1. Blockverrechnung 2. Alno-Planer

Andromeda

Mitglied
Beiträge
9
Wohnort
am Rande einer NRW-Großstadt
Oh neee, jetzt ist mir mein Thema entglitten, also noch einmal:

Einen schönen guten Tag Euch allen.
Ich stehe noch ganz am Anfang meiner Küchenplanung , habe mich vor ein paar Tagen hier angemeldet und schon ganz viel gelesen und dazu gelernt.
Hier auf meinem Tisch liegen ein paar handgeschriebene Blätter mit Stichwörtern, Notizen, Ideen und Fragen, die ich immer sofort aufgeschrieben habe, sobald sie mir durch den Kopf gingen, egal wo ich gerade war oder was ich gemacht habe. Diese Notizen werde ich dieser Tage tabellarisch nach Themen sortieren, Dubletten streichen und schauen, daß ich da "Grund rein kriege". Das ist der Stand der Dinge Sachen "neue Küche".
Deshalb kann ich auch noch keinen Planungs-Thread eröffnen.
Und da tut sich auch schon die erste Frage auf: In meiner Küche steht ja bereits meine alte Eingbauküche. Da kann ich zwar den Grundriss messen, aber die Platzierung der Anschlüsse kann ich nur erahnen, anhand der derzeitigen Platzierung meiner E-Geräte und der Spüle. Ein Grundriss meiner Wohnung liegt mir nicht vor (Mietwohnung) und auch meine Nachbarn (teilweise Eigentümer) konnten da nicht weiter helfen. Macht das sehr viel aus, wenn ich in den Alno -Planer mal nur die ca.-Platzierung eintrage?
Meine 2. Frage betrifft die sogenannte Blockverrechnung : Wenn ich das richtig verstanden habe, enthält der "Block" meistens bereits Einbaugeräte eines bestimmten Herstellers. Was passiert, wenn ich nun andere Geräte haben will, ggf. auch von einem anderen Gerätehersteller? Muß ich dann die gewünschten Geräte komplett zusätzlich bezahlen, also quasi 2 x E-Geräte kaufen oder nur die Differenz zwischen den "vorgeplanten" und den gewünschten Geräten. Was ist, wenn ich ein Gerät gar nicht brauche oder wünsche. Muß ich das dann trotzdem mitbezahlen? Ich frage das schon mal, damit ich beim Besuch im Küchenstudio nicht wie der Ochs vorm Berge dastehe.
So, jetzt gehe ich mal meine Kübelpflanzen und Gartenmöbel auf dem Balkon winterfest verpacken und hoffe auf Antworten.
Dankeschön schon mal - und bis bald!
Brigitte
 

kingofbigos

Spezialist
Beiträge
1.105
Wohnort
Wien
zu der sehr konkreten Frage bezüglich Blockverrechnung :

Nein. Alle Küchenhersteller die ich kenne, bieten auch Leerblöcke an, das heißt, Küchen die nur aus Möbelstücken bestehen, sprich es sind keine Elektrogeräte oder Spülen dabei.
 

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
52.397
Und zur Planung ... es wird reichen, Kochfeldanschluß als ca.-Wert in die Grundrisszeichnung einzutragen. Wasseranschluß solltest du möglichst genau messen, Dazu oberhalb der APL und dann mal die Position des jetzigen Spülenschranks im Grundriss einzeichnen und evtl. ein Foto der Situation machen. Warum so? Elektro kann man ohne großen Aufwand und Kosten durchaus mal verlegen, Wasseranschluß ist immer aufwändiger.
 

Andromeda

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
9
Wohnort
am Rande einer NRW-Großstadt
N´Abend!
Vielen Dank für Eure Antworten - Ihr habt mir damit sehr geholfen.
Nun werde ich noch ein neues Thema erstellen, morgen dann mein Brainstorming zum Küchenkauf für mich nach Themen ordnen und meine Küche vermessen und am Mittwoch zur Orientierung ins erste Küchenstudio fahren.
Dann werden treffen wir uns hoffentlich bald im Planungs-Board wieder.
Schöne Grüße
Brigitte
 
Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben