Croques nach Utas Art (mit Soßenrezept)

Croques nach Utas Art (mit Soßenrezept)

Uta   12 Oktober 2016  
 
0.0 (0)
85   0   0  
Zur Merkliste

Die Baguettes in der Mitte aufschneiden, so daß die Ober- und Unterseiten ungefähr gleich dick sind.

Die Tomaten in nicht zu dünne Scheiben schneiden. Die Scheibendicke bleibt dem persönlichen Geschmack überlassen.

Zunächst die Wurstscheiben auf die Baguettes legen und dann die Tomatenscheiben auf die Wurstscheiben. Die Tomatenscheiben mit Salz und Pfeffer würzen. Darüber dann die Käsescheiben legen. (Wer es klassisch mag, der belegt nur die Unterseite der Baguettes und backt die Oberseite so mit. Die Oberseite wird dann als Deckel auf das Croque gelegt. Wir belegen lieber beide Seiten und essen das Croque dann ohne Deckel, dann ist es leichter zu essen und man kleckert auch nicht so.  Außerdem hat man doppelt so viel Geschmack.)  ;-)

Die belegten Baguettes in den Backofen schieben und bei ca. 200 ° (Umluft ca. 180 °) je nach Backofen für 12 bis 20 Minuten backen bis der Käse schön zerlaufen und die Baguettes fertig gebacken sind. Hierbei die Backanleitung auf der Packung der Aufbackbaguettes beachten. Backzeit verkürzt sich entsprechend, wenn der Ofen vorgeheizt wird.

In der Zwischenzeit die Soße anrühren: Mayonaise, Remoulade und Sahnequark verrühren. Ketchup (ist hier nur als Gewürz gedacht) und Senf zugeben. Mit Cayennepfeffer, Knoblauch- und Currypulver abschmecken. Wenn nötig kann noch etwas Salz hinzugefügt werden (i.d.R. aber nicht nötig).

 

Hinweise:

1. Man kann auch etwas mehr Quark zugeben. Bei der Zugabe des Quarks ist aber zu beachten, daß man diesen nicht herausschmecken soll, er soll die Soße nur leichter und fluffiger machen.

2. Es sollten unbedingt die Remoulade und Mayonaise mit 80% Fett genommen werden, sonst schmeckt es nicht so gut. Gleiches gilt für den Senf. Meiner Meinung nach schmeckt es besser, wenn man scharfen Senf verwendet.

3. Die Soße kann im Kühlschrank gut einen Tag gelagert werden, sie ist dann noch besser durchgezogen aber am nächsten Tag auch schärfer geworden.

4. Die Soße ist auch zu Gegrilltem sehr lecker.

 

Fertigstellung:

Da man ein klassisches Croque eigentlich nicht essen kann, ohne herumzukleckern, servieren wir die Croques ohne den Deckel aus dem Baguette-Oberteil, sondern belegen dieses auch. Auf die fertig gebackenen Baguettes kommen dann die gewaschenen und trocken getupften Salatblätter. Die Soße wird in kleinen Schälchen dazu gereicht und mit einem Teelöffel zu den Baguettes gegessen. Vorteil: man kann ganz nach Geschmack mehr oder weniger Soße zum Baguette nehmen und das leidige Kleckern entfällt. So kann man Croques auch seinen Gästen servieren, ohne, daß nachher alle bekleckert sind. ;-) Wenn man die große Soßenschüssel mit einem Eßlöffel versehen auf den Tisch stellt, kann sich Jeder aus dieser sein Schälchen nachfüllen, wenn mehr Soße benötigt wird (also vielleicht gleich ein wenig mehr Soße machen).

Wer es lieber klassisch mag, kann aber auch die Soße auf die belegte Baguette-Unterseite geben, mit dem Salat belegen und das ohne Belag mitgebackene Oberteil des Baguettes als Deckel verwenden.

So oder so: ich wünsche Guten Appetit! Und würde mich über Rückmeldungen freuen ob es gemundet hat.

Gruß Uta

Rezept-Kategorien

Kategorie
Menus und Gerichte
Unterkategorie
Hauptspeise

Rezept-Details

Schwierigkeitsgrad
einfach
Region
Europa

Zutaten und Mengenangaben

Menge/Personen
4,00 Personen
Zutaten
4 Baguettes (zum Fertigbacken)

Für den Belag:
Cervelatwurst- oder Salamischeiben (nach Geschmack auch gekochter Schinken)
Tomaten
Käsescheiben (Gouda, Maasdamer, je nach Geschmack kann man auch Schmelzkäsescheiben nehmen)
Eisbergsalat
Salz und Pfeffer

für die Soße:
200 ml Mayonaise (80% Fett)
200 ml Remoulade (80% Fett)
80 bis 100 g Sahnequark
1 bis 2 EL HeLa Currygewürzketchup delikat (mit dem grünen Deckel)
1 bis 2 Messerspitzen scharfer Senf
Cayennepfeffer
Knoblauchpulver
Currypulver

Zeitaufwand

Zeitaufwand gesamt
40 Minuten
Vorbereitungszeit
20 Minuten

Benutzerkommentare

In dieser Liste gibt es noch keine Bewertungen.

Weitere Artikel im Küchen-Forum

Copyright  2016 Küchen-Forum... alles rund um das Thema Einbauküche. Alle Rechte vorbehalten.

Datenschutz :: Mediadaten :: Spenden :: Forenregeln :: Bildnachweise :: Impressum