1. Sie befinden sich im Planungs-Board des Küchen-Forum.

    Aufgrund der großen Nachfrage und unserem Bemühen, jedem bestmöglich gerecht zu werden, ist es unbedingt erforderlich dieses Thema vor der Eröffnung eines neuen Planungsthreads zu lesen und sich an alle darin enthaltenen Anweisungen zu halten.
    Durch die hohe Anzahl der erforderlichen Rückfragen unsererseits geht der Planungsfluss verloren. Das kostet Zeit, und die steht jedem hier aktiven Planer nur begrenzt zur Verfügung.
    Wie man mit dem Alno-Planer umgeht, Bilder/Grundriss anhängt und welche Planungsdateien erforderlich sind, erfahren Sie hier...
    Wichtig! Bitte unbedingt zu den Planungsbildern auch den vermaßten Grundriss (Heizung, Wandvorsprünge usw) mit hochladen.

1. eigene Küchenplanung

Dieses Thema im Forum "Küchenplanung im Planungs-Board" wurde erstellt von Casimir, 10. Mai 2010.

  1. Casimir

    Casimir Mitglied

    Seit:
    10. Mai 2010
    Beiträge:
    2

    Hallo zusammen! :-)

    Wir würden uns freuen, wenn die "Küchenprofis" hier mal einen Blick auf unsere 1. eigene Küchenplanung werfen, bevor wir uns ins Küchenstudio trauen. Geplant wurde sie im Alnoplaner.

    Wandlänge an der die E-Geräte (Herd und Geschirrspüler) sich befinden: 304,7cm, die andere Wand ist 190,3 cm. Wasseranschluss ist dort, wo in der Planung die Spüle steht.
    Zur Info, wir haben noch eine Speisekammer und müssen Lebensmittel und Getränke nicht in den Schränken unterbringen.

    Also immer her mit Anregungen, Ideen und Verbesserungsvorschlägen. Falls Fragen sind fragen.

    Vielen Dank schonmal im vorraus!!
     

    Anhänge:

  2. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.713
    AW: 1. eigene Küchenplanung

    Hallo Casimir,

    wie groß ist der Tisch wirklich? Wie sind die Schenkellängen der Eckbank? Denn so wäre mir der Durchgang in den Arbeitsbereich zu schmal.

    Spontan würde ich das Kochfeld an die Schmalseite packen, damit zwischen Spüle und Kochfeld etwas mehr Platz entsteht.

    Was steht üblicherweise auf der Arbeitsfläche noch so herum?

    Wie sieht es mit einer Mikrowelle aus?

    Gibt es ein ca. -Budget? Wir fragen das nicht umsonst. Denn oft gibt es ja auch Geräteempfehlungen etc. und da ist das Wissen um die Schmerzgrenze schon mal nicht unwichtig. Wäre gut, wenn du das im ersten Beitrag in der Checkliste noch ergänzt. Dazu auf "Beitrag ändern", dann "erweitert", dann wird oben die Checkliste wieder frei.
     
  3. Mathilda

    Mathilda Mitglied

    Seit:
    17. März 2010
    Beiträge:
    195
    AW: 1. eigene Küchenplanung

    Ich finde, Kerstin hat recht. Ich würde auch den Herd auf den anderen Schenkel machen.

    Und ich stelle mir die Situation auf der Eckbank neben dem Kühlschrank auch komisch vor....

    Grüße
    Mathilda
     
  4. Casimir

    Casimir Mitglied

    Seit:
    10. Mai 2010
    Beiträge:
    2
    AW: 1. eigene Küchenplanung

    Vielen Dank schon mal euch beiden.

    Die Eckbank gibt es noch gar nicht. Wir haben einfach mal rumgespielt ( die uns gefallen würden hätte 1,35 x 1,75 m Schenkellänge). Mag halt Bänke, deswegen die Idee, ist aber noch nicht fix. Aktuell steht an der Wand ein 80x80 cm Tisch mit drei Stühlen.

    Momentan ist der Herd sogar mittig auf der linken Seite. Dachte mit der Verlegung hätte ich dann eine komplett durchgängige Arbeitsfläche und rechts dann eine schmale Ablage für die vorbereiteten Zutaten. Vor allem ist dadurch die Möglickeit einen 80cm Auszugsschrank für das Geschirr unterzubringen. Sonst wüsste ich nicht wie.

    Auf der Arbeitsfläche soll eigentlich nur die Kaffemaschine stehen, evtl noch Wasserkocher. Mal schauen ob der noch nötig ist, da wir auf jeden Fall ein Induktionsfeld nehmen. Die Mikrowelle können wir auch in die Speisekammer stellen, überlegen die aber abzuschaffen, da sie eigentlich nur so 3-4 mal im Jahr benutzt wird. Dann auch nur zum auftauen, weil spontan gegrillt wird.

    Was das Budget betrifft, wir haben schonmal geguckt was in etwa die Möbel bei Ikea kosten. Die haben nicht genau die Maße, aber so ungefähr lagen wir da bei ca. 2000€. Da es eine Mietwohung ist legen wir da mehr Wert auf die E-Geräte. Grob würde ich 4000-5000 ansetzen. Wenns dann doch mehr wird, wird noch ein bisl gespart und das Projekt neue Küche etwas verschoben.

    An E-Geräten ist folgendes angedacht:

    Kühlkombi: Haier afl 631, der mit den Gefrierauszügen
    E-Herd: Aufjeden Fall autark und Induktion, hatten bei Bauknecht und Gorenje geschaut, lagen so um 900€ die Kombi. Liebäugel aber auch mit Neff(mit Twistpad), wäre dann etwas teurer, aber so oft kauft man keinen neuen Herd.
    Geschirrspüler: Muß keine 20 Programme 2 reichen und vollintegriebar.
    Dunstabzugshaube: wird auch eine einfache, günstige werden, da eh nur Umluft

    Wir haben in der Nähe einen Haushaltsgeräte-Shop,mit Küchenstudio dran. Die haben so ziemlich jeden Hersteller im Sortiment und ganz gute Angebote bzgl. E-Geräte. Mal schauen, ob man da einen angenehmen Paketpreis bekommt.

    Lg Casimir
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Küchenplanung für das eigene Haus (noch im Bau) Küchenplanung im Planungs-Board 13. März 2011
Meine erste eigene Küche *mit fast 40 Jahren *hüstel** Küchenplanung im Planungs-Board 29. Sep. 2016
Status offen Die erste eigene Küche im Neubau-EFH Küchenplanung im Planungs-Board 8. Juni 2016
Erste eigene Küche Küchenplanung im Planungs-Board 18. Apr. 2016
Erste eigene Küche in kleinem Raum - keine Ahnung sucht nach Feedback Küchenplanung im Planungs-Board 19. Feb. 2016
Erste eigene Küche, Altbau, Mietwohnung, schmal mit (zu) breiter Balkontür Küchenplanung im Planungs-Board 8. Nov. 2015
Erste Wohnküche in eigener Wohnung Küchenplanung im Planungs-Board 19. Juli 2015
Erste eigene Küche in der Eigentumswohnung Küchenplanung im Planungs-Board 4. Apr. 2015

Diese Seite empfehlen