Schwierige Planung in ehem. WZ mit Erker

S Aktualisiert 14 Mai 2022
2179 0 26
Kommentare (6)
20220319_144003
20220319_144057
20220319_144217
20220319_144207
20220319_144032
20220319_144019
IMG-20220504-WA0002
20220514_103614
20220514_103658
20220514_103639
20220514_103522
20220514_103406
20220514_103455
20220514_103329
20220514_103253
20220514_103321
20220514_103239
20220514_103213
20220514_103143
20220514_103117
20220514_103030
20220514_103019
20220514_102945
20220514_102857
20220514_102850
20220514_104534

★ Küchenhersteller

Küchendetails

Stilrichtung
Modell
Classic Max Laser Soft in weiß
Datum der Fertigstellung
März 2022

Gerätedetails

Kochfeld
Miele KMDA 7476
Backofen / Einbauherd
Bosch Serie 8 mit Dampfunterstützung
Geschirrspüler
Bosch
Kühlschrank
Bosch Serie 8

Küchen-Raumdetails

Küchenraum-Art
Koch-/Essraum
Reine Küchengröße
Mehr als 20 m²
Gesamtraumgröße
25,1 bis 30 m²
Exakte Raumgröße in m²
25m²
Raumform
Sonstige Form
Küchenform
1-Zeiler mit Halbinsel

Hallo zusammen, 

nachdem nun endlich alle Umbauarbeiten abgeschlossen sind, komme ich endlich dazu, unser Küchenprojekt auch hier für das Forum einmal abschließend vorzustellen. 

Wir nutzen die Küche jetzt seit Ende Januar,  Mitte Februar kam der Backofen, Mitte März das Kochfeld, welches nun vor Kurzem auch abschließend noch einen Edelstahlrahmen bekommen hat.

Wir sind mit dem Endergebnis super zufrieden und fühlen uns wahnsinnig wohl. Arbeitsfläche haben wir jetzt immer genug, auch wenn mal mehr in der Küche rumsteht, als schön ist.

Das Küchenstudio war von Beratung über Aufbau und Nacharbeiten einfach nur klasse,  können wir definitiv weiterempfehlen.  

Die Spüle (Blanco Etagon 700) ist ein Allround-Arbeitsplatz geworden, durch die Größe kann Geschirr darin verschwinden und trotzdem bleibt noch Platz,  um auf der anderen Seite im Einhängesieb (von Ikea) noch Gemüse zu waschen und zwischendurch noch den Wassertank der Kaffeemaschine zu befüllen.

Der Kühlschrank dürfte tatsächlich noch größer sein, die 3 0Grad Fächer begeistern uns aber sehr. 

Den Backofen mit Dampfunterstützung nutzen wir tatsächlich auch viel, Gebäck und Braten wird sehr schön damit und auch das Regenerieren ist eine tolle Funktion. 

Das Kochfeld war ursprünglich von Bosch bestellt, aufgrund von Lieferschwierigkeiten haben wir hier ein "Upgrade" auf Miele erhalten.  Ich übe noch etwas mit der Induktion, bin von der möglichen Hitze/Schnelligkeit noch manchmal überfordert :oD. Der Muldenlüfter (Umluft) funktioniert sehr gut. Die Geruchsreduzierung hat Luft nach oben, hier bin ich im Nachhinein etwas traurig, dass wir uns nicht beim Umbau über eine Abluftbohrung informiert haben. Dazu muss man aber festhalten,  dass ich den Umbau (insbesondere die Elektroinstallation) komplett unterschätzt hatte und nicht erwartet hatte, dass wir eine Komplett-Sanierung hinlegen, da hätte so eine Bohrung den Braten wahrscheinlich nicht fetter gemacht.

Die Rasterung (überwiegend 1-1-2-2) und der MUPL passen uns super, alles hat jetzt seinen Platz, die Planung ist hier komplett aufgegangen. 

Die Größe der Insel mit Kochfeld ist zwar etwas kleiner und wurde hier im Forum auch diskutiert. Da wir vorher aber wirklich nicht verwöhnt waren platzmäßig und unsere Hauptarbeitsfläche auf der Zeile ist, kommen wir sehr gut klar. Ich habe genug Platz, um um das Feld herum Zutaten abzustellen und auch noch Kleinigkeiten zu schneiden.  Ansonsten habe ich die Insel auch schon für Teige beim Backen verwendet,  auch das passt. 

Etwas störend sind die großen Auszüge unter der Hauptarbeitsfläche wenn man zu zweit arbeitet,  dann muss man sich immer mal zur Seite schieben. Allerdings würde mir hierfür keine Lösung einfallen,  der Schrank ist vom Stauraum her unersetzlich und musste nunmal irgendwohin. 

Fehlen tut uns noch eine richtige Beleuchtung für die Halbinsel und insbesondere über dem Esstisch wünschen wir uns eine schöne Pendelleuchte. Jetzt steht aber erstmal ein bisschen Sparen an und im Sommer reicht das Licht definitiv erstmal aus. 

Abschließend möchte ich mich noch einmal bei allen Mitwirkenden hier im Forum ganz herzlich bedanken. Alle Hinweise und Tipps hier haben uns sehr geholfen, am Ende für uns selbst die richtige Entscheidung zu treffen. Durch euch kann ich behaupten,  eigentlich so gut wie jeden Aspekt der Planung, jede Schublade, jeden Schrank, jedes Gerät einmal gut überdacht zu haben. Ich fürchte, das können (zumindest außerhalb dieses Forums) die wenigsten Küchenkäufer. 

Liebe Grüße 

Sarah 

Benutzer-Kommentare

6 Kommentare
Noch ne Frage :-)
Hallo Sarah,
danke für deine ausführliche Antwort. Nun sehe ich gerade dass du wohl eine matte Front gewählt hast? Mir wurde bisher von allen beratern von einer Mattfront abgeraten, sie soll wohl schwieriger zu reinigen sein als die Hochglanz. habe mich dann überzeugen lassen, bin aber noch etwas "ängstlich". Ich bin sehr pingelig was Fingertappser betrifft und sehe mich schon den ganzen Tag mit einem Tuch herumlaufen.
Meine Bestandsküche von Zeyko hat eine matte Front und ist super pflegeleicht. So ein material soll aber wohl heute nicht mehr hergestellt werden. das haben unabhängig voneinander 5 Berater gesagt. hmmmm.....
Hatte dann von Häcker 2 Probebretter zur Ansicht zuhause, wegen Lichteinfall usw.

Die wurden ausgiebig getestet, mit etwas Butter und Zigarettenasche *erröt*......Danach kam die Panik weil die matte Front kaum sauber zu bekommen war. Die Glatte hingegen ohne Probleme. Das hatte mich dann überzeugt.

So werde ich wohl die Wahl zwischen Pest und Cholera haben. Pflegeleicht mit ständigem polieren oder weniger schmutzanfällig aber wenn, dann kaum mehr zu reinigen.

Wie sind deine Erfahrungen?
Grüßle und sorry für den Roman

PS
Wir haben uns nun doch für Keramik in Betonoptik entschieden

Sib
S
Tolle Küche - welche Arbeitsplatte?
Hallo,
habe gerade deine Küche sehr interessiert begutachtet. Wir sind auch in der Endphase der Planung mit Häcker.
Front, Griffe und AP sind annähernd identisch :-)

Darf ich fragen welche Frontfarbe du hast? Gibt ja mehrere Weißtöne. Und ist das die Kunsstoff Arbeitsplatte in betonoptik? Die habe ich auch ins Auge gefasst weil preislich machbarer als Keramik. Habe nur etwas Angst dass sie nicht so strapazierfähig ist. Wie sind deine Erfahrungen bisher? (falls es denn eine Kunsstoff AP ist)

Du würdes mir mit deiner Antwort wirklich sehr helfen
Danke schonmal und frohes Werkeln in deiner tollen Küche

Antwort des Verfassers 06 Juli 2022

Huhu
Hab gerade sicherheitshalber nochmal nachgeschaut. Es ist die Front Laser Soft in weiß und die Arbeitsplatte Schichtstoff in spachtelbeton graphit 1,6cm. Die Arbeitsplatte fühlt sich ein klein bisschen rau an, lässt sich aber trotzdem sehr gut säubern. Wenn was eingetrocknet ist muss man höchstens ein bisschen stärker reiben.

Bisher zeigt sie keinerlei Abnutzung. Ich benutze zum Schneiden allerdings auch immer ein Brett und für Teige lege ich eine Silikonmatte unter.
Meine Alternative wäre auch nur Keramik gewesen und das hätte das Budget gesprengt. Für einen hitzeempfindlichen Stein hätte ich den Mehrpreis nicht eingesehen. Bin zufrieden so. Falls wir mal Geld zuviel haben kann man ja ggf später noch upgraden...

Bei der Front stört mich mittlerweile ein bisschen die Kante an den Ecken (sieht aus, als endet da die Folie o.ä). Das fällt allerdings nur auf, wenn man mit dem Gesicht in geringem Abstand vor den Oberschränken steht :o). Vorher im Küchenstudio hab ich den Unterschied bei den Fronten kaum wahrgenommen.

LG Sarah

S
Sehr schlau und schön gelöst
Schade, dass hier so selten der Endpreis genannt wird. Wäre eine wichtige Info, und wir nehmen euch ja nichts weg, wenn wir wissen was ihr all-in bezahlt habt ;-)

Danke für die vielen Bilder. Wirklich gelungen.
O
So eine einladende Wohlfühlküche…
…ist es geworden! Schön lichtdurchflutet und wohnlich. Ich wette, die ganze Familie ist immer dort versammelt! Vielen dank für die Fotos und den Praxisbericht, die Tipps aus der Praxis sind eine große Hilfe für die nächsten Leser.
Ich wünsche Dir viel Spaß in und mit der neuen Küche!
I
Schön wohnlich!
Hallo Sarah,

wirklich eine schöne Küche habt ihr da hingezaubert!
Wir bekommen eine Häcker Systemat mit den gleichen Griffleisten wir ihr. Sag, wie gut lassen sich damit schwere große Auszüge bedienen (z.b. mit Töpfen darin)?
Antwort des Verfassers 15 Mai 2022

Vielen Dank! Die Griffleisten sind top, sehr angenehm zu greifen und auch zu reinigen. Auch unser großer Kühlschrank geht mit der doppelten Leiste gut auf. Bin sehr froh, da wir erst die schmalen Leisten ausgewählt hatten und ich nach einigem Ausprobieren doch noch getauscht habe.

I
Herzlichen Glückwunsch!
(Aktualisiert: 14 Mai 2022)
Eine kniffelige Planung mit einem traumhaften Ergebnis.
Es ist einfach nur schön geworden 🥰
M7