Gebratene Jakobsmuscheln

Gebratene Jakobsmuscheln

Michael   03 Oktober 2012  
 
5.0 (2)
1937   0   1  
Zur Merkliste
Gebratene Jakobsmuscheln

Schalotten und Knoblauch im heißen Öl anschwitzen. Die restlichen Zutaten, einschließlich Chili, dazu geben und aufkochen lassen. Bei kleiner Hitze einreduzieren lassen. Die Soße durch ein Sieb gießen, Noilly Prat und den Schalenabrieb dazugeben. Die Sauce abschmecken. Gemüse mit dem Spiralschneider in Streifen schneiden, auf ein geschlossenes Garblech legen, mit etwas Sesamöl beträufeln, etwas salzen und pfeffern.
Auf 2. Einschubhöhe, Dampfgarstufe, ca. 3 Minuten garen. Kurz vor dem Anrichten die Jakobsmuscheln anbraten. Dazu den Teppan-Yaki auf 240°C vorheizen. Mit einem Pinsel die Fläche mit wenig Öl bestreichen. Jakobsmuscheln
auf die heiße Teppan-Yaki-Fläche setzen, sofort auf 220°C runterschalten, die Muscheln bis zur Hälfte durchgaren lassen.
Von unten her wird das Muschelfleisch weiß, die obere Fläche ist noch glasig. Jetzt ist die Muschel perfekt und halbgar gegart. Wer sie ganz durch haben möchte, wendet die Muschel und lässt sie ganz kurz auf dieser Seite garen. Muscheln auf die Gemüsespaghetti setzen, mit Sauce beträufeln und mit Salz und Pfeffer würzen.
Aprikosentarte mit Mandelöl und Basilikumzucker.

Neff Dampfgarer Rezepte

Dieses Rezept ist eingestellt worden mit freundlicher Genehmigung von Neff.
Rezept von Christina Richon

Rezept-Kategorien

Kategorie
Menus und Gerichte
Unterkategorie
Hauptspeise
Speziell
Krustentier-Muscheln

Rezept-Details

Schwierigkeitsgrad
schwer
Rezept für
Tepan Yaki

Zutaten und Mengenangaben

Menge/Personen
4,00 Personen
Zutaten
300 g Jakobsmuscheln, Erdnussöl, Salz,
Szechuanpfeffer oder schwarzer Kampot-Pfeffer

Sauce:
2 EL Erdnussöl
2 fein gehackte Schalotten
2 fein gehackte Knoblauchzehen
1 Zimtstange
2 Stangen Zitronengras
Saft und Schalenabrieb 1 Limette
1 EL thail. Fischsauce
12 Blätter Thai-Basilikum
1 EL Honig
2 Kaffirlimettenblätter
250 ml Kokosmilch
ca. 2 cm Ingwer, gerieben
1 rote Chilischote
2 EL Noilly Prat
Etwas Orangenschalenabrieb
Für die Deko: Basilikumblätter
und Szechuan- oder
Kampot-Pfeffer

Gemüsespaghetti:
2 große dicke Karotten
2 große Zucchini, Sesamöl, Salz, schwarzer Pfeffer

Sonstige Kriterien

Punktgenaue Zubereitung nötig?
Ja

Benutzerkommentare

2 Bewertungen

Bewertung 
 
5.0  (2)
Bewertung 
 
5.0

Nicht ganz leicht - aber es lohnt sich!

Mit Hilfe meiner kocherfahrenen Freundin habe ich dieses Rezept getestet - und wir waren begeistert! Vielen Dank!!!

Bewertung 
 
5.0

sieht und klingt wirklich sehr lecker. bisher hab ich mir es einfach nur mit knoblauch angebraten. naja, werde besserung versprechen. bei dem anblick des rezeptbildes auch nicht schwer :)

Weitere Artikel im Küchen-Forum

Copyright  2016 Küchen-Forum... alles rund um das Thema Einbauküche. Alle Rechte vorbehalten.

Datenschutz :: Mediadaten :: Spenden :: Forenregeln :: Bildnachweise :: Impressum