Küchen Quelle Konfigurator

So sieht´s aus - zu 100 % fertig

So sieht´s aus - zu 100 % fertig

heidejan  
9638   0   13  
Zur Merkliste
So sieht´s aus - zu 100 % fertig

Hier ein kleiner Erfahrungsbericht:

 

Die Küche haben wir wie unsere vorherige Küche bei einem Möbelhaus gekauft. Ausschlaggebend war die Kompetenz des Küchen-Abteilungsleiters. Der Verkäufer/Berater hat uns schon bei der ersten Küche absolut überzeugt. Vorteilhaft war, dass ich beim zweiten Mal nicht mehr groß/gut argumentieren musste. Er wusste ja vom ersten Mal, dass ich in der Planung sehr genau bzw. penetrant bin sowie ein harter Verhandler (zwei angefragte Wettbewerber wollten für die gleiche Küche ca. 5.000 € mehr haben). Ich kann diesen Verkäufer zu 100 % empfehlen, da er auf alle Wünsche und Bedenken eingegangen ist, allerdings ohne nach dem Mund zu reden sondern auch selber konstruktive Vorschläge/Ideen eingebracht hat.

 

Bezüglich der Arbeitsflächen muss ich sagen, dass diese für unseren Bedarf völlig ausreichend sind. Wir hatten im Vorfeld diesbezüglich Bedenken. Aber nach ca. 8-wöchiger Nutzung kann ich nichts Negatives feststellen. Hilfreich war in diesem Punkt sicherlich die dezentrale Platzierung des Kochfeldes, so dass wir eine größere Arbeitsfläche (93 cm breit) und eine kleinere Fläche (42 cm) für das Abstellen von Töpfen generieren konnten. Ebenfalls in diesem Punkt hilfreich war das Weglassen einer Abtropffläche neben der Spüle, so dass nochmal 55 cm Arbeitsfläche genutzt werden können. Die Abtropffläche vermisse ich wirklich gar nicht (bei einer APL aus Granit). Dann lieber so wie wir das Spülbecken dafür größer gestalten.

 

Die Konstruktion/Planung der DAH hat uns wirklich Kopfzerbrechen bereitet (geschätzt ca. 50 Stunden Planung). Dies ist wirklich ein Thema für sich und ich habe festgestellt, dass die meisten Küchenverkäufer, mit denen wir gesprochen haben, das Thema etwas meiden bzw. nicht wirklich kompetent sind. Letztendlich habe ich ein kleines Unternehmen aufgetan, das sich ausschließlich mit dem Vertrieb von DAH und dem entsprechenden Zubehör beschäftigt. Die Beratung war top! Die Installation des Motors und der Abluftkanäle (externer Motor vor der Außenwand (innen) sowie nur schallgedämpfte Rohre) habe ich dann selber durchgeführt, obwohl ich handwerklich nicht begabt bin bzw. kaum Erfahrungen habe. Die Konstruktion habe ich von einem befreundeten Schreiner bauen lassen. Das Ergebnis überzeugt uns total. Uns war aufgrund der Offenheit des Raumes wichtig, eine dezente Decken-DAH mit starker Leistung und gleichzeitiger geringer Geräuschentwicklung zu haben. Ziel erreicht.

 

Äußerst positiv empfinden wir die Eigenschaften sowie die Optik von Granit (Nero Assoluto satiniert). Leicht zu reinigen, man kann alles (natürlich auch heiße Töpfe) abstellen und es ermöglicht den flächenbündigen Einbau von Kochfeldern und Spülen. Diese Einbau-Variante finden wir optisch wirklich sehr schön.

 

Weiterhin vorteilhaft ist der/die MUPL, die hochgebaute Spülmaschine sowie die versenkbare Backofentür. Im Gegensatz zu unserer alten Küche haben wir keinen Apotheker mehr, sondern diesen durch 5 Ausziehschubladen ersetzt. Der Mehrwert ist enorm. Es finden deutlich mehr Sachen Platz bei einer viel besseren Übersicht. Kann ich nur empfehlen.

 

Die bereits angesprochene Einwandung der Kochinsel hatte neben der Optik vor allem das Ziel, die beiden Steckdosen dort unterzubringen. Uns gefielen nämlich sämtliche versenkbare Konstruktionen in der APL bzw. der Front nicht. Diese Variante ist absolut praktikabel. Mal eben den Mixer eingesteckt.

 

Als wirklich wichtigen Punkt erachte ich noch die Wahl des Bodenbelags. Was haben wir uns darüber im Vorfeld Gedanken gemacht. Optisch war von Anfang an Parkett unsere erste Wahl. Aber was ist mit der Feuchtigkeit? Lieber doch Fliesen/Vinyl oder einen Gussboden? Nachdem wir uns für Parkett entschieden hatten, habe ich zwischenzeitlich gezweifelt, ob dies die richtige Wahl war. Ja, es war die richtige Wahl. Aus optischen Gründen wäre alles andere zu kühl gewesen. Durch das viele Weiß und die dunkle APL wirkt die Küche sehr kühl/steril, doch in Kombination mit dem warmen Parkett gefällt es uns prima. Beim Arbeiten und Wechseln zwischen Spüle und Kochinsel fällt deutlich weniger Flüssigkeit und Dreck auf den Boden als gedacht bzw. ich muss deutlich weniger darauf achten, als vermutet. Somit würde ich den Kompromiss zwischen Optik und Nutzeigenschaften des Bodens jederzeit wieder so machen.

 

Die Hobelbank war tatsächlich eine eigene Idee. Auch hier habe ich zwischenzeitlich gezweifelt, ob diese eventuell zu massiv wirkt. Das Ergebnis hat diese Zweifel vollkommen entkräftet.

 

Wie man den Ausführungen entnehmen kann, sind wir total glücklich mit unserer neuen Küche!!

Küchenhersteller

Wellmann

Küchendetails

Stilrichtung
Grifflose Küchen
Datum der Fertigstellung
November 2015

Gerätedetails

Kochfeld
Neff - 80 cm - flächenbündig
Backofen / Einbauherd
Neff
Geschirrspüler
Miele
Kühlschrank
Liebherr
Gefrierschrank
Neff
Dunstabzugshaube
Novy

Küchen-Raumdetails

Küchenraum-Art
Koch-/Ess-/Wohnraum
Reine Küchengröße
13,1 bis 16 m²
Gesamtraumgröße
mehr als 45m²
Raumform
L-Form
Küchenform
L-Form mit Insel

Planungsinfos

Planungskriterien
  • Hochschränke eingekoffert
  • Kochen auf Insel
Gerätekriterien
  • Deckenhaube
  • Hochgebauter Geschirrspüler

Benutzer-Kommentare

11 Kommentare

Wunderschöne Küche! 

Ich habe eine Frage. Du hast ja sowohl Spüle als auch Induktion flächenbündig eingebaut. Wie sehen die Fugen mittlerweile aus? :-) Das würde mich sehr interessieren. 
Vielen Dank! 

Die Idee mit der Hobelbank ist grandios! Ganz toll gelungen!!

Antwort des Verfassers

Hallo,

bis jetzt sehen die Fugen noch makellos aus. Hat eventuell etwas mit der Materialqualität zu tun. Bei uns hat es die Firma Lechner (Arbeitsplatte) gemacht. Ich muss sagen, dass alle Berührungspunkte mit Lechner sehr professionell waren. Wichtig, so sagte man uns, sei, dass die Fuge etwas "tiefer" zur Kante der Arbeitsplatte bzw. der Spüle/des Kochfeldes sitzt. Macht man dies nicht, reibt dich das Silikon relativ schnell ab.

Hobelbankintergation gelungen

Ich horte seit drei Jahren für meine nächste Küche eine Hobelbank und freue mich über die weitgehend gelungene Ausführung. persönlich finde ich es schade, dass ihr die Drehknebel am Backen entfernt habt und der auf der Längsseite nun komplett fehlt. Platz wäre ja meiner Ansicht nach dafür gewesen. Gibt es einen sachlichen Hintergrund dafür? Mich würde interessieren, ob die 
Hobelbank im Alltag genutzt wird und wenn ja in welcher Form.sie ist ja riesig und macht viele "Arbeitsflächen-Argumente", die man in deinem Planungsthread lesen könnte eigentlich überflüssig. Ein nachgeschobener Praxisbericht wäre toll!

Antwort des Verfassers

Hallo Sonja,

die beiden Schraubstöcke wollten wir anfänglich erhalten. Allerdings ragte jener an der kurzen Seite zu weit in den Laufweg. Gerade bei kleineren Kindern wäre es sicherlich zu etwaigen Auffahrunfällen gekommen. Den an der langen Seite haben wir entfernt, damit wir eine lange, einheitliche Kante haben. Ursprünglich war geplant, an dieser Seite 3-4 Barhocker zu platzieren. Dieses Vorhaben wurde relativ schnell verworfen, da keiner die Barhocker nutzen würde. Zudem würde die Optik gestört. Im Alltag wird die Hobelbank meist als Tresen genutzt, d.h. man stellt sich dran bzw. lehnt sich an.

Herrliche Küche,

ich bin gerade dabei Inspiration für unseren anstehenden Küchenkauf zu sammeln. Hier gefällt mir die minimalistische Art gepaart mit herausragender Technik (s. Deckenlüfter) und dann der Kontrast mit der Werkbank. Absolute herausragende Planung.

Viel Spaß mit dem Schmuckstück

Antwort des Verfassers

Vielen Dank für das tolle Lob! Bei Fragen gerne melden.

Schöne Küche

Die Werkbank ist echt ein Hingucker.Sieht auch sonst sehr gut aus .Da wir auch ein Angebot für ne Wellmannküche haben mit der gleichen Front würde ich gern wissen seit ihr damit zufrieden würdet ihr die Empfehlen.
Mfg
Andy 

Antwort des Verfassers

Unsere vorherige Küche war ebenfalls von Wellmann in der grifflosen Variante und bis jetzt sind wir mit beiden Küchen sehr zufrieden. Vergleichend kann ich leider nicht viel sagen. Man hört, dass z.B. Alno oder Nolte hochwertiger und vermutlich hochpreisiger sein sollen. Aufgrund der Blockverrechnung hatten wir noch ca. 3000 € offen, ohne dafür mehr zu zahlen. Demnach haben wir für alle Fronten Dämpfungssysteme bestellt. Zudem sind die Schubkästen/Auszüge an den Seiten mit Glaseinlagen versehen. Dies fördert sicherlich die Stabilität. Generell können wir Wellmann bedenkenlos empfehlen, ohne einen Vergleich zu haben.

Jetzt zu 100 % fertig

Nun ist auch die Blende der Hochschrankfront angebracht (siehe Bilder).

Gratuliere !!!

... eine wirklich sehr schöne Küche mit toller Farbkombi. Bzgl der Hobelbank, wer nicht wagt, der nicht gewinnt :) Sieht wirklich toll aus!!

Eine schöne Küche! Die Hobelbank ist ein toller Hingucker.

Und danke für deine Erfahrung zum Thema Parkett in der Küche - nächste Woche wird unsere Küche im neuen Haus aufgebaut. Auch wir haben Parkett (Eiche massiv) im kompletten Wohn-/Ess-/Kochbereich, aus den gleichen Gründen wie ihr, weiße Küche, dunkle APL. Und auch ich zweifle immer wieder, ob es richtig war. Du hast meine Sorgen gemildert!

Tolle Küche, Super Idee mit der Hobelbank.
Gefällt mir sehr.

Tolle Küche! Wie große ist euer Einbaukühlschrank und Einbaugefrierschrank. Welches Modell genau ist euer Kochfeld und Ofen? Vielen Dank im Voraus!

Antwort des Verfassers

Hallo!

Hier die Geräte:

Backofen: Neff B58VT68N0

Kochfeld: Neff T55T86X2

Kühlschrank: Liebherr IKBP 3550

Gefrierschrank: Neff G5624X8

(Aktualisiert: 08 Januar 2016)

Hobelbank

Die Hobelbank ist super. Sieht goil aus und ist funktional... Tolle Idee, schöne Umsetzung.
*Respekt* und Glückwunsch zur Küche
Samy

Die Optik mit der Werkbank ist klasse. Gefällt mir sehr gut und setzt sich vom Standard ab!

Antwort des Verfassers

Vielen Dank für das Lob!

Weitere Artikel im Küchen-Forum

Copyright  2016 Küchen-Forum... alles rund um das Thema Einbauküche. Alle Rechte vorbehalten.

Datenschutz :: Mediadaten :: Spenden :: Forenregeln :: Bildnachweise :: Impressum