One-Pot Pasta (Nudelgericht aus einem Topf)

One-Pot Pasta (Nudelgericht aus einem Topf)

menorca   31 Mai 2014  
 
5.0 (3)
3713   0   1  
Zur Merkliste
One-Pot Pasta (Nudelgericht aus einem Topf)

Zwiebel in feine Halbringe schneiden, Knoblauch schälen und hacken, Oliven in Ringe schneiden.

Paprika, Tomaten und Basilikum in schmale Streifen schneiden.

ALLE Zutaten zusammen in einen Topf geben, kräftig salzen und pfeffern.

Zum Kochen bringen und 12 - 15 Minuten mit leicht geöffnetem Deckel köcheln lassen.

FERTIG, kein Abgießen oä nötig!

Nach Belieben noch mit Parmesan bestreuen.

Super einfach, super lecker!!

Varianten mit verschiedenem frischem Gemüse, ohne Oliven, usw sind nach Geschmack natürlich möglich!

Rezept-Kategorien

Kategorie
Menus und Gerichte
Unterkategorie
Hauptspeise
Speziell
Pasta-Nudeln

Rezept-Details

Schwierigkeitsgrad
einfach
Region
Europa
Region Europa
Italien

Zutaten und Mengenangaben

Menge/Personen
4,00 Personen
Zutaten
1 rote Zwiebel
2 Knoblauchzehen
1 Handvoll schwarze Oliven, entsteint
2 gegrillte Paprikaschoten (Glas)
5 getrocknete Tomaten
200ml passierte Tomaten
3 EL Tomatenmark
2 TL Oregano (getrocknet)
1/2 Bund Basilikum
400g kurze Nudeln (zB Schmetterlinge)
1,2 l Wasser (1.200ml)
Salz, Pfeffer

Zeitaufwand

Zeitaufwand gesamt
30 Minuten
Vorbereitungszeit
15 Minuten

Benutzerkommentare

3 Bewertungen

Bewertung 
 
5.0  (3)
Bewertung 
 
5.0

Lecker!

Annette, das sind genau die Rezepte die ich liebe - schnell, unkompliziert, lecker. Und sogar meine BEIDEN Kinder fanden es super (was der eine mag, mag idR der andere nicht).
Ich habe die Oliven weggelassen und durch Champignons ersetzt, Kommt in meinen Rezeptordner und wurde auch schon an die Nachbarin weitergegeben :-)

Ich habe Gobbetti-Nudeln verwendet und deine Zeitangabe hat genau gepasst!

Gruß
Elke

Antwort des Verfassers

Freut mich sehr, Elke, dass euch das genauso schmeckt wie uns, und vor allem, dass das Rezept bei dir auch so gut funktioniert hat!

Bewertung 
 
5.0

Als ich die Rezeptur gelesen habe dachte ich: Wohl nichts für mich.
Wenn ich mir allerdings das Foto anschaue....

Sehr appetitlich :-)
Kenne ich den Fotografen?

Ich werde es mit meinen Mädels nachkochen und berichten. Evtl. lasse ich die Oliven weg ;-)

(Aktualisiert: 01 Juni 2014)
Bewertung 
 
5.0

Meine ähnliche. Variation heißt Röstpaprika-Tomaten-sosse

Mir gefällt die Einfachheit und Idee, dass man dieses Nudelgewicht in einem Topf ohne Abgießen von Nudel separat zubereiten kann.
Habe auch ähnliche Soße mal auf der Schnelle fantasiert an einem Abend zum Empfang von Verwandten. Abends Essen wir selbst nur leichte Sachen, daher wollte ich nur ein Gericht ohne Fleisch machen. Außerdem die vorhandenen Süssbabypaprikaschoten im Kühli wollten auch aufgebraucht werden.

Auf jedem Fall koche (Wasser-,Salzmenge u. Kochzeit abgemessen) Nudel separat mit Abgießen, weil ich zur Sicherheit noch gern die Konsistenz kontrolliere. An dem Abend habe ich die Paprika am Stück in den BO während des Kochens der Nudel geschoben und mit Oberhitze 'gegrillt'. Danach die in dünnen Ringen geschnitten und in die Tomatensoße (gemacht aus pürierten frischen Tomaten) getan. Als Eiweißanteile habe ich dann Walnüsse (haben wir wg Morgenmüsli immer vorrätig) dazu gehackt und geraspelten Parmesan zum Servieren beigestellt. Serviert würde dann zu dem vegetarischen Essen frischen Salat als Vorspeise und Obstsalat als Nachrisch. Guten Appetit wünsche ich! LG, H-C

Weitere Artikel im Küchen-Forum

Copyright  2016 Küchen-Forum... alles rund um das Thema Einbauküche. Alle Rechte vorbehalten.

Datenschutz :: Mediadaten :: Spenden :: Forenregeln :: Bildnachweise :: Impressum