit sein.

    Die Sofas sind ca. 250 cm breit und 100 cm tief.

    EDIT:
    Eigentlich bräuchte der Tisch noch mehr Großzügigkeit. Daher auch nochmal die Frage, was ist euch in diesem Raum wie wichtig? Die gemütliche Sofa-Ecke könnte man noch ein wenig kleiner machen. Und, den Gang der Speisekammer auf ca. 70 cm reduzieren. Wobei es hier auch darauf ankommt, was da alles untergebracht werden soll.
     

    Anhänge:

  7. mozart

    mozart Spezialist

    Seit:
    2. Apr. 2007
    Beiträge:
    1.939
    Ort:
    Wiesbaden
    AW: 1 Küche, 100 Fragen

    Hallo Bianca,
    ich würde die Insel (nebst Hochschrankbereich) nicht symmetrisch anordnen.
    Läßt man auf einer Seite 1,5m Durchgang, auf der anderen aber nur 70cm als Blickachse, gewinnt man enorm Platz, ohne die Großzügigkeit zu verlieren.
    Dann wäre die Insel mit 3,8m wirklich praktikabel.
    Grüße,
    Jens
     
  8. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.709
    AW: 1 Küche, 100 Fragen

    Hallo zusammen,
    aktuell ist Garderobe/Speisekammer ja so angeordnet, dass links 150 cm Durchgang und rechts 120 cm Durchgang sind.

    70 cm Durchgang fände ich zu schmal ... das Wandstück dort ist fast 400 cm lang und dann nur 70 cm Durchgang ... hmm

    Ich habe jetzt mal meine erste Idee im Alnoplaner umgesetzt. Den rechten Gang auf 90 cm gesetzt (finde ich auch schon recht schmal). Außerdem die innere Breite der Speisekammer auf ca. 130 cm.

    Die Hochschränke von links nach rechts:
    - 45 cm Vorräte
    - 60 cm Heißgeräte BO und DG oder Mikrowelle. Unter den BO könnte noch eine Wärmeschublade
    - 60 cm unten Auszüge, oben Kühlschrank 102 cm hoch
    - 60 cm unten Auszüge, oben TK-Schrank 87 cm hoch
    - 60 cm Auszug, hochgebaute GSP (Achtung Wasseranschluß von Speisekammer aus), dadrüber Kaffeevollautomat
    - 45 cm Gläser, Tassen usw.

    Die beiden Inseln mit jeweils 60 cm tiefen Auszugsunterschränken von der Hauptarbeitsseite und 36,5 cm tiefen Unterschränken für alles, was auch noch im Bereich Essen/Wohnen untergebracht werden muss (Vasen, Kerzenhalter, Servietten, Tischwäsche usw.) ... Arbeitshöhe passend für die kleinere Person.

    Zwischen den Inseln ein 5cm hohes Thekenbrett in ca. 50 cm Tiefe. Einerseits als Bar, andererseits auch als Schnippelplatz für die größere Person.

    Deckenhaube, z. B. die 116 cm breite |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|

    Hiermit ergibt sich auf jeden Fall ausreichend Arbeitsfläche, da die Inseln ja auch von 3 Seiten genutzt werden können.
    In der einen Übersicht habe ich mal die resultierenden Abstände eingezeichnet.
     

    Anhänge:

  9. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    AW: 1 Küche, 100 Fragen

    *2daumenhoch* gefällt mir *foehn*
     
  10. BiancaG

    BiancaG Mitglied

    Seit:
    1. Mai 2010
    Beiträge:
    6
    AW: 1 Küche, 100 Fragen

    :-)

    wow, Kerstin, ich bin platt, vielen Dank!
    Den Alno-Planer kann ich leider nicht nutzen, der läuft auf meinem Äpfelchen nicht, von mir also schon mal ein dickes Dankeschön!

    Ich werde mir das heute abend mal genauer mit meinem Mann anschauen, dann schreibe ich nochmal was.

    Bis dahin Grüße
    Bianca
     
  11. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.709
    AW: 1 Küche, 100 Fragen

    Hallo Bianca,
    wäre schön, wenn du mal was zu euren Gedanken über die Fortsetzung des Raumes mit Wohnbereich schreibst. Hatte ja weiter oben schon ein paar Fragen dazu gestellt. Danke ;-)
     
  12. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.709
    AW: 1 Küche, 100 Fragen

    Ich habe mal noch eine Variante gemacht ... vielleicht etwas verspielt *kiss*

    Die Nische jetzt wieder auf 300 cm reduziert, dadurch der rechte Gang jetzt auch wieder 120 cm. Speisekammer weiterhin nur mit 130 cm Innenbreite. (was sollte da noch rein?)

    Jetzt in der Nische einen hohen Kühlschrankumbau incl. TK-Fach und die hochgestellte GSP mit einer Mikrowelle hinter einem Klappfach.

    Dazu dann die Spüle. Diesen Arbeitsblock bewußt sehr hoch, z. B. ca. 100 cm Arbeitshöhe. Dadrüber in Hochschranktiefe Hängeschränke.

    Die Insel jetzt 300x120 cm und eine Art Funktionssäule. Zur Bar hin der Einbaukaffeeautomat. Praktisch für die Nutzung, etwas unpraktischer für die Pflegearbeiten daran, weil das Wasser doch recht weit weg ist.

    Ganz unten auf der KVA-Seite noch ein integriertes Weinregal. Die Deko-Bereich auf den anderen beiden Seiten stelle ich mir auch nicht außen vor, sondern eher so als Regal (beleuchtet) in die Säule integriert (Tiefe kann nur ca. 10 cm sein). Kann aber auch entfallen. Von Küchenseite her dann der Backofen.

    Die Küche mit Esstisch würde so denselben Bereich einnehmen, wie in Variante 1, deshalb keine neue Vermaßung.
     

    Anhänge:

  13. BiancaG

    BiancaG Mitglied

    Seit:
    1. Mai 2010
    Beiträge:
    6
    AW: 1 Küche, 100 Fragen

    So, nun versuche ich mal noch ein paar genauere Angaben zu machen.
    Kerstin, danke für deine Vorschläge!

    Also, was ist uns in diesem Raum wichtig:
    Die Ausrichtung des Raums ist nach Südwesten, völlig unverbaut mit einer grandiosen Aussicht - daher auch die Vollverglasung an einer Seite.

    Die Trennwand zwischen Esstisch und Sofaecke soll nur einen Kamin beinhalten, wird aber zu 90% nicht raumhoch.

    Der Esstisch ist tatsächlich für 10 Personen gedacht, wir haben eine große Familie und fluchen bislang bei jedem Fest über den fehlenden Platz.
    Deshalb sollte die Sofaecke auch nicht allzu klein werden.

    Ich denke aber auch, dass Du recht hast - der Tisch könnte mehr Platz "drumrum" vertragen.
    Wir werden also vermutlich den Raum um mind. 1 Meter verlängern, das Grundstück gibt das noch her, der Geldbeutel auch (hoffentlich ;-))

    Mein Mann neigt inzwischen eher dazu, die Bar "wegzusparen", um die Insel auch von der anderen Seite nutzen zu können.
    Wir würden wohl der Optik wegen bei einer einzelnen Insel bleiben, die dann eben tiefer, so dass Arbeitsfläche von der anderen Seite aus entsteht.
    Wir sind beide Fans symmetrischer Anordnungen, die "verspieltere" Lösung ist (für uns!) zu durcheinander.

    In die Speisekammer würde ich gerne unsere Vorräte packen, dazu Küchengeräte wie Toaster, Crockpot etc., die nicht immer in Gebrauch sind.
    Außerdem die großen Sachen wie Backformen, Auflaufschalen, große Töpfe etc.
    Zusätzlich würde ich gerne im Rücken der Kaffeemaschine, die ja eh einen Wasseranschluß braucht, ein tiefes Waschbecken anbringen, für Putzeimer etc.
    Sollte der Platz reichen, kommt auch noch der Gefrierschrank mit rein, ansonsten plane ich den in meine Waschküche - direkt neben dem Eingang oben rechts auf meinem Plan.

    Ich denke, wir werden uns nächste Woche mal in diverse Küchenstudios in unserer Umgebung begeben, und mal einiges "live" anschauen.

    Kennt jemand die "Meistermax" Ausstellung in Nürtingen?
    Küchen, Bäder, Fliesen - alles in einem?

    Bis dahin danke ich schon mal höflich *rose*
    Grüße
    Bianca
     
  14. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.709
    AW: 1 Küche, 100 Fragen

    Hallo Bianca,
    habe ich mir doch gedacht ;-)

    Kannst du vielleicht mal den Komplettgrundriss eurer bisherigen Planung reinhängen?

    Sitzt ihr mit vielen Gästen auch im Sofabereich? Soll dort auch irgendwo TV hin?
     
  15. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    AW: 1 Küche, 100 Fragen

    Hallo Bianca, es ist auf alle Fälle schlau, erst die Küche und dann das Haus zu plannen ;D ; wobei ich ja der Meinung bin, dass Symetrie häufig masslos überschätzt wird.

    Es ist zwar einfach über Symetrie einen gefälligen Eindruck zu erzeugen, jedoch ist das auch schnell langweilig; Anspruchsvoller ist es, OHNE Symetrie harmonisch zu gestallten, das "nutzt" sich nicht so schnell ab.
     
  16. BiancaG

    BiancaG Mitglied

    Seit:
    1. Mai 2010
    Beiträge:
    6
    AW: 1 Küche, 100 Fragen

    Ich komme mir schon ab und an komisch vor bei dieser Vorgehensweise:-[
    Aber es ist eigentlich doch so, dass die Küche das Zentrum der Wohnung sein wird...

    Von der Symmetrie werden wir wohl dennoch nicht wirklich abweichen, da sind wir ziemlich eingefahren - genug "unsymmetrisches" im Job.
    Grüße
    Bianca
     
  17. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.709
    AW: 1 Küche, 100 Fragen

    Hallo Bianca,
    und hier noch eine Anregung ... Variante 3.

    Der Spülenblock jetzt symmetrisch, die Heißgerätehochschränke an die Seite ausgelagert und wiederum symmetrisch zur Insel, die jetzt 270x120 cm groß ist.

    Ohne Bar kommt der Essbereich weiter nach oben (Grundrissaufsicht) und es vergrößert sich damit der Wohnbereich.

    Abgrenzung zum Wohnbereich mal mit halbhohen Elementen und Lichtern dazwischen. Auf der Rückseite Andeutung des Kamins.
     

    Anhänge:

  18. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.709
    AW: 1 Küche, 100 Fragen

    ... und hier noch die Aufteilung der Speisekammer ... 3x60er Hochschränke, in denen auch ein TK-Schrank sein kann... TK-Schrank könnte natürlich auch ein hoher statt eines dieser Hochschränke sein.

    dann noch 120 cm mit großem Spülbecken und Hängeschränken. In den 40 cm Freiraum könnte man z. B. einen Tritt unterstellen, um auch an die hohen Teile des Hochschrankes zu kommen. Die Möblierung könnte mit Ikea-Möbeln erfolgen.
     

    Anhänge:

  19. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    AW: 1 Küche, 100 Fragen

    ;D evt. könnte man BO & sonstige Hochschränke links in der Wand vor den Fenstern verschwinden lassen *w00t*
     
  20. ulla

    ulla Premium

    Seit:
    15. Aug. 2008
    Beiträge:
    4.619
    Ort:
    München
    AW: 1 Küche, 100 Fragen

    Hallo Bianca,

    Symmetrie hin oder her, da gibt es wohl verschiedene Geschmäcker :-)

    Mir persönlich war die Symmetrie bei unserer Küchenplanung immer wichtig... aber schaut einfach mal - letztendlich ist die Küchenplanung auch oft ein Drahtseilakt und eine Balance zwischen Funktion und Optik, gerade bei offenen Wohnküchen *top*

    Tollen Raum habt Ihr *2daumenhoch*
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Küchenplanung (IKEA), Halboffen, Insel, fast final, Fragen... Küchenplanung im Planungs-Board 10. Okt. 2016
Ein paar Fragen zu einer Küchenplanung Teilaspekte zur Küchenplanung 21. Aug. 2016
Diverse Fragen zu Häcker systemat Küchen Küchenmöbel 2. Apr. 2016
Status offen Neubau und viele Küchenfragen. Küchenplanung im Planungs-Board 27. Jan. 2016
Unbeendet geplante Küche; offen für Vorschläge und viele Fragen Küchenplanung im Planungs-Board 6. Dez. 2015
Fragen zur Küchenfront (Nobilia) Küchenmöbel 17. Nov. 2015
Küche für Freunde (mit Ikea) - Detailfragen zur Umsetzung Küchenplanung im Planungs-Board 8. Okt. 2015
Status offen Offene Fragen zur fast fertig geplanten Küche Küchenplanung im Planungs-Board 26. Aug. 2015

Diese Seite empfehlen