m-kitchen2

Eine Forumsküche in London

 
4.9 (7)
756   0   13  
E 02 November 2018
Kommentar schreiben
Zur Liste hinzufügen
m-kitchen2
m-kitchen1
m-kitchen3
m-kitchen4
m-kitchen5
m-kitchen6
m-kitchen7
m-kitchen bathroom1
M+M Groundfloor plan
Wandzeile 1-2-3 mit 2 Heissgeräten
Island and Pantry
Küchenausgang zum Garten

 

Auf mehrfachen Wunsch möchte ich eine neue Küche vorstellen, die mit meinem Forumswissen in London entstanden ist. Trotz der räumlichen Entfernungen, kann man dies sehr gut realisieren.

 

Die Besitzer, ein Paar (kurz M+M) mit zwei kleinen Jungs, haben vor einem Jahr eine Immobilie, Baujahr 1901, gekauft. Die unpraktische Küche (mit Ecke) hatte Eichefronten, wie sie vor vielen Jahren einmal Mode waren.

 

Dieses Jahr wurde das Haus renoviert und erweitert. Aus der geschlossenen Küche, 5.20x2.65m, ist jetzt eine offene Küche geworden, daran anschließend das neue Esszimmer mit Ausgang in den Garten und ein Spiel/TV-Zimmer. Ein Stück Küchenwand wurde entfernt, der Gartenausgang in der Küche an die kurze Seite verlegt.

 

Die Wahl für die Küche fiel auf LEICHT. Das reine LEICHT Studio in London war sehr gross, die Chemie hat gestimmt, Frau KFB kannte ihr Produkt gut. Trotzdem, dass wir mit fertigen ALNO Plänen anrückten, wollte die Dame aus den 4 x 80er US, (das Wandstück ist ca 325cm lang), die Zeile auf 3 x 90er plus irgendwas ändern. M+M haben aber abgewunken. Somit wurde die Küche 1:1 gemäß unseren Plänen umgesetzt.

Die erste Frontenwahl fiel auf Tocco (Empfehlung von Mozart) in Firn und Walnussfunier. Dies änderte sich später zu gunsten eines moderneren look, Bondi und Bergamo Ulme Funier, passend zu den Stahlfenstern und -türen (Crittal windows).

Die wichtigsten Kriterien bez des Layouts waren

  • keine Ecken, also kein L oder U

  • keine Oberschränke
  • Kühlschrank nicht zu weit

  • eine Theke wegen der Jungs, Mahlzeiten kann man besser beaufsichtigen, deswegen weniger Lauferei

  • eine offene pantry für das Tägliche, Müsli, Nutella, Toaster usw

  • direkter Ausgang in den Garten

andere Vorgaben

  • Griffe
  • 2 Backöfen, Marke und Produkteigenschaften egal

  • Mikro in BO

  • ein großer KS

  • ein separater, kleiner TK

  • Spüle Unterbau

  • MUPL

  • DAH sollte unsichtbar sein

Die Rasterung 1-2-3 ist wegen der Optik gewählt, um die Anzahl der Griffe (Messing beigestellt) zu reduzieren. In den unteren Auszügen sind Innenschubladen für Pfannendeckel, Geschirrhandtücher und die Dinge, die man nicht täglich mehrmals braucht. Wegen der Optik bekam aber der GSP (in der Halbinsel links neben der Spüle) zwei Griffe. Die Griffe an den mindertiefen HS hätten mir waagrecht besser gefallen. Die Griffe an den HS wurden so ausgerichtet, wie es am praktischsten von den Arbeitzeilen aus ist. Am Kühlschrank, erster HS neben den US, gibt es auch zwei Griffe wegen der Optik auf der anderen Seite der BOs, obwohl der KS Schrank nur eine durchgehende Tür hat.

E-Geräte

Anfänglich ging ich davon aus, daß eine BERBEl Haube eingebaut wird. Deshalb habe ich einen Händler in London gesucht und gefunden, der BERBEL anbietet. Der Besitzer des kleinen Ladens hat mir bereitwillig immer wieder neue Angebote für die Geräte gemacht. Aber als M+M sich vorort die Geräte anschauen wollten, war die Enttäuschung groß. Der Ausstellungsraum war sehr klein, eine BERBEL war nicht zu sehen, wird aber verkauft (wahrscheinlich sind die Deutschen die Kunden, denen das Produkt bekannt ist). Im März waren M+M in Perth und sie konnten sich die Geräte in einem sehr großen, gestylten Showroom alle bis auf BERBEL anschauen und Kochfelder testen.

Die BOs, Gefrierschrank und Haube wurden letztendlich in dem kleinen Laden in London gekauft, der Kühlschrank und GSP über den damaligen Arbeitgeber von M bezogen und das Kochfeld (sowie die MUPL Eimer!) online in DE bestellt, weil diese nicht in England erhältlich sind.

Wegen der geringeren Auswahl an E-Geräten in England, wurde etwas zuviel “Dampf” eingebaut. Der 45er BO mit Mikro hat zusätzlich Dampfstoß, es gab kein Kombigerät ohne.

Das Kochfeld wurde wegen der großen Zone für die großen Pfannen gewählt. Die Flexzone war nicht erforderlich, but nice to have.

Die Besteckeisätze sind von Grass, Tavinea Sorto.

Der Haubenkasten ist eine Schreinerlösung, in Wandfarbe gestrichen, damit er etwas weniger auffällt.

Die AP ist ein Quartzkomposit von Silestone, Eternal Calacatta Gold.

Die Spüle ist von Blanco, Keramik (500mm) und die Armatur von Nivito, Modell Rhythm.

Von LEICHT ist das Holz und die Spüle, Griffe und AP wurden beigestellt. Der Aufbau war problemlos, das einzige Gewerk bei der Hausrenovierung, welches keine Nachbesserung erforderte.

Der Bodenbelag in der Küche sind drei Feinsteinzeugfliesen in Übergröße.

Was in der Küche noch fehlt, sind Barstühle sowie eine Leuchte über der Insel. Das Licht vom Essbereich reicht zur Zeit aus.

Am Ende der Küche, anschließend zu den HS gibt es eine Toilette. Dies war an anderer Stelle im EG nicht möglich, denn der alte, häßliche Duschbadanbau im EG war abgerissen worden. Die Toilette an der Stelle ist praktisch, denn die Familie verbringt bestimmt 80% der Zeit in Küche/Essbereich/Spielzimmer und Garten. Das Wohnzimmer liegt zur Straße hin (ist in England üblich, Küche am Garten, Wozi vorne am Hauseingang).

Das Waschbecken in der Toilette ist von Lusso, Aura Stone Resin (Durastone, Feinsteinzeug) Wall Hung Counter Top Basin 1200mm, die Armatur von Cifial.

Über Erfahrung der Geräte kann ich jetzt noch nichts berichten, die Küche wird erst seit ein paar Tagen genutzt. Wenn ich was höre (positiv oder negativ), werde ich es berichten.

★ Küchenhersteller
Küchendetails
Stilrichtung
Moderne Küchen
Modell
Bondi und Bergamo Ulme Echtholzfunier
Datum der Fertigstellung
Oktober 2018
Gerätedetails
Kochfeld
Siemens EX801LEC1E
Backofen / Einbauherd
Siemens HS858GXB6B (DGC)
Geschirrspüler
Siemens
Kühlschrank
Siemens KI42FP60
Gefrierschrank
Miele IGN1664
Dunstabzugshaube
Miele DA3596
Mikrowelle
Siemens CN878G4B6B (+BO)
Küchen-Raumdetails
Küchenraum-Art
Koch-/Essraum
Reine Küchengröße
13,1 bis 16 m²
Gesamtraumgröße
30,1 bis 35 m²
Raumform
Rechteckig sehr lang
Küchenform
2-Zeiler mit Halbinsel
Planungsinfos
Planungskriterien
  • Inselspüle
  • Tresensitzplatz

Benutzer-Bewertungen

7 Bewertungen

Gefällt mir 
 
4.9
Gefällt mir 
 
5.0
Whow

Mehr Worte braucht es nicht.

Ganz großes Kino.


K
Tolle Küche, toller Gartenzugang
Gefällt mir 
 
5.0
Hallo Evelin,
super Projekt, ganz toll. Mir fällt dabei immer wieder auf, wieviel toller ich Spülen-(Halb)-Inseln finde.

Stimme dir auch zu, die Griffe an den Hochschränken in waagerecht hätten mir auch einen Touch besser gefallen.

Auf jeden Fall wirkt das alles sehr gemütlich und sehr neidisch bin ich auf die Außenansicht und die schöne Terrassentür.

Viel Spaß an M+M
LG
Kerstin
K
Super schön – ein Träumchen
Gefällt mir 
 
5.0
Das ist eine Küche so ganz nach meinem Geschmack (ok, ist nicht wichtig, aber ich würde sie nehmen.). Mir gefällt die Aufteilung, der Kontrast von hell und dunkel, von warmem Holz und kühlerem Hochglanz, goldene Akzente (edel nicht kitschig), keine OS, dass die dominanteren dunkleren Fronten etwas versteckt sind und die helle Arbeitsplatte bei der Insel bis auf den Boden runter gezogen wurde – top.
Ok, über die Griffe kann man diskutieren. Ich hätte mich vielleicht ausnahmsweise für p2o entschieden. Aber ich finde es eine sehr gesunde Einstellung, die Griffe so anzuordnen, dass sich die Küche leicht bedienen lässt.

Ich glaube, eine Leuchte über die Halbinsel würde ich gar nicht setzen. Für mein Empfinden hätten dann die Strahler an der Decke weiß sein müssen, so finde ich, dass sie zu stark in Konkurrenz zu einer Hängeleuchte (z.B. Mito von Occhio) treten würden.

Einen Stuhltipp habe ich noch: Miura von Plank: https://www.plank.it/produkte/barhocker/miura/

Und es war schön mal wieder den englischen Flair zu spüren. Ich liebe es, wie sie es verstehen, einem Haus Weite und Licht zu geben und auch die Aufteilung mit kleinem Wohnbereich nach vorne und einem Familien-/Spielzimmer begeistert mich immer wieder.

Danke, Evelin, dass du uns diese tolle Küche gezeigt hast.

Liebe Grüße, Anke
AS
Sieht einfach toll aus
Gefällt mir 
 
5.0
Liebe Evelin,
diese Küche sieht einfach klasse aus. Eine Küche, die wohnlich und praktisch ist.
Ein optisches Highlight, das nicht viele Worte braucht.
Viel Spaß mit dieser wunderbaren Küche wünsche ich den neuen Besitzern.
M
Tolles Ergebnis!
Gefällt mir 
 
5.0
Evelin, danke für Dein Bericht, die Küche ist wirklich sehr schön und elegant, und Du hast die Überlegungen hinter der Planung sehr verständlich und nachvollziehbar dargestellt. Die praktische Planung ist durch die liebevolle Details (die Lampen, die Griffe...) abgerundet und zeigt, dass praktisch und schön/zeitgemäß/hip sehr wohl zusammen gehen (können). Sehr sehr schön!!
Antwort des Verfassers

Danke für's Lob Isabella. Das Projekt war nur gemeinsam möglich, die paktische Aspekte von mir, stylistisch die andere Seite. Irgendwann gibt es noch professionelle Bilder vom Gesamtkonzept, Garten/Esszimmer/Spielzimmer und Bäder.

I
Sieht klasse aus
Gefällt mir 
 
5.0
Und weil ich die komplizierten Abläufe in London ganz gut kenne weiß ich auch wieviel Arbeit in dem Schätzchen steckt.
Antwort des Verfassers

danke Michael.

Aber, was meinst du mit kompliziert? Was die Küche selbst betrifft, gab's keine Probleme, bis auf die Steckdosen hinten den Heißgeräten. Selbige, so hatte ich vorgeschlagen, sie wie in DE einzubauen (Position). Aber, sie wurden dahinter eingebaut und wie zu erwarten war, passte das nicht. Aber man hat eine Lösung gefunden, hab's aber noch nicht gesehen.

Die Pobleme bei solchen Projekten (Renovierungen) in London, sind überwiegend sprachlicher Natur. Auf den Baustellen wird nicht mehr Englisch gsprochen. Und bis eine Vorgabe durchsickert, geht einiges im Komunikationsstrudel verloren oder wird falsch interpretiert.

M
Gefällt mir 
 
4.0
Schöne Lösung mit dem "versteckten" Küchenteil! Freue mich sehr wieder von dir zu lesen, Evelin! Gelungen finde ich auch das Zusammenspiel der heruntergezogenen hellen APL und dem Übergang Fliese/Parkett - wirkt für mich so flüssig :-)
Antwort des Verfassers

Hallo Melle,

danke für dein feedback. Bei den Bildern kommt es auch sehr darauf, wann sie gemacht wurden. Einmal passt der Holzboden besser zum Holz in der Küche, manchmal sieht der Boden ganz anders aus. Ich muss mir das mal vorort anschauen.

M